Neue Textveröffentlichungen werden bis zum Aufstieg selbst ausgesetzt !

Liebe Lichtwesen,

es ist alles gesagt und da der Aufstieg jederzeit beginnen kann, werde ich mich ab jetzt mehr um meine persönlichen Angelegenheiten kümmern, wo es viel aufzuarbeiten gibt, was in der Vergangenheit alles liegen geblieben ist.

Das Wichtigste ist jetzt immer in Verbindung mit seinen inneren Eingebungen zu bleiben und das immer wieder regelmäßig zu üben! Bleibt in der Vorfreude und Dankbarkeit, dass wir schon so weit sind.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Aufstieg.

In großer Dankbarkeit und Liebe für diesen einzigartigen Aufstieg, der uns allen zu Teil wird, bleibe ich mit all meinen Lesern immer verbunden, von Herz zu Herz von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Aktuelles, Aufstieg | Schlagwörter: | 34 Kommentare

Beitragsnavigation

34 Gedanken zu „Neue Textveröffentlichungen werden bis zum Aufstieg selbst ausgesetzt !

  1. siriusnetwork

    Danke Charlotte, Du hast uns alle so wunderbar begleitet – mit all Deiner Liebe!
    Wir sind auch in großer innerer Vorfreude, fast schon Erregung – und in tiefer Demut gleichzeitig.
    Laß uns bald mal wieder telefonieren.
    Ich bin auch der festen Überzeugung, daß jeder Tag der letzte sein kann -im alten Kleide.
    Für den Verstand ist das nicht auszuhalten – zu sehen, zu verstehen, daß sich diese Welt für IMMER verändern wird . . .
    Fühl Dich umarmt
    Susanne

  2. Karin Schramm

    Auch ich Danke sehr, du liebe, ihr liebende

  3. albrecht

    ergänzend und aufklärende nochmals zum aufstieg die sirianer über ilse fahrnow…..

    „Ihr sprecht von Aufstieg ohne zu wissen, wohin ihr steigen möchtet. Ihr wollt in die fünfte Dimension gehen, und denkt dabei an eine von euch entfernte, neue Welt. Die Dimensionen durchdringen sich, ihr Lieben! In jeder einzelnen eurer Körperzellen findet ihr Anschluss an den gesamten Schöpfungskreis. Was genau meint ihr also mit dem Wort „Aufstieg“? Wer oder was steigt da auf, und wohin soll die Reise gehen? Wir provozieren euch ein wenig, um eure Sicht der Dinge lebendig werden zu lassen. Das Konzept des Aufstiegs ist wenig lebendig. Es entstammt eurer bisherigen Sicht einer begrenzten, dreidimensionalen Welt. Kein Wunder, denn bisher konntet ihr noch gar nicht darüber hinaus denken. Ihr befandet euch in der Lage eines Handwerkers, der eine Schraube eindrehen möchte, und nur einen Hammer zur Verfügung hat……………….

    ………………….

    ………………………………Welches Werkzeug hilft euch auf dem Weg in höhere Dimensionen? Die Kraft der Liebe hat Zugang zu jedem Ort der Schöpfung. Die Liebe bewohnt jeden Ort der Schöpfung! Und da sie nicht urteilt und trennt, könnt ihr auf der Welle bedingungsloser Liebe an jeden Ort der Welt surfen. Was müsst ihr dazu tun? Eure Aufgabe ist einfach, ihr lieben Geschwister. Versammelt euer Bewusstsein im Raum der Liebe. Bringt alles Grübeln, Diskutieren, Urteilen und Konkurrieren zur Ruhe. Konzentriert euch ausschließlich auf das kostbare, köstliche Gefühl der Liebe. Übt euch darin, den Raum der Liebe mehr und mehr, und schließlich ununterbrochen zu bewohnen. Verschiebt einfach eure Aufmerksamkeit in den Raum der Liebe, wenn ihr anderen Impulsen begegnet. Gebt der Liebe Raum in euch, und erlaubt ihr, andere Impulse zu überstrahlen. Genießt euer Sein, atmet Liebe, und verankert sie in euch.

    Fühlt ihr euch erhoben, während ihr der Liebe mehr Raum gebt? Also gibt es doch einen Aufstieg? Wir schmunzeln und umarmen euch, und lassen die Worte dieser Botschaft kreisen. Während ihr unseren Worten lauscht, spürt ihr die spiraligen Bewegungsmuster der Schöpfung. Ihr erfahrt, dass die Liebe in euch wohnt. Lächelnd entspannt ihr euch, um der Liebe Raum zu geben. Und während ihr euch diesem Rhythmus überlasst, geleitet euch euer Herz durch die Veränderungen, die jetzt stattfinden. Nichts gibt es zu fürchten! Liebe allein ist!“………………….

    • Danke Albert. Die neue Währung heißt Bewusstsein. „In ist, wer drin ist“…ein Spruch aus den Münchner 80-iger Jahren, wenn es darum ging in eine Nobeldisko am Türsteher vorbei zu kommen. Das war gewissermaßen sowas wie ein „Aufstieg“. Diese Gesetzmäßigkeit ist universal übertragbar aus meiner Sicht.
      Übrigens…ich in die 80iger schon beim „Aufstieg“ dabei :-)))

  4. albrecht

    noch zur information eine antwort zu dem thema aus der gleichen quelle:

    Alle Dinge geschehen im Bewusstsein, und wir bestätigen diese Überlegungen. Aufstieg ist ein von euch geprägter Begriff, und schon öfter haben wir darauf hingewiesen, dass er nicht aus unserem Sprachschatz stammt. Was ihr erfahrt, und vielleicht als „neu“ erkennt (in Wahrheit war es immer so) ist die Anreicherung eurer materiellen Ausrüstung mit Licht. Dieses Licht entströmt dem Zentrum eurer Galaxie. Ihr absorbiert es, gemäß eurem Vermögen. Daher lohnt es sich, den eigenen Entwicklungsweg zu pflegen, und hierfür mit der Geistigen Welt und allen Ebenen eures eigenen Seins zusammen zu arbeiten. Je durchlässiger ihr seid, je mehr Konflikte ihr bereits in euch verarbeiten konnte, je weniger Verstrickungenihr unbemerkt mit euch tragt, je offener eure Wahrnehmung ist, je freier ihr von einschränkenden Glaubensmustern seid, umso mehr Licht könnt ihr absorbieren.

    Es wird jene geben, die diese jetzt statt findende Zeit scheinbar unverändert durchleben. Sie werden weiterhin ihre alten Muster pflegen, und ihr Weltbild gemäß ihren Glaubenssätzen einschränken. Es wird auch jene geben, die im eigenen Zeitmaß und Rhythmus Veränderungen akzeptieren, und sich mit Licht erfüllen lassen. Dieser Schritt fühlt sich für euch wie ein Wagnis an. Wir wünschen euch den Mut, dieses Abenteuer zu wagen. Nichts gibt es zu fürchten. Nur eure eingefahrenen Glaubensmuster möchten euch weißmachen, dass ihr lieber beim Alten bleiben solltet. Indem das Licht in euch eindringt, kann es alle Lebens feindlichen Strukturen sanft erlösen. Aber ihr selbst müsst es einladen, dies zu tun. Denn niemals übt das Göttliche Zwang auf euch aus. Das Licht war, ist und wird sein. Nichts gibt es jenseits davon, außer die unaussprechliche All Gegenwart Gottes. Bei euch ist es, das Maß an Licht anzuerkennen, dass ihr in eurem Leben erfahren wollt. Möchtest du wenig Licht bei dir haben? Sollte es ein wenig mehr sein? Bist du dir der Konsequenzen bewusst, die mit der vermehrten Lichtaufnahme einhergehen?“……………………

    alles liebe und gute euch allen hier, in verbundenheit

    albrecht

  5. Maz

    Auch ich möchte Dir (Euch) ein großes Danke aussprechen. Du (Ihr) habt mich auf meinem Weg so umfassend begleitet. Und stehts den richtigen weg gezeigt.

    Voller Liebe und Dankbarkeit

    MAZ

    • Anne

      Liebe Charlotte, Danke von Herzen für den Austausch, den Du mit Deinem Blog ermöglichst.
      Danke Euch allen für Eure Offenheit in jedwede Richtung. Euer teil-haben-lassen und Herzenswärme.
      Ich habe viele Male ‚profitiert‘ und mich genährt und unterstützt- auch gespiegelt gefühlt durch all Eure (zt unterschiedlichen) Beiträge.
      Sehr wertvoll fand ich auch manche ‚Auseinandersetzung“- die Ausrichtung war für mich immer spürbar, auch wenn es manchmal ein ‚aneinander-vorbei-reden’oder unterschiedliche gefühle gab. Aber dafür bin ich genauso dankbar. In vielem habe ich mich selber wieder finden können und habe dank eures Austauschs auch meine eigenen Themen bearbeiten und Prozesse durchlaufen können.
      Danke Euch dafür!!!
      Vieles bleibt und arbeitet in meinem System und ich trage es in meinem Geiste und meinem Herzen weiter- selbst die Stunden, wenn ich schlafe.
      Seit Wochen fallen Schleier und ein neues beglückendes Sein, wo Denken, Fühlen, und Handeln immer mehr EINS werden und im Fluß, tritt zutage.
      Ich bin glücklich.
      In Liebe und Verbundenheit.anne

  6. G.U.

    Liebe Charlotte
    wuensche Dir von Herzen Alles Gute…..
    hab Dank nochmal fuer Deine Liebe
    in Liebe arianna

  7. Sonja

    Liebe Charlotte,

    ich habe sehr viel von Deiner Seite gelernt und bin Euch allen sehr verbunden und sehr dankbar.
    Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Aufstieg.
    Liebe Charlotte ein ganz großes Dankeschön an Dich für Deine großartige Arbeit.
    In großer Liebe und Verbundenheit.
    Sonja

  8. gerda

    Liebe Charlotte
    Tausend Dank für alles was du für uns getan hast, um unser BEWUSSTSEIN zu verändern.
    Voller Licht und Liebe Gerda

  9. Stardust

    Liebe Charlotte,

    vielen Dank für Deine Arbeit, die du geleistet hast, und damit vielen Menschen eine Begleitung auf ihrem Weg warst. Ich kann es sehr gut verstehen, dass Du die verbleibende Zeit dich auf dich selbst konzentrieren möchtest.

    Ich selbst spüre auch, dass der „Aufstieg“ unmittelbar bevorsteht, dass wir uns auf der Zielgeraden im Endspurt befinden. Habe ich selbst die letzten 3 Jahre Channelings „verschlungen“, so habe ich bei mir in den letzten Wochen festgestellt, dass die Informationen von „aussen“ immer unwichtiger für mich werden, und ich nur noch auf meine innere höhere Führung und mein Herz höre.

    Wichtig ist für mich, hier im Jetzt zu leben und jeden Tag zu geniessen; auch wenn ich noch mechanische Aspekte wie Job u.s.w. handhaben muss, so tue ich dieses schon im Sinne der neuen Zeit, die da kommen wird. Auch im sonstigen Leben versuche ich die neue Zeit schon umzusetzen, soweit dies in 3D schon möglich ist.

    Ich gebe zu, dass es sehr herausfordernd ist, gerade die jetzige Übergangszeit, wo die alten Paradigmen sich nochmal aufbäumen, bevor sie verschwinden, und wo die neuen Paradigmen sich ankündigen, immer zentriert zu bleiben und Liebe zu leben. Vielleicht aber ist es auch genau das, was wir noch lernen müssen. Es ist wie das Leben in einem Paradoxon, was einen sehr starken Glauben bedarf, sowie eine immer stärker werdende Verbindung mit seiner inneren Führung und dem Herzen. Da ist tägliches Training erforderlich…. 😉

    In diesem Sinne….
    Stardust

  10. Andrea

    Liebe Charlotte, danke für all Deine Gaben und Zeit, die Du mit uns geteilt hast. Deine Seite war bisher immer mein Morgengruss. Weiterhin wünsche ich Dir und uns allen die Kraft, Liebe und Ruhe, um all das zu meistern, was wir uns als Aufgabe gestellt haben.

    In Frieden und Liebe,

    Andrea

  11. Nadleena

    AN`ANASHA ♥ liebe Charlotte und bis immer =))

  12. Weiß nicht ob ich mich bedanken soll. Es war ja auch sehr viel Unwahrheit in den Berichten und Botschaften.
    Es ist eben nicht alles Gold was glänzt.
    Auf jeden Fall freue ich mich, daß für eine längere Zeit für Alle eine erholsame Pause eintritt.
    Ja und danke für den guten Willen und Einsatz

    Wichtig für Dich viel Erdung und in Dein Herz fühlen, daß du dann besser weißt was der Wahrheit entspricht.

    Segen und Freude für Alle

  13. Im Zen gibt es eine uralte Tradition, die sagt: “Wenn du Maler werden willst, dann lerne zwölf Jahre lang die Technik des Malens so vollkommen, wie es nur geht, und dann vergiss zwölf Jahre lang die ganze Technik und die ganze Malerei – mache etwas anderes. Wende dich vollkommen von der Malerei ab, vergiss sie ganz, als ob du nichts damit zu tun hättest. Und dann, eines Tages, beginne wieder zu malen.

  14. Marie

    Liebe Charlotte,

    auch ich reihe mich hier ein, unter den Lesern, die sich gefreut haben, dass es diese Seite gibt.
    Dir von Herzen alles alles Liebe in diesen Zeiten
    Marie

  15. Conny

    Von ganzem Herzen sage ich danke liebste Charlotte, danke für Deine Unterstützung, Deinen Rat in schwierigen Zeiten und all Deine so wertvollen Beiträge, oh ich spüre das ich es vermisse, wenn Du einmal wieder so deutlich erklärst was derzeit so los ist vorallem bei den Sonnenaktivitäten. Ich hoffe wir können einmal telefonieren, ich wünsch Dir alles LIEBE auf Deinem Weg Got schütze Dich

    Auch umarme ich alle lieben hier die anwesend waren und sind!

    Conny

  16. angelios

    Herzlichen Dank liebe Charlotte für Deine wertvolle und kostbare Arbeit.
    Mögen wir auf der Liebesspirale strahlend unser Licht verbreiten.
    In großer Dankbarkeit verbleibend und einem herzlichen Aloa, das
    bedeutet u.a. auch Gelebte Liebe.

    .Angelios

  17. Liebe Charlotte, ja, Du fühlst wie ich, es ist Zeit loszulassen. Zeit sich vor zubereiten auf das was vor uns liegt. Zeit um Ruhe zu finden und zu sich selbst. Ich möchte Dir von Herzen danken für all die Zeit und Mühe, die Du Dir gegeben hast um zu helfen und uns alle hier zu begleiten.
    Die Engel sind mit Dir und Du bist göttlich geführt und begleitet.
    Alles erdenklich Liebe und göttliche für Deine ( und unser aller ) Zukunft
    wünscht Ine

  18. Micha

    ist das nesara?

    ich hoffe schon. ist vor kurzem passiert.

    one god. one love. for iva. oder für eva? 🙂 oder for ever? 🙂 oder für beide? 🙂

    ist doch egal…

    liebe grüße

    micha

    (auch bekannt als CM Thanatos)

  19. Friedhelm

    OMAR TA SATT
    Liebe Charlotte, auch ich möchte mich für die vielen Informationen bedanken, es ist für mich jeden Morgen ein Ritual auf deiner Seite zu lesen, ehe mein Tag fortgesetzt wird.
    Bei der vielen Arbeit ist es wichtig sich selber nicht zu vergessen, deshalb finde ich es gut, jetzt kurz vor dem Aufstieg eine Pause zu machen und auf sich selbst zu besinnen.
    AN’ANASHA für alles und ELEXIER für alle Lichtarbeiter.

    Friedhelm

  20. Marie

    Hallo ihr Lieben, hab was zum Lesen für euch, wers noch nicht kennt:

    http://www.botschafterdeslichts.com/wp-content/uploads/BDI-Nr.-4-Transformation-im-Bewusstsein.pdf

    auch die neuen Sonnenenergien für Oktober von Joe sind da.

    http://www.joe-boehe.de/html/durchsagen_241_-.html

    durchsage 280

    Liebe Grüße
    Marie

  21. maja~lin

    Die Jungfrau Maria hat diese Botschaft in Wien:25,.sep.2012

    „Liebe Kinder, ich rufe euch auch heute, dass Sie mit Ihrem vollen Herzen und dass Sie lieben einander zu beten. Wenn es keinen Frieden, beten und du wirst Frieden erhalten. Sie erhalten es. Durch euch und euer Gebet Frieden in die Welt zu fließen. Deshalb, meine lieben Kinder, beten betet, betet, denn das Gebet kann Wunder in der Menschheit und in der Welt zu tun. Ich danke für alle, die das Gebet lebt und akzeptiert. Vielen Dank für ihr meinem Ruf. „

  22. albrecht

    es wäre natürlich schön, dass die dankesworte an charlotte nicht dazu führen, sich hier ganz zu verabschieden. wenn charlotte einverstanden ist, könnten wir hier weitere informationen austauschen und gedanken über unsere erfahrungen mit dieser neuen energie….

    marie und maja lin haben ja schon mal begonnen….

    gerade jetzt hilft es uns nach meinem gefühl allen, wenn wir in kontakt und kommunikation bleiben. besonders in dieser turbulenten zeit, in der sich die energie ständig erhöht und wir in das bewusstsein innerer verbundenheit kommen (müssen), als eine der vielen voaussetzungen, die neue zeit erleben zu können und in diese zeitqualität einzutreten…..

    ich arbeite derzeit vor allem an der ausbalancierung der männlichen und weiblichen kräfte in meinem herzen. wenn ich mich also einem bestimmten menschen, sei es mann oder (hier eigentlich vor allem frau) öffnen möchte, um die energien der liebe fließen zu lassen und ich spüre, dass mich etwas blockiert……wie löse ich das?

    liebe grüße

    albrecht

    • Marie

      Lieber Albrecht,

      hier eine Seite, vll. gefällt sie dir

      http://dayalemoon.de/botschaften/sonstiges/vermaehlung.htm

      es gibt viel geschriebenes zu diesem Thema, auch von Robert Betz, den ich sehr schätze.
      Du kannst dir ja bestellen, also drum bitten, dass du das richtige für dich liest, hörst…dass dich näher zu dir selbst und deiner Frage bringt.

      Letztendlich findet jeder die Wahrheit in sich selber, es kann dir kein andrer sagen, aber ich bin auch ein Mensch, der sich gerne austauscht und sagt, Mensch, mir gehts grad so und so, kennst du das auch?

      Liebe Grüße euch allen,
      Marie

  23. albrecht

    lieber mercedes…

    danke für deine antwort…..obwohl ich meine frage nicht als frage zur beantwortung im forum sondern eher als weg der innere auseinandersetzung mit sich selbst verstand……..

    tiefgehende persönliche probleme können in einem forum sicher nur besprochen werden, wenn es einen geschützten raum gibt. aber über allgemeine erfahrungen und wie ich damit umgehe…darüber könnte man sprechen….

    ich finde es in dieser zeit wichtig, sich in gruppen zu treffen und sich auszutauschen. das neue zeitalter ist ein zeitalter der gemeinschaft, der verbundenheit, des miteinander…und das muss oftmals eingeübt werden, um ein gegenseitiges vertrauen und offenheit zu erfahren…..

    ich habe bsp ein anderes gefühl wie du, wenn es um die frage der verbundenheit und des willensaktes…..natürlich müssen wir an uns arbeiten, mit klarer entscheidung für das göttliche in uns, mit klarer absicht ud klarer motivation. täglich sollte wir erspüren, was in uns, in unsere gedanken abläuft, in unseren gefühlen, emotionen……einfach abwarten und „tee trinken“ bringt uns weder in das bewusstsein er verbundenheit noch in den aufstieg…..

    siehst du, hierfür ist es gut, sich auszutauschen. andere leser könnten hier wieder ihre ansicht und empfindung reinstellen oder du kannst mir antworten……..das halt ich für wesentlich…

    noch was: die frage wäre dann, wenn sich negative gefühle in mir zeigen, ängste, unsicherheit, ein flaues gefühl ohne freude und leichtigkeit….: wie gehe ich damit um…..(also auch hier: keine persönliche frage, um deren beantwortung ich bitte sondern als anregung zu einer äußerung, was der leser individuell macht, wenn er solche gefühle in sich spürt….)

    und das wäre eine schöne möglichkeit, weil es verschiedene wege gibt….

    alles liebe

    albrecht

  24. Brigitte

    Lieber Albrecht,

    ich stimme dir zu , ich vermisse den Austausch auch.
    Z.Z sind wieder sehr starke Energien unterwegs, die bei mir furchtbare Hitze und Kälte-
    Perioden auslösen, sowie Unruhe und wieder Müdigkeit, außerdem habe ichs es satt immer
    nur für andere da zu sein dauernd braucht jemand Hilfe ich mache es gerne, doch manchmal
    wird mir alles zu viel, zumal keiner fragt wie mir es geht ich sehne mich nur noch nach Ruhe und Frieden an einem schönen warmen Ort. Hat jemand ähnliches?

    Ürbrigen hatten wir letzte Nacht einen M -Flare!

    Schönen Sonntag an alle Harmonie und Frieden.

  25. albrecht

    liebe marie

    das ist interessant aber auch….ich las heute im buch von brigitte jos „aquaria“, wo es auch um den ausgleich unserer männlichen unf weiblichen kräfte in unserem herzen ging, um die weibliche schöpferkraft und um „liebe empfangen zu können“……

    heute bsp. tue ich gar nichts außer medi, lesen, verinnerlichen, betrachtung, hineinspüren in mein herz und lernen, es ohne erwartung und druck zu tun……..

    ich denke auch, die zeit des einzelgängertums ist vorbei. daher haben wir hier in würzburg eine gruppe, die sich regelmäßig trifft. hier haben wir den geschützten raum, wir machen eine kurzmeditation, laden die geistige welt ein, bitten um schutz und führung. dann mal ein schönes lied von enja oder secret garden, austausch über neue botschaften in ihrer essenz, und dann austausch und am schluss noch eine längere medi. hier bauen wir ein energiefeld auf, das spürbar ist und auch über das morphogenetische feld einfluss hat auf das große ganze…

    lichtvolle grüße

  26. albrecht

    lieber mercedes

    das mögen erleuchtete worte sein……aber…….wie finde ich zu diesem bewusstsein, das hinter diesen worten steckt? das ist unser weg……

    vor vielleicht 30 jahren las ich mal in einem geistigen buch, dass der Weise nicht viel spricht….die folge war, ich nahm das für bare münze, glaubte weise zu sein und kommunizierte nur noch selten mit meinen mitmenschen, weil ja der weise nicht viel spricht….

    dies war einer meiner größten irrtümer und fehlverhaltensweisen, die mich jahrelang blockierten….ich verschloss nicht nur meinen mund, sondern auch mein herz und beurteilte alle menschen, die viel sprachen….denn ich war ja weise und diese nicht…was für ein hochmut, das ging voll in die hose…..

    daher : erleuchtete worte können gefährlich sein, werden sie nicht verstanden werden und wenn nicht der weg gegangen wird, der zu einem erweiterten bewusstsein führt, das den inhalt dieser erleuchteten worte ausfüllt……

    danke, das du das hier so reingestellt hast….das hat mich wieder an diese zeit erinnert……

    liebe grüße

    albrecht

  27. albrecht

    liebe brigitte

    ich mache seit einiger zeit die erfahrung, dass das wichtigste in unserer heute turbulenten und energiereichen zeit ist:

    zeit und muße für sich, in das eigene herz gehen, sich verwöhnen, spazierengehen, die natur wahrnehmen, lesen, mailschreiben an liebe menschen (tstst), immer wieder bewusst machen, dass wir göttliche wesen sind, kontakt halten zum inneren göttlichen wesenskern, in die liebe zu sich selbst kommen, mitgefühl empfinden für unsere noch ungelösten anteile wie angst, sorge, trauer, unruhe, sie wie unsere kinder einladen um sie dann ziehen zu lassen, bewusst machen, dass die selbstliebe vor der nächstenliebe steht, energie erst mal für mich und überfließende energie für meine nächsten,
    sich freuen dass wir uns als große menschliche gemeinschaft haben, kontakt halten zu unseren schutzengeln, zur geistigen welt, sie bewusst einladen, hier zu sein, mit ihnen sprechen, ihre energie spüren, darum bitten, bei der loslösung von blockaden zu helfen, vertrauen, dass alles so, wie es ist, gut ist……och, es gäbe noch so viel, ich muss mich bremsen……

    eine lichtvolle zeit und schön, dass es uns gibt…

  28. Marie

    Bevor ich gute Nacht sage, gebe ich euch hier noch eine Seite weiter, mit täglichen Tagesimpulsen, einfach so, sehr positiv zu lesen, mit der Qualität des Tages. Mir macht sie sehr viel Freude, drum gebe ichbsie sehr gerne hier weiter.

    http://licht-insel.blogspot.de/2012_09_30_archive.html

    So und jetzt wünsche ich allen eine gute Nacht!
    Eure Marie

    • Anne

      schöne seite , danke für den link, marie 😉

      @ brigitte-
      liebe brigitte, ja kenne ich: dieses gefühl ausgelaugt u. erschöpft zu sein, sehr viel für andere da zu sein …und dieses gefühl „wer fragt eigentlich wie es MIR geht“.

      Mir helfen folgende fragen:

      wenn ich immer für „andere“ da bin- tue das weil ich es nicht anders kenne?
      oder ist es meine bewusste entscheidung und kommt von herzen ? (hier antworten freude und leichtigkeit).

      nehme ich es mir manchmal vielleicht übel, wenn ich mich abgrenze?

      wie sind meine erwartungen andere?

      spüre ich meinen körper?
      wie ist mein atem (geben – nehmen)?
      was passiert wenn ich in die STILLE gehe?
      mit mir -all EIN- bin….?

      wenn ich mich ausgelaugt fühle, und ‚keine/r fragt wie es mir geht'(wenn ich es mir gerade am meisten wünsche):
      habe ICH mich heute denn eigentlich schon gefragt,WIE es mir (wirklich) geht?
      wie ich (mich) fühle?
      wenn nein- warum (er)warte ich (darauf) dass andere etwas tun, wofür ich selber keine sorge trage(n will)?

      an diesem punkt bin ich irgendwann eingeknickt, weil ich feststellen musste, das mein mangel an abgrenzung und mein bedürfnis für andere da zu sein, zwar einer großen sehnsucht entspringt etwas für andere menschen und unsere erde zu „tun“, aber in der anwendung oft meiner angst entspringt.

      kryon sagt in einem seiner bücher, gerade die seelen aus der lemurischen zeit, sehr empfindsame und mit-fühlende seelen „müssen lernen sich abzugrenzen“ die „kanäle BEWUSST zu schliessen“ (da sie in ihrem wesen immer ‚erst mal offen und über fließend sind und sich aus natürlichen empfinden VERBINDEN möchten).
      das war für mich neu.
      in der jetzigen und noch „alten“ zeit mit der wir noch mehr oder weniger, befasst sind, birgt das eben zT auch gefahren des sich totalen auslaugens.
      vielleicht findest du dich da wieder?
      ich habe bei diesen zeilen geweint und fühlte moch zutiefst ‚gesehen‘, erkannt und ja, geliebt! (ich hatte vorher noch nie von lemurien gehört… es war als ob ein alter und liebender freund aus vergangenen zeiten zu mir spricht).
      in dem maße wie ich in mein eigenes gefühl von mangel blicken konnte und ‚aushalten‘ es zu fühlen, es auch verabschieden können und zu einer neuen freiheit finden.
      in dem maße wie ich mein kleines „ich“ und vielleicht auch meine verängstigte oder…zurück gezogene seele „in den arm“ nehmen konnte, blühe ich selber und meine umgebung mit mir. meine größte blockade war meine angst….
      seit dem ich kaum noch angst habe für mich einzustehen und auch nein, oder wie charlotte es so schön beschrieben hat, zu sagen „es reicht“ und auch bewusst aus einer situation rauszutreten, fühle ich mich ebenso frei und glücklich JA zu sagen.

      soweit meine erfahrung…ich hoffe du kannst etwas darin finden für dich.

      alles liebe.anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: