Wer noch sein Unterbewusstsein spürt, kann nicht aufsteigen !

Liebe Lichtwesen,

die Überschrift, welche zuoberst eingestellt ist, scheint provokativ zu sein, doch sie entspricht der Realität, wie ich durch meine göttliche Führung mitgeteilt bekam. Wie kam es dazu und warum braucht es in der 5.Dimension kein Unterbewusstsein mehr?

In der letzten Woche hatte ich einen Text über die Manifestierung auf meinem 1. Blog, LINK:  Wie läuft die Manifestierung auf den verschiedenen Ebenen unseres multidimensionalen Seins ? eingestellt, aus dem eindeutig zu entnehmen war, dass wir durch unsere weggedrückten Ängste, welche im Unterbewusstsein abgespeichert sind, in unserer Schöpferkraft eingeschränkt oder total außer Kraft gesetzt wurden. Erst durch das Auflösen unserer Ängste wären wir fähig, voll unsere Schöpferkräfte zu nutzen. Da die Matrix der Erde aber nur darauf ausgelegt ist, dass wir Menschen so viele Arten von Ängsten als möglich zu erfahren, würde nur ganz selten ein Mensch es schaffen, seine von Baby an erfahrenen Ängste komplett aufzulösen.

Daher hat Gott seit letzter Woche als eine der Vorbereitung bei all jenen Menschen, die physisch aufsteigen, alle Ängste aufgelöst und das Unterbewusstsein auch komplett mit aufgelöst, damit diese Menschen ohne Ängste in die 5.Dimension oder höher aufsteigen können.  Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Erlangung unserer vollen Schöpferkraft in der 5. Dimension und somit kann seit dieser Woche  jeder selbst überprüfen, ob er/sie aufsteigt.

Es ist eine große Gnade, welche allen Aufsteigern hier zu Teil wurde und somit entsprechen die Manifestierungsvorgaben aus dem veröffentlichen Text von den Akturianer nur noch zu einem gewissen Grad, was jeder selbst jetzt nach Lesen dieses Textes weiß.

Was bedeutet dies für unsere restlich verbleibende Zeit in 3D? Es werden keine Gefühle mehr verdrängt werden können und jene, welche wir verdrängt haben, sind alle transformiert und somit dürfen wir uns ab dieser Woche immer umgehend unseren Gefühlen und Emotionen stellen und diese transformieren, bzw. ausbalancieren. Es geschieht jetzt, dass wir jeden Satz, ob gedacht, geschrieben oder ausgesprochen, der nicht der Liebe entspricht, sofort bearbeiten müssen, oder wir fühlen uns postwendend unwohl. Es wird nicht mehr zugelassen, dass wir negative Gefühle ausdrücken oder Negatives denken oder schreiben.

All jene, die dies jetzt erneut erfahren, haben diese Programmierung  bekommen, um für die verbleibende Zeit bis zum physischen Aufstieg noch zu üben, auf diesem Pfad zu bleiben. Damit einher geht auch, dass wir nun alles, was wir früher erlebt und erfahren haben, nun endgültig loslassen dürfen, denn es gibt für die Aufsteiger keine Matrix mehr, wo sie dafür noch eine Rückanbindung erhalten !!!

Es kann sein, dass dies einige schon von euch bemerkt haben und es wurde durch die fortlaufenden C-Flares alles Mögliche bei jenen, die aufsteigen, noch einmal transformiert, bzw. neue Fähigkeiten aktiviert.

.

Die Trennung von Spreu und Weizen hat stattgefunden, und ab jetzt kann der physische Aufstieg, wie auch von Joe Böhe vorher gesagt,  jederzeit beginnen.

.

In Liebe und Dankbarkeit zu Eurem Sein von Charlotte, als ein Teil von Gott, der ihr auch alle seid !

.

Neu eingestellt : Die Aufteilung in geistige und feststoffliche Dimensionen dient der Bewusstseinserweiterung

.

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: | 17 Kommentare

Beitragsnavigation

17 Gedanken zu „Wer noch sein Unterbewusstsein spürt, kann nicht aufsteigen !

  1. Stardust

    Liebe Charlotte,

    die Überschrift hat mich im ersten Moment auch provoziert…. 😉

    Dann habe ich aber den Aufsatz gelesen und kann mit dem Geschriebenen vollkommen übreinstimmen. Dies entspricht in etwa auch meiner eigenen Beobachtung.

    Was wirklich der Knackpunkt ist, das ist die Verpflechtung des Unterbewusstseins mit der Matrix 3D. Das ist auch der Grund, warum nur wenige Menschen es schafften, schon hier in 3D sich von ihrem Unterbewusstsein zu verabschieden. Das Ganze ist leider auch noch ein bißchen vielschichtiger, als man am Anfang denken mag. So gibt es ein Unterbewusstsein bezogen auf die einzelne Person, über Gruppen weiter zur Menschheit, die Erde und das ganze Universum. Wenn man also in Bezug auf sich selbst das Unterbewusstsein entlassen hat, dann darf man fleissig am kollektiven Unterbewusstsein weitermachen u.s.w.

    Wenn Gott nun wirklich den Menschen dabei geholfen hat, das Unterbewusstsein zu entlassen, dann ist der großen Masse sehr gedient. Dann haben wirklich mehr Menschen die Chance, aufzusteigen.

    Und was die Ängste anbetrifft. Diese kommen zu 100% aus dem Unterbewusstsein. Denn der Mensch als reines Geistwesen hat aufgrund seiner Schöpferkraft und Wahrnehmung keinerlei Grund, Ängste zu haben. Das versuche ich auch immer den Menschen in meinem Umfeld klar zu machen, wenn da und dort wieder Ängste dramatisiert werden in Bezug auf die Zukunft.

    In diesem Sinne….
    Stardust

  2. Ine

    Ich für mich habe erkannt, je mehr wie uns damit beschäftigen und befassen, um so mehr halten wir an etwas fest, was endlich gehen mag. Ich glaube, fühle, loslassen ist einfach jetzt angesagt. Die geistige Welt annehmen, es Ihnen überlassen. Sie führen uns. Da bin ich mir sicher. Je mehr wir hinterfragen, und meinen zu wissen, je weniger geht es vorwärts. Vertrauen und Geduld. Handeln wie Jesus es getan hat. Güte und Liebe wie Mutter Maria lebte. Alles andere dürfen wir gehen lassen. Verbindung mit der göttlichen Welt und mehr geht momentan so nicht.
    Licht und Liebe in all unser Dasein und in alles was Mutter Erde, den Menschen und Tieren hilfreich ist.
    Ganz liebe Grüße an alle hier.
    Ine

  3. Wendelin

    Das mit in der Liebe sein und auch das geschriebene in Liebe zu verfassen spüre ich sehr stark. wenn ich etwas nicht in der Liebe geschrieben habe ist es mir anschliessend nicht wohl dabei.
    Oft korrigiere ich Sätze, lösche, ergänze finde andere Worte oder klicke ganz einfach auf Antwort abbrechen! Es kommt auch vor dass ich das was ich glaubte schreiben zu müssen mal so stehen lasse und etwas anderes mache um nach ein paar Minuten es nochmals zu lesen und wenn es dann nicht passt, lösche ich alles und sage mir das war jetzt nicht notwendig! 🙂 😉
    HerzensgrZ
    Wendelin

    • Lieber Wendelin,

      wenn ich einen Text verfasst habe, frage ich nach, ob der Text so, wie ich ihn geschrieben habe, in Ordnung ist. Nur, wenn mir dies bestätigt wird, gebe ich ihn frei. Das kann durchaus bedeuten, dass ich ihn ändere und ggf sogar neu schreibe.

      GOTT zum Gruß,

      Peter

      • Wendelin

        Lieber Peter

        Ja das ist schön wenn Dir das möglich ist, muss noch an meiner Feinabstimmung arbeiten. Es gelingt mir jedoch nicht immer das so einzuhalten und wenn ich dann wieder über einen Kommentar von mir stolpere, frage ich mich echt das hab ich geschrieben?
        Kommt schon bin noch immer am verarbeiten Deiner Nachricht! 🙂

        Herzlich lieben Gruss, lieber Peter
        Wendelin

      • Lieber Wendelin,

        ich habe zwar nicht diese strengen Auflagen, wie Charlotte es für sich beschreibt, doch ist die Art zu schreiben bei mir nicht anders. Auch ich schreibe intuitiv. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich mich hinsetzte und ohne Idee an die Tatstatur ging und dann flossen die Gedanken direkt in die Finger. Das ist für mich ganz normal. Dass ich intuitiv schreibe,m merke ich dann, wenn ich einen älteren Text von mir lese und mich frage, ob ich das wirklich geschrieben habe.

        Besonders deutlich war dies bei „Lebt eure Gefühle, nicht eure Emotionen!“ Ich hatte zwar bereits die Überschrift, als ich an den Computer ging, doch keine Ahnung, was ich schreiben werde – und dann war ich ruckzuck fertig mit dem Text.

        GOTT zum Gruß,
        Peter

      • Wendelin

        @Peter

        Liebster Peter

        Wie Du beim Kommentar an Charlotte bereits entnehmen kannst bin ich jetzt auf dem Weg intuitiv zu schreiben und siehe es klappt schon ganz gut. Überlege nicht mehr was will ich schreiben oder gar was muss ich scheiben, ich lass es einfach schreiben. Überlegen kann ich ja bevor ich schreibe ob ich überhaupt schreiben soll!

        Das gilt es zu unterscheiden! Ich bin froh Euch beiden ein kleines Stück näher gekommen zu sein, es ist ja auch eine geführtes Zusammen kommen, das habe ich schon ziemlich rasch fühlen können. Danke, es ist schön dass es Euch gibt!

        In Verbundenheit mit Deinem Sein
        Wendelin

    • Lieber Wendelin,
      ich bekomme innerlich immer ganz klar mitgeteilt, wo ich antworten soll und auch was ich schreibe, erfahre ich als intuitive Gedanken. Von Nebadon soll ich mich mit Kommentare ganz zurück halten, weil dort viele sind, die nicht verstanden habe, dass jedes schriftliche Urteil, welches sie als ihre Meinung kund tun, sie in der Schwingung senkt. Damit ich dort nicht noch mehr Öl ins Feuer gieße halte ich mich bewusst zurück.

      Es gibt nur einen Kommentarschreibenden, dem ich dort schon mal geantwortet habe und der ist aus derselben Dimension wie ich, was man einfach spürt. Meine innere Führung ist sehr streng in Bezug auf was ich schreibe und vor allem wie ich es formuliere. Absolute Neutralität ist immer erwünscht. Wenn ich dies nicht einhalte, bekomme ich dies sofort mitgeteilt. Das geht bei mir schon seit 2007 so, und das ist auch bei meinem Denken und Sprechen so gefordert, damit ich meiner Aufgabe gerecht werde. So erhält jede/r auf diese Weise ihre/seine täglichen Schulungen. In Liebe von Charlotte

      • Wendelin

        @Charlotte

        Liebe Charlotte, herzlichen Dank für Dein Feedback und Deine Hilfestellung bezüglich Kommentare schreiben oder eben nicht! Da bin ich wohl eben am Beginn mich in diese Qualität Schwingung einzupendeln was mir gelingt wenn ich mich ganz auf mein Herz einstimme, dann fliessen die Worte eigentlich von mir über die Tastatur zum Bildschirm, ich muss nicht überlegen was ich schreibe, es schreibt einfach! Dies ist aber erst jetzt so weil ich mir gesagt habe, schreib nicht mehr was nicht über mein Herz kommt und es funktioniert schon ganz gut, glaube ich…. 🙂

        Ja das mit den Kommentatoren/innen bei Nebadonien ist schon oft ein Grenzbereich den es zu erfühlen gibt, soll ich mich jetzt da einbringen, hilft das dieser Seele oder ist es besser zu schweigen.

        Danke Dir für die zweite Postkarte ist angekommen *freu* werde morgen darauf zu sprechen kommen!

        In tiefer Verbundenheit mit Deinem Sein
        Wendelin

      • Angie

        Hallo lieber Wendelin……
        lese ja auch noch auf Nebadonien…..wie ich sehe hast du Body-switch mit Selanja gemacht………Interessant……wie ich finde………viel Spaß dabei!!
        jaaa alles sehr sehr spannend…..was sonst noch ALLES…..-SCHwingt…
        alles liebe und gute<3<3<3
        ps.das mit den nochmal durchlesen vorm abschicken……ei ei ei da habe ich mir manchmal auch danach gedacht mei mei was haste da geschrieben…..und siehe es war dann doch passend….

      • Wendelin

        @Angie

        Liebe Angie die Reise geht immer schneller weiter….

        Etwas zu dieem Thema:

        „Nur wer nicht sucht ist vor Irrtum sicher“
        Albert Einstein

        Thema Selanja:
        Wenn sich der Sucher im Irrtum befindet, kann dieser schonend darauf aufmerksam gemacht werden, dass er sich darin befinden könnte, das zu akzeptieren ist ihm selbst anheim gestellt!
        Ja es war ein schwer Ding, bin ja schon öfter mit ihm zusammen gestossen, konnte mich nicht auf diese Schwingungen einlassen, es scheint jetzt ein Nachdenken ausgelöst zu haben.

        HerzensgruZ vom
        Wendelin

  4. heidi

    kann ich das so verstehen,
    dass alle, die ich hier noch in der nächsten zeit lesen kann, sich nicht von ihrem unterbewusstsein befreit haben – wie ich, sonst könnt ich hier garnicht lesen – und nicht zu den glücklichen aufsteigern zählen?
    *
    bin auf antwort gespannt!
    lg heidi

    • Liebe Heidi,
      so wie ich es bis jetzt verstehe, hat es nichts miteinander zu tun, ob man vom Unterbewusstsein befreit ist oder nicht, ob man hier lesen kann oder nicht ! Wenn Du dies aber so sehen magst, ist es Deine Sicht der Dinge und vielleicht kannst Du uns es darlegen, wie Du dazu kommst. In Liebe von Charlotte

  5. heidi

    liebe charlotte,
    danke für deine antwort, die mir eine frage ist.
    *
    nun, wenn der mensch in die 5.D. aufgestiegen ist, hat er das schreiben und lesen hier nicht mehr „nötig“. so denke ich. dann hat er vieles nicht mehr „nötig“. denn solches hat keine bedeutung, keine gewichtigkeit mehr!
    informationen dieser art sind nicht mehr „nötig“, da der zugang zu weisheit offen ist.
    folglich, wer hier schreibt und liest ist nicht aufgestiegen!
    *
    siehst du das anders?
    in liebe heidi

  6. Angie

    Liebe Heidi oha eine spannende These von dir….. 😀
    weist….von Höherer Schwingung….kannst dich immer mal herab-bewegen….wenn man ES so nennen
    mag….umgekehrt wirds happig…….meine These…..smile…ist wie einen Ausflug zu machen….damit man fest-stellt….dahoam ist dahoam….“zwinker“
    alles liebe<3<3<3

  7. heidi

    liebe angie 🙂
    >>…von Höherer Schwingung….kannst dich immer mal herab-bewegen…<<
    *
    …..in form von channeling, würd ich sagen. so wie es hier zB. über charlotte der fall ist. doch wen immer die liebe charlotte channelt, der/die schreibt und liest nicht selbst, sondern beantwortet ihre fragen…
    genau – dahoam is dahoam! das NEUE – das endlich aufgebaut und gestalltet werden will. wunderbare, liebevolle kreativität kommt zum einsatz – freu, freu, freu!
    *
    mit den NOCHverbliebenen setzt sich der aufgestiegene mensch geistig in verbindung.
    …………..tja, so kann es sein. wie genau, dass zeigt sich, wenns soweit ist 😉
    …………..bis dahin luk ich hier auf jeden fall immer wieder mal herein…wer weiß, vielleicht ist charlotte ja von jetzt auf jetzt plötzlich weg 🙂
    *
    liebeslichtvollen gruß
    heidi

  8. heidi

    ACH ÜBRIGENS:
    „an alle die aufsteigen – euch/uns brauch ich nicht ALLES GUTE zu wünschen – IHR/WIR schaffen/haben es ja….
    …………doch den NOCHverbliebenen wünsche ich das ALLER BESTE – und – was immer noch „nötig“ ist, soll zur verfügung sein!“
    liebeslichtvollen gruß
    heidi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: