Ashtar an Christine: „Herausforderungen für Alle!“

Liebe Charlotte,
heute Morgen hat Ashtar seine „Lektion für den bewussten Aufstieg“ mit einer weiteren Botschaft fortgesetzt. Er erklärt darin die „Herausforderungen für Alle“, denen wir uns gegenwärtig gegenüber sehen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark
16.Juni 2013

.

Ashtar an Christine: „Herausforderungen für Alle!“

.

„Geliebte Christine,
geliebte Tochter des Lichts,
geliebte „Lichtbringer“ und Sternengeschwister!

.

Ashtar spricht!
Wieder sind wir hier zusammengekommen, um Euch, die Ihr gewählt habt, in dieser großen Zeit der Veränderung „an Board zu sein“, weitere Hinweise und Informationen zu geben.

.

Mit mir und meinen Sternenbrüdern, die als Vertreter der einzelnen Sternennationen hier wieder anwesend sind, sind auch Athena Solara und Apollo Solaris, die Lichtvollen, als Vertreter einer Neuen Zeit.

Mit uns sind Maitreya, – und Kuthumi in seiner Funktion als „Weltenlehrer“ – und ich begrüße ebenfalls die Vertreter des Kleinen Volkes, der Pflanzen Devas und der Tiere!
Seid mir gegrüßt, meine Freunde, seid mir gegrüßt!“

.

Suchend blickt sich Ashtar, der wieder in der Nähe des Kamins sichtbar ist, nach allen Seiten um, … Einladend streckt er die Hand aus – ein Vögelchen erkennt den Hinweis, fliegt zu ihm herüber und setzt sich auf seine rechte Schulter: Ein Rotkehlchen!  Wieder beginnt er mit wohltönender Stimme, leise und doch überaus deutlich zu sprechen:

.

„Geliebte Kinder des Lichts, –
wir sprachen gestern über die großen Veränderungen in Eurem und in Gaias Leben, die man „Aufstieg“ nennt.

.

Ihr habt verstanden, dass die „Herausforderungen“, mit denen Ihr gegenwärtig mehr und mehr konfrontiert werdet, und die eine immense Chance auch für Eure Entwicklung bieten, durch zwei

– zeitgleich ablaufende
– sich gegenseitig überschneidende
– und möglicher Weise verstärkende

Transformationsprozesse bedingt sind:

Durch Euren eigenen physischen Aufstieg und den physischen Aufstieg von Gaia!

Ihr habt auch verstanden, dass Euer eigener Transformationsprozess, die große physische Anpassungsreaktion von Euch und Euren irdischen Menschengeschwistern auf die 5D Ebene, –
unabhängig davon ist, ob man davon bewusst Kenntnis hatte, oder nicht. (Nicht jeder, der in die „Pubertät“ kommt, wurde zuvor „aufgeklärt“.)

.

Ihr nun, geliebte Kinder des Lichts, seid in der günstigeren Position, dass Ihr wähltet, rechtzeitig informiert zu werden, welche Veränderungen auf Euch und Gaia zukommen würden.

Auch hier, meine Kinder, gilt es zu unterscheiden:
Auf der überbewussten Ebene – vor dieser Inkarnation also – wusstet Ihr alle Bescheid!

.

Aber manche Eurer Menschengeschwister wählten aus für sie gutem Grund auf Seelenebene, sich „real“ möglichst lange „die Augen zuzuhalten“. Dies ist ihr gutes Recht und ich bitte Euch: Haltet Euch nicht für etwas Besseres, weil Ihr eine andere Wahl getroffen habt!

Eure Welt kann nur Schritt für Schritt in die Veränderung gehen, – so wie auch bei einem schwerkranken Menschen, der eine ganze Reihe von Operationen nötig hat, nicht alle von Krebs befallenen Organe gleichzeitig herausgenommen werden dürfen! Er würde diesen Schock nicht überleben! So auch Gaia.

Und so haben Eure Menschengeschwister – manche von Ihnen – gewählt, scheinbar „unwissend“ das alte Spiel zu alten Konditionen weiterzuspielen.

Einige folgen auf integere Weise der guten Absicht ihres Herzens, zum höchsten Wohle von AllemWasIst, so wie es ihrer wahren Natur entspricht.

Andere repräsentieren die „Gegenseite“. Aber auch sie sind „Mitspieler“, die wichtig sind für das Gleichgewicht. Bitte achtet auch sie für die Rolle, die sie übernommen haben.

Und dann gibt es die Vielen, die noch im Halbschlaf oder sogar im Tiefschlaf der Narkose unterliegen, die andere in destruktiver Absicht über sie gebracht haben. (Auch Ihr, meine Geliebten, hattet nicht bereits von Anfang an den „Durchblick“. Habe ich Recht?)

.

Ich hoffe, Ihr könnt meinen Ausführungen noch folgen, meine Kinder. Auch Christine empfindet die heutigen Erklärungen als „langatmig“ – und fragt sich, ob etwas mit der „Hotline“ nicht stimmt…

Keine Angst! Alles ist in bester Ordnung!
Bitte versteht, dass – während ich zu Euch spreche – weitere Informationspakete, in diese Worte codiert, zu Euch herüberkommen. Und ich habe die Vorrede etwas ausgedehnt, weil diese Informationen erst abgeschlossen sein mussten, die Euch hier parallel und „ohne Worte“ erreichen.

.

Nun meine heutige Kernaussage. Das Wichtigste zuletzt:
Wir haben bisher unterschieden zwischen dem physischen Aufstieg von Euch und dem physischen Aufstieg des Körpers von Mutter Erde.

Mit der großen Veränderung Eures Bewusstseins, die damit verbunden ist, kommt eine vollkommene Neuorientierung auf Euch alle zu!

.

Plötzlich werdet Ihr und Eure Menschengeschwister mit Möglichkeiten, Freiheiten, Gegebenheiten und Potenzialen überrascht, die Ihr alle für vollkommen unmöglich gehalten hattet und die für Euch alle bisher vollkommen undenkbar waren!

.

Undenkbar deshalb, weil Euch – teilweise mit Eurer Zustimmung ( die größtenteils durch bewusste Täuschung erreicht wurde) –„Scheuklappen“ , „Augenbinden“ ,„Ohrenschützer“ und „K.O. Tropfen für Eure Intuition und Euren Verstand“ verabreicht worden waren!

.

Ihr, geliebte Kinder des Lichts, seid in der glücklichen Lage, dass Ihr nach und nach – mit unserer Hilfe – diese Blockaden und „Abpolsterungen“ Eurer natürlichen Fähigkeiten ablegen konntet.(von Charlotte dazu eingestellt: Das sind alle, die über den Aufstieg Bescheid wissen! )

.

Für viele Euer Menschengeschwister wird dies in Kürze alles auf einmal geschehen…“

.

(Soweit Ashtars Botschaft von heute)

Wieder kommt Caja, meine hellsichtige Hündin zu mir. Liebevoll tapst sie mit der Pfote auf mein Knie und unterbricht mit ihrer deutlichen Aufforderung, in den Garten zu kommen,
unsere Lektion.

Ich weiß, niemals würde sie, die so achtsam das Geschehen verfolgt und auf den leisesten Wink ihrer begleitenden Engel hört, hier ohne Grund „stören“.

Und genauso wie sie mich heute Morgen geweckt hat, um mir zu zeigen, dass Ashtar und seine Sternenbrüder gekommen sind, um die Botschaft von gestern fortzusetzen, –
genauso zeigt sie jetzt unmissverständlich, dass es für heute genug ist.

.

Auf was will sie mich diesmal aufmerksam machen?
Innerlich fragend, folge ich ihr in den Garten. Ich kann die anwesenden Lichtgeschwister nur ahnen. Zu sehr noch bin ich in Gedanken mit dem beschäftigt, was Ashtar mir gerade gesagt hat.

Aber da sehe und höre ich schon den Jubel der „unsichtbaren“ Besucher, die sich hier im Garten eingefunden haben.

Ashtar und seine Begleiter scheinen mit mir auf die Terrasse getreten zu sein. Als der Applaus, der meinen kosmischen Freunden galt, verstummt, höre ich, wie aus vielen Kehlen ein Choral erklingt, den ich sehr liebe: „Allein Gott in der Höh´ sei Ehr´ und Dank für seine Gnade…“

.

Mein Blick geht hinauf zum strahlend blauen Himmel. Viele kleine Wölkchen habe sich zu einer großen, einem riesigen Engelsflügel nicht unähnlichen, Wolke zusammengefügt, die über dem Haus am Himmel steht…

Ein deutliches Zeichen für mich, dass Erzengel Gabriel, der Große Weiße Erzengel der Verkündigung, dieses Treffen und die neue Botschaft beschützt und behütet!

.

Christine Stark

© Christine Stark, 16. Juni 2013
Es ist erlaubt, diese Botschaft zu verbreiten, solange diese Botschaft vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden. Danke dafür, dass wenn Sie diese Botschaft posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen

.

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Durchsage | Schlagwörter: | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Ashtar an Christine: „Herausforderungen für Alle!“

  1. Pingback: Viele kleine Wellen der Liebe erzeugen eine große Welle, die alles in Liebe hüllt ! | Einfache Meditationen 2

  2. jutta

    ja ich hatte heute morgen auch einen grossen wolkenengel als ich aufstand und unüblich zur terassentür ging und ihn am blauen himmel stehen sah. lange bis er sich langsam auflöste. heute abend war der himmel mit wolken die wie federn die sich auflösten und die eine wolke hatte einen kurzen regenbogen in einen flügel der sich auseinanderschob für ein paar Minuten hielt. solche zeichen habe ich bewusst schon lange nie mehr gesehen. ich danke allen wirklich allen mit grosser Freude hier und überall. Jutta in diesem leben friede auf erden und mögen es noch ganz ganz viele schaffen den weg in´s licht doch noch anzufangen und weiterzugehen. licht und liebe Freude und fülle Heilung und Dankbarkeit! ich bin die ich bin

  3. Liebe Charlotte,
    In seiner heutigen Botschaft geht Ashtar auf die Fragen eines Lesers ein und räumt mit falschen Vorstellungen auf, die immer noch Ursache für unnötige Sorgen und Ängste sind, ob man überhaupt „gut genug“ ist, um aufzusteigen. Ein wenig „Nachhilfe“, was man unter „Aufstieg“ wirklich verstehen darf.
    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark
    17. Juni 2013

    Ashtar an Christine: „Ent –Täuschungen für Alle!“ 17.Juni 2013

    „Geliebte Christine,
    geliebte Tochter des Lichts,
    Ashtar spricht!

    Ich begrüße Euch, meine Getreuen:
    Ihr Kinder des Lichts,
    Ihr Vertreter der Sternennationen,
    Ihr Devas und Naturwesen,
    und Ihr, geliebte Tiergeschwister!
    Seid mir gegrüßt!

    Christine drängt, ich möge mich heute kurz fassen – und so will ich gleich zum entscheidenden Punkt kommen: „Aufstieg!“ – Was versteht Ihr darunter wirklich?

    Ent –Täuschung kann bei Euch nur aufkommen, wenn Ihr zuvor ge – täuscht wurdet – oder Euch selbst falsche Vorstellungen davon gemacht habt!

    Wir haben Christine heute Morgen gebeten, sich die Kommentare auf einer spirituellen Webseite anzuschauen. Es ging uns darum, dass sie die Ent –Täuschung und die dadurch bedingte Traurigkeit, aber auch die dahinter versteckte tiefe Angst und Verunsicherung erkennt…

    Es ist gut, dass Du den Mut hattest, mich in Deinem Kommentar direkt anzusprechen, mein lieber Freund! Wir danken Dir dafür, denn Dein Impuls war und ist sehr wichtig!

    Und uns war wichtig, dass Christine auch auf der bewussten Ebene sehen konnte, wie tief die Trauer und das Gefühl des „Nicht gut genug Seins“ gerade bei Euch, meine geliebten Kinder, verwurzelt ist!

    Ihr Lieben, 2000 Jahre „Gehirnwäsche“ nach dem Motto „Im Staube sollst Du kriechen – bist
    ja doch nicht mehr wert als ein Wurm…“ –

    Glaubt Ihr, dies lässt sich so schnell ungeschehen machen?
    Doch, wahrlich: Es gibt Spontanheilungen auch dieser Bewusstseinstrübung! Haben wir nicht gestern von „K.O. Tropfen für Intuition und Verstand gesprochen? Sie kamen gewiss nicht von uns! Gewiss nicht!

    Ihr, meine Geliebten, seid die „Sternensaaten“ – mit wundervollen Fähigkeiten, die anderen ein Dorn im Auge waren, weil sie ihren Machtanspruch gefährdeten…
    und so wurdet Ihr arglistig getäuscht – nun, Ihr habt es auch zugelassen!

    Und nun sind wir gekommen, Euch zu ent –täuschen und Euch zu sagen, dass Ihr es „wert“ seid! – Werden nicht gerade die „Nachkömmlinge“ in einer Familie besonders geliebt?

    So auch Ihr, meine Tapferen! Kopf hoch! Und seid stolz auf Eure Erfahrungen, die Ihr im Angesicht der fast vollkommenen spirituellen Dunkelheit über – lebt habt!

    Und nun wieder zu Dir, mein Freund, der Du den Mut hattest, diese Fragen zu stellen!
    (Ein wenig „Nachhilfe“ tut Euch allen gut!)

    Wir sprachen in den vergangenen Botschaften davon, dass Ihr alle, die Ihr diese Zeilen lest,
    gewählt habt, den physischen Aufstieg nach „5D“ zu unternehmen – und viele haben ihn bereits erreicht, ohne es zu wissen! Auch Du, mein Freund! Auch Du!

    Andere sind mittendrin! Und diejenigen, die ihn ganz gewiss nicht gewählt haben, tummeln
    sich ganz gewiss nicht auf dieser Webseite! (Es hat etwas mit Resonanz zu tun, deswegen konnten wir diese Aussage „Ihr alle…“ getrost wagen!)

    Eure Seele, und der größere, weisere Anteil, (die „Hauptportion“ Eurer Seele – wenn man so will-), gemeint ist Euer Hohes Selbst, – sie beide wissen genau, was Du gewählt hast.
    Denn sie haben – gemeinsam – den „Überblick“!

    Es geht wirklich nicht darum, sich an frühere Inkarnationen zu erinnern. Das ist eine Sache für „Spezialisten“(und Christine ist einer von ihnen) –

    Dieses Erinnern hilft therapeutisch, alten Ballast aus früheren Leben zu erkennen, wenn er in diesem Leben noch für energetische und körperliche Störungen sorgt…
    Für den Aufstieg ist dieses Wissen überhaupt nicht von Bedeutung! Und es hätte Euer Leben nur verwirrt. Aus gutem Grund erinnern sich die meisten nicht!

    Der spirituelle/seelische Aufstieg hat etwas mit „Erleuchtung“ zu tun.
    Mit „Überblick“ haben …

    und wenn man höher und höher steigt in seinem Verständnis, seiner Integrität und seiner wahrhaftigen Suche nach dem Reinen, Wahren und Guten, – so wie Du, mein Freund, –
    kommt man den Qualitäten seines Hohen Selbst immer näher.

    Christine erklärt das Verhältnis von „Seele“ (der „Portion“, die gerade im Körper inkarniert ist) und „Hohem Selbst“ gewöhnlich so:

    Die Seele, der Teil, der gerade Erfahrungen auf dem Schulungsplaneten Erde macht, sitzt wie ein Kleinkind auf einem Kinderstühlchen. Dahinter, groß und schon erwachsen, mit „Überblick“, als Babysitter gewissermaßen, das „Hohe Selbst“.

    Und ein guter „Babysitter“ ist für die Bedürfnisse seines „Kindes“ da, – ist jederzeit in „Rufbereitschaft!

    Christine hat von Kryon die Bezeichnung „Großer Goldener Engel, der ICH BIN“ (also ein Anteil von Gott) übernommen.

    Und wenn Du, lieber Freund, – und Ihr alle, die Ihr diese Zeilen lest, – mit Eurem Hohen Selbst reden wollt, dann tut es!

    (Christine macht das immer so: „Mein geliebter, Großer Goldener Engel, der ICH BIN, –
    ich hab da mal eine Frage…!“)

    Aber dann achtet auch auf die Antworten!
    Und bitte bleibt in der Leitung, wenn Ihr angerufen habt, bis Euer „Babysitter“ sich meldet!

    Natürlich erwartet der „Babysitter“ auch, dass man seinen „Überblick“ respektiert, wenn es lebenswichtig ist!

    Je besser Euer Zusammenspiel, und je „älter“ ihr werdet, – je mehr Ihr spirituell wachst,
    und je mehr Lichtenergie Euer physischer Körper verkraftet, (denn das Hohe Selbst ist pures Licht!)
    desto mehr verbindet Ihr Euch mit Eurem Hohen Selbst, und desto mehr Anteil / „Portion“
    kann Euer Energiesystem und Euer Physischer Körper verkraften.

    Und so ist das, was Ihr als „Aufstieg“ der Seele bezeichnet im Grunde genommen auch ein
    „Abstieg“ des Hohen Selbst in Euer Energiefeld und Euren Körper hinein! (Dies ist nicht abwertend gemeint!)

    Es ist ein „Zusammenrücken“ und eine „Übereinstimmung“. (Eigentlich ist es natürlich komplizierter.) Mit diesem „Zusammenrücken“ erfahrt Ihr natürlich immer mehr Bewusstsein – bewusstes Sein!

    Und der physische Aufstieg bedeutet vereinfacht gesagt, dass Ihr auf körperlicher Ebene, als „Hülle“ dieses Energiefeldes (oder als sein Kern, – je nachdem wie man es sehen will -)
    ebenfalls völlig „durchlichtet“ werdet.

    Eure Zellen, – jeder kleinste Teil Eures Körpers -, wird gereinigt und „umgebeamt“, bis Ihr das pure Licht in Euren Zellen immer besser verstoffwechseln könnt!

    Physischer Aufstieg nach „5D“ bedeutet nicht, dass Ihr in die Wolken versetzt werdet!
    Es ist nicht die Art von „Auferstehung“, wie sie im Neuen Testament aus dem Leben von Jesus beschrieben wurde!

    Und es geschieht stufenweise – schubweise!
    Nach dem Aufstieg auf „5D“ gibt es noch viele weitere „Stufen“!

    Also: Hoffentlich keine allzu große „Ent –Täuschung“ für Euch Alle!

    Bitte beachtet:
    Vor Euch haben „normale“ Menschen diesen Umwandlungsprozess ihres Körpers noch niemals in inkarniertem Zustand „überlebt“. Aber Ihr, meine Lieben, habt hart trainiert!
    Ihr werdet es schaffen – viele haben es schon geschafft! Und die meisten haben den letzten
    Schritt auf diesem Weg noch nicht einmal gemerkt!

    Ihr seid bereits auf der „Zielgeraden“, meine Lieben!
    Kurz davor, oder bereits hinter dem Ziel!

    Für heute genug, Ihr Lieben!
    ICH BIN Ashtar,
    und wir alle sind voll der Bewunderung
    für Euren Mut, Eure Tapferkeit und Eure Treue!“

    © Christine Stark, 17. Juni 2013
    Es ist erlaubt, diese Botschaft zu verbreiten, solange diese Botschaft vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden. Danke dafür, dass wenn Sie diese Botschaft posten, den oben angegebenen Website-link mit anführen.

    • muktananda

      Zeit kennt nur der Kopf- das Herz nur Ewigkeit!

      Form ist die Hülle der Gedanken – Licht ist das Wesen des Herzens!

      Dimensionen sind Stufen der Erleuchtung- bis das Bewusstsein sich selbst in seiner Hülle unter dieser sich völlig erkennt. Ein „Teil“ dessen ist der Körper und „in “ diesem auch- obwohl Bewusstsein frei von beiden ist- nur Paradoxonen sind da richtig. Stellt sich das Bewusstsein vor, im Körper zu leben- so lebt`s „dadrin“. Zieht es sich kurz zurück daraus und sieht sich selbst an , so hat sich selbst erkannt und ist für immer frei vom Rad der Notwendigkeit der Inkarnation.

      Der Tanz der Gedanken ist der Vorhang deiner Göttlichen Terasse- schiebst du es beiseite, siehst du DICH. Lässt du den Vorhang im Winde deines Egos zu, so tappst du im Dunkeln.

      Das Erste zur Erleuchtung ist: mach dich frei vom falschen Gedanken, du wärst Körper.
      Das Zweite: mach dich frei davon, du wärst Denken.
      Das Dritte: umarme die Tatsache, du seist Licht- und suche danach .

      Irgendwann wirst du feststellen, du warst stets da – über Zeit-Raum, Vorstellung und Glauben. Und dann wirst du nur noch strahlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: