Nr.302 „An alle Menschen, die beim letzten Hub aufsteigen wollten „

Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 26.01.2013

„Wie euch schon mehrfach berichtet“, hat das Komitee, das zur Energiebereitstellung beauftragt war, nicht genügend Energie erzeugen können, so dass davon beim 1. Versuch am 18.12.2012, nur 95 % zur Verfügung standen, die nicht ausgereicht haben, alle Gläubigen, einschließlich der, die nicht aufsteigen wollen, in die 5. Dimension zu heben. Beim Folgeversuch am 23.12.2012 konnten immerhin 98 % der benötigten Energie erzeugt werden, was wiederum nicht ausreichte, alle Gläubigen (einschließlich der gläubigen Verharrer und der gläubigen Nichtinformierten) sicher zu heben.( Kursiv: Zusatzinfo Joe)

Bei den beiden Versuchen haben alle Menschen, die bereit waren, einen hohen Energieschub erhalten, der ihren Lichtkörper aktivierte und damit das Überwechseln ermöglicht hätte.

In diesem Übergang in den Lichtkörper stecken nun eine Vielzahl von Menschen, die durch ihre hohe Energiestruktur nicht in das alte Leben zurück können. Andererseits reicht die Energie bei einigen Menschen aus, doch schon mal in die 5. Dimension zu sehen oder zu fühlen, ohne direkt überwechseln zu können.

Dieses ereignet sich meisten in euren Träumen oder im Halbwachzustand, so dass ihr es immer als Traum deutet. Leider kann dieser Energievorsprung nicht zurückgenommen werden und diese Menschen müssen bis zum nächsten, bald folgenden Hub, damit leben. Es beeinträchtigt das normale Leben nicht, jedoch fühlen sich diese Menschen immer in einer Art Schwebezustand, als ob sie immer im Aufzug leben würden.

Dies hat auch Vorteile, die ich, der Göttliche Vater, euch „geschädigten“ Wesen nicht verheimlichen will. Beim nächsten Hubversuch seid ihr die ersten, die den Weg in die neue Zeit gehen werden, weit bevor alle anderen folgen. Das wird euch gut gefallen.

Aber auch alle anderen, die schon einen Energieanschub erhalten haben,  können sich freuen, denn auch für sie wird es eine einfachere Reise in die 5. Dimension geben, die sich mit Leichtigkeit und Schönheit beschreiben lässt.

Wartet also ohne Ungeduld, fest in eurem Glauben verankert, auf die neuen Signale, die ich, der Göttliche Vater, euch rechtzeitig geben werde.

Für alle anderen Gläubigen, die fest an der Scholle kleben oder leider nicht informiert sind, wird es noch einmal einen Weckruf meinerseits geben. Es könnte ein großes Naturereignis sein, das viele nachdenklich macht oder andere Einflüsse, die ich jetzt natürlich nicht ausplaudern möchte. Wenn die Presse dann diesen Wink versteht und  entsprechend publiziert, könnte es gelingen, doch noch eine Reihe von gläubigen Menschen zusätzlich mit auf die Reise zu nehmen. Ich, der Göttliche Vater, wäre sehr glücklich, wenn das so geschehen würde, denn jeder der glaubt, hat es verdient,  in die 5. Dimension aufzusteigen.

Nur die Ungläubigen sollen zurückbleiben, denn wer die göttlichen Abläufe nicht anerkennt, wird seine eigenen leben müssen. Das Ergebnis können wir uns dann in 26.000 Jahren erneut ansehen, wenn wieder die nächste Beurteilung und Prüfung der Erde ansteht, um weitere Fördermaßnahmen zu beschließen und durchzuführen

Ich gehe  davon aus, dass sich bis dahin ein neuer Glaube auf der Erde gebildet hat, den ich, der Göttliche Vater, dann gerne prüfen und bei Wohlgefallen unterstützen werde.

Allen Aufstiegswilligen sei gesagt: „Nutzt die nächsten Tage und Wochen, um die Energie des Universums und eurer Sonne in euch aufzunehmen, um euch auf einen höheren Schwingungslevel zu bringen, zu transformieren. Es bringt für jeden von euch Vorteile.

Verbleibt in meiner Liebe und Güte. Meine Zuneigung zu euch Menschen ist größer als ihr euch vorstellen könnt, auch wenn ich nicht jedem Menschen seine kleinen Wünsche erfüllen und Sorgen beseitigen kann, die aber, das verspreche ich, der Göttliche Vater, mit dem Aufstieg erfüllt und erledigt werden.

Amen

.

Weitere sehr bewegende Worte : Wie ich dir begegnen möchte !

.

.

Advertisements
Kategorien: Aufstieg | Schlagwörter: | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „Nr.302 „An alle Menschen, die beim letzten Hub aufsteigen wollten „

  1. Angie

    Gelobt sei der Schöpfer „König“ und jene mit „IHM“
    <3<3<3
    Frieden auf Erden!

  2. Dietoro

    Wer Heil- und Energie Kristalle besitzt, sollte sie jetzt möglichst täglich energetisch reinigen.
    Wer dann noch in der Lage ist Sie danach wieder mit Energie zu versorgen, sollte das nach Möglichkeit auch machen. Danach Kristalle energetisch schützen, Energie nur für Gaia und die großen Ringkristalle.

    namaste

  3. Liebe Charlotte!
    Deine Zwillingsflamme könnte Joe Boehe sein. Was ich da so lese, hat große Stimmigkeit mit Deinen Darstellungen, Berichten…..
    Zuminderst Seelenverwandte bist Du Charlotte und Joe. Freut mich für Euer sein, daß ihr Euch in der gleichgesinnten Schwingung gefunden habt.

    Möge Frieden sein.

  4. namenlos

    Das nicht genügend energie erzeugt werden konnte halte ich für Quatsch: Die Quelle des Seins wollte es das nicht sofort der aufstieg passiert. Denn die Experimente sind noch nicht vollständig abgeschloßen. Die Energie im Universum Ist unendlich(∞) verfügbar.

  5. Pingback: Tabula Rasa « THE INFORMATION SPACE

  6. Stardust

    Ich bin irgendwie auch innerlich „zerrissen“ bei diesem Text.

    Zum einen hat Gott unendlich Energie, sodass ein Energiemangel niemals sein kann. Also handelt es sich hier um eine untergeordnete Einheit, die es irgendwie falsch eingeschätzt haben muss.

    Generell haben wir es hier auf Gaia zum einen mit den Dunklen zu tun, welche die Energien noch nach Herzenslust manipulieren und die himmlischen Kräfte regelmäßig ausmanövrieren.

    Ein anderer Faktor, den es zu handhaben gilt, ist die Energie und Massenträgheit des Kollektivs.

    Wir paar Lichtarbeiter schaffen es zwar, immer mehr Licht hier auf Gaia zu bündeln. Aber den Umschwung haben wir bis jetzt immer noch nicht geschafft, weil das Kollektiv erst nachziehen muss. Die Schöpfung unserer Realität wird leider nicht durch die Lichtarbeiter bestimmt, sondern durch das Kollektiv, weil dessen Energie in der Summe um ein Millionenfaches höher ist.

    Also…. wo ist nun ein konstruktiver Ansatzpunkt????
    Ja…. Wir müssen die Kontrolle über das Kollektiv bekommen; ob nun wir Lichtarbeiter oder die himmlischen Einheiten ist relativ egal. Da aber die Dunklen die Manipulation des Kollektivs seit Ewigkeiten perfektioniert haben, bedarf es hierfür extrem höher Fähigkeiten. Da kann wahrscheinlich nur der Vater selbst den Stecker ziehen. Und das ist in meinen Augen auch die einige Möglichkeit. Denn wir Lichtarbeiter haben keine Möglichkeit, das Kollektiv zu beeinflussen; zumindest würden wir hierfür noch sehr viele tausende von Jahren benötigen.

    Also…. Gott-Vater…. Du bist gefragt, dem Elend hier auf Gaia ein Ende zu bereiten.

    Um das Kollektiv aufzuwecken bedarf es eines nicht übersehbaren Weckrufes. Auf feinstofflicher Ebene kann man das vergessen. Das Kollektiv ist so dermaßen manipuliert, dass da nur noch durch einen massiven Eingriff von außen was zu machen ist.

    In diesem Sinne….
    Stardust

    • Gedanken aus der Schweiz

      Du sprichst mir aus dem Herzen, Stardust.
      Irgendwie müsste jetzt der Schöpfersohn Christ Michael den Knopf drücken und die Stasis starten…….

    • namenlos

      Wer nicht hört muss fühlen. Eine Seele hat so lange zeit wie es eben braucht. Die Quelle des Seins existiert ewig so wie wir auch wenn der Materiele Körper stirbt dann fliegt die Seele aus und inkraniert erneut um Karma abzubauen und um neue erfahrungen zu sammeln. Einmal spielt eine Seele eine böse rolle dann wieder eine gute wenn sie eine böse Rolle gespielt hat dann hat sie viel Karma abzubauen (die Seele bestraft sich selbst nicht die Quelle des sein den sie erkennt selbst was sie getan hat) was sich in Krankeiten widerspiegle.(Behinderungen) hingegen wenn sie eine gute rolle gespielt hat dann kommt man auch voran in höhere Dimensionen.

  7. Pingback: Joe Böhe – Nr. 303 – es geht um den Aufstieg | S I R I U S N E T W O R K

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: