Dass wir Fleisch essen, ist keine Folge der Evolution!

sondern wurde durch Genmanipulation und Mind-control durch die Dunklen bewirkt !

.

Wir werden bereits in der Schule so unterrichtet, dass wir an die Evolutionstheorie von Darwin glauben und die tatsächliche Schöpfung nicht anerkennen. Die Darwinsche Evolutionstheorie wird von der Wissenschaft behandelt wie ein Dogma. In den Geschichtsbüchern steht, dass wir als primitive, den Tieren nahen Vormenschen in der Steinzeit angefangen haben.

Das ist alles unrichtig. Die ersten Lebensformen entstanden durch Materialisation. In den archäologischen Funden fehlen Übergangsformen, die die Evolution bestätigen. Tierarten haben sich, dies bestätigen archäologische Funde, über Jahrmillionen nahezu unverändert gehalten. Denke an den Schlammspringer, ein Quastenflosser, ein Mittelding zwischen Fisch und Landtier, das es in Funden gibt, die zig Millionen Jahre alt sind und das heute noch lebt.

 

Die ersten Menschen auf dieser Erde haben sich nicht aus Affen oder parallel zu Affen entwickelt, sondern waren Siedler aus dem Weltraum, die eine hohe spirituelle Reife hatten und einen hohen technischen Stand, von dem wir nur träumen können. Es gab mehrere derartige Besiedlungen, die in den Geschichtsbüchern aus Unwissen verschwiegen werden.

Ohne den Einfluss der Dunklen, der immer wieder für Absenkungen der Schwingung gesorgt haben, sähe alles völlig anders aus. Die Dunklen haben mit ihrem Einfluss bewirkt, dass wir Menschen in die 3. Dimension zurückgefallen sind. Sie haben uns zu Kriegen verführt, die uns zeitweise tatsächlich in die Steinzeit fallen ließen. Unser Gene wurden von Außerirdischen so manipuliert, dass wir nicht mehr die Menschen sind, die unsere Vorfahren einmal waren.

Die ersten Menschen auf unserer Erde benötigten keine Nahrung, weil sie in einer höheren Dimension lebten.

Der Einfluss der Dunklen war nicht nur ein äußerlicher, sondern auch ein innerlicher, geistiger, indem wir Inspirationen und Intuitionen erhielten, die uns immer mehr in die Negativität getrieben haben. Hinzu kamen die Außerirdischen, die uns heute als die Kabalen bekannt sind und die uns das System aufgedrückt haben, in dem wir heute leben.

Der geistige Einfluss durch die Dunklen im Geistigen Reich, der bis in die höchsten Dimensionen vorhanden war, hat sich auch in Umprogrammierungen gezeigt. Die Matrix der Erde wurde radikal umprogrammiert. Viele Tier- und Pflanzenarten wurden umprogrammiert und auch wir Menschen wurden umprogrammiert.

Diese Umprogrammierungen geschahen nicht nach dem Willen der Urquelle, die sich, getreu des Nichteinmischungsgesetzes, hier nicht eingemischt hat, sondern auf Anweisung und unter Federführung des Kopfes der Dunklen. Die Dunklen haben sogar die Karmagesetze so verfälscht, dass sie uns beherrschen und versklaven konnten.

Sie haben nicht nur uns Menschen versklavt und umprogrammiert, sondern auch so ins Tier- und Pflanzenreich eingegriffen, dass uns von dort das scheinbare „Gesetz des Stärkeren“, sowie das falsche Gesetz „Fressen und gefressen werden“ vorgeführt werden. Die Führung der Dunklen hat uns diese falschen „Gesetze“ plausibel gemacht, so dass wir glaubten, es gäbe sie tatsächlich. Die Raffinesse der Dunklen übersteigt jedes vorstellbare Maß. Dadurch, dass die Dunklen so perfekt getarnt waren, konnten sie in den hohen Dimensionen die erforderliche Schöpferkraft einsetzen, um uns diese falsche Weltbild nicht nur vorzuspielen, sondern sogar glaubhaft zu machen.

Das Ziel der Dunklen, das sie auch erreicht hatten, war, dass wir negative Energien produzieren, die sie selbst benötigten, weil sie eine andere Energieversorgung haben, als alle Anderen. Doch da die Dunklen, mit Ausnahme derer, die noch bei uns inkarniert sind, vom Kosmos isoliert leben, können sie jetzt keinen derartigen Einfluss mehr auf uns ausüben. 

Gott zum Gruß

Peter

.

Mögen wir alle auf Grund der Schwingungserhöhung es schaffen den Fleischkonsom zu reduzieren oder es ganz beenden, denn wir übernehmen von allen Wesen, welche geschlachtet werden, wo wir das Fleisch essen die Seelenanteile und sind dann verantwortlich für deren seelische Weiterentwicklung. All dies ist vielen nicht bekannt, denn dieses Wissen soll ja nicht unter die Menschen verbreitet werden.

Wenn wir Fleisch von Wesen essen, erhalten wir deren Seelenanteile und damit all die Angst vor dem Schlachten, was die Tiere mitbekommen, ebenso all die Traurigkeit, welche viele Tiere auf Grund unseres Umgangs mit ihnen in sich tragen.

All dies ist mit ein Grund, dass Fleischessen zu beenden und um Zusammenführung aller Tierseelenanteile von einem Tier zu bitten, damit es weiter am Aufstieg teilnehmen kann. In Liebe zu Euch  von Charlotte, als ein Teil von Gott, der ihr auch all seid !

.

.

Kategorien: Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: | 81 Kommentare

Beitragsnavigation

81 Gedanken zu „Dass wir Fleisch essen, ist keine Folge der Evolution!

  1. Martin

    Genau diese gedeanken habe ich mir in letzter zeit gemacht. Die angst beim schlachten speichert sich im fleisch und blut und hält die eigenschwingung unten. Vielen dank für die info. Ich hole mir jetzt ein vegetarisches kochbuch

    • Lieber Martin,
      ich freue mich, dass Du auf Fleischkonsum verzichten willst, verurteile Dich aber nicht, wenn Du es nicht gleich schaffst, denn es ist ein Prozeß, wie ich es bei mir selbst erlebt habe. Ich habe in den letzten Jahren immer mal so eine Zeit gehabt, wo ich dann mal den Wunsch hatte, etwas Fleisch zu essen! Doch bekam es mir nicht, weil die Verdauungsenzyme fehlten und so konnte ich dann es immer mehr loslassen. Ich wünsche Dir und allen hier Lesenden die Kraft, hier durchzuhalten. In Liebe von Charlotte

    • hallo lieber martin,

      lieber martin du schaffst das,ich bekomme es auch rein.bitte die geistigewelt
      um unterstützung.
      ich habe vor ca.7jahren auf gehört fleisch zuessen.ich habe ein buch gelesen
      was mit den tieren alles geschied,ich habe da gesessen und geweint, ab da
      kein bissen fleisch mehr ich habe es nicht mal vermisst.martin frag dich mal
      was du da isst,das ist ein „leichenteil“oder ,schon der gedanke hilft dir kein
      fleisch mehr zu essen.

      die TIERE haben eine SEELE wie du und ich.ein tier ist ein lebewesen gottes,
      es hat den gleichen atem die gleiche rechte,die gleiche achtung,die liebe und den respekt verdient wie wir menschen.wir sind dem EGO so sehr verfallen das wir diese
      seelen von uns abgrenzen und sie als weniger wertvoll betrachten.was für einen unsagbar grossen schaden wir uns selber zuführen.wir essen unsere freunde und
      es sind keine LICHTVOLLEN mahlzeiten im gegenteil,es hält uns UNTEN.das wollen ja diese MÄCHTIGEN.

      wir tötet tagtäglich einen riesigen teil der erfahrungsselbste,durch die sich die quell-
      existenzebene ebenfalls erfahrenwill,ab.
      das leid und der tot der tiere unsere freunde,bindet uns an diese ebene.wir nehmen den
      tot in uns auf,und dieses leid manifestiert sich in unseren zellen.

      so, martin hör genau hin diese tiere schreinen durch „krankheiten und seuchen“
      ihrer körper nach erlösung von ihren qualen.anstatt die menschheit ihren schrei erhört
      und endlich aufwacht, wird dieser aufschrei der tiere mit noch schlimmerem leid zum schweigen gebracht.
      man schneidet ihnen beim lebendigen leibe die eingeweihte hinaus und lässt ihre schreie verstummen, indem ihr ihnen bereits zu lebzeiten die zunge raus geschnitten
      habt.
      den männlichen schweinen werden die genitalien und schwänze abgeschnitten,das
      alles ohne betäubung.
      du isst die krankheit,
      du isst die seuchen,
      du isst die folter,
      du isst die angst,
      du isst das grosse leid,
      du isst toteshormone, u.n.v.m.
      „der tot der TIERE ist der tot der MENSCHEN“.
      höre in dich hinein und wähle weise, den diese weisheit und ihre umsetzung in gelebte taten wird uns von dieser seinsbene befreien u.uns zusammen mit dem planeten terra
      in höhere dimensionen aufsteigen lassen.
      auch können wir nicht im lichte wandeln, solange wir wesenheiten ausgrenzen und sie
      schlechter behandeln als uns.die menschheit muss das begreifen.“wir sind alle eins“.

      so jetzt reicht es.ich wünsche dir ein grosses gelingen mit deinem vorhaben,du schaffts das.wenn du fragen hast kannst gerne fragen.

      an anascha
      alles liebe,
      sylvia

  2. Liebe Charlotte, lieber Peter,
    ehrlich gesagt, ich war mir nicht ganz sicher, was ich von den vielen Hinweisen über die „Dunklen“ in Euren Texten halten sollte… und wie immer, bekam ich die Hilfestellung, die ich brauchte:

    Mir fiel ein wunderbares Buch von Barbara Maciniak („Boten eines Neuen Morgen“) in die Hände, das gechannelte Texte von unseren kosmischen Freunden von den Plejaden enthält. Darin wird genau das Thema angesprochen, wie unsere DNS/ DNA vor langer Zeit manipuliert und großen Teils stillgelegt wurde. Und wie mithilfe von Frequenzkontrolle unsere Wahrnehmung und unser eigenständiges Denken begrenzt wurden.

    Ihr Beide kanntet das Buch sicher schon lange? Mir war der Inhalt plötzlich sehr vertraut. Das Buch ist phantastisch, macht unglaublich viel Mut und gibt Hilfestellung für unsere Situation als „Lichtbringer“. Es ist aber nichts für schwache Nerven, denn es stellt nicht nur das herkömmliche Denken völlig auf den Kopf ( was für mich gut auszuhalten war), aber die völlig andere Sicht auf GOTT will erst mal integriert und angepasst werden.

    Ich habe aber gefühlt, dass das Wissen, das in diesem Buch vermittelt wird, echt und wahr ist.
    Es passt sehr gut zu dem, was Peter hier schreibt.

    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark

    • Liebe Christine,
      ich danke Dir für Deine Zeilen, welche vielen helfen kann, das „Fleischessen“ zu reduzieren oder ganz aufzugeben! Nie war es leichter als jetzt, wo die Schwingungen täglich steigen. In Liebe von Charlotte

    • Liebe Christine,

      es mag dich wundern, doch bin ich nicht belesen. Zu Beginn meines Weges (1987 – 1990) habe ich ein paar Bücher mit esoterischem Inhalt gelesen, doch durch Kontakte mit der geistigen Welt hat sich dies erübrigt, so dass ich mein Wissen unabhängig von der bestehenden Literatur erwerben konnte. Das Buch „Boten eines Neuen Morgen“ ist mir vollkommen unbekannt. Es freut mich, dass du diesen Hinweis gegeben hast, denn es ist ein weiterer Hinweis auf die Qualität meiner Wissensquellen.

      GOTT zum Gruß,
      Peter

  3. Angie

    Hallo ihr lieben,ja das WAR SO——mit der DNA–natürlich sollte man da auch mit helfen sie wieder zu aktivieren—und…-vergesst bitte nicht das die ZEIT-linien—–sich langsam—–
    annähern———-sprich die alte linie———-ist angehoben worden—-und dieses GeFühL—–das die
    höher Schwingenden——ausgebremst werden ist daher normal——–!!! ES braucht einfach jetzt
    wieder ZEIT….sich ein-zu-pendeln…… 😉 so empfinde ich ES…..und das NICHT zum 1ten mal………..

    Vertrauen ist wichtig…..auch ein immer mal wieder sogenannter „STill-Stand“ alles soll soweit AUSgewogen….laufen..
    An-Nehmen….der WEG ist das ZIEL…….
    alles liebe<3<3<3

  4. S.Matthias

    Meine Lieben,

    besonders zu empfehlen wäre daß Buch THOTH Projekt Menschheit von Simone Kerstin.
    Hier wird genau auf den Verzehr von Fleisch eingegangen.

    Alles Liebe

    Matthias

    • Lieber Matthias,
      ich danke Dir für Deine Hinweise, doch haben viele nicht das Geld, sich diese Bücherreihe zu kaufen, weshalb wir es hier für alle bringen dürfen, weil jetzt die Schwingung so hoch ist, dass es ganz viele sehr einfach schaffen, auf Fleisch zu verzichten. In Liebe von Charlotte

    • lieber mattias,

      das war das buch das ich gelesen habe,sehr schöne lehrreiche
      bücher,ich habe da gesessen und nur noch geweint,dieses ganze
      tierleid.

      THOTH hat mich auch zur NWO geführt,ich habe diesen büchern
      sehr viel zu verdanken und kann sie weiter empfehlen.

      alles liebe,
      sylvia

  5. Jochen

    Viele Ernährungswissenschaftler wollen uns jetzt auch einblößen, dass es gut sei Fleisch in rauen Mengen zu verzehren. Und zwar ist hier die Rede von der sogenannten „Paläo- oder auch Steinzeit-Diät“, welche in Moment auf große Begeisterung in der heutigen Gesellschaft stößt. Nach dem Prinzip, dass es kein Agrarwirtschaft oder Viehzucht gab und die menschen ausschließlich sich vom Jagen und Sammeln nährten, werden Milchprodukte und Kohlenhydratreiche Lebensmittel gemieden und hauptsächlich Fisch- und Wildfleischprodukte verzehrt. Ich bin kein Freund dieser Ernährung, wenn man bedenkt, dass die Menschen in der damaligen Zeit nicht sonderlich alt wurden.

  6. Die Erinnerung an 1993 wird wach, mein Jahr des endgültigen Entscheids kein Fleisch mehr zu essen. Da war man in den Augen der Mehrheit irgendwo zwischen ’nicht ganz normal‘ und ’schlicht krank‘ eingestuft.

    Heute gelingt der Ausstieg aus dieser Fehlernährung eigentlich erheblich einfacher. Die vegetarische Ernährung ist heute breiter abgestützt und als Alternative aktzeptiert. In den meisten Restaurants und Kantinen wird heute auch der Vegetarier als 100%ig willkommener Gast bedient.

    Schritt 2 wäre dann der Weg von der vegetarischen zur veganen Ernährung. Die grössten Landtiere waren nie Fleischfresser, und verzichten auch sonst auf Nahrung aus tierischer Produktion. Dieser Schritt liegt noch vor mir. Ich erlebe bei gewissen schweizerisch-nationalen Gerichten, die hauptsäcjhlich aus Käse bestehen, zunehmend Widerstand gegen diese Gerichte. Es ist ein zunehmender innerer Drang da, die Milchprodukte in meiner Ernährung langsam und immer mehr zu reduzieren.

    A.C. BHAKTIVEDANTA SWAMI PRABHUPADA hat einmal in einem seiner Bücher sinngemäss geschrieben:
    Leben kommt von Leben. Um unsere Körper am Leben zu erhalten müssen wir lebendige Nahrung zu uns nehmen. Fleisch aber ist tote Nahrung.

    Lest mal im alten Testament, was Gott laut Schöpfungsbericht dem Menschen als Nahrung zugedacht hat. Namentlich sind da Früchte und Samen erwähnt. Und in den Offenbarungen ist erwähnt, was nach dem Aufstieg als Nahrung dient. Kleine, aber interessante Details, die gerne überlesen werden.

    Und daneben versuchen sog. Wissenschaftler uns zu erzählen, der Mensch sei nur darum zu dem geworden, was er heute ist, weil er gelernt habe alles mögliche zu essen und seine Nahrung zu (Tode zu) kochen. Dann wäre konsequenterweise Schritt 3: weg vom Kochherd und hin zur Rohkost. Spart nebenbei auch noch jede Menge Energie aus Holz, Erdgas, Atom-, Kohlekraftwerk und Dieselaggregat. Man kann ja auch mit dem Licht der Sonne kochen, wenn es denn sein muss.

    Ach ja: eines der Aufstiegs-/Transformationssymptome ist ja der gesteigerte Hunger nach Protein. Warum? DNS umbauen und erweitern braucht viel Protein, weil DNS ja bekanntlich aus Proteinen besteht. Ich halte mich dabei an Hülsenfrüchte als Eiweissquelle.

    In Liebe und Dankbarkeit
    die helle Seite des Mondes

    • Dein Beitrag gefällt mir sehr!
      Vielen Dank hierfür!

      Ich bin erst seit knapp über einem Monat umgestiegen auf vegetarische Ernährung, weil ich Fleisch immer weniger vertragen konnte, bis mir so schlecht wurde, dass ich den Verzehr ganz unterließ. Ich merke auch, dass ich Milchprodukte kaum noch vertrage.Ich liebe Käse, das wäre noch ein richtiger Verlust für mich…

      • Lieber Arash,
        ich bin glücklich, dass Du es geschafft hast, aufs Fleisch zu verzichten und dass Du auch auf Milchprodukte verzichten willst. Nimmm Dir nicht vor, alles auf einmal loszulassen, denn Du musst erst einmal ein Ersatz dafür bekommen. Und da ich selbst Käse mag, weiß ich wie schwer dies ist. In Liebe von Charlotte

      • Vanescent

        Hallo Arash,

        Vegetarier bin ich schon seit Jahren.

        Und Milchprodukte meide ich ebenfalls bis auf Käse, weil ich diese nicht vertrage.

        Hab gedacht, Käse wäre noch ok, aber in letzter Zeit habe ich aus einem Gefühl heraus, auch den Konsum von Käse stark reduziert.

        Nun habe ich mir das Video „Dr. Veith – Krankmacher Milch“ angeschaut und ….

        Käse wird ja verarbeitet. Je härter, umso länger.

        Fazit von Dr. Veith : Die Bakterien haben das Gute bereits verfrühstückt und der Rest, der übrig bleibt, ist Käse. An was erinnert uns das?! 😉

        LG
        Vanescent

      • petra

        lieber arash,

        das freut mich sehr 🙂

        bei mir kams vor ca. 1,5 jahren daß ich mit vegetarismus anfing. einfach durch die tierquälungen.
        dann las ich ein buch und dachte daß ich vegane ernährung nie schaffen würde aber mir war dabei die bewältigung der mental und astralebene wichtig und ich probierte diesen prozeß aus. am 6. tag fing ich wieder mit trinken an – einfach weil ich sodbrennen hatte. normalerweise geht das erst nach 7 tagen. ja und ab da lebe ich vegan – seit nem jahr.
        aber diesen prozeß mal mitgemacht zu haben, eine ätherische infusion, ein urin der konzentriert war, den man hätte trinken können… da war mir klar, daß alleine schon das vegetarisch leben reinigen tut :-)))
        und man kann viel aus soja und reis als „milchprodukte“ zu sich nehmen. aus nem reformhaus hab ich nen veganen käse, gibts 2 sorten, einer zum überbacken. man muß halt suchen, in den läden 😉

        wer sich mal generell mit den energien des aufstieg beschäftigen möchte kann ja mal nach max, dem kristallschädel schaun. jemand der mit „bilder“ arbeitet, der wird dort viel am aufbau des ganzen „sehen“. hier mal ein link dazu..
        .
        http://www.torindiegalaxien.de/h-metatron12/0112max.html

        lieben gruß, petra 🙂

    • Hallo,liebe Helle Seite des Mondes,
      ich kann Dir mitteilen, dass in erster Linie die feinstoffliche DNA umgebaut wird, um eine Änderung auf der feststofflichen Ebene zu erreichen. Das Denken steht am Amfang und dieses beeinflusst unseren Körper in erster Linie, also dürfen wir unser Denken ändern, und indem wir es ändern, ändert sich alles und daher brauchen wir auch nicht so viele Proteine, was uns nur per Mind-control so eingegeben worden ist. Ich hoffe, Du verstehst jetzt, wie wir hier auf der Erde durch unsere Wissenschaftler als auch mittels Durchsagen bewusst fehlgeleitet worden sind. In Liebe von Charlotte

      • Liebe Charlotte

        Es ist, wie Du sagst. In erster Linie wird die feinstoffliche DNA behandelt.

        In zweiter Linie wird, mit unserer Einwilligung, aber auch noch an unserer Grobstofflichkeit gewirkt, damit unsere Körper optimal funktionieren bis zuletzt. Denn unsere grobstofflichen Körper währen für ein viel höheres Erdenalter tauglich, als es bisher der Fall war.

        Früher habe ich das Verlangen nach Protein mit Milchprodukten gedeckt, heute passiert das in erster Linie über die pflanzlichen Quellen. Damit läuft auch die Wirkung von MC nicht wirklich in die von MC gewünschten, schädlichen Bahnen.

        in Liebe und Dankbarkeit
        die helle Seite des Mondes

    • Liebe LightSideOfTheMoon,

      im Jahr 1990 habe ich aufgehört Fleisch und Fleischprodukte zu essen. Im Jahr 1994 ging ich noch wesentlich weiter und schränkte die Auswahl meiner Ernährung noch weiter ein. Inzwischen weiß ich, dass ich damit auf alle linksdrehenden Nahrungsmittel verzichtet habe, darunter etliche Obst- und Gemüsesorten, sowie Industriezucker, Weißmehl und weiter Nahrungsmittel, die aufzuzählen, hier zu weit führt. Alles unter Berücksichtigung der Regeln für Trennkost, was nicht schwierig war, denn nur in seltenen Ausnahmefällen habe ich konzentriertes Eiweiß in Form von Süßkartoffeln gegessen. Zuvor war ich ein „alter, kranker Mann“, Stammgast bei Arzt, Heilpraktiker und Apotheker, hatte vielerlei teilweise heftige gesundheitliche Beschwerden und einen Herzinfarkt. Vor 5 Jahren bin ich erstmals wieder zu einem Arzt gegangen, um mich durchchecken zu lassen. Trotz des Herzinfarkts, der am EKG gut erkennbar war, sagte er nach dem Belastungs-EKG, er wünsche sich in meinem Alter mein Herz!

      Durch die Amnestien und weitere geistige Änderungen sind inzwischen alle Lebens- und Genussmittel rechtsdrehend, so dass die damaligen Kriterien nicht mehr gelten. Dennoch halte ich eine Ernährung ohne tierische Produkte für alternativlos. Dabei sollte man darauf achten, dass die Ernährung vorwiegend basisch ist.

      GOTT zum Gruß,
      Peter

      • Lieber Peter,
        ein Video zum Thema Milch zur Aufklärung, in Liebe von Charlotte



      • hallo Peter, danke, sehr interessant! hast du ev. eine Liste mit den links- und rechtsdrehenden Pflanzen? LG Christian quant-vital.de

      • Lieber Christian,
        da Peter im Moment sehr schwer erkrankt ist, werde ich für ihn antworten. Seit ca 3 Monaten gibt es nur noch rechtsdrehende Pflanzen, was ein Geschenk der Urquelle an die Menschheit im Aufstieg ist. Ich denke damit ist alles gesagt, was wichtig ist. In Liebe von Charlotte

  7. Hallo, ich lese diese Seite schon fast 2 Jahre. Bin immer wieder begeistert über die verschiedenen Infos. Auch bei mir hat es vor 6 Jahren angefangen das mir Fleisch nicht mehr geschmeckt hat. Heute habe ich eine andere Sichtweise. Tiere sind für mich Lebewesen die Respekt und Liebe verdient haben. Sie sind meine Freunde und die esse ich nicht. Auch meine Kinder essen seit ein paar Monaten kein Fleisch mehr. Das Buch „Du sollst nicht töten “ von Nina Messinger hat meiner großen die Augen geöffnet, Ich finde es toll das es immer mehr werden. Am Anfang wurde ich immer als Aussenseiter behandelt , aber jetzt akzeptieren es fast alle. Wünsche allen noch viel Licht und Liebe beim Umsteigen

    • Liebe Gitty,
      es braucht jetzt viele Menschen, die aufstehen und sagen, dass dies beendet gehört. Und genau dafür sind die Erwachten jetzt da, um jetzt dies Gott mitzuteilen und ein klares „NEIN“ dazu per Gedanken abzugeben, die alle aufgezeichnet werden. Wenn genügend dies tun, wird vom Himmel alles getan, damit dies unterbleibt. So können wir zusammen unsere göttliche Macht zum Wohle aller nutzen. In Liebe von Charlotte

    • petra

      liebe gitti, ich danke dir. hätte ja nich gedacht, daß die aigner mal kontra gibt. wo sie doch hefeextrakt nicht als glutamat sieht 😉
      in norwegen gibts ja schon nen bunker mit saatgut und wer finanziert das mit? monsanto! die begutachten sich selber.
      jetzt wurden 3 pestizide verboten (bienensterben) – was ja auch schon merkwürdig ist und wieder erst ab dezember, denn grad das institut für risikobewertung ( künast hat den verein gegründet) läßt solche pestizide zu, durch den ermessensspielraum der hersteller…

      lieben gruß, petra 🙂

  8. Liebe Charlotte,
    gestern Abend hat sich Anzir, bei mir gemeldet und bat mich ausdrücklich, die folgende Botschaft auch an Dich weiter zu geben. Anzir ist der Sprecher einer Gruppe von den Plejaden, mit der ich seit längerem in Kontakt stehe.
    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark

    Anzir von den Plejaden an Christine

    „Geliebte Christine, geliebte Schwester des Lichts,
    Ich Bin Anzir, Sprecher einer Gruppe von den Plejaden – und Du kennst mich wohl.

    Schon oft haben wir mit Dir gemeinsam auf den Lichtschiffen von Ashtar Sheran unterrichtet, – Du dein Wissen über die menschliche Seele und ihre Lektionen, wir aber über Eure Herkunft und die Wirkungsweise der DNA/DNS.

    Geliebte Christine,
    wir bitten Dich, Deinen Lesern folgende Botschaft weiter zu geben:

    Wacht auf, Ihr Lichtbringer, Eure Zeit ist gekommen!
    Lange genug habt Ihr Euch „getarnt“ als „normale Menschen“!
    Lange genug habt Ihr das ungute Spiel von Behörden und Institutionen mitgespielt!
    Unwillig zwar, aber folgsam. Denn so wurdet Ihr „erzogen“.

    Viele Leben lang habt Ihr für Euren Mut und Eure Tapferkeit, zu Eurer Wahrheit und Eurem Inneren Wissen zu stehen, mit dem Leben bezahlt. Und viele von Euch fühlen sich durch diese alten Erfahrungen von Leid und Strafe ohnmächtig.

    Wir aber sagen Euch: Diesmal ist es anders! Diesmal ist es ungefährlich für Euch, zu Eurer Wahrheit zu stehen und auszusprechen, was Ihr denkt! Aufzustehen und zu sagen: “Halt! – So stimmt es nicht! Dies entspricht nicht dem, was ich fühle. Dies ist ungerecht!“

    Steht auf, geliebte Menschenkinder, die Ihr gekommen seid, um für Mutter Erde und ihre Bewohner eine neue Ordnung herbei zu führen! Steht auf, geliebte Kinder des Lichts, und bringt Euer Licht in die Situationen, die verschwiegen und unter den Teppich gekehrt werden sollen!

    Denn diesmal ist es anders! Und Ihr seid nicht allein!
    Erhebt Euch, Ihr Freunde der Wahrheit und tretet hervor!

    Wir von den Sternen sind gekommen, Euch zu unterstützen und Euch zu helfen bei Eurer großen Aufgabe, Mutter Erde und ihre Kinder zu heilen. Öffnet Euch unserer Führung und unserem Rat. In Vielem können wir Euch helfen.

    Aber tun müsst Ihr es – denn die Menschen brauchen Vorbilder und Beispiele, wie es ist, gegen das Unrecht siegreich zu sein. Dies ist die Aufgabe, für die Ihr gekommen seid! Dies ist der Grund, warum Ihr hier seid.

    Es ist an der Zeit! Steht auf und erklärt Euch bereit –
    und Euch wird die Hilfe des Himmels zuteil!
    ICH BIN Anzir von den Plejaden.“

    © Christine Stark, 24. April, 2013
    Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website
    http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.
    Danke dafür, dass wenn Sie diesen Text posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen

  9. Angie

    Hallo ihr lieben…..
    aus liebe zu unseren Tiergeschwistern…..bitte keine SELBST-Verurteilung wenn man
    von etwas (noch) nicht ab-Lassen kann…..das BeWusstsein wird kommen…es wird ja
    auch damit unterstützt…das ES von vielen auch nicht mehr vertragen wird……wie die
    liebe Charlotte erwähnt hat.auch..mit den Verdaungsenzymen—–! alles unterliegt einen genialen Plan denn wir sind ALLE miteinander verbunden und ES wird immer mehr Menschen ins BeWusstsein rücken freiwillig oder unfreiwillig weil es (ur)plötzlich nicht mehr bekömmlich ist!——Frieden für ALLE Wesen!!!<3<3<3
    ps.liebe helle Seite des mondes hab dazu ein Video zum Vegan… 😉

    • petra

      liebe angie,

      genau, es geht ums bewußt machen. vor allem muß es aus reiner absicht geschehn. ich kann da immer wieder nur rudi berners zwei bücher empfehlen – kostenlos im netz.

      übrigens ist auch jeder mensch anders und arbeitet vielleicht grad einen anderen wichtigen aspekt ab.
      wir sind anhand von aspekten programmiert, das sind unsere gene. dadurch bringen wir einen „charakter/persönlichkeit“ mit, aber genau die gene kann man ändern. denn in 3d gibts 95% junk-dns (wissenschaftler nennen es so!). soweit ich mich belesen hab bringt jedes wesen die selbe dns mit, nur sind unterschiedliche freigeschaltet 😉

      und wir haben im gehirn 3 gehirne, das jüngste zeichnet uns als selbst-bewußten menschen aus 🙂

      also bedeutet die schwingungserhöhung unter anderem die restliche dns zu entkodieren. und das sind halt viele feinstoffliche.

      lieben gruß, petra 🙂

      • Angie

        Hallo ihr lieben und liebe Petra ja stimme ich dir zu!
        Danke für den Buch-tipp… 😉
        na dann entwusseln wir doch die dns,!!! „zwinker“
        einen nach dem anderen….
        Freudige <3<3<3Grüsse

  10. ananda

    es ist mir schleierhaft wie (halbwegs) bewusste menschen fleisch essen und es ist mir schleierhaft wie zart und verständnisvoll da süssholz geraspelt wird!! sag mir was du isst und ich sag dir was du bist;) finde ich treffender:-)

    davinci sagte schon, solange es schlachthöfe gibt,so lange gibt es schlachtfelder!!

    wie kann die lust und gier auf leichenschmaus grösser sein als der ekel geschunde kreaturen zu essen!?
    hinzu kommt, dass es meiner ansicht nach der aller aller erste schritt ist, selber verantwortungsvoll seinen beitrag zu leisten und diese „mord-Energie“ aufzulösen!!

    ein tolles buch gibt es von rüdiger dhalke auch mit ein paar rezepten, peace food.
    ein veganes rezeptbuch von ingrid und alexander neukert, „einfach mal vegan“
    es tut unserer seele gut und auch unserer erde:-)

    liebe grüsse 🙂

  11. S.Matthias

    Liebe Charlotte,

    können Fleischesser eigentlich aufsteigen? oder bedingt es kein Fleisch mehr zu essen.

    würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Herzliche Grüße und alles Liebe

    Matthias

    • Lieber Matthias,

      zum Glück für diejenigen, die Fleisch essen, wird ihnen dies nicht so belastend angerechnet, dass sie grundsätzlich nicht aufsteigen können. Die persönliche Schwingungshöhe ist entscheidend für den Aufstieg. Fleischkonsum senkt zwar die Schwingung, doch nicht auf ein festgesetztes Höchstmaß, sondern nur um einen begrenzten Wert. Ist die Schwingung ohne Fleischkonsum an der Grenze zum Aufstieg, kann der Fleischkonsum zur Hürde werden.

      GOTT zum Gruß,
      Peter

      • S.Matthias

        Lieber Peter,

        ich danke dir für deine Antwort.
        Ist es mit dem Fisch ähnlich zu sehen?

        Lichtvolle Grüße

        Matthias

      • Lieber Matthias,

        auch die Fische sind Geschöpfe GOTTES mit einer empfindsamen Seele. Für mich macht es keinen unterschied, ob man Fisch oder Fleisch isst. In den Jahren bis 2007 konnte ich über meine Frau, die ein hervorragendes Medium ist, mit Tieren sprechen. Die Seele, die jetzt ein Hund ist, kann durchaus in ihrer vorigen Inkarnation ein Lachs oder ein Seepferdchen gewesen sein. Ein Vogel, eine Weißkopfnonne hat mir erklärt, dass er in seiner vorigen Inkarnation ein Seepferdchen und noch früher ein Webervogel in Afrika war. Ein Wellensittich hat erzählt, dass er in seiner vorigen Inkarnation ein Hund und in der vorletzten ein Fisch war. Ein Panzerwels wurde nach seinem Tod abgeholt und war mit dem Tod zu einem Delfin geworden, denn er war von der Seele her ein Delfin. Ein anderer Panzerwels ist immer nahe am Glas im Oval geschwommen. Die Frage, wohin er schwimme, beantwortete es mit „Alaska“. Eine Tierseele kann in allen Tierarten inkarnieren.

        GOTT zum Gruß,

        Peter

  12. Jana

    hallo Zusammen
    ich bin mal bereit meinen Kopf freiwillig „in die Schlinge“ zu halten.
    Natürlich gebe ich euch Recht, dass unsere Tiergeschwister eine Seele haben, und ich glaube euch auch, dass der Fleischkonsum (und auch alle weiteren Tierischen Produkte“ unsere Schwingung senken. Glücklicherweise dürfen wir „Unbewussten“ trotzdem aufsteigen….
    ich lebe auf einer Alp. wir haben da 65 Kühe, und 27 Ziegen „zu Gast“, allesamt von Bauern, die den grössten Teil ihres Lebensunterhalts durch die schwere Arbeit der Bergbaurerei verdienen.
    die Milch der grasenden Tiere wird von uns zu Käse verarbeitet und im Herbst verkauft. Kälber wachsen auf der Alp auf und freuen sich über ihre wundervolle Kinderstube. 2 Schweine fressen die Schotte, die beim Käsen übrig bleibt und ein Paar Hühner beliefern uns mit Eier.
    Tja, davon leben wir – und zugegeben
    überzählige Stiere und Böcke werden vor der Geschlechtsreife geschlachtet, genauso die überzähligen Hähne die bei Naturbrut etwa 30% der „Nachkommen“ betragen.
    doch bis es soweit ist, leben sie ein weit lebenswerteres Leben als viele Menschen-Geschwister, geniessen ihre Freiheit.
    es tut jedesmal weh, wenn Tiere zum Metzger gebracht werden, aber es ist notwendig, denn keine Kuhherde verträgt 30% männliche Tiere.
    ich esse von dem Fleisch, das von unseren Weiden kommt, ich esse die Eier, den Käse…
    und ich bin glücklich und Dankbar, dass ich davon leben kann.
    ich glaube nicht, dass ich dadurch kein guter – oder schlechterer Mensch bin, als alle die vegetarisch oder vegan lebenden Mitmenschen. und ich werde erhobenen Hauptes „vor meinen Schöpfer treten“, wenn es dann soweit ist, und ich bin Überzeugt, dass er mich dafür nicht verurteilen wird.

    ich weiss, was in grossen Zucht/Mast/und Schlachtbetrieben geschieht – und es ist schrecklich, lebensverachtend und Menschen unwürdig! ich will das in keiner Weise beschönigen! mir wird Speihübel wenn ich ich daran denke! keine Diskussion darüber

    ich bin nicht der Meinung, dass jeder Fleisch und Käse essen soll – wer darauf verzichten will und kann, macht bestimmt nichts falsch, vielleicht ist es tatsächlich richtig – bestimmt sogar für jene, die sich dafür entschieden haben.
    ich frage mich nur, wie spirituelle Menschen, die den Aufstieg anstreben andere dafür verurteilen können, dass sie einen anderen Weg für sich als „Richtig“ erkannt haben.
    ich glaube, dass der bewusste Umgang mit unserer Nahrung, unserer Umwelt und den Mitmenschen viel massgebender ist, als ob unsere Nahrungsmittel tierischer oder rein pflanzlicher Natur sind!

    soweit ein paar „andere“ Gedanken zu diesem Thema.

    Herzensgrüsse von der Alm 😉
    Jana

    • Liebe Jana,
      ich verurteile niemanden, der weiterhin Fleisch ißt, haben doch die wild lebenden Urvölker immer mal ein Tier geschlachtet. Es geht darum, dass man die Seele des Tieres ehrt, dass man sich bewusst ist, dass es ein Teil von uns ist mit Bewusstsein. Nur weil wir ihre Kommunikation nicht verstehen, denken wir, dass sie nicht fühlen, was aber nicht der Wahrheit entspricht.

      Jene, die bewusst auf Fleisch, Milch und Käse verzichten, sind jene, die dieses Denken haben und durch ihr Verhalten die Tiere so ansehen und damit ehren, wie es der Schöpfer vorgesehen hat. Es wird eine Zeit kommen, wo wir keine Tiere mehr zum Leben brauchen, weil wir dann vom Licht leben und bis dahin braucht es immer einige, die voraus gehen und einen Wandel bewirken, weil dann durch den 100 Affen es allen Menschen leicht fallen wird, auf tierische Produkte zu verzichten.

      Eine Bitte habe ich an Dich, segne alles, was Du ißt und bitte Gott darum, dass alle geschlachteten Tier alle ihre kompletten Seelenanteile erhalten, damit sie wie wir aufsteigen können, was sonst nicht möglich ist, denn sie verbleiben bei jenen Menschen, die ihre fleischlischen Anteile gegessen haben und deshalb auch nur schwer aufsteigen können. Bitte um Erlösung der Traumatas durch die Schlachthöfe und Du hilfst damit allen. In Liebe zu Deinem Sein von Charlotte

      • Jana

        Liebe Charlotte

        „Nur weil wir ihre Kommunikation nicht verstehen, denken wir, dass sie nicht fühlen, was aber nicht der Wahrheit entspricht.Jene, die bewusst auf Fleisch, Milch und Käse verzichten, sind jene, die dieses Denken haben und durch ihr Verhalten die Tiere so ansehen und damit ehren, “

        ich lebe sehr eng mit unseren Tieren und ich verstehe sehr viel von ihrer Kommunikation, wenn bestimmt auch nicht alles. dass sie nicht fühlen können – naja, das wäre mir noch nie in den Sinn gekommen!! dass ich sie nicht ehren würde, weise ich weit von mir! sie sind mein Lebensinhalt und Lebensunterhalt!
        ich kenne jedes einzelne Tier und sehe auf Anhieb, wenn irgendetwas nicht stimmt! und dann ist es meine Aufgabe dafür zu sorgen, dass es dem Tier schnellst möglich wieder gut geht – soweit möglich ohne Antibiotika oder andere Medikamente. glücklicherweise sind ganz selten Tiere krank – und wenn es doch mal so ist, helfen meist natürliche Arzneien oder Homlöopathie.

        ich segne seit fast 30 Jahren ganz bewusst alles, was ich esse, das Wasser das ich trinke und jede Arbeit die ich verrichte.

        liebe Charlotte, auch wenn ich dir glaube, dass du mich nicht verurteilst oder andere nicht Veganer) so vermittelst du mir trotzdem mit einer etwas elitären Art, dass etwas an meiner Lebensweise „falsch“ ist.
        und wenn ich dann (nach 100 Affen) einmal weder Nahrung noch Kleidung brauche und auch sonst alles benötigte materialisieren kann, hoffe ich, dass sich meine Tiere dann nicht mehr weiter vermehren. denn ich möchte keineswegs auf das zusammenleben mit Tieren verzichten. jedes einzelne wird von mir geachtet, respektiert und geliebt!

        Licht und Liebe für Dich!

      • Liebe Jana,

        ich wollte Dir nicht weh tun, und glaub mir auf der neuen Erde gibt es ein anderes Erbgut, denn da werden sich die Tiere nicht so vermehren wie hier, weil sie genauso wie wir sehr alt werden können. Alles, was hier auf Erde aus der Balance ist, dort wird es in der Balance sein und Du kannst dann ohne Druck Deine Tiere betreuen, wenn Du es weiterhin machen willst. Nur brauchst Du es dann für Deinen Lebensunterhalt nicht mehr. Ich danke Dir für Deine Rückmeldung und freue mich, dass Du mit den Tieren und der Natur so verbunden bist.

        Dass ich mich hier dafür einsetze, dass alles wieder mehr auf eine Entwicklung hin läuft, wo man sich bewusst wird, was man macht, wenn Tiere geschlachtet werden, dient hier in erster Linie dem Kollektiv der Menschheit und damit dem Aufstieg. Bitte sieh es nur unter diesem Aspekt. Je mehr Menschen aus Liebe zu den Tieren auf diese Produkte verzichten, umso schneller steigt die Schwingung und der physische Aufstieg kann von statten gehen. Um dies zu erreichen, mache ich mir diese Arbeit. Da bei mir viele lesen, welche an sich arbeiten und von sich aus darauf verzichten, dürfen wir auch gemeinssam vor Gott die Bitte abgeben, dass alle Tiere mit ihren kompletten Seelenanteilen aufsteigen dürfen.

        Wir, die Erwachten sprechen mit Gott und er wartet auf uns, dass wir die Themen benennen, die nicht im göttlichen Sinn sind. Es braucht auf der Erde ca 1 bis 2 % der Menschheit, die ihre Verhaltensweisen ändern und dann ändert sich alles !!! Und bei den Erwachten, von uns braucht es manchmal nur 2000 bis 3000 Menschen, die innerlich zu Gott sagen, dass sie auf Fleisch ab jetzt verzichten und darum bitten, dass die Tiere mitaufsteigen sollen, indem ihnen all ihre Seelenanteile zurück gegeben werden, und es wird geschehen, weil Gott uns diese Bitte erfüllt, wenn er sieht, dass wir es ernst meinen!

        Dies ist meine Aufgabe mit meinen Blogs und ich wollte Dir nicht weh tun, denn Deine Arbeit ist bis zum Aufstieg noch wichtig, für all jene Menschen, die Käse, Eier und Fleisch von Euch beziehen. Es ist nicht meine Aufgabe über andere zu richten, denn das erfährt jeder beim Anschauen seinem Lebensfilm, was beim Übergang in eine andere Dimension stattfindet! Wenn Du Dich mit Deiner Seele im Einklang befindest, einen innerlichen Frieden hast, dann ist es Dein Weg. Ich hoffe, dass Du verstehst, warum ich immer wieder Themen bringe und bearbeite, und es hat mit Dir persönlich und Deinem Leben nicht so viel zu tun, außer Du gehst damit in Resonanz. Dann darfst Du eventuell etwas verändern. Frage Dich selbst, was der wahre Grund ist, warum Du so reagierst und hier geschrieben hast.

        Ich selbst weiß, wie schwer es mir fällt auf Milch und Käse zu verzichten, aber ich darf voraus gehen, auf Grund meiner Lebensaufgabe als Mensch, denn ich möchte authentisch sein. In Liebe zu Deinem Sein von Charlotte

      • Jana

        ich möchte noch etwas hinzufügen:
        es ist mehr eine Frage an dich Charlotte.

        wir stellen Käse her, für alle Menschen die Käse gerne essen (und bestimmt nichts unrechtes dabei tun)
        unsere Tiere vermehren sich, eben weil sie glücklich und naturnah leben.
        sollte ich die Eier wegwerfen die die Hühner legen (wenn sie sie nicht bebrüten)?
        ist es deiner Meinung nach richtig, mehr männliche Tiere zusammen leben zu lassen, wenn sie sich dann nur bekämpfen und verletzen? (ist halt noch so in unserer 3D Welt)
        und wenn nicht, was sollte Mensch dann tun?
        Überzählige Tiere aussetzen? Töten und wegwerfen? männliche Tiere weglassen?
        ach ja, vielleicht keine Tiere mehr halten?

        Ich weiss, die Frage ist etwas provokativ aber es interessiert mich wirklich wie du darüber denkst.

      • Liebe Jana,
        Deine provokativen Fragen sind berechtigt und es konnte nur so weit kommen, weil auch bei den Tieren Genmanipulationen stattgefunden haben, die nicht im göttlichen Sinn waren. Daher denke ich, dass alles, wie es von Euch auf der Alm so gehandhabt wird, was im Moment noch sein muss, bis dann der physische Aufstieg kommt, so als gegeben angenommen wird, bis der Aufstieg stattfindet.

        Auch Du darfst Gott bitten, dass alles anders wird, denn auch Du bist bewusst und nicht ganz einverstanden, wie das alles so abläuft, doch Du unterliegst den Zwängen von 3D und das darf sich alles ändern, wenn wir es wollen und Gott darum bitten. Wir alle haben unsere Zwänge, wo wir drin stecken und was wir nicht mehr leben wollen. Geben wir da in Zukunft keine Energie mehr rein, als notwendig und überlegen wir, wie wir in Zukunft leben wollen, damit es auch zu uns kommen kann. In Liebe von Charlotte

    • Narzisse

      Danke Jana für Deine Ausführungen aus dem Leben!

    • Elisabetta

      Liebe Jana, danke dass ich gerade auf Deinen herzerfrischenden Bericht gestossen bin.In meinem Herzen kann ich verspüren,dass Du ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch bist. Ich ess seit über 30 Jahren kein Fleisch,aus gesundheitlichen Gründen begonnen,also nicht so selbstlos.Lass Dich nicht blenden von fanatischen Vegetariern/Veganern,ich hab viele davon erlebt,und es ist peinlich,wenn bei einem Typ „Verdrängtes“ unkontrolliert hervorspriest.
      Unter den Bedingungen,wie Tiere,die dann geschlachtet werden, bei Euch leben kann ich mir vorstellen,dass sie es leichter ertragen können,dem Menschen zuliebe, wenn eines Tages doch das Messer an ihnen angesetzt wird.
      Ich komm später wieder ma vorbei, einen guten Tag, herzensgruß Elisabetta

    • Jana

      Liebe Charlotte,
      ich möchte dir noch ein paar Eindrücke zu unserem Dialog geben.
      ich respektiere deine Arbeit und ich bezweifle nicht, dass du dein Sein dem Aufstieg und der Information an das Kollektiv gewidmet hast.
      du fragst mich, was mich dazu bewogen hat mich zu diesem Thema zu äussern. diese Frage beantworte ich dir gerne.

      ich habe mich mit dem Thema Fleisch essen, Tiere töten sehr intensiv beschäftigt. vielleicht mehr als du es jemals tun kannst, denn ich stehe ja direkt „an der Front“. ich führe die Alm wie meine Vorfahren. allerdings war es für mich eine freie Entscheidung.
      ich bin gelernte Krankenschwester und habe viele Jahre sterbende Menschen begleitet. ich bin gelernte Heilpraktikerin und Homöopathin und spirituelle Beraterin und habe während 10 Jahren eine eigene Praxis geführt, und diese Arbeit hat sehr an meinen Kräften gezehrt, ganz einfach weil es mir zum Ausgleich an der entsprechenden Erdung gefehlt hat.
      Hellsichtig und Hochsensibel habe ich mich mit spirituellen Themen seit fast einem halben Jahrhundert auseinander gesetzt
      du kannst mir glauben, dass das von dir behandelte Thema für mich keine wirklich neuen Fragen aufwirft.

      wenn ich aber in einem Blog Themen und Kommentare lese mit Aussagen, die vermitteln, dass das verzehren von Tierischen Produkten den Aufstieg verhindert, dann fühle ich mich direkt angesprochen. es kann nicht sein, dass Menschen die ihre Arbeit dem Aufstieg widmen (dein Blog) eine solche Angst bei den Lesern schüren.

      es geht doch primär nicht darum ob jemand Milchprodukte, Eier oder auch Fleisch isst – sondern vielmehr um das Bewusstsein und den verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema. davon bin ich restlos überzeugt.

      vielleicht ist es deine Aufgabe die Menschen zu informieren, ihnen zu mehr Bewusstsein zu verhelfen. und ich bin mir sicher, dass du dieser Aufgabe mit Hingabe nachgehst.
      vielleicht ist es meine Aufgabe, Menschen (die niemals auf deinem Blog lesen würden, weil ihnen das dazu notwendige Interesse und Bewusstheit fehlt) zu natürlicher, unbehandelter und gesunder Nahrung zu verhelfen.
      Menschen die uns auf der Alp besuchen werden ganz einfach durch unsere Lebensweise dazu angeregt sich entsprechende Gedanken zu machen und in vielen Gesprächen durfte ich erfahren, dass „Gottesfunken “ in den Menschen zu neuem Bewusstsein führen.

      Spirituelle Arbeit besteht meiner Meinung nach nicht darin, in der Vergangenheit zu verweilen (dieser Thread) und auch nicht darin sich im „es wird einmal sein“ zu versuchen.
      verändern kann jeder nur sich selber – und selbstverständlich ist nichts dagegen einzuwenden wenn Menschen auf tierische Produkte verzichten möchten.
      Gefährlich finde ich alles was dogmatisch in „gut und böse“ einteilt, auch wenn das Gedankengut noch so spirituell ist. denn dadurch wird die Dualität die wir ja zu überwinden versuchen verstärkt, genährt, verbreitet. Angst wird geschürt – vielleicht schaffe ich es nicht – was die Schwingung bestimmt mehr senkt als der Käse oder die Butter auf dem Brot.

      „wir die Erwachten, die mit Gott reden“
      sollten darum bemüht sein, unserer Verantwortung gerecht zu werden zu informieren, Bewusstsein zu fördern, den Menschen die Angst zu nehmen (nicht zu schüren) und sie lehren selber mit Gott wieder in Verbindung zu treten.

      richtig oder falsch – diese Beurteilung trennt uns von ihm!

      in Liebe
      Jana

      • Liebe Jana,
        ich danke Dir für diesen ausführlichen Kommentar, der vieles klar stellt. Natürlich kann Deine Lebensweise vielen Menschen die Natur, das Miteinander mit den Tieren und somit das Wunder der göttlichen Schöpfung nahe bringen, worüber ich sehr glücklich bin, dass Du dies voll bewusst durchführst.

        Gesunde Lebensmittel in der heutigen Zeit zu erstellen ist eine große Aufgabe, die ich sehr würdige. Ich bin Dir dankbar, dass Du zu Dir stehst und anderen auch ihre Meinung lassen kannst. Es gibt kein richtig oder falsch, sondern nur Erfahrungen und die Frage, wie finde ich zu Gott.

        Jeder hat seinen individuellen Weg und nur Du allein verantwortest dies vor Gott, wo Dir niemand rein reden wird, wobei Gott Deine Seele-Hohes Selbst ist. Wenn Du Dir dessen bewusst bist, brauchst Du keine Angst zu haben, entscheidend ist nur, dass Du Dein best Mögliches in der heutigen Zeit unter den gegebenen Zwängen von 3D machst. In großer Liebe zu Deinem Sein von Charlotte

    • Jana

      Wurzeln und Flügel

      Charlotte Elisabetta Narzisse ihr lieben Schwestern
      ihr habt mir geholfen innere Gewissheit zu finden, ich danke euch von ganzem Herzen dafür!

      ich führe ein Hirtenleben, das sehr erdend ist, an einem Ort, der „dem Himmel“ sehr nahe ist.
      Von all den Orten dieser Erde die einem Helfen „das All-eins-sein“ unmittelbar zu fühlen – hier ist einer davon und von hier aus schicke ich euch lichtvolle Grüsse
      Jana

      • Narzisse

        Liebe Jana,
        ein einfaches DANKE, aus der Tiefe meines Herzens, für Dich.

    • petra

      liebe jana,

      wir menschen sind selbst-bewußte wesen – wir sind uns unser selbst bewußt. das sind tiere aber nicht. aber auch sie leiden, das kann man nicht absprechen – auch wenn das verdrängen und der konditionierte geschmackt / gewohnheit es den menschen einfach macht wegzuschaun 😉

      der punkt in meinen augen ist die gier. wir leben in deutschland in einer überflußgesellschaft und in einer schnelllebigen zeit. und ich hätte nun recht viele beispiele dafür, unsere gesellschaft als organismus/körper blockiert sich selber…
      es gibt länder/gegenden, wo menschen von tieren leben müssen weil die natur nix anderes hergibt.
      das sind eskimos/inuits in grönland, das sind nomaden. ich aus deutschland kann mir als veganerin gemüse, säfte, sachen vom feld (mutter erde) kaufen.
      die erde ist die gebärmutter, die sonne ist der samen. mehr brauchts ansich nicht 😉 es braucht also keinen biosprit, kein aussortieren durch gesetze von lebensmittel usw…

      lieben gruß, petra 🙂

      • petra

        achja, und noch ein buch, das wirklich viele gesellschaftsthemen und lösungen anbietet (ein gehirnforscher!) schrieb dieses jahr: kommunale intelligenz – gerald hüther

  13. Elisabetta

    Liebe Jana, ich mag Dich besuchen auf der Alm. Ich hab auf einer Alm laufen gelernt in Kärnten etwa 1900 m oben.Das war 1947, die Mutter wurde dorthin zur Sennerin bestellt,und ich wurde mitgenommen. Mir ist diese herrliche Atmosphäre wohl vertraut,die läßt sich schwer in Worte fassen, einfach himmlisch weit oben,das Bewußtsein weitet sich, als würde die Seele Flügel aufspannen. Ich grüße aus dem Herzen zurück, Elisabetta,( tel.0160-95508371 für Jana)

  14. Isabella

    Das sind die allerschlimmsten die von Licht und Liebe sprechen und doch am satanischen Blutopfer der heiligen Tiere teilnehmen. Es gibt keine Erklärung, Entschuldigung und schon gar keine Ausrede. Jesus war da ganz klar in seinen Aussagen. Damit die Tiere auf dem Hof nicht „über“ sind muss man eben aufhören Fleisch zu produzieren und weiter Muttertiere vergewaltigen und zu traumatisieren. Dieses ganze verlogene Gerede von wegen „ich liebe meine Tiere ja über alles“ ist pervers und sadistisch. Solche Leute möchte ich nicht in 5D haben und sie haben dort auch keinen Platz. Alleine schon den Weg (meint) zu kennen und es trotzdem zu tun, ist abartig.

    LG an all die anderen reinen Seelen hier.

    • Narzisse

      Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden…..
      Matthäus 23.:12

    • Divi in Duality

      oh – stimmt liebe Isabella, darüber kann man sich streiten.
      unbestritten jedoch ist, dass für soviel Verurteilung und Hass in der 5. Dimension kein Platz sein wird!

    • Jana

      Liebe Isabella,
      ich habe deine Worte gelesen und deinen Zorn vernommen, der dich dazu bewegt mir die Teilnahme an satanischen Blutopfern zu unterstellen.

      hier ein Bibelzitat für dich zu lesen und zu bedenken:
      Römer – Kapitel 14

      1 Nehmt den, der im Glauben schwach ist, vorbehaltlos an und streitet nicht über seine Ansichten mit ihm. (Römer 15.1) (1. Korinther 8.9) 2 Einer glaubt zum Beispiel, er dürfe alles essen.
      3 Wer alles isst, darf den nicht verachten, der nicht alles isst. Und wer nicht alles isst, darf den nicht verurteilen, der alles isst, denn Gott hat ihn genauso angenommen wie dich.
      10 Warum verurteilst du dann deinen Bruder? Und du, warum verachtest du ihn? Wir werden doch alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden.
      12 Also wird jeder von uns für sich selbst vor Gott Rechenschaft abzulegen haben. (Galater 6.5) 13 Hören wir doch auf, uns gegenseitig zu verurteilen! Achten wir vielmehr darauf, dass wir unserem Bruder kein Hindernis in den Weg legen und ihn zu Fall bringen! (1. Korinther 10.33) 14 Ich weiß und bin durch den Herrn Jesus fest davon überzeugt, dass nichts von Natur aus unrein ist. Aber für den, der etwas als unrein ansieht, ist es auch unrein. (Matthäus 15.11) (Apostelgeschichte 10.15) (Titus 1.15) 15 Wenn du also deinen Bruder wegen einer Speise in innere Not bringst, dann lebst du nicht mehr in der Liebe. Bring ihn mit deinem Essen nicht ins Verderben! Christus ist doch auch für ihn gestorben. (1. Korinther 8.11-13) 16 Lasst das Gute, das Gott euch geschenkt hat, nicht in Verruf kommen! 17 Denn im Reich Gottes geht es doch nicht um Essen und Trinken, sondern um das, was der Heilige Geist bewirkt: Gerechtigkeit, Frieden und Freude. (1. Korinther 8.8) (Hebräer 13.9) 18 Wer Christus auf diese Weise dient, wird von Gott anerkannt und von den Menschen geachtet.
      Behandle deine Überzeugung als eine Sache zwischen dir und Gott! Wohl dem, der sich in seiner Überzeugung nicht anklagen muss! (Römer 14.2) (1. Korinther 10.25-27) 23 Wer aber beim Essen ein schlechtes Gewissen hat, ist schon verurteilt, denn er handelt nicht aus der Überzeugung des Glaubens. Und alles, was nicht aus dem Glauben kommt, ist Sünde.

      ich wünsche dir Frieden für deine Seele!
      Jana

  15. Elfriede Reith

    Liebe Charlotte,
    Ich lese schon sehr lange Deine Artikel und freue mich wenn ich wieder etwas neues erfahren darf. Dein Bericht über die Tiere und deren Seelenanteile, hat bei meinem Mann und bei mir den Impuls ausgelöst, ab diesem Zeitpunkt kein Fleisch mehr zu essen. Darüber gesprochen hatten wir schon des öfteren und unseren Fleischkonsum auch schon sehr reduziert. Inzwischen habe ich schon fleissig Rezepte gesammelt somit wird unser vegetarische Essen auch sehr abwechslungsreich sein. Von Käse und Eiern können wir uns noch nicht ganz verabschieden, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
    Ich danke Dir ganz herzlich für Deine Arbeit.

    Liebe Grüsse
    Elfriede

    • Liebe Elfriede,
      jeder der es schafft, auf Fleisch zu verzichten und geistig auch dahinter steht, bringt uns ein Stück näher, dass ein Paradigmenwechsel kommt, wo keine Tiere mehr gegessen werden. Daher danke ich Dir, als auch allen, die auf Fleischessen verzichten, denn auch sie tragen auf der geistigen Ebene dazu bei, dass der 100. Affe bald auch in diesem Themengebiet erreicht ist, um den physischen Aufstieg einzuleiten. Wir brauchen dafür nur 1 bis 2 % der Bevölkerung, die es bewusst leben, dann wird die Programmierung der Matrix der Erde umgestellt. Es können dann alle noch Fleisch essen, die es wollen, aber es wird ein sanfter Wechsel immer mehr in die andere Richtung geben, so wie Du es für Euch beschrieben hast !
      In Liebe zu Deinem Sein von Charlotte

  16. Liebe Schwestern und Brüder im Licht

    Hier über Plus und Minus der Ernährungsweise zu streiten ist nicht Absicht und Ziel. Versucht, das Thema aus dem Winkel der Neutralität zu sehen und betrachtet den Weg der vegetarischen und veganen Ernährung als eine Erfahrung einzelner, die aber im Jetzt nicht eines jeden Erfahrung sein kann und muss. Die Lebensweise ohne Fleisch ist nur eine Sprosse auf der langen Leiter hinauf zum höchsten Aspekt deines Selbst. Jedes von Euch wird diese Sprosse früher oder später erklimmen und dann auch hinter sich lassen.

    Leben kommt von Leben. Das All-Heilige ICH-BIN GottvaterMutter ist das Leben und ist die Quelle und die Senke alles Lebendigen. Alles Lebendige ist beseelt und, so ICH-BIN es will, auch in irgend einer Form bewusst. Tieren und Pflanzen Bewusstsein abzusprechen ist falsch, und teilweise wurde dies auch schon widerlegt. GottVaterMutter hat die Macht, einzelnen Formen des Lebens für eine Zeit lang das Selbst-Bewusstsein zu verwehren. Doch dies heisst nicht, dass unbewusst beseeltes Leben weniger Wert sei als selbstbewusst beseeltes Leben. Und wieviele Formen von Bewusstsein gibt es wirklich? Das weiss nur ICH-BIN.

    Pflanzen kommunizieren miteinander, einfach anders als wir menschlichen Formen, die der Sprache, der Schrift und des Bildes mächtig sind. Pflanzen können schreien wenn jemand auf sie zugeht, der sie schon einmal misshandelt hat. Nur hören wir menschlichen 3D-Formen in unserer bedingten Begrenztheit diese stillen Schreie nicht. Und Schimpansen erkennen sich selbst im Spiegel – dazu braucht es ein sich bewusstes Selbst. Und Schimpansen sind nicht die einzigen Tiere, die sich ihrer selbst bewusst sind. Tiere sind uns ähnlicher, denken unsere Egos, und schätzen sie darum oft höher.

    Mutter Gaia, wir Menschen, Tiere, Pflanzen, Viren, Bakterien, Pilze, Ökosysteme – all dies lebt sein Leben, ist beseelt und kommt aus ICH-BIN und wird wieder dorthin zurückkehren.

    Seid euch bewusst – als Wesen der unteren 4 Dimensionen tragen wir alle das Mal des Kain. Wir müssen nur schon einfach Sein und atmen, und mit jedem Atemzug werden von unserer Immunabwehr unzählige Kleinstlebewesen vernichtet. Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, wieviele Mikrokosmose ihr vernichtet, wenn ihr nur schon über eine Wiese geht? Wir sind einfach, und schon töten wir anderes Leben, ja gar andere Welten und kleinste Universen. Wir töten auch die Pflanzen, die wir essen. Wir verweheren dem göttlichen Funken die Inkarnation, wenn wir Samen von Pflanzen essen. Du magst dies vielleicht nicht wahrhaben wollen, aber so ist es.

    Das Erwachen ist ein Prozess. Spirituell bewusst werden ist ein Prozess. Der Aufstieg ist ein Prozess. Keine Tiere mehr zu essen ist eine einzige Stufe der Entwicklung in diesem ganzen, grossen Prozess – und zuletzt steht als höchstes Ziel: leben als und von Licht und Liebe, als höchst bewusstes Teil von ICH-BIN in der höchstmöglichen Dimmension des Seins.

    Wären alle Seelenaspekte hier in ihrem eigenen Prozess genau gleich weit entwickelt, so wären wir schon sehr viel länger gar nicht mehr hier in dieser niederen Dimmension mit all diesen Problemen die wir innerhalb dieser begrenzten und bedingten Illusion kennen. Dochh jeder steht auf seiner eigenen Sprosse der Leiter. Und bevor der Unterste eine Sprosse weiter hoch kann müssen alle über ihm erst eine Sprosse höher klettern.

    Wenn ihr euch in die Neutralität begebt und es aus der Sicht von ICH-BIN betrachtet, so werdet ihr sehen, dass, egal was ihr esst oder trinkt, ihr immer ICH-BIN esst und trinkt. Ihr werdet sehen, dass alles ICH-BIN ist. ICH-BIN GottVaterMutter ist in allen Dingen, und alle Dinge sind in ICH-BIN GottVaterMutter. Du bist wir, und wir sind Du, und alles ist ICH-BIN. Richte nicht, verurteie nicht, sei einfach den noch nicht gleich hoch entwickelten Seelenanteilen ein Vorbild. Mono dobe!

    Denn wenn du richtest und urteilst, so richtest und verurteilst du einen Seelenaspekt des ICH-BIN, und damit auch ICH-BIN selbst, und damit auch dich selbst. Dein Ego und dein Verstand mag dies vielleicht nicht erfassen. Sei einfach voller Vertrauen in das All-Heiligste und geh deinen Weg, lebe dein Leben. Du wirst unermesslich geliebt.

    KODOISH, KODOISH, KODOISH, ADONAI ‚TSEBAYOTH

    Dies sagt eine Seele, welche die Visvarupa sehen durfte
    in Liebe und Dankbarkeit
    die helle Seite des Mondes

    • Liebe Helle Seite des Mondes,
      ich bin zu tiefst ergriffen von Deinem Kommentar, den ich auf dem ersten Blog heute abend einstellen werde. Dein göttliches Sein, Dein Hohes Selbst hat es Dir intuitiv
      eingegeben! Man denkt, dass man es selbst geschrieben hat, weil es aus dem eigenen menschlichen Denken zu scheinen kommt, doch es ist so wundervoll, dass ich Dir, der Du es intuitiv geschrieben hast, als auch Deinem Hohen Selbst für diese Zeilen danke, die geschännelt sind. Bitte frage Dein Hohes Selbst, ob ich Dir die Wahrheit schreibe ! Kommentare zu schreiben ist eine Form, um seine Fähigkeit als Schreibmedium zu entdecken !
      In großer Dankbarkeit für diese Darstellung von Charlotte, Deinem 2. ICH

      • Liebe Charlotte

        Ich wurde mir schon während dem Schreiben bewusst, dass hier nicht ich, der inkarnierte Seelenaspekt, diesen Text schreibt. Ich hatte dieses Gefühl schon bei manchen Texten, seit Mitte der 80er Jahre. Nur kann ich erst heute die grosse Ehre erfassen, die mir dadurch von der geistigen Welt, der ganzen Wirklichkeit und GottVatrMutter zuteil wird. Es ist noch nicht so lange her, dass ich zur aktiven und bewussten Lichtarbeit erweckt und gerufen wurde.

        Ich hatte zuerst Zweifel, speicherte den Text zunächst auf dem PC ab. Doch da war ein Impuls aus dem Innersten – tu es!. Dann wollte ich den Text rüberkopieren. Und dann kam Widerstand von anderer Seite. Meine Tastatur blieb elektronisch hängen. Ich musste erst meinen Computer neu starten, um den Text hierhin zu bringen. Diese Zeichen waren eindeutig. Das musste in die 3D-Welt.

        Ich weiss durch die Schritte des Erwachens, dass Shiva mein hohes Selbst in Form meines geistigen Führers ist. Ich hatte jenseits des Sternentores eine wundervolle, friedvolle und warmherzige Begegnung mit ihm. Und da hier viel vedische Weisheit im Text durchschimmert vermute ich ihn als Quelle. Shakti als mein hohes Selbst schliesse ich aus, denn sie ist meine kosmische Mami.

        Ich weiss durch meinen Ursprungsnamen auch, dass ich als Verkünder und Kanal der alten Götter geschaffen wurde. Ich habe begonnen, mich für diese Aufgaben zu öffnen. Als Kind hatte ich Erinnerungsträume an die Visvarupa. Mir begegnete damals im Traum vorallem Ganesha. Es machte mir damals aber noch sehr viel Angst. Mir ist erst heute klar, was für einen wundevollen Traum ich da hatte – und das mehrmals.

        Wer den Originaltext der Veden zur Visvarupa lesen möchte, nehmt die Bibel der Hindus zur Hand, oder folgt diesem Link: Bhagavad-gita, Kapitel 4, Text 3 -37

        Ich habe lange nicht verstanden, warum mich die vedischen Schriften so tief ansprechen – tiefer als die Bibel. Langsam erfasst es mein Seelenaspekt, und mein Ego hat bereits da und dort resigniert. Ela dona ara senja serus de nostre.

        in Liebe und Dankbarkeit
        die helle Seite des Mondes

    • Jana

      Danke!

      • Jana

        und damit verabschiede ich mich von diesem Blog, denn alles in allem war mir das hier doch ein bisschen zu heftig –
        danke dir liebe LightSideOfTheMoon du bestätigst mir das, was ich mir innerhalb dieser Auseinandersetzung für mich verstehen durfte.

        Jana

      • Bitte!

        Liebe Jana

        In meinem Sein gab es auch heftige Dinge.
        Irgendwann kam von irgendwoher ein Gedanke – und er hat sich in meinem Denken festgefressen, bis ich anfing ihn umzusetzen.

        Dass hier einige Aussagen heftig waren, das glaube ich Dir sofort. Ich habe diese Stelle aus dem neuen Testament auch lange nicht verstanden, doch heute beginnt sie sich mir zu erschliessen.

        ‚Vater, vergib ihnen, sie wissen nicht was sie böses tun‘

        Ich habe mich viele illusorische Jahre meines Seins gefragt, wie man denn zu einer solchen Haltung kommt.

        Und es gab Menschen, die sich meinem Empfinden nach mir gegenüber falsch verhalten haben. Da war Wut, Zorn und gar Hass in mir.

        Irgendwann kamm dieser Satz in meine Gedanken und setzte sich dort fest:

        ‚Wer nicht vergeben kann, dem wird am Ende der Zeit nicht vergeben.‘

        Ich habe diese Information ab einem gewissen Punkt in meinem Leben verstanden, begriffen und umgesetzt. Ich habe wundervolle Freunde dadurch gewonnen – und viele vermeintliche Feinde verloren!!!

        Wir sehen oft das, was uns trennt. Und dabei übersehen wir, was uns alle verbindet.

        Nimm diese Nachricht einfach als das was es ist: die Erfahrung einer anderen, alten Seele. Denk einfach darüber nach. Sie muss für Dich nicht (oder noch nicht!) stimmen.

        Es sind doch wundervolle Lichter hier..

        In Liebe und Dankbarkeit
        die helle Seite des Mondes

  17. Jana

    Liebe Charlotte,
    kennst du diesen Text?
    All dies führt hier auf dem Blog zu einem Verhalten, was in 3 D üblich ist, was aber nicht meine Intension ist, euch die Möglichkeit zu geben, dies auf meinem Blog auszudrücken. Wenn ich all dies weiterhin hier so zulasse mache ich mich mit schuldig, weil ich euch nicht darauf hingewiesen habe. Daher werde ich, wenn Urteile in den Kommentaren vorhanden sind, diese löschen, denn jetzt ist die Zeit, dass wir aus dem Verurteilen in die Liebe gehen. Fragt euch immer, wie würde die Liebe es schreiben und nicht das Ego, was hier dauernd sich meldet!

    ich frage mich gerade, mit welchen Massen du Urteile misst:

    findest du den Kommentar von Isabella an mich gerichtet wirklich ok? ich finde ihn mehr als verachtend und verurteilend. schade, dass du sowas auf deinem Blog zulässt!
    alles Liebe für dich
    Jana

    • Jana

      Korrektur: Kommentarlos zulässt

    • Liebe Jana,
      ich verstehe Deine Reaktion und ich kenne auch meinen Text. Doch so wie Isabella hier schrieb, dass ist dafür da, dass alle erkennen, dass diese Vorgehensweise nicht der Weg ist, den wir gehen dürfen! Es ist eine Übersteigerung und somit sind alle aufgefordert, darüber noch einmal nach
      zudenken, ob das so richtig ist, so zu schreiben! Ich ließ es stehen, damit alle, die es lesen, merken, dass dies eine extreme Reaktion ist,
      was nicht den göttlichen Vorgaben entspricht, da wir nicht über andere urteilen sollen, weil wir dann ja einen Anteil von uns selbst verurteilen!
      Wenn dies die Lesenden erkennen, ist viel erreicht !
      Ich hoffe, Du kannst dies verstehen, in Liebe von Charlotte

      • Narzisse

        Zuerst sei Dir selbst treu, Charlotte!
        Ade!

    • petra

      liebe jana,

      wir menschen sind in der selbstermächtigung, soweit es jemand zuläßt. das bedeutet auch verantwortung für sich selber zu übernehmen, sie aber auch anderen zuzusprechen 😉

      jeder ist gleichzeitig opfer und täter weil die resonanz immer das ganze anzieht. jemand der aus angst sie ausstrahlt ist im weitgefaßtem (neutralen) sinne auch automatisch täter, denn die resonanz zieht es an.

      hier ist ein buch was ich auch erst später begriff. 😉

      http://www.amazon.de/Botschaft-von-Andromeda-Barbara-V%C3%B6disch/dp/3926374918

      lieben gruß, petra 🙂

  18. Melissa

    seit 15 Jahren lebe ich vegetarisch – aus Überzeugung, weil ich mir bewusst bin, dass ich mich mitschuldig mache, wenn ich die Produkte aus „den Tierfabriken“ nicht boikotiere.
    wie schon oben geschrieben – man isst auch die Angst und das Gift – wer möchte denn das!

    Vegan ist dann wieder ein anderes Thema, und ich verstehe bis heute nicht, was an Milchprodukten so man sie verträgt und dem Verzehr von Eiern nicht in Ordnung ist. Natürlich auch hier unter der Beachtung der Haltungsbedingungen der Tiere.

    Mir ist aufgefallen, dass gerade unter spirituellen Menschen viele sind, die die vegane Lebensweise nicht einfach für sich als richtig erkannt haben, sondern gerne damit Missionieren und andere oft als „nicht so spirituell“ ansehen. dieser Beitrag hier zeigt einige Beispiele diesbezüglich.

    all denen, die sich vom Verzehr tierischer Produkte aus „Seelenhygiene“ distanzieren möchte ich noch einen andern Gedanken mit auf den Weg geben.

    bitte achtet darauf, dass eure Kleidung rein pflanzlicher Natur ist. Wolle und Seide solltet ihr nicht tragen, denn sie sind tierischen Ursprungs und damit direkt mit dem leben und sterben der Tiere verknüpft. leider gilt das selbe auch für Leder – aber glücklicherweise bleiben euch die Espadrilles und die Gummistiefel.

    wer A sagt, sollte auch bereit sein, die Konsequenzen zu tragen!

    Liebe Grüsse
    Melissa (für einmal auf der anderen Seite)

    • Liebe Melissa

      Fällt Dir hier wirklich nur das Negative auf?
      Nichts Positives, das genauso erwähnenswert wäre?

      in Liebe und Dankbarkeit
      die helle Seite des Mondes

      • Melissa

        LightSideOfTheMoon
        negativ?? ich war mir nicht mal bewusst, dass ich negatives schreibe. aber vielleicht ist es für dich hier viel einfacher die anderen zu belehren, als einen logischen Gedanken aufzunehmen und darüber nachzudenken. auch für Lederschuhe/Taschen muss ein Tier sterben – das ist tatsächlich negativ…. warum willst du das nicht hören?
        wünsche dir ein wunderbares Wochenende
        Melissa

      • Liebe Melissa

        Mir ist aufgefallen, dass …..
        So stehts bei Dir, und genau darauf bezieht sich meine Frage. Auf nichts sonst.

        in Liebe und Dankbarkeit
        die helle Seite des Mondes

    • petra

      liebe melissa,

      bei nano gabs letztens einen auflistung wo überall gelantine enthalten ist:

      http://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/168862/index.html
      http://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/168861/index.html

      da stehn aber auch wieder so sachen wie: man braucht aber die und die stoffe zusätzlich. wer aber im glauben lebt daß er/sie/es eh versorgt ist (photonen/chi/tachion/ätherische nahrung) der braucht so ein mentales denkmuster nicht 😉

      und du hast recht, man kann nicht komplett vegan leben. vor allem was sind dann kleine tiere? in china sind die massenware als lebensmittel. und ich kann auch nicht die herstellung von sachen kontrollieren, aber es ist ne sache die meine entscheidung ist, so zu sein. und ich steh dahinter und brauche niemanden zu missionieren.

      wer sich mit überfischung, beifang usw. beschäftigt wird das eh alles finden.

      und mir ist auch bewußt daß ich noch nicht alles frisch esse, zwecks künstlicher inhaltsstoffe. 😉 den käse, den ich ab und zu esse hab ich aus nem reformhaus wo ich leb.
      http://www.alles-vegetarisch.de/Pural-VEGI-CHEEZLY-Mozzarella-Style,-190g-,art-1829

      bei kaffee bin ich bei kornfranck gelandet, schmeckt wie richtiger kaffee. süßstoff weg. jodsalz eh schon länger nicht mehr – nur noch meersalz. usw. und ich verzichte da nicht sondern ich gehe davon aus daß ich nix essen würde und füge mir dann alles extra zu.

      lieben gruß, petra 🙂

  19. Angie

    Danke ihr lieben hier liest sich die VIELseiTigkeit des SCHÖPFERS………!!!
    BunTE LichTer……..jedes auf SEINEN WeG////////////////
    und Beschützt!
    Schön das ES euch gibt——!
    in Liebe <3<3<3

  20. Angie

    Liebe Petra vielen Dank!! 😉
    HerZensgrüssle auch an ALLE!!!
    <3<3<3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: