Die erste Rückmeldung über die Lebensrückschau,ausgelöst durch längeres Hören des Tones!

Gesendet von Peter am 14.08.2012 um 13:40   zum TEXT:   Die große Bewusstseinsveränderung wird durch einen länger gehörten Ton erfolgen !

Ich dachte bis zu dieser Mitteilung ganz klar an einen gewöhnlichen, allerdings ungewöhnlich intensiven Tinitus, denn seit dem 11.08.2012 vernehme ich einen Dauerton mit unterschiedlichsten Schwingungen, von angenehm bis anstrengend, aber dem Grunde nach nicht störend. Völlig unbewusst hatte ich in den ersten zwei Tagen auch alle möglichen Tonquellen abgestellt, um den vermeintlichen Tinitus irgendwie besser für mich zu analysieren oder auch wieder loszuwerden und fast zwangsläufig bin ich damit auch mehr in mich selbst gegangen und hing Gedanken nach, welche sonst nicht unbedingt alltäglich waren. Mit Wochenbeginn hat natürlich der Alltag wieder Oberhand gewonnen, doch es ist schon eine interessante Erfahrung und der Dauerton hält an, weniger Lautstärken intensiv als in den ersten zwei Tagen … aber er ist da.

Nun, im Wissen, das dieser Ton eine andere Ursache haben könnte, frage ich mich allerdings schon: Wenn dem so sei oder ist: Warum (auch) ich?

Liegt es daran …, das in meinem Leben, all meinen Verstand-Entscheidungen immer abschließend eine reine gefühlsmäßige Entscheidung, sogenannte Herz-Entscheidung obsiegt, selbst wenn sich diese auch im Vorfeld als für mich nachteilig darstellen sollte? … das gelebte Nächstenliebe (ohne Gottesglauben) und/oder Anspruch auf Dank oder Gegenleistung für mich selbstverständlich sind? Enttäuschungen ohne Rachegelüste schnellstmöglichst verziehen und zwar von ganzem Herzen , ohne jedem Nachtrag verziehen werden (anfänglich nur, um mich nicht selbst mit zerstörendem Hass zu belasten!)??? Fragen über Fragen …

Und immer wieder die Frage: WARUM?

Ich hoffe in meinem Leben darauf noch Antworten zu finden.

Liebe Grüße,
Peter

—————————————————-

Lieber Peter,

sowie es bei Dir geschah, dass Du mehr nach innen gehört hast und so viele Themen da hoch gekommen sind, genauso wird es bei allen Menschen sein, wie ich es schon Ende 2007 selbst erlebt habe. Es wird uns unser ganzes Leben noch einmal gezeigt und warum wir wann so und so gehandelt haben. Bei mir war der Hauptpunkt, dass ich meistens aus Pflichtgefühl meine Aufgaben erfüllt habe, aber nicht aus bedingungsloser Liebe und ab diesem Zeitpunkt versuche ich jetzt aus bedingungsloser Liebe alles zu machen und das ist ein wunderschönes Gefühl, weil dann alles ganz leicht von der Hand geht und ich Freude daran habe.

Genau das sind die neuen Vorgaben für die 5. Dimension, dass wir nur noch das leben, woran wir Freude haben und dadurch werden wir alle in einer wundervollen Schwingung leben. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. In Liebe von Charlotte

.

weitere Infos unter : Die Vorbereitung auf die Bewusstseinsänderung läuft schon bei vielen!

.

.

Werbeanzeigen
Kategorien: bedingungslose Liebe | Schlagwörter: | 23 Kommentare

Beitragsnavigation

23 Gedanken zu „Die erste Rückmeldung über die Lebensrückschau,ausgelöst durch längeres Hören des Tones!

  1. Marita

    Hallo, hier eine nächtliche Wahrnehmung von mir zu diesem Thema. Kurz nach der Sommersonnenwende bekam ich nachts die Info, dass alle Menschen ca. 24 Stunden vorher genau wissen, dass der Ton erklingen wird, bzw. sich das alles in einem recht kurzen Zeitfenster abspielt. Ich sah wie sie sich zusammenzogen einer nach dem anderen um nach unten durch ein Tal zu gehen und auf der anderen Seite wieder nach oben gingen. Dies deckt sich mit einer weiteren sehr intensiven Wahrnehmung von vor 2,5 Jahren. Jetzt ist die Zeit für mich dafür, dies öffentlich zu teilen.

    Alles Liebe liebe Alles

    Marita

  2. angelios

    Der T O N

    Einen facettenreichen Dauerton höre ich schon seit 25 Jahren. Er klingelt in verschiedenen Varianten.
    Am 11.8.2012 ist jedoch ein neuer T O N hinzugekommen.
    Ich bat mein Höheres Selbst, zu übersetzen, welche Botschaft der T O N enthält.
    Ich vernahm keine Antwort, da ich wohl nicht lange genug die Gedanken abstellen konnte.
    Jetzt ist der T O N integriert.
    Mir ist bewußt, daß das Klingeltönen kein Tinitus ist.

    Jetzt habe ich den T O N weiter geträumt: Eine Ziehamonika, die einen lieblichen und sanften Ton abgibt, „Harmonie“, könnte die neue Toilettentür werden.

  3. Pingback: Die erste Rückmeldung über … « NEBADON(2)

  4. Letzte Nacht in meinem Bett hörte ich leise Töne in meinem rechten Ohr, deutlich anders als der ständige Tinnitus im linken Ohr. Dieser neue Ton war tiefer und melodischer, fast wie ein ‚Murmeln‘, dann wieder wie ein leises Sprechen. Ich weiß jetzt nicht ob das der Ton ist von dem hier geschrieben wird, aber für mich war er zusätzlich zu allem was ich bisher hörte und ganz neu.

  5. Renate Zerfaß

    Seit 2010 etwa hörte ich – meist nachts – Töne, die mich an fernes Glockenläuten erinnerten. Sehr beruhigend, angenehm. Natürlich ist weit und breit kein nächtliches Geläut in einer Kirche gewesen….
    Lebensrückschau, Aufräumen, Innenschau waren und sind die großen Themen seit November 2010.
    Zur Zeit ist alles ruhig bis auf in der Tonhöhe schwankendes kurzes Pfeifen. Ich bin neugierig und voller Vorfreude auf das, was kommt.

  6. Maria

    An die Moderatorin: Bitte Klarnamen löschen!!! und ersetzen durch „Maria“ Danke.

  7. Seit Jahren höre ich hin und wieder, ganz verstärkt, so einen Brummton. Ich dachte zu Anfang, dass er in meiner Umgebung erzeugt wird, habe dann auf mehrmaliges Rückfragen bei Anwesenden, erfahren, dass sie kein Brummen hören.
    Gestern war dieser Ton wieder andauernd zu hören!

    • mo1

      innere töne sind AufstiegsHilfen KlärungHilfen ect.
      je nach dem bewusstseinsstand ändern sich die töne und schwingen höher
      innere töne werden im Zen Buddhismus surat shabd Yoga christliche mystik. sikkismus. sufismus. und allen inneren weisheitslehren dargestellt. früher brauchte man einweihungen. um den ton-in-ton-ation. . .zu erfahren.

      • mo1

        auch heut ist eine ein-weihung. etwas 🙂 🙂 🙂 <3<3<3<3<3<3<3<3
        da fehlen mir die Worte. . .
        die universellen töne. stehen in Bezug zu bestimmten spirituellen auch materiellen ebenen
        jedenfalls ein unglaubliches Geschenk dass so viele sie jetzt
        hören dürfen. . .
        innere töne mal googeln u schauen wo man Resonanz fühlt ist auch 🙂
        Lovelight Monika

      • Liebe Monika,
        danke für Deine Aufklärung, was heute wieder läuft. Alles schwingt und daher klingt auch alles und jeder von uns erfährt dies jetzt immer mehr,
        weshalb es so wichtig ist, darüber zu sprechen und zu schreiben. In Liebe von Charlotte

    • Guten Abend,
      es zeigt uns, dass jetzt immer mehr mit dem Ton hören uns klar gemacht wird, seid bereit, es kann jederzeit losgehen, in Liebe von Charlotte

  8. Also ich höre auch einen sehr hohen Ton (kein Brummen). Der Ton ist meist sehr fein und leise, also nicht störend (Tinnitus?). Es kommt nicht von aussen, es ist, wie wenn dieser zarte, liebliche Ton in meinem rechten Ohr entstehen würde. Was es ist? Keine Ahnung. In einem Seminar hiess es, dieser hohe Ton sei das Sirren des Lichtkörpers.

  9. SASO

    Seid herzlich – ALLE gegrüßt !!!
    Wenn Töne zu mir kommen- fühlt es sich wie ein An-kommen an. Als wenn sie von weiter zu mir
    finden. Erst leise – ein pieppen , ein klingeln – dann ver-stärken sie sich und ich nehme sie -direkt in
    mir wahr. Dann spreche ich sie ganz be-wusst an – und siehe da , als wenn sie aus mir heraus ge-
    zogen werden. Der Ton ist nicht mehr not-wendig !!!!
    ICH BIN , hat sich mit dem ver-bunden , um was es gerade wirklich ging. Danke !!!
    NAMASTE ANTARA

  10. egal

    …höre ebenfalls mehrere Töne gleichzeitig durchgehend konstant seit ungefähr 17 Jahren. Einen lauten hohen Pfeifton, das klingeln von Glöckchen, fließendes Gewässer/Bächlein. Der hohe Pfeifton ist der dominierende bzw. der lauteste, den ich immer zu jeder Tageszeit höre. Die anderen Töne höre ich nur wenn meine Umwelt um mich herum leise ist und ich mich darauf konzentriere z.b. abends im Bett oder beim Meditieren.

    Also dieser Ton erweitert auf dauer definitiv das Bewußtsein. Ich meine nicht nur in der Meditation, sondern der Zustand bleibt konstant 24 Std. am Tag.

    Mit dem Pfeifton ist es mir gelungen in eine andere Ebene zu reisen. Habe auf diesem Ton meine Aufmerksamkeit gelegt und gleichzeitig dazu irgend einen fiktiven Punkt im Raum fixiert (ich erwähne, dass alles passierte mit offenen Augen). Plötzlich wurde der Ton sehr, sehr laut. Alles wurde hell um mich herum…meine Augäpfel stellten sich quer, so als ob ich schiele und plötzlich saß ich in einer unterirdischen Tropfsteinhöle mit einem See. Alles war hell in dieser Höhle, aber ich konnte keine Lampen sehen. Dann dachte ich an meinen Körper der da zuhause sitzt und schwups war ich wieder in ihm drin.

    Also für mich steht fest, daß der Ton die Welle ist, auf die wir alle heimwärts reiten. Da brauchste keinen Meister und kein Buch bzw. keine Anleitung mehr von aussen. Der Ton offenbart einem alles was man braucht. Das ist der wahre Meister.

    jo, mal soviel dazu,

    lg egal

    • Vielen Dank
      für diese ausführliche Darstellung, welche ich in den nächsten Tagen veröffentlichen werde, weil hier uns soviel offenbart wurde. In Liebe von Charlotte

  11. grün axel

    Ihr sagt immer es sei ein tiefer Ton. Ich höre öfter einen hellen Ton, wenn ich dann denke: Danke
    Dir ich höre Dich, dann verschwindet der Ton. Ist dies das Gleiche??

    Vielen Dank für eine Antwort,
    Licht und Liebe
    Axel

    • Hallo,
      es kann das Gleich sein, weil jeder anders ist, schwingt auch jeder anders und hört es jetzt in der Übungsphase anders. Ich hoffe es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

  12. Bea Mari

    Und was ist, wenn man den Ton nur auf EINEM Ohr hört?
    Ist er dann ein ganz gewöhnlicher Tinnitus und als Störung anzusehen?

    LG

    Bea Mari

    • Liebe Bea-Mari,
      es ist nicht so wichtig, wo man es hört, es ist wichtig was passiert dann in uns, hören wir dann in uns hinein und denken wir dann darüber nach, was uns da innerlich mitgeteilt wird? Das sind die entscheidenden Punkte, denn es geht jetzt darum, noch einmal alles anzusehen und dann zu lieben,es als ein Teil Deines Weges zu würdigen, um es dann loszulassen, damit das neue bei Dir sich entfalten kann. Wer nicht abschließt und es losläßt, was uns belastet, der kann auch nicht das Neue leben!!! Ich hoffe, es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

  13. Bea Mari

    Liebe Charlotte!

    Da ich das ohnehin seit Jahrzehnten täglich mache, finde ich diesen Ton für mich ehrlich gesagt total überflüssig!
    Ich spüre täglich mehrmals rein, frag ihn, was er mir sagen will, gehe innerlich alles Mögliche durch – Null Resonanz!
    Wird also wohl doch nur ein Tinnitus sein….

    Aber trotzdem danke, dass du dir Gedanken dazu machst und sie mitteilst! 🙂

    Liebe Grüße

    Bea Mari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: