Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen !

Liebe Lichtwesen,

alle die meine Texte regelmäßig lesen, haben schon sehr viel Wissen, da sie sich regelmäßig informieren. Ich habe auf meinem ersten Blog über den Aufstieg von 3 Planeten berichtet, welche durch einen “ Ton“ zu ihrer Bewusstseinserweiterung kamen. Dieser Ton kam unverhofft, was auch bei uns so geschehen kann, weil seit dem Wochenende die Vorgaben dafür erfüllt wurden und ein neues Paradigma auf der feinstofflichen Ebene eingeleitet wurde: LINK:  Am 11.8.2012 wurde das neue Paradigma der 5. Dimension eingeleitet !

Dieser berühmte „TON“ entsteht, wenn eine starke Lichtwelle von der Zentralsonne auf die Erde eintrifft und die Erde wie eine Stimmgabel zum Schwingen gebracht wird. Diesen „TON“ wird jeder hören und je nachdem, wie viele  Menschen in der Liebe schwingen, wird es ein sanfter oder weniger sanfter Übergang.

Nun habe ich mich heute öfters mit Christ Michael darüber unterhalten, was es braucht, damit so wenig wie möglich zerstört wird und ich erfuhr, dass es mehr als 2000 voll in der Liebe schwingende Seelen braucht, am besten wäre noch mehr, die genau in dieser Zeit voller Dankbarkeit, Freude und Liebe diese Zeit durchleben und so alle unguten Gefühle, welche bei anderen Menschen hochkommen, dann ausbalancieren!!!

Damit möglichst viele davon erfahren, ist es wichtig, dass ihr jetzt in der Familie, Freundeskreis und in den Meditationsgruppen darüber sprecht, dass ihr immer mal minutenweise einen Ton hört, wo ihr Euch dabei gut fühlt.

Dies ist für uns Lichtarbeiter die Einstimmung darauf und wir haben uns dafür bereit erklärt, durch unsere vorab gehörten Töne,  herausfinden zu lassen, welcher Ton für uns als Kollektiv am besten angenommen wird. Dieser Ton kann länger als eine halbe Stunde gehen und während dessen werden alle Menschen darüber aufgeklärt, warum sie jetzt auf der Erde sind, der tiefere Sinn ihres Lebens und warum all dies gerade geschieht. Danach werden sehr viele Menschen emotional sehr durcheinander sein und brauchen dann Mitmenschen, mit denen sie darüber sprechen können, was sie innerlich da auf einmal gehört haben.

Und genau für diesen Zweck brauchen wir jeden Menschen, der etwas über den Ton weiß und auch sonst sehr beruhigend auf Menschen einwirken kann. Daher bitte ich Euch heute, diesen Text so oft als möglich zu versenden, damit ganz viele Menschen darüber erfahren und mit anderen darüber sprechen. Das hat jetzt absolute Priorität und ich werde jetzt öfters noch was zu diesem Thema bringen.

Heute war ich bei einer meiner Schwester und erzählte ihr von dem Ton, den immer mehr Menschen jetzt kurz für Minuten hören und siehe da, auch sie hat es schon gehört. Sie fühlte sich dabei normal, konnte es aber nicht erklären, was es damit auf sich hat und ich habe es ihr dann erklärt, wobei sie sehr wenig über Aufstieg wußte. Ich habe ihr dann in einfachen Worten gesagt, was ich innerlich mitgeteilt bekam und bat sie in einer Meditation innerlich ihrer Seele mitzuteilen, dass sie sich bereit erklärt, hier mit zu helfen, wenn der Ton erklingt, alles aus zu balancieren.

Jeder, der dies innerlich der Seele oder Gott mitteilt, wird dann geschult, indem er jetzt öfters den Ton hört und es so für uns ganz selbstverständlich wird. Je mehr sich melden und hier mitmachen, umso so sanfter wird der Aufstieg!

Es liegt jetzt an uns selbst, wie sehr wir mit allen Menschen in unserem Umfeld darüber sprechen und sie motivieren können, sich hieran zu beteiligen. Lasst uns zusammen ab jetzt hier wirksam werden, wie ich es auch durch den Film „AnKanaTe“ erreicht habe, den ich einstellte, als erst 267 es aufgerufen und angehört haben und bis heute wurde er über 38.000 mal aufgerufen, wo ganz viele mitmachen, weshalb wir heute auch schon so weit sind.

Daher meine Bitte, verschickt diesen Text mit meinem Link sooft als möglich, damit er so viel als möglich bekannt wird. Vielen Dank für Eure Hilfe, die sehr viel retten kann, wenn sich genügend Menschen dazu bereit erklären. In Liebe zu der Schöpfung von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

.

.

Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen!

.

.

Advertisements
Kategorien: Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: , | 30 Kommentare

Beitragsnavigation

30 Gedanken zu „Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen !

  1. hallo liebe charlotte,

    am 10.08. fuhr ich nach gelnhausen ins sportstudio,ich fuhr durch den
    wald auf einmal kam ein ganz tiefer ton,ich dachte zuerst es wäre das
    auto aber der ton war viel zu laut.ich fuhr langsam und machte das fens-
    ter auf und wieder kam der tiefe ton vom himmel,und dann noch einmal
    angst hatte ich keine nein es war ein angenehmer ton.ich würde mich
    freuen wenn du ein paar worte schreiben würdest?was bedeutet das?

    bin dann nach hause gefahren und habe „seltsame geräusche am himmel“
    eingegeben bin dann auf die seite http://www.siegfriedtrebuch.com gekommen.

    ich habe jetzt nicht den beitrag gelesen,nur die überschrift.

    alles liebe,
    sylvia

    • Charlotte

      Liebe Sylvia,
      bitte lies den Text, damit Du verstehst, warum ich es geschrieben habe. Es ist ein Aufruf an alle Lichtarbeiter hier jetzt aktiv zu werden. In Liebe von Charlotte

      • hallo charlotte,

        diese töne höre ich auch,auch melodien habe ich schon gehört
        natürlich bin ich dabei zu helfen.
        liebe charlotte danke für deine zeilen.

        namaste,
        alles liebe,
        sylvia

  2. Pingback: Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen ! « NEBADON(2)

  3. lady licht

    Schönen guten Morgen,
    da ich sehr empfänglich für Musik bin, wäre für mich ein Ton schön, der dem Gesang von Sarah Brightman und dem song EDEN, ähnelt. Denn diese Tonlage, in der Sarah Brigthman singt, klingt wie Engelsgesang !
    In Licht und Liebe !

  4. heike

    hallo,

    gestern abend hatte ich plötzlich beim zähne putzen einen tiefen ton im körper…nicht nur im ohr…
    war angenehm…
    sehr fremd (obwohl ich unterschiedliche töne wahrnehme, kenne und auch unterscheiden kann) und mein erster gedanke war, das ich einfach zuviele menschen mit tinnitus kenne 🙂 und mich immer wieder frage, was unsere psyche so alles veranstaltet.
    der ton war schnell wieder weg…hätte ich heute morgen nicht mehr erinnert, wenn charlotte das hier nun nicht bekannt gemacht hätte… danke dafür…auffällige synchronizität für mich 🙂

    LG heike

    • Charlotte

      Liebe Heike,
      sprich mit allen Menschen darüber, dass Du so einen Ton gehört hast und wie Du Dich gefühlt hast. Vielleicht erzählen sie auch, dass sie auch einen Ton gehört haben und dann kannst Du näher darauf eingehen. Danke für Deine Rückmeldung, in Liebe von Charlotte

  5. Thea Küsters

    Ich hatte am 12.8. abends beim zu Bett gehen einen nie zuvor gehörten Ton im Ohr und dachte, es wäre womöglich ein Tinitus …. es war nicht unangenehm und ich bin darüber eingeschlafen.
    Ob es wohl besagter Ton war ?
    Liebe Grüße
    Thea

    • Charlotte

      Liebe Thea,
      es ist der besagte Ton, worüber wir sprechen und wir, die es hören, haben uns dazu bereit erklärt ihn zu hören und dabei werden unsere Gefühle und Gedanken aufgezeichnet, um so den best möglichen Ton zu bekommen, der dann die Erde zum Schwingen bringen wird. Vielen Dank für Deine Rückmeldung in Liebe von Charlotte

  6. Pingback: Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen! | S I R I U S N E T W O R K

  7. Peter

    Ich dachte bis zu dieser Mitteilung ganz klar an einen gewöhnlichen, allerdings ungewöhnlich intensiven Tinitus, denn seit dem 11.08.2012 vernehme ich einen Dauerton mit unterschiedlichsten Schwingungen, von angenehm bis anstrengend, aber dem Grunde nach nicht störend. Völlig unbewusst hatte ich in den ersten zwei Tagen auch alle möglichen Tonquellen abgestellt, um den vermeintlichen Tinitus irgendwie besser für mich zu analysieren oder auch wieder loszuwerden und fast zwangsläufig bin ich damit auch mehr in mich selbst gegangen und hing Gedanken nach, welche sonst nicht unbedingt alltäglich waren. Mit Wochenbeginn hat natürlich der Alltag wieder Oberhand gewonnen, doch es ist schon eine interessante Erfahrung und der Dauerton hält an, weniger Lautstärken intensiv als in den ersten zwei Tagen … aber er ist da.

    Nun, im Wissen, das dieser Ton eine andere Ursache haben könnte, frage ich mich allerdings schon: Wenn dem so sei oder ist: Warum (auch) ich?

    Liegt es daran …, das in meinem Leben, all meinen Verstand-Entscheidungen immer abschließend eine reine gefühlsmäßige Entscheidung, sogenannte Herz-Entscheidung obsiegt, selbst wenn sich diese auch im Vorfeld als für mich nachteilig darstellen sollte? … das gelebte Nächstenliebe (ohne Gottesglauben) und/oder Anspruch auf Dank oder Gegenleistung für mich selbstverständlich sind? Enttäuschungen ohne Rachegelüste schnellstmöglichst verziehen und zwar von ganzem Herzen , ohne jedem Nachtrag verziehen werden (anfänglich nur, um mich nicht selbst mit zerstörendem Hass zu belasten!)??? Fragen über Fragen …

    Und immer wieder die Frage: WARUM?

    Ich hoffe in meinem Leben darauf noch Antworten zu finden.

    Liebe Grüße,
    Peter

    • Charlotte

      Lieber Peter,
      danke für Deinen ausführlichen Bericht und so wie Du es hier uns mitgeteilt hast, so werden es alle Menschen erfahren und über ihr Leben nachdenken. Ich werde diesen Text heute abend noch einmal als Haupttext bringen mit einem Vorwort von mir. Alles Liebe von Charlotte

  8. Hannes

    Ich hatte vor ein paar Tagen vor dem Einschlafen einige Minuten lang einen Ton im linken Ohr. Ich hab das Ohr mal zu gehalten, um zu hören ob er von außen kommt. Ja, dann war er weg. Also kein Tinnitus. Ich habe leichten Tinnitus, der ist auch bei zugehaltenen Ohren da. Der Ton war wesentlich tiefer als der hochfrequente Tinnitus. Wenn ich die Kopfhaltung änderte, änderte sich auch die Lautstärke. Man konnte ihn also gewissermaßen orten, er kam aus der Richtung Fenster und war nicht unangenehm.
    In Liebe, Hannes

  9. Pingback: Die erste Rückmeldung über die Lebensrückschau,ausgelöst durch längeres Höres des Tones « Einfache Meditationen 2

  10. Hallo charlotte!
    Danke für deine ausfühlichen Informationen. Gerne möchte ich den Text weiter verbreiten. Allerdings nicht, bevor ich mir nicht sicher bin, wovon wir hier sprechen.

    ich höre schon seit einiger zeit immer mehr, nicht nur dunkle tiefe töne, sondern auch tinitus-ähnliche hohe töne, die ich mir mit zwei fingern „aus dem ohr ziehen“ kann. manchmal erwischts mich wie eine „watschn“, wie wir in österreich sagen, als wenn etwas durch mich durchliefe, was ich nur als ton wahrnehmen kann.

    Allerdings wurde ich gewarnt, dass die Göttlichen Töne, durch die wir aufmerksam gemacht werden sollen/können, kein tiefes Brummen ist. Somit habe ich die Brummtöne in meiner Umgebung den GPS/UMTS Antennen zugeschrieben.

    Ich habe früher nicht so viel wahrgenommen, und seit ca. 2(?) jahren wird das immer mehr, es fällt mir teilweise sehr schwer, zu schlafen, wenn zu viel elektrizität im hause in geräten strömt, weil ich so sensibel geworden bin. Dennoch bin ich weit davon entfernt, mit all den Geräuschen umgehen bzw. sie zuordnen zu können. Manchmal liegen sie so haarscharf an der Grenze zwischen Innen und Außen, dass ich meine, dort sei auch nochmal ein extra bereich. Oder Lieder, die ich vorher nie zuvor gehört hatte, kommen in meine „phantasie“ aber so klar und klangvoll, dass ich zu singen beginne, um sie zu teilen…

    Alles = Liebe, Hanna

  11. tierfreund

    Geliebte Wesen
    …ich hätte da eine „Alternative“ – meine Eigene 🙂
    ohne irgendeinen „Anspruch“ auf Richtigkeit/Wahrhaftigkeit – denn für mich hat jedes Wesen seine eigene wahraftige Wahrheit, die ich vollkommen anerkenne.

    Dieser o.g. „Ton“ entsteht in jedem Einzelnen (… im Innern…), wenn er/sie in die „Eigenverantwortung“ geht und wenn er/sie als Voraussetzung zur Entstehung des „Tones“ in die Eigenliebe geht einfach „automatisch“.(…ohne Hilfe, von „Aussen“!!! die benötigen wir dazu nicht wirklich!!! )

    Wenn ein „Mensch“ sich selbst tief und wahrhaftig lieben kann (ich meine keine narzistische Selbstverliebtheit…) und dadurch „automatisch“ Alles durch die Augen der Liebe sehen kann, entsteht in ihm/ihr eine tiefe Dankbarkeit und Freude und eine „Quelle“ dieser Liebe. Er/Sie ist dann so voller Liebe, dass sie aus ihm/ihr bedingungslos „herausströmt“ und strahlt.Und er/sie fühlt gleichzeitig eine tiefe Verbundenheit mit allem, weil er/sie die Wahrheit (=Liebe) in jedem Sosein fühlt und anerkennt(wie in sich selbst). Er/Sie möchte sie mit allem teilen, was ihm/ihr begegnet, weil er/sie nicht mehr „anders“ kann. So wird das gesamte „Umfeld“ in diesen „Ton“(Grundton der Liebe) versetzt
    und er verbreitet sich/potenziert sich… wenn (das Innere) des „Umfeldes“ damit in Resonanz geht und so ebenfalls „automatisch “ in der Eigenschwingung angehoben wird, selbst zur Quelle der Liebe wird.
    (…es gibt da ja das Resonanzgesetz… weil wir ja alle eins sind…gehen mit der höchsten „Schwingung“ in Resonanz…)

    Wozu benötigen wir also „Hilfe“ …von wem auch immer…
    wenn wir bewusst als das was wir sind (=tiefe Liebe) von unserer „Liebe“ tief im Innern berührt werden.

    Namaste

  12. Pingback: Die erste Rückmeldung über … « NEBADON(2)

  13. Pingback: Wichtige News 16.08.2012 | Joern der Lichtarbeiter

  14. Habe auch in den letzten Tagen öfter einen Ton gehört und auch eine Melodie die sofort weg war als ich mein Sinn drauf richtete. Kommt mir ein wenig wie Wahrnehmungsstörungen vor, was die Freuqenz/Energie-Intensität ja untermauert. 2000 Lichtarbeiter werden da sein sowie andere Helfer und Wandler des Chaos was entstehen könnte. Das weiss ich so genau wie ihr alle hier. United we stand, devided we Fall 😉 Alles Liebe ♥♥♥

    • Guten Abend,
      je mehr mitmachen um so besser, jeder zählt, denn nur in der Einheit zählen wir zig mal mehr, als wir es uns vorstellen, da sich dann alles potenziert, danke für Deine Worte, in Liebe von Charlotte

  15. Pingback: “Der TON” die große Chance für alle, doch noch aufzusteigen! « NEBADON(2)

  16. Pingback: DER TON für den Aufstieg |

  17. Pingback: “Der TON” die große Chance für alle, doch noch aufzusteigen! | S I R I U S N E T W O R K

  18. Ihr Lieben,
    erst einmal einen lieben Dank an Dich, Charlotte, für deine informative Seite. Ich lese schon lange, ohne einen Kommentar zu hinterlassen. Heute dann gleich zwei 🙂
    Der Ton… ja, ich höre ihn schon seit ein paar Monaten. Anfangs hörte ich ihn – einen tiefen, dunklen Ton, fast wie ein Brummen – abends, wenn ich im Bett lag. Nach einiger Zeit meinte mein Partner, es könne der Wecker sein :). Wir stellten den Wecker weg und siehe da: der Ton blieb… Hm, dachte ich – wie einige von Euch auch – hast du jetzt auch einen Tinnitus?
    Na ich gewöhnte mich an den Ton, wunderte mich aber, dass ich ihn nur abends hörte.
    Seit einiger Zeit nun – ist mindestens ein Monat – höre ich auf dem selben Ohr – dem linken – einen hellen Ton.
    Ich höre ihn zu jeder Zeit. Mal ist er stärker, mal schwächer. Mal ist es ein hoher Ton, manchmal etwas tiefer. Manchmal wie das Zirpen einer Grille, dann wieder lang anhaltend.
    Heute weiß ich, dass es kein Tinnitus ist. Auch, weil ich in einer Gruppe auf Facebook darauf angesprochen wurde, ob ich auch „so einen Ton im Ohr hätte“. Und plötzlich meldeten sich etliche, die alle seit einiger Zeit „den Ton“ hören.
    Interessant ist, dass ich gerade feststelle, dass der Ton, während ich hier schreibe, immer heller wird 🙂
    Ich wünsche Euch eine wundervolle Zeit. Silvana

    • Bea Mari

      Hallo Silvana!

      Danke für deinen Bericht, ist sehr interessant für mich!
      ich höre nämlich links schon werweißwielange auch einen hellen Ton, der aber von Summen bis Sirren und Rauschen variiert. Weil er nur links auftritt, dachte ich, es ist nur ein Tinnitus.
      Rechts höre ich seit einigen Tagen ein tiefes Brummen, das sich nicht verändert, wenn ich den Standort wechsle. Ich wundere mich, das ich überhaupt noch auch „normal“ hören kann!

      Liebe Grüße

      Bea Mari 🙂

  19. Lach, ja genau so ging es mir am Anfang auch, liebe Bea Mari. Auch bei mir begann es links. Alles Liebe, Silvana

    • Bea Mari

      Hm – bei mir dauert es aber schon mehr als 9 Monate, Silvaha!

      Liebe Grüße

      Bea Mari

  20. Karin Schramm

    Hallo,
    ich bin heute erst auf diese Seite gestoßen.
    Ich habe seid ein paar Tage so einen Druck in den Ohren und ein bisschen komisch geht es mir.
    Es ist wie wenn man mit einen Flugzeug hoch fliegt oder auf einen hohen Beg fährt so fühlt es sich an. Heute ist es schon besser, aber immer noch so duselig im Kopf.
    Vielleicht könnt ihr mir dazu was noch sagen, wäre echt sehr lieb.
    Alles Liebe Karin

  21. albrecht

    vielleicht passend hier noch einmal die äußerung der sirianischen geschwister über ilse fahrnow zu einer frage, den TON betreffend…

    lichtvolle grüße

    frage:

    in manchen botschaften wird darauf hingewiesen, dass bald ein besonderer TON zu hören sein wird, der durch seine frequenz mit dem aufstieg zu tun hat. jeder werde ihn hören können, jedoch auf verschiedene art, entsprechend der eigenen seelenschwingung. könnt ihr bitte etwas hierzu sagen?
    in manchen botschaften wird darauf hingewiesen, dass bald ein besonderer TON zu hören sein wird, der durch seine frequenz mit dem aufstieg zu tun hat. jeder werde ihn hören können, jedoch auf verschiedene art, entsprechend der eigenen seelenschwingung. könnt ihr bitte etwas hierzu sagen?

    antwort:

    Lieber Sternenbruder!

    Immer wieder schmunzeln wir über die Art eures Interesses. Ihr möchtet die Dinge genau ergründen, ihr Lieben, und wir achten euer Verlangen. Die Geschichte mit dem Ton ist richtig. Dieser Ton ist eine akustische Wahrnehmung eurer Eigenfrequenz. Genau genommen könnt ihr zu jedem Zeitpunkt den Ton eurer Eigenfrequenz erlauschen. Manche von euch hören ihn auch. Wer ihn nicht hört, ist einfach nicht darauf eingestimmt. Dieser Ton ist individuell. Eure fortlaufende Entwicklung spiegelt sich in veränderten Licht- und Tonfrequenzen. Töne und Lichtwellen sind nur eine bestimmte Ausdrucksform der Schöpfung, die euren Sinnesorganen zugänglich ist. Je mehr ihr eure Wahrnehmung öffnet und verfeinert, desto unterschiedlichere Varianten der einen Schöpfungsäußerung werdet ihr erfahren. Töne, Farben, Magnetwellen, Schwerkraftteffekte, Beschleunigungen, Bewegungsmuster. Es gibt viele Möglichkeiten, die erschaffenen, wahrnehmbaren Energiefelder der Schöpfung zu orten. Und ihr wisst ja: im Grunde ist alles Eins!

    So wird es nicht einen bestimmten Ton geben, den plötzlich alle hören. Vielmehr werdet ihr nach und nach die Fähigkeit erwerben (und erarbeiten!), eure spezielle Eigenfrequenz und all die anderen Frequenzen der Schöpfung wahrzunehmen. Ihr werdet Farben sehen, Töne hören, und andere Wahrnehmungsebenen erfahren. Sie alle sind Ausdruck der verschiedenen Beschreibungsebenen des Einen, Göttlichen Seins.

    von herz zu herz

  22. mani

    Hallo! Auch ich habe seit meinen 17.Lebensjahr öfters einen sehr hohen Ton wahrngenommen, der mit einen Druck im Kopf beginnt ein kurzer Schwindel und dann piepst es sehr laut! Heute ca.um 4.00 Uhr oder 5.00 Uhr in der Früh dachte ich , meine Nachbarin wäscht ihre Wäsche – das ich sogar meinen Sohn weckte ob er das auch höre ? Bin wieder eingeschlafen, mit dem Gedanken, dass die Waschmaschine den Lärm verursacht!
    Aber heute um ca.21.25 Uhr bemerkte ich wieder dieses Geräusch , ich ging raus und fragte meinen Lebensgefährten, ob ober uns die Nachbarn die Waschmaschine anhaben, er meinte er hört das auch – aber meine Kinder hören es nicht! Jetzt müsste die Waschmaschine längst fertig sein! Ich habe auch Angst, ob ich einenTinnitus jetzt habe? Komisch ist auch das ich einen stechenden schmerz in der Mitte meiner Stirn spüre – genau dort – wo sich das dritte Auge befinden soll, wenn ich dort rein drücke tut es weh, bekomme auch Kopfschmerzen ? Hab keine Ahnung – was mit mir los ist ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: