Lady Nada erläutert die Auswirkungen der „geomagnetischen Stürme“

Lady Nada antwortet auf Fragen von Selanja in Bezug auf diese „geomagnetischen“ Stürme

Antwort:

Die Zeit ist gekommen lieber Freund, wo euer ganzer Planet, mithin eben auch die ganze Menschheit, nicht mehr auskommt, sich diesen Energien zu stellen, die in letzter Konsequenz genau die Wandlungen und Umbrüche herbei führen werden auf der Erde, die herbei geführt werden sollen.

Die Aufgabe der gesegneten weiblichen Energien ist es, die Schäden in Grenzen zu halten, soweit es möglich ist, bis der Punkt gekommen ist, wo sich die männlichen und weiblichen Energien wieder in einem Gleichgewicht der Kräfte befinden, was ihr auf der Erde dann als einen sehr friedvollen Zustand empfindet.

So ein Energieschub, kann euch u.U. manchmal aus eurer Mitte werfen, doch ihr habt Möglichkeiten an die Hand bekommen, um diese eure gesegnete Mitte und Zentrierung wieder zu finden.

In diesen überaus bewegten Zeiten spielen GLAUBE, LIEBE und HOFFNUNG „eine große Rolle“.

Viele spüren nun, daß es gemäß „alten unerlösten Strickmustern“ nicht mehr lange wird weiter gehen können – und so ist es.

Der Vorgang selbst, hat wirklich eine große Ähnlichkeit mit einem Geburtsvorgang, mit dem, was ihr Geburtswehen nennt und ist insofern ein vorübergehender Vorgang.

Je ruhiger und besonnener ihr euch verhaltet, manchmal auch auf etwas Rückzug gehend, umso weniger können euch diese oft aufbrausenden Energien etwas anhaben. Sie gehen sozusagen durch euch hindurch, ohne daß ihr noch großartig dazu in Resonanz geht.

Ein weicher rein weiblicher Boden, wird niemals mit schwerem Gerät bearbeitet werden und lange schon ist die Zeit vorbei, wo die Erde pauschal „umgepflügt“ werden darf, da dieser Vorgang nur dort geschieht, wo es solcher Maßnahmen noch bedarf.
_____________________________________

Ihr befindet euch in einer Zeitqualität, wo viele Beziehungen noch einmal auseinander gehen, bzw. brechen werden und je spiritueller ihr unterwegs seid, umso leichter wird es gehen.

Haltet niemals Etwas fest, was nicht zu euch gehört, oder nicht mehr zu euch gehören will, auch was eure Kinder betrifft, wenn sie ein gewisses Mindestalter, eine gewisse Mindestreife erreicht haben.

Wenn es in Familien o.ä. fast permanent zu „brachialen“ Auseinandersetzungen kommt, dann stimmt dort etwas nicht und „Harmoniesucht“ wird es nicht „kitten“ können und so also gebt frei, was frei zu geben ist und bindet nicht, was ungebunden bleiben will, denn FREIHEIT und GLEICHBERECHTIGUNG sind die Beziehungsgrundlage in der NEUEN ENERGIE und wahre Liebe/ wahre Zuneigung der „Klebstoff“.

Wißt, daß eine „Eremitage“ zumindest vom Grundsatz her etwas Anderes ist wie ein Kloster und es hat mit gesegnetem Lernen zu tun.

In einem Kloster unterwirft sich eine sogenannte Nonne gewissen Reglements, gibt also ihre von GOTT erhaltene Freiheit auf und jede einzelne Nonne, inkl. jeder Äbtissin sollte sich dieser Tage sehr wohl der Frage stellen, weshalb sie tut, was sie tut und ob es wirklich der Wille Gottes ist, der dort geschieht.

Eine eigene Existenz aufzubauen, eine neue Familie zu gründen, ist gerade in diesen turbulenten Zeiten eine große Aufgabe und wahrlich kein „Kinderspiel“, bitte begreift dies.

Manche haben Angst vor genau diesem Schritt und so stagnieren sie, oder gehen manchmal sogar eher zurück, als vorwärts.

Wenn unerlöste Weiblichkeit versucht männliche Rollen zu übernehmen, die Männlichkeit gar erneut zu „kastrieren“, zu „bevormunden“, zu „übermuttern“ dann kann es u.U. sogar zu schweren „Detonationen“/ „Gewittern“ kommen in Beziehungsstrukturen.

Ein hohes Maß an Aggressivität zeugt immer von einer Schräglage in einer Beziehung und/oder Struktur.

Wenn Sexualität grundsätzlich abgelehnt bzw. blockiert wird, z.b. durch extreme Prüderie oder falsche Vorstellungen von Ehe und sogenannten ehelichen „Pflichten“, entsteht fast automatisch Aggression. Viele sogenannten Ehen dieser Tage sind nicht wirklich gesegnet und dieses beginnt sich nun fast überall zu zeigen.

VERGEBUNG, als auch die Bitte um Vergebung und Freilassung sind hier gesegnete Möglichkeiten.
_____________________________________

Ihr werdet nicht umhin kommen nach neuen Formen des Miteinanders Ausschau zu halten, und es gibt schon viele gesegnete Projekte und Gemeinschaften dieser Art und diese werden zunehmen.
Wenn eine Form, eine Struktur, eine Familie mit Gewalt, gar mit geistiger Gewalt zusammen gehalten wird, so hat dieses keine gesegnete Zukunft, wisset darum.

Für die „Insider“ unter euch:

Die Zerstörung von MALDEK brachte großes Ungleichgewicht in euer bezogenes Sonnensystem.
Dieses Ungleichgewicht wird nun geheilt/ „repariert“ und zwar grundsätzlich, denn den betroffenen „Opfern“ wird nun das Recht abgesprochen auf ewig auf einer „Opferklaviatur“ (armes „unschuldiges Hascherl) zu spielen.

Keine sogenannte „Prinzessin“ kann gezwungen werden eine echte „Königin“ zu werden und so muß u.U. auch der Anspruch auf eine „Krone“ abgetreten werden, zumindest für eine gewisse Zeit.

Es ist gänzlich unmöglich auf Dauer einen Spatz in der Hand festhalten zu wollen und gleichzeitig nach einer „Taube“ zu schielen und so also gebt nun frei, laßt los, was längst schon hätte frei gegeben werden müssen, es sei denn ihr wollt wirklich Alles verlieren, was euch jemals lieb und teuer war.
_____________________________________

Viele „Kinder“ auf der Erde haben eine „Höllenangst“ vor dem was kommt und behindern jedoch gleichzeitig oft den Aufbau von gesegneten neuen Strukturen, die auch ihnen wieder Halt und Schutz gewähren könnten und hier muß und wird nun eingegriffen werden, denn die Situation ist bereits in der beinahe Unerträglichkeit.

Ihr werdet keinen „Gott“ mehr finden, der sich noch einmal mit einer „Göre“ „abspeisen“ läßt, noch werdet ihr eine „Göttin“ finden, die sich noch einmal von einem falschen „Gott“ herum kommandieren lassen wird.

GOTT und GÖTTIN gingen für lange Zeit getrennte Wege auf der Erde und es gab Gründe weshalb das so war.
Dennoch endet nun auch diese Ära, so also wisset darum.

Auch sogenannte „Brautentführungen“ können „euch“ u.U. teuer zu stehen kommen, wisset auch dies.

GzG ich bin Lady Nada – GzG

.

.

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Göttlichkeit annehmen | Schlagwörter: | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Lady Nada erläutert die Auswirkungen der „geomagnetischen Stürme“

  1. Pingback: Lady Nada erläutert die Auswirkungen der “geomagnetischen Stürme” « NEBADON(2)

  2. Lieber Selanja,
    was für eine sehr tiefgehende Durchsage, da habe ich wieder sehr viel darüber nachzudenken und ich werde mich dazu noch melden. Vielen Dank an Lady Nada für diesen wundervollen Spiegel, wo ich noch dazu im Detail eingehen werde. Danke für Deine Mühen und all die Arbeit. In großer Liebe zu Deinem Sein und Deiner Hingabe von Charlotte, Deinem 2 Ich

  3. Pingback: 11 Tage Beyond Mainstream – viele Links | S I R I U S N E T W O R K

  4. Pingback: Das erste Viertel Jahr auf meinem Blog hat viel Neues gebracht ! 18.6.12 « Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: