Monatsarchiv: November 2012

Charlotte hat ab heute keinen Zugriff auf das Internet!

Liebe Lichtwesen,

Charlotte hat mich gebeten euch mitzuteilen, dass sie im Moment nicht ins Internet gehen kann,

weil der Laptop Hardware Probleme hat.

Sobald das behoben ist, werden hier wieder Texte erscheinen.

Alles Liebe von mir

Angeliki

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | 4 Kommentare

Mehrere heftige C-Flares und 2 M-Flares bringen alles vom Kollektiv hoch!

Liebe Lichtwesen,

alle das, was hier alle wieder an Gefühlen und Schmerzen heute und gestern erlebt haben, hat zum überwiegenden Teil mit dem Kollektiv der Menschheit zu tun und zum anderen Teil mit unseren Wunden (Erinnerungsschmerzen), die noch in Heilung sind. Wenn dann so eine starke Sonnenaktivität mit so vielen Eruptionen stattfindet, wie ihr es auf dem unteren Bild sehen könnt, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn wir das alle so heftig durchleben, wie mir einige mitteilten, wenn wir sehr fühlig sind! Der größte Teil aller Gefühle für das Kollektiv transformieren wir eher unbewusst und nur die Tatsache, dass wir mal ähnliche Gefühle mit einhergehenden seelischen Verletzungen hatten, geht dann mit unserem Emotionalkörper in Resonanz und so bekommen wir das sich Lösende von allen herunterziehenden Gefühlen des Kollektivs mit. LINK zur Eruption des M-Flare vom 27.11.12: http://spaceweather.com/images2012/27nov12/ipad/m1p6.m4v?PHPSESSID=63s13044hrvmgbmja4er8tfv01

und von Spaceweather : http://spaceweather.com/

Da einige richtig stark körperlich durch heftige Gefühle gehen, bitte ich euch nicht aufzugeben, sondern weiterhin im Vertrauen zu bleiben, denn ich habe heute abend Gott darum gebeten, dass das Schmerzempfinden und das Leidgefühl bei diesen Menschen runtergefahren wird, soweit dies möglich ist. Alle, die diese Bitte mit unterstützen wollen, mögen diese noch einmal an Gott richten, denn dann haben wir zusammen eine höhere Wirksamkeit zum Wohle all jener, die diese schwierige Aufgabe für das Kollektiv übernommen haben. Um sich abzulenken, hört euch bitte schöne Musik an, oder telefoniert, wenn ihr könnt, damit euch all dies nicht so heftig aus der Mitte bringt.

Atemübungen können auch helfen, wie ich es schon an mir selbst oft erlebt habe, weil ich während ich mich auf das Atmen konzentriere, ich gleichzeitig visualisiere, wohin ich meinen Atem im Körper bringe und wie ich es dann als dunkle Farbe ausatme. Diese Übung verlangt soviel Fokussierung von mir, dass ich dabei oft den Schmerz nicht mehr so stark wahrnehme.  Wer noch andere gute Erfahrungen mit Meditationen oder anderen Methoden erfahren hat, den bitte ich hiermit, sich zu melden, um hier auf dem Blog darüber zu schreiben. Ich bedanke mich bei allen, die uns mit ihren Erfahrungen beschenken.

Ich großer Achtung vor all den Menschen, die für das Kollektiv durch heftige Gefühle gehen,  umarme ich euch alle und hoffe, dass ihr es ab heute abend alle leichter haben werdet, in Liebe von Charlotte als ein Teil von Gott, wie jeder von Euch

.

.

Kategorien: Sonnenaktivität | Schlagwörter: , | 17 Kommentare

Nr. 291 „Segnet in euren Gebeten die Kinder“

^Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 25. 11. 2012

Ich, der Göttliche Vater, habe in der Vergangenheit oft davon gesprochen, dass kleine Kinder der Mutter folgen und automatisch beim Aufstieg der Mutter mit aufsteigen. Diese Automatik lässt nach, wenn die Kinder nach der Kommunion oder Konfirmation oder ähnlichem Eintritt in die Kirchengemeinde ihren eigenen Weg des Glaubens gehen.

Sie wurden darin unterrichtet, was in den Heiligen Büchern steht und welche Wirkungsweisen dies für ihre Zukunft haben. Viele Kinder sind nach diesem Eintritt in die Glaubensgemeinschaft des Göttlichen Vaters im Familienglauben geblieben, andere haben aber auch alles schnellstens wieder verworfen.

Eltern, die davon überzeugt sind, dass ihr Glaubensweg in die 5. Dimension führt, sollten deshalb bei ihren täglichen Meditationen oder Gebeten auch für diese, ihre Kinder bitten, dass sie mit der Familie aufsteigen dürfen, sofern die Familie Wert darauf legt.

Hat sich das Kind schon so weit von der Familie gelöst, dass ihm Familie und Glaube nichts mehr bedeuten, dann bedarf es keinerlei Bitte um den Aufstieg; dann geht das Kind seinen eigenen, ausgewählten Weg.

Das sollte die Eltern aber nicht besorgt machen, denn nach dem Aufstieg sind viele Sachen nicht mehr in eurem Bewusstsein, auch nicht wie ihr früher gelebt oder mit wem ihr gelebt habt. Jeder startet ein neues Leben mit neuen Informationen in der Gemeinschaft, wie er aufgestiegen ist. Ist die Familie also mit 4 oder 5 Personen aufgestiegen, so sind diese in der 5. Dimension wieder zusammen und beginnen dort eine neues Leben, unbeachtet davon, dass evtl. 2 oder 3 Personen nicht aufgestiegen sind.

Warum sage ich das jetzt noch einmal, um die Eltern und hier speziell den Müttern zu sagen, dass sie in aller Ruhe und Gelassenheit in die neue Dimension gehen können, ohne dass sie sich Vorwürfe machen müssen, sie hätten nicht genug für ihre Familie getan.

Mit dem Segen der Mütter aber auch der Väter für den Aufstieg ihrer Kinder ist alles getan, was eine Mutter oder ein Vater für den Aufstieg ihrer Familie tun kann. Der Rest der Familie ist für sich selber verantwortlich und wird beim Übergang entsprechend der neuen Aufgabe einsortiert.

Der Aufstieg in die 5. Dimension ist die Belohnung für einen langen Glauben an den Göttlichen Vater und gleichzeitig die Weiche, die zu einem neuen Leben im goldenen Zeitalter führt bzw. den Weg erzwingt, den man ohne Glauben zu  gehen hat, weil man sich dazu entschieden hat. Dass dieser Weg ein extrem schwerer und problematischer Weg ist, liegt in der Sache der eigenen Entscheidung, die man über viele Jahre oder sogar viele Generationen getroffen hat.

Allen, die mir, dem Göttlichen Vater, folgen, verspreche ich eine neue interessante Zeit mit unendlichen Möglichkeiten in meiner Liebe.

Amen

.

Weiteres zum Aufstieg: http://einfachemeditationen.wordpress.com/2012/01/01/nr-231-die-modalitaten-des-aufstiegs-2012/

.

Kategorien: Durchsage | Schlagwörter: | 6 Kommentare

Der freie Wille wurde eingeschränkt

Liebe Lichtwesen,

das Experiment mit dem absolut freien Willen ist beendet. Dieses Experiment hat GOTT die Erfahrungen gebracht, die er damit machen wollte. Wohin uns der absolut freie Wille, in den nicht einmal GOTT eingreifen durfte, geführt hat, sieht man daran, wie sehr wir uns, der Natur und Mutter Erde geschadet haben. Das ist der grobe Blick auf die Folgen.

Die andere Betrachtungsweise ist, dass wir durch diesen absolut freien Willen in der Lage waren, auf dieser Erde nicht nur “abzustürzen”, sondern auch eine ebenso rasante Höherentwicklung zu erreichen. Das ist sonst nirgendwo im gesamten Kosmos möglich.

Dieser absolut freie Wille existiert nicht mehr. Er ist eingeschränkt worden, so dass wir nicht mehr in die große Negativität zurückfallen können. Jetzt dürfen GOTT und die „GFdL“ in unser Geschehen eingreifen, ohne von uns dazu aufgefordert zu sein oder unsere Erlaubnis erfragt zu haben.

Nach dem Aufstieg können wir nicht mehr in die Negativität fallen, weil der freie Wille nicht mehr dafür offen sein wird. Wer noch nicht für den Aufstieg bereit ist, wird weiterhin in 3D verbleiben, jedoch wird auch dort der freie Wille auf der negativen Seite stark eingeschränkt sein, so dass man eigentlich sagen müsste, dass diejenigen, die nicht bereit sind, nicht in 3D verbleiben, sondern nach 3D+ aufsteigen.

Jeder kennt das Gesetz von der Trägheit der Masse. Dieses Gesetz trifft auch auf das Denken zu, so dass die “Umschaltung”, die stattgefunden hat, nicht spontan wirkt, sondern ein Ausklingen bewirkt, das mit dem Auslaufen eines Schwungrades zu vergleichen ist. Es bedarf einiger Wochen, bis derartige Änderungen voll wirken, so dass die Zeit bis zum 21. 12. 12 nicht ausreichen wird, bis die getroffenen Änderungen voll wirksam sind.

Wir dürfen uns in  Geduld üben, denn wir haben alle Zeit, die wir für die eigene Höherentwicklung benötigen. Die Zeit ist nur in 3D linear. Wenn wir erst einmal aufgestiegen sind, werden alle erkennen, dass die Zeit nicht so existiert, wie wir sie immer noch erleben. Ein Hinweis auf die Relativität der Zeit ist, dass uns die Zeit jetzt deutlich verkürzt erscheint, was auch tatsächlich der Fall ist..

GOTT zum Gruß,

Peter

.

.

Kategorien: Verantwortung übernehmen | Schlagwörter: | 2 Kommentare

Nach dem magnetischen Polsprung sind einige Menschen komplett verändert !

Liebe Lichtwesen,

die ihr hier regelmäßig lest, einigen meiner Bekannten ist es so ergangen, wie Arash es hier darlegt und ich bin glücklich, es hier veröffentlichen zu können, denn es ist eine einzigartige Bestätigung, wie sehr Gott mit uns arbeitet. In großer Dankbarkeit für diesen Kommentar von Charlotte

Arash schreibt:

Liebe Linda!

Vielen Dank für diesen Beitrag, der so wichtige Informationen zur aktuellen Situation gibt!
Was Du beschreibst, kann ich absolut bestätigen, eine umfassende Herzöffnung hat sttagefunden bzw. findet statt.
Bei mir hat diese in der Nacht vom 21. auf den 22.11. (erst einmal) abschließend stattgefunden (ich weiß ja nicht, wie sich die Dinge noch entwickeln).
Etliche Tage zuvor hatte ich massive Probleme im Herzchakra-Bereich und generell mit den Nerven.
Ich konnte alltägliche Dinge nicht verrichten, ohne Angst- und Panikattacken zu bekommen, was ich nur aus 2009 (als die erste große Herzöffnung bei mir stattfand) kannte. Ich hatte solche Angst, dass dieser Zustand lange anhalten würde (wie damals 2009 über mehrere Monate, damals war ich quasi ein Pflegefall und fast nur daheim im Bett) und ich wieder zurückgeworfen und meine neue Lebensqualität wieder verlieren würde.
Folgende Dinge waren für mich mindestens 1-2 Wochen (bis einschließlich den 21.11) eine Qual:
– Unter (vielen) Menschen sein
– Zug fahren
– Essen, vor allem schwere Kost
– Körperliche Betätigung (an Sport war gar nicht erst zu denken)
– mangelnder Schlaf, Aufwachen im 3 h-Turnus; ich konnte einfach nicht ruhig schlafen
– Magenübersäuerung, Übelkeit, Schwindel
– Herzklopfen und -rasen, manchmal auch Herzstolpern (ich habe ein ganz gesundes Herz, der Kardiologe hatte mir dies bestätigt, auch sonst ernähre ich mich gesund, keine Zigaretten, kein Alkohol, kein Kaffee bzw. Koffein, keine Chemie)

Die Herzbeschwerden empfand ich am aller schlimmsten.
Nun ist dies seit genau Do, 22.11., vorbei. Ich fühle eine sehr stark ausgeprägte innere Ruhe, inneren Frieden. Etwas Gravierendes hat sich geändert, zum Guten hin :-)

Ich wollte Euch meine Erfahrungen mitteilen, weil wir auf einer GEMEINSAMEN Reise sind und es Euch vielleicht beruhigt, dass Ihr nicht die Einzigen seid, die schlimme Symptome haben/hatten, die kein Schulmediziner wirklich erklären kann.

Ich empfehle jedem in solch harten Situationen die Zufuhr von sehr viel Wasser, leichter Kost, bei nervlicher Belastung Magnesium, Vitamin B 12 und eventuell Baldrian, wenn gar nichts mehr geht.Vor allem aber VIEL RUHE, keinen Stress!
Ich weiß, dass es hart ist, den ganzen Tag evtl. liegen zu müssen, um irgendwie zu die Zeit zu überstehen, aber ES LOHNT SICH, denn das Gefühl nach jeder Transformationsphase ist ÜBERWÄLTIGEND, Erleichterung, Leichtigkeit, neue gewonnene Freiheit, mehr Liebesempfinden, klarere und bewusstere Gedanken und intensivere Gefühle und vieles mehr!

Wer sich dies immer wieder vergegenwärtigt, gerade in den schlimmsten Zeiten, der wird im Zweifel alleine hierdurch die Kraft und den Mut schöpfen durchzuhalten!
Eine große Hilfe ist auch der Austausch mit anderen Vorreitern, die gerade jetzt fast synchron sehr ähnliche bis identische Symptome aufweisen.

Ohne Euch wäre der Wandel nicht möglich!
Ich danke jedem/-r Einzelnen für alle Strapazen, das Durchhaltevermögen, für sein/ihr Sein!
IHR SEID WUNDERVOLL!

VIELEN VIELEN DANK!

ICH KANN DEN TAG UNSERER FEIERLICHEN ZUSAMMENKUNFT KAUM ABWARTEN!

Und das Gute ist, er ist nicht mehr weit…

In ewiger Liebe und unendlicher Demut und Dankbarkeit,

Arash

Kategorien: Lichtkörperprozeß | Schlagwörter: , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.