Warum dauert es so „lange“, bis der Aufstieg kommt?

 

Alle Lichtarbeiter, mit denen ich in Kontakt stehe sind 3D-müde. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wir alle haben bereits die „Software“, die alle Anderen jetzt erhalten, seit unterschiedlich langer Zeit. Diese Software beeinflusst unser Denken: Wir können nicht mehr in die Tiefe der Negativität einsteigen und wir können nicht mehr negativ denken und fühlen. Mitunter fehlen uns sogar die Worte, um besonders Negatives zu beschreiben.

Der Ton, der erstmals von St. Germain angekündigt worden ist, wird auf der gesamten Erde von allen, die hören können, vernommen. Er markiert den Aufstieg in die höheren Dimensionen, denn von denen, die aufsteigen, steigen einige in höhere, als die 5. Dimension auf. Die Meisten, die sich für den Aufstieg entschieden haben, werden in die 5. Dimension aufsteigen. Diejenigen, die nicht aufsteigen, werden, sofern sie laut Inkarnationsvertrag Lichtarbeiter sind und ihre Aufgaben nicht erfüllt haben, abgeholt und auf ihre Ursprungssterne zurück gebracht. Die Lichtarbeiter, die ihre Aufgaben erfüllt oder sogar übererfüllt haben, kommen in die 6. bis 9. Dimension. Einige von ihnen werden sogar direkt nach dem Ton abgeholt.

Zur Zeit werden alle, die für den Aufstieg vorbereitet sind, mit der „Software“ der 5. Dimension ausgestattet, so dass sie nicht mehr in die Negativität zurückfallen können. Dies ist eine der Voraussetzungen, damit die Enthüllungen beginnen können, denn wenn wir die volle Wahrheit erfahren und noch im 3D-Denken stecken, würden viele Menschen durch die Enthüllungen aus Wut, Zorn, Ärger oder Rachsucht ihre Schwingung so weit absenken, dass dies deren Aufstieg verhindern würde. Das soll nicht geschehen und die aufstiegsbereiten Menschen brauchen diese negativen Gefühle nicht mehr zu erleben!

Da nur ein kleiner Teil derer, die Lichtarbeiter werden wollten, ihre Arbeit aufgenommen haben, müssen diejenigen, die ihrem Auftrag nachkommen, viel mehr Arbeit leisten, als ursprünglich vorgesehen war. Im deutschsprachigen Raum haben mehr als 2/3 ihre Arbeit angenommen, in den USA, die die Vorreiterrolle spielen sollte, sind es nur 3%, weltweit sogar nur 2%!

Viele derer, die nicht aufgewacht sind oder trotz des Aufwachens ihre Arbeit nicht korrekt aufgenommen haben, stellen sich in Foren und Blogs sogar gegen die Wahrheit. Deshalb dürfen wir uns nicht wundern, dass die allgemeine Aufklärungsarbeit kaum stattfindet und Termine immer wieder nach hinten verschoben wurden. Ein Vorwurf an die „GFdL“ ist vollkommen unberechtigt, denn in vielen Punkten müssen die Anstöße von uns Erdenmenschen kommen – und dafür sind die Lichtarbeiter zuständig.

Liebe Grüße von Seele zu Seele,

Peter

—————————————-

Lieber Peter,

vielen Dank für diese aufklärenden Worte, welche uns allen vor Augen führt, wie wichtig es ist, regelmäßig auch Lichtarbeit zu verrichten.

Ich habe Euch mit dem „Krugauffüllen“ eine sowas von leicht durchzuführendes aber sehr wirksame Methode genannt, wo ihr soviel Gutes erreichen könnt, wie ihr es Euch kaum vorstellen könnt. Doch es wirkt sehr intensiv, wie ich es aus eigener Erfahrung weiß. Hier führe ich noch einmal alle diesbezüglichen Meditationen auf und ich bin so dankbar, dass ich dies erfahren habe und weiter geben darf:  LINK:

Um den “Ton” früher zu hören, können wir Krüge mit Licht und Liebe auffüllen !

Reduzieren wir als ein Feld der Liebe zusammen die Energiepreise ab jetzt !

Wie ist es möglich, dass einige tausend Menschen, dass Kollektiv Menschheit im Aufstieg massiv unterstützen!

Ich bedanke mich bei allen, die sich hier einbringen und befülle abends in 15 minuten von 21.30 bis 21.45 alle die hier aufgeführten Krüge in meinem Raum auf, welche ich in der Texten benannt habe, wobei ich mir geistig vorstelle, dass wir alle in einem großen Feld der Liebe vereint sind und das Gleiche dann umsetzen, weil dann alles einfacher und effektiver ist!

Ich werde am Wochenende einen Text veröffentlichen, wo ich genau beschreibe, was ich unter aktiver Lichtarbeit verstehe, die den Aufstieg beschleunigt, wenn sich immer mehr daran beteiligen, weshalb ich Euch bitte, die oben genannten Links sooft als möglich an Lichtarbeiter zu versenden, die sich da einbringen wollen. In großer Liebe zu Euch von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

.

weitere wundervolle Veröffentlichungen zum Thema: Gaia: Erinnert Euch, Euer Selbst zu Sein 03.09.12 und Gigantisches Wolken-Mutterschiff über Austin, Texas, USA am 31. August 2012

.

Quelle: Warum dauert es so “lange”, bis der Aufstieg kommt?

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Aufstieg, Verantwortung übernehmen | Schlagwörter: | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Warum dauert es so „lange“, bis der Aufstieg kommt?

  1. Pingback: Warum dauert es so “lange”, bis der Aufstieg kommt? « NEBADON(2)

  2. Pingback: AUFSTIEG – Warum dauert es noch so lange? Lichtarbeiter sind nicht alle erwacht | S I R I U S N E T W O R K

  3. siriusnetwork

    Liebe Charlotte,

    ich fühle ebenso wie Peter und habe seine Worte gerne übernommen:
    http://siriusnetwork.wordpress.com/2012/09/06/aufstieg-warum-dauert-es-noch-so-lange-lichtarbeiter-sind-nicht-alle-erwacht/

    Hier gerne noch mein Vorwort:
    So wie es hier Peter schildert, so fühle ich es auch!

    Viele Lichtarbeiter arbeiten für die falsche Seite, weil sie nicht bereit sind, sich dem DUNKLEN wirklich zu stellen – souverän für das Licht zu arbeiten, (um dem Dunklen keine Energie zu geben 😦 ( ).

    In Christus gehüllt sind wir die stärkste Macht die es gibt, weil alle feinstofflichen Ebenen, die der göttlichen Quelle dienen, UNS ERST DANN ZUR SEITE STEHEN!

    Wahre Lichtarbeiter haben die ANGST besiegt und dienen der LIEBE, indem sie die Angst überwunden haben, oder wider ihrer Angst sich dennoch immer wieder in voller Hingabe und Vertrauen für die Wahrheit entscheiden.

    .
    Auch sehe ich im Fokus das, was mir auch CM bestätigt hat – er wartet, bis die Luzifer-Jünger erfahren, daß auch sie von Ihrem Gott manipuliert und verraten und verkauft werden. Das merken sie jedoch erst, wenn sie ausgedient haben oder selbst in Not sind:

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2012/09/05/top-13-artikel-von-christus-michael/

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/10/21/personlicher-schreibkontakt-mit-cm-zur-allgemeinen-lage/

    PS: Liebe Charlotte, Du hattest doch einmal gedacht, auch ab und an Artikel von mir einzustellen?
    Wenn Du hierfür offen bist und Zeit hast, dann würde ich Dir eben diese beiden letzten Artikel ans Herz legen – sie ganz in Deinem Blogg zu veröffentlichen, nur wenn Du magst :-))

  4. Pingback: Warum dauert es so “lange”, bis der Aufstieg kommt? | Endzeit News.... Nachrichten aus allen Welten

  5. TOM

    Folgendes stand heute auf der ORF Homepage:

    Neue Analyse Erstellt am 06.09.2012.

    Als im Jahr 2000 die erste Abschrift des menschlichen Erbguts veröffentlicht wurde, gab der damalige Chef des Humangenomprojekts, Francis Collins, vor dem Weißen Haus eine Pressekonferenz. Und sprach ins Mikrofon: „Können Sie sich ein bedeutendere Erforschung der Menschheit vorstellen, als in unserer eigenen Montageanleitung zu lesen?“

    „Instruction book“ sagte Collins im Original – eine Wortwahl, bei der das „Buch des Lebens“ mitschwingt, wie die Wissenschaftshistorikerin Lily E. Kay gezeigt hat. Im Alten und Neuen Testament und in der jüdischen Liturgie bezeichnet der Begriff ein göttliches Kompendium, eine Art Superlexikon, in dem die Natur, der Mensch und seine Taten festgehalten werden.

    Suche nach dem Sinn

    Wenn man unser Erbgut denn als Text auffassen will, dann war nach dem Abschluss des Humangenomprojekts klar: Die Buchstaben des 2,9 Milliarden Basenpaare umfassenden Konvoluts hatte man nun Schwarz auf Weiß. Aber die Bedeutung des Ganzen blieb weitgehend im Dunkeln. Nun, zwölf Jahre später, präsentieren Forscher aus aller Welt erneut eine umfassende Analyse unseres Erbguts.

    Link:

    Encode-Website von „Nature“ samt Links zu einzelnen Studien und Begleitartikeln.

    Ö1 Sendungshinweis:

    Dem Thema widmet sich auch ein Beitrag in Wissen aktuell: 6.9., 13:55 Uhr.

    32 Studien in den Top-Journalen „Nature“, „Science“ und „Cell“ hat das Großprojekt „Encode“ („Encyclopedia of DNA-Elements“) auf einen Schlag veröffentlicht, inklusive 15 Terabytes an frei zugänglichen Rohdaten. Das Bild der genetischen Abläufe in unseren Körperzellen hat sich zweifelsohne verfeinert, wenngleich ein Blick in die Studien zeigt: Noch immer liegt vieles im Dunkeln.

    Gigantischer Steuerapparat

    Da steht der Forscher nun, armer Tor, nicht viel klüger als zuvor? Nicht ganz. Manche Annahmen müssen aufgrund der neuesten Analyse wohl entsorgt werden. Etwa jene, dass der Großteil des Genoms aus nutzlosen DNA-Abschnitten bestehe, die etwas despektierlich „Junk-DNA“ genannt wurden. Tatsächlich sind laut aktuellen Analysen mindestens 80 Prozent des Genoms mit irgendeiner Funktion betraut, echter „Junk“ ist also viel seltener als gedacht.

    Der Anteil jener Sequenzen, die Proteine herstellen, beträgt lediglich zwei Prozent. Der Rest ist offenbar ein gigantischer Steuerapparat. Die Proteine mögen die Akteure oder Arbeiter in der lebenden Zelle sein, der ihnen zugewiesene Platz im genetischen Informationsstrang fällt jedenfalls quantitativ in die Kategorie „Randnotiz“.

    Wie aus ein und demselben DNA-Molekül 200 verschiedene Zelltypen entstehen können, erklärt Encode-Koordinator Ewan Birney. „In unserem Genom wimmelt es nur so von Schaltern: Millionen von Stellen, die dafür verantwortlich sind, ob ein Gen an- oder abgeschaltet wird. Der größte Teil des Erbguts ist nicht mit der Produktion von Proteinen beschäftigt, sondern mit der Frage, wann und wo diese Proteine hergestellt werden.“

    An manche dieser Stellen binden Steuerproteine („Transkriptionsfaktoren“), andere beeinflussen die Struktur der Chromosomen und viele dieser Stellen können untereinander auch kommunizieren. Theoretiker hatten schon länger vermutet, dass die Selektion vor allem im regulatorischen Netzwerk der DNA angreift und weniger an den in sie eingeschriebenen Proteinfabriken. Encode bestätigt das nun. Und zeigt überdies: Auch Krankheiten haben mit den mannigfaltigen Gen-Schaltern zu tun. 2,9 Millionen sind es an der Zahl. Mindestens.

    Gen-Grenzen verschwimmen

    Früher dachte man, Gene seien Inseln auf der DNA, getrennt durch lange, sinnlose Sequenzen. Heute verschwimmen die Grenzen zusehends. Manche Gene können in zwei Richtungen abgelesen werden, andere teilen sich Sequenzen auf der DNA, und die von ihnen erzeugten Abschriften werden oft so mannigfaltig editiert, gekürzt und neu zusammengesetzt, sodass vom alten Gen-Konzept nicht mehr viel übrig bleibt.

    Encode-Forscher Thomas Gingeras fordert daher: „Wir brauchen eine neue Definition des Gens.“ Im engeren Wortsinn dürfte das ein schwieriges Unterfangen werden. Denn, wie schon Friedrich Nietzsche in der „Genealogie der Moral“ notierte: „Definierbar ist nur das, was keine Geschichte hat.“ Geschichte enthält unser Erbgut nicht zu knapp. Es ist gewissermaßen ein Dokument seiner eigenen Geschichte.

    Sollte Encode-Koordinator Ewan Birney Lust verspüren, wie sein Vorgänger Francis Collins die DNA als Buch zu bezeichnen, dann müsste er wohl zugeben: Wort für Wort, Seite für Seite lässt sich dieser Text nicht lesen. Das, was in ihm steht, ist so verwickelt und kompliziert, dass der Begriff „Lesen“ seinen Sinn zu verlieren droht. Wollte man sich heute ein literarisches Vorbild suchen, wäre man vermutlich bei William Burroughs‘ „Cut-up“ besser aufgehoben als bei der Bibel.

    Robert Czepel, science.ORF.at

  6. frank

    ……ich bin Gottes hand!

  7. Pingback: Was ist aktive Lichtarbeit ? « Einfache Meditationen 2

  8. Pingback: Was ist aktive Lichtarbeit ? « NEBADON(2)

  9. Pingback: Was ist aktive Lichtarbeit ? | Joern der Lichtarbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: