Der neue Blog „Seelenschmerz“ von Susanne wird auch seit 8.4.12 blockiert!

Liebe Lichtwesen meines Blogs,

der neue Blog von Susanne wird heute mehr gebraucht denn je, denn er spricht ein Thema an, das gerade jetzt gehäuft auftritt und alle Angehörigen von diesen Menschen total erschüttert. Daher bitte ich Euch, sich diesen Blog zu merken und auch darin zu lesen, denn es ist ein Glück, dass man zu den eingestellten Texten noch Zugang hat. Neue können auch da nicht mehr eingestellt werden und Susanne kann auch keine Hilferufe beantworten.

Umso wichtiger ist es, dass wir die Antworten haben, wenn wir in unserem Umfeld das erfahren, dass jemand Todessehnsucht hat und das wir diesem Menschen erklären, dass dies kein Ausweg aus seiner Situation darstellt.

In großer  großer Liebe und Dankbarkeit für Susannes Hilfe durch ihren Blog „Seelenschmerz“ von Charlotte, Deinem 2 Ich

S U I Z I D – der fatale Irrtum

.

. . . ich habe heute einen neuen Blogg gestartet und würde mich freuen, wenn ihr alle helft, daß dieser Blogg ebenfalls Verbreitung findet:

seelenschmerzen.wordpress.com

mein-neuer-blogg-seelenschmerzen-suizid-der-fatale-irrtum

.

ich war geschockt, zu erfahren, wieviele Menschen sich das Leben nehmen – auch besonders viele junge Menschen – das ist erschreckend!

Ich möchte etwas helfen, dazu beizutragen, daß die große Gottesferne, welche über die Menschheit gesunken ist, ersetzt werden kann durch SINNHAFTIGKEIT und GOTTVERTRAUEN!

Es ist das materialistische Weltbild, welches diese Illuisionen aufbaut und welche die Menschen in einer feindlichen – selbst erschaffenen – von Luzifers Geist vernebelten Welt – leben lässt – damit sie auf Abwege kommen.

Die Versuchung ist groß – denn es mangelt dieser Welt an Liebe und Aufklärung – Aufklärung über kosmische Wahrheiten – über die kosmischen geistigen gesetze – und Aufklärung darüber, daß mit dem Tod nicht alles vorbei ist – im Gegenteil!

Nur, man kann einem Leben, welches sich bei SATAN verirrt hat, nicht entkommen, indem man aus dem Körper aussteigt – damit ist man im JENSEITS immer noch in derselben Verfassung – und es fühlt sich noch schmerzlicher an.

Geht in die Liebe und die Hingabe in das Leben, daß dieses Leben ein riesengroßes Lerngeschenk ist.

Seid bereit, anderen zu dienen, andere bedingungslos zu lieben, andere zu beschenken – und ihr entkommt den Klauen LUZIFERS.

LUZIFER – REBELLION (27)

.

Gott liebt Dich unermesslich!

Er liebt jedes seiner Kinder und freut sich, wenn wir mit unserem freien Willen wählen, in der Liebe zu leben und nur dadurch nach Hause zu kommen!

.

.

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Der neue Blog „Seelenschmerz“ von Susanne wird auch seit 8.4.12 blockiert!

  1. Pingback: Der neue Blog “Seelenschmerz” von Susanne wird auch seit 8.4.12 blockiert! « NEBADON(2)

  2. Tah'Mara

    Liebe Charlotte,

    danke Dir für Dein Tun und für Dein Sein.

    Es hatte mich in meinem menschlichen Dasein schon ein bisschen verwundert, das sich auf der geannten Seite scheinbar nichts mehr tut.

    So möchte ich hier meinen Beitrag vom 03.April nochmals veröffentlichen.

    Alles Liebe Dir, mir und allen, die es annehmen möchten

    Tah’Mara

    „Liebe Susanne Verena.

    als immer wiederkehrende Leserin Deiner Seiten möchte ich Dir für Deinen Dienst meinen herzlichen Dank zum Ausdruck bringen.

    Das Thema Suizid begleitet mich schon seit Kindertagen, theoretisch und auch praktisch, ohne hier auf Details eingehen zu wollen. Ein “klinischer Tod” im jugendlichen Alter hat mich meine “Serie” beenden lassen.
    Seitdem weiß ich, dass es den Tod als Beendigung des Lebens nicht gibt.

    Es gibt nur Übergänge.
    Jedes Einschlafen und jedes Aufwachen, jeden Hineinsinken in eine Trance und jedes Hervorkommen aus derselben, jedes allgemein nicht akzeptiertes Sehen, Hören und Fühlen und vieles Andere – Übergänge in vielfältiger Form.

    Vor einiger Zeit wurde ich auf die Seite ‘Kinder der Nacht’ (oder ähnlich) geführt, ein Forum, das das Thema Suizid und viele subjektive Erfahrungen beinhaltet.
    Ich war zu Tränen gerührt, mein Herz lieb über. Am Liebsten hätte ich sie alle in meine Arme genommen und ihnen gesagt: “Auch Du bist geliebt, lass’ Dich einfach fallen, zermartere Dich nicht mit Deinen Gedanken, …”
    Ich kann so gut nachempfinden, wie es in ihnen aussieht, Hilflosigkeit, Abgetrennt-Sein, gefühlt fehlende Selbst-/Liebe, eine als barbarisch erlebte Welt, Hoffnungslosigkeit, fehlendes Selbst-Verständnis, … Viele fühlen sich in diese ihnen fremde Welt mit den ihnen fremden Umgangsformen hinein geschubst.

    Damals habe ich einem Facharzt auf die Frage nach dem Warum geantwortet: “Weil die Welt so hart ist.” Er antwortete, nein, ich sei zu weich. Jahrzehnte habe ich mit Anpassungsversuchen in vielerlei Art zugebracht und mich, viele Jahre quasi als Hobby, mit Spiritualität beschäftigt.
    Wäre mir damals Jemand mit den Ankündigungen von weitere “Konsequenzen” im Fall weiterer Suizidversuche gekommen, es hätte mich in meinem Erleben noch tiefer in diese totale Hoffnungslosigkeit ver/sinken, das Gefühl von ‘keine Rettung möglich’ noch weiter anschwellen lassen.

    Heute weiß ich, dass mein damaliges Empfinden und Erleben genau das war und ist, das mich ausmacht, das ich bin.

    Und es ist das, wofür heute so viele Wesen, menschlich und/oder geistig, eintreten und dadurch die Welt von morgen gestalten.

    Das, was die Menschen, die glauben, diese Welt Und/oder ihr Dasein in dieser Welt nicht mehr ertragen zu können, brauchen, ist die bedingungslose Annahme und eine mitfühlende Begleitung, die sie einlädt, sich der Selbst-/Liebe und dem eigenen Schöpfer-Dasein zu öffnen.
    Damit war/bin ich auch in der Lage, sämtlichen materiellen Besitz hinter mir zu lassen, ohne daran zu zerbrechen.

    Natürlich ist dies meine ganz subjektive Wahrnehmung, die immer auch in Bewegung ist.
    Und aus meiner Wahrnehmung, meinen Erfahrungen heraus bin ich gern bereit, hier meinen Dienst zu tun.

    Aus der Tiefe meines Herzens

    Tah’Mara“

  3. Liebe Tah’Mara,
    ich danke für Deine sehr einfühlsamen Worte, die ich auch noch einmal als Haupttext bringe, und hoffe, dass sehr viele verstehen, dass man anderen erst dann konkret helfen kann, wenn man selbst dadurch gegangen ist. In Liebe von Charlotte

  4. Angie

    ihr lieben,
    ja das beste Seminar ist das Leben selber! Der Lehrer der Vater unser Schöpfer selbst……
    dadurch das manche id.Vergangenheit oft durch die schlimmsten Situationen sogenannte „Hölle“
    durchwandern mussten…..haben sie die beste Ausbildung erhalten die es gibt!
    und wenn die daran zweifeln warum sie soviel mit machen mussten seid getröst…….es hat alles
    seinen Grund! denn ihr durchlauft nur euere Ausbildung……um dann wie Phönix aus der Asche
    anderen zu Diensten sein zu können!

    Namaste´
    Angie

  5. Pingback: 11 Tage Beyond Mainstream – viele Links | S I R I U S N E T W O R K

  6. Pingback: Das erste Viertel Jahr auf meinem Blog hat viel Neues gebracht ! 18.6.12 « Einfache Meditationen 2

  7. Pingback: Das erste Viertel Jahr auf meinem Blog hat viel Neues gebracht ! 18.6.12 « Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: