Die letzte Sturmwarnung für das geomagnetische Feld der Erde wurde durch eine kräftige Schwingungserhöhung bewirkt

Liebe Lichtwesen,

seit dem 6.12.13 kamen hier sehr viele hoch schwingende Energiewellen  an,noaa_kp_3d8.12.13_half welche dann zu der Sturmwarnung für das geomagnetische Feld der Erde führten. Die relevanten Bilder bei „NOAA“ geben nur zum Teil das an, was wirklich geschah. Doch die Sonneneruptionen, welche man rechts auf der Spalte  in meinem Blog als zusammengefasste Version der letzten Tage, die in Minuten abgespielt werden, haben Eruptionen aufgezeigt, die heftigst waren, aber in den Aufzeichnungskurven so nicht dargestellt wurden. Ich selbst bin körperlich sehr stark mitgenommen, so wie damals nach meiner Op am 10.10.13, was mir zeigt, dass auch ich damit sehr zu arbeiten habe, dies alles zu integrieren.

Ich beobachte an mir eine körperliche Schwäche seit Sonntag den 8.12.13, noaa_mag.9.12.13_3dwie schon lange nicht mehr und dies sind eindeutige Hinweise für mich, dass  mein Körperhologramm eine kräftige Schwingungserhöhung erhielt, wie so viele von Euch, wie ich auf Nachfrage innerlich vernahm. Da es allein in der 5. Dimension 8 Spähren gibt, wurde bei jeder geomagnetischen Sturmwarnung eine starke Schwingungserhöhung durchgeführt, was sich jetzt schon über das ganze Jahr hinzieht!

So wird der Aufstieg für alle ein Aufstieg in kleinen Schritten, was sich jetzt aber exponentiell dauernd erhöht und uns körperlich stark fordert, vor allem jene, welche mit ihren Körperhologrammen schon die 5. Dimensionen mit all ihren Sphären hinter sich gelassen haben, wo es hier einige der Leser gibt, auf die es zutrifft, wie ich innerlich erfuhr. Viele wissen es noch garnicht, dass sie mit ihren Körperhologrammen schon aufgestiegen sind, weshalb ich Euch bitte, hier Eure Hohen Selbst zu fragen !!!

Zu den Aufteilungen der Dimensionen und Spähren siehe dazu den Text von Peter: Die Aufteilung in geistige und feststoffliche Dimensionen dient der Bewusstseinserweiterung,  wo die feinstofflichen und die physischen Dimensionen dargestellt sind !

Mein Zeitgefühl scheint sich aufgelöst zu haben, ein Tag istnoaa_xrays.9.12.13_half immer schneller zu Ende. Man kann garnicht mehr all die notwendigen Dinge erledigen, um unseren Level zu halten. Immer mehr sind wir in Situationen, die wir so garnicht kennen. Alles ist immer mehr am auflösen, was aufzeigt, dass sich gerade sehr viel ändert und neu entfaltet !

Das bedeutet immer flexibel zu sein, und trotzdem fokussiert zu bleiben, um all die inneren Impulse wahrzunehmen, die so leise daher kommen, dass man sie kaum bemerkt. Das bedeutet es in der 5. Dimension zu leben, denn da befindet sich die Erde schon und mit ihr sehr viele der Menschen, die es zum größten Teil nicht einmal wissen. Wann der Hub in die Lichtkörper kommt, um die feinstoffliche Erde wahrzunehmen, dafür braucht es besondere Programme, die uns noch herunter geladen und aktiviert werden, wenn eine Schwingungserhöhung vom Kollektiv erreicht ist, welche dies zuläßt ! Es gibt auch in meinem Umfeld Menschen, welche schon die feinstoffliche 5.Dimension der neuen Erde wahrnehmen und dauernd schon hin und her zwitschen. Wenn einer von euch da schon was erlebt hat, der möge es bitte in einem Kommentar niederschreiben !

In Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

Neu eingestellt:

Hier noch einmal nähere Erläuterungen zum Abgeben seiner Stimme für das Grundeinkommen europaweitGrundeinkommen europaweit

.

.

Werbeanzeigen
Kategorien: Bewusstseinserweiterung, Sonnenaktivität | Schlagwörter: | 20 Kommentare

Beitragsnavigation

20 Gedanken zu „Die letzte Sturmwarnung für das geomagnetische Feld der Erde wurde durch eine kräftige Schwingungserhöhung bewirkt

  1. Gordon

    Hallo Charlotte,
    ich hatte in der Nacht einen sehr schönen Traum, es war ich sags mal eine andere Welt in die ich hineinschwebte,, ich habe dass Bild von dieser „Stadt“ noch in meinem Gedächtnis. Einfach ausgedrückt, es war traumhaft schön es so zu sehen. Später kann ich mich noch erinnern dass mir eine Stimme sagte “ große dinge brauchen zeit sich zu manifestieren“ und an einen 24 std zeitrahmen ungefähr kann ich mich erinnern, dass sagte mir jemand dazu.
    Es war so schön dort, ich wollte ehrlich gesagt wieder zurück….. als ich aufwachte war dass Bild sofort in meinem Gedächtnis gespeichert, ich habe dass Gefühl dass es ein Bild für mich war, was mir 5d zeigte, bin mir aber nicht sicher….. ich weiss auch nicht was mir dass oben genannte mit den 24std sagen will. jedenfalls war es eine sehr warmherzige weibliche stimme die mit mir redete, würde sehr gerne mal wissen wer die jenige ist.
    Aber es war sehr intensiv und ich spüre diese körperliche Anspannung extrem, mein gesamter Brustkorb ist momentan teilweise derart verkrampft dass ich kaum luft holen kann, bzw mir dies sehr schwer fällt. auch erlebe ich immer wieder Träume die mir sagen wie ich mit meinen Ängsten umgehen soll oder kann.
    Die Zeit ja die ist momentan so schnell vorrüber, ich komme inzwischen sogar schon mit den Wochentagen durcheinander. Eines war allerdings heute seltsam, ich habe heute für 5min dass Gefühl gehabt als würde sich heute alles schneller bewegen, wie als hätte man ein Video von standart-Geschwindigkeit 1 auf die 1,5 fache Geschwindigkeit gestellt, dass war mir sehr seltsam und dachte auch in dem moment “ jetzt drehst du gleich durch“ 🙂
    nunja alles in allem sehr interessant zu erleben.

    Vorallem meditieren finde ich momentan sehr wichtig, ebenso wie der schlaf habe ich mich nun überwunden mal früher zu bett zu gehen was ich sonst nicht wirklich gemacht habe.
    könnte ehrlich gesagt manchmal 2-3 tage durchschlafen.
    würde mich interessieren wie es euch so ergeht.

    Liebe Grüße Gordon

    • Lieber Gordon,
      Deine weibliche innere Stimme ist Dein weiblicher Anteil, der noch in den höheren geistigen Spähren ist, der sich aber bald mit Dir vereinen wird, was Du wahrnehmen wirst. Deine wundervolle Beschreibung Deines Traums, ist eine Vorausschau, wie wir den Aufstieg dann in unseren Lichtkörpern bewusst wahrnehmen werden, weshalb ich auch diesen Text morgen einstellen werde. Vielen Dank für diese wundervolle Beschreibung, in Liebe von Charlotte

  2. Liebe Charlotte,
    ich habe seit etwa einer woche wieder verstärktes rauschen – so ein permantentes dunkles dröhnen in beiden ohren-
    Außerdem ist mir seit Wochen immer wieder schwindelig. Ich stehe wie neben mir. So als wär‘ ich zwei.
    Auch habe ich teilweise das Gefühl von weiter oben auf mich und meine Umgebung zu schauen. So als wabere „ich“ plötzlich außerhalb der bisherigen Körpergrenzen.
    Mal sind diese „Symptome“ stärker mal weniger.
    Aber insgesamt ist alles in den letzten Wochen anders.
    Ein wenig so „als hätte ich was einhenommen“- nur dass ich völlig „nüchtern“bin…
    Manchmal kriege ich Angst weil nichts mehr scheint wie vorher und ich das Gefühl habe, einfach nichts mehr greifen zu können. Selbst Konturen verschwimmen. Meine Sehschärfe hat wie es scheint die letzten Wochen auch nachgelassen oder es sind chronisch ‚müde Augen‘.
    Auf jeden Fall sehe ich sehr oft regelrecht verschwommen. Dafür höre ich feiner und höre manchmal vielleicht auch Dinge die andere nicht hören oder die nicht…da? sind?
    Es ist als hätten sich mehrere Ebenen geöffnet.
    Das „Alte“ und Vetraute ist nicht ganz weg. Aber durch dieses mich bewegen in diesen verschiedenen Ebenen scheint plötzlich das bisherige so unwirklich und ich habe ganz oft das Gefühl ich träume.
    So als spiele ich die ganze Zeit „umgedrehte Welt“.
    Wenn ich ehrlich bin macht auch das mir manchmal Angst.
    Manches an Freude scheint momentan zurück gewichen, da wo ich bisher gewöhnlicherweise Freude verspürt habe.
    Es ist als habe die komplette Besetzung gewechselt. Ich bin noch im selben Theaterstück auf der gleichen Bühne und gleichzeitig ist alles „fremd“ und mir fehlt Orientierung (wenn ich danach suche).
    Wenn ich meine Beklemmungen „vergesse“ und mich immer wieder anschiebe ‚weiter zu machen‘, dann finde ich mich ganz oft in Situationen wieder, wo ich mich hell auf lachen höre oder ich erwische mich plötzlich dabei, wie ich mit Leichtigkeit ein Telefonat führe, dass ich seit Wochen vor mir her schiebe. Und dann plötzlich wie „ohne nachzudenken“. Ich folge immer mehr meiner inneren Führung. Einfach ausgedrückt – dem was mich „ruft“ und mir grad‘ in den Sinn kommt. Das zieht natürlich sehr viel Spontanes unvorhersehbares nach sich und in mein Leben.
    Für meinen schulpflichtigen Sohn und auch manche Jobs wo es um Termine geht bespiele ich eine der verschiedenen Ebenen. Manchmal geht das gut. Oft ermüdet mich das und strengt mich unendlich an. Dann fühle ich mich wie gefesselt und will einfach „alles loswerden“.
    Wenn ich auch an Tagen wo die „äußeren Vorgaben“ größer sind, versuche einfach mit dem zu gehen „was ist“ und dem „wie es ist“ (d.h.annehmen, auch, wenn ich denke „völlig unzureichend“, „nichts geschafft“….) , dann kommt wieder eine Energie ins Spiel, die mich trägt und Anklänge von auf der Welle des Lebens „surfen“ hat. Dann habe ich „Schübe“ wo ich mich völlig frei fühle.
    Ungebunden, frei von aller Angst und voller Kraft. Absolut im Hier und Jetzt.
    Inmer öfter lasse ich auch kurzerhand irgend etwas liegen und ändere meinen Tagesplan.
    Ich arbeite frei schaffend.
    Welch‘ ein Segen!
    Aber auch meine kleinen Pläne entziehen sich zunehmend meiner Kontrolle.
    Das führt auch zu stress und Druck, da ich mit nichts mehr hin zu kommen scheine.
    Die Sonne geht auf. Die Sonne geht unter. Was war dazwischen? Wo ist der Tag.
    Ich habe das Gefühl in einem reißenden Strom zu sein.
    Wenn ich nach etwas greife, es festhalten will wird es mir entrissen – und tut weh.
    Es tut weh es weg schwimmen zu sehen. Es tut weh, dass ich fühle nicht mehr die Macht zu haben die Zeit und den Moment „anzuhalten“.
    Es tut weh und stimmt mich auch zeitweise sehr traurig, weil ich das Gefühl habe mich andauernd verabschieden zu müssen.
    Und kaum ist das eine „bearbeitet“ (äußerlich wie innerlich), bumm! ist schon das Nächste da mit aller Wucht. Und fordert mich genau HIER zu sein.
    Ich habe oft abends Schwierigkeiten noch den Tag zusammen zu bekommen. Die kehrseite all dessen ist, dass ich mich manchmal so frei, so groß und so glücklich fühle. Ich fühle die Engel und Geistwesen an meiner Seite. Und Sternenheschwister – wirklich wie Geschwister um mich. manchmal sehe ich auch die Engel. Meist einen. Riesen groß wie er sich herabsenkt und uns einhüllt in sein Licht welches sich von seiner Mitte seitlich ausbreitet.
    Meist nehme ich ihn wahr, wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin. In einer größeren Runde. Er ist riesig und Liebe pur.
    Wenn ich all das fühlen und erleben darf bin ich nur noch dankbar.

    Körperlich geht es mir recht unterschiedlich.
    Ja Schwindel, Grenzen die sich wie auflösen, veränderte Wahrnehmung. Schwanken zwischen sehr scharfem und sehr verschwommenem Sehen. Und dann zeitweise manchmal tagelang eine so bleierne Erschöpfung die sich über mich legt. Diese Schwere gepaart mit Freudlosigkeit ist schwer auszuhalten. Ich höre hier und dort von Menschen im weiteren Bekanntenkreis die den Freitod wählen. Das stimmt mich traurig. Denn hätten sie gewusst was und vor allem warum das alles „mit Ihnen los ist“….
    Es gibt aber auch viele die leuchten und viele hier in der Stadt die „suchen“ und öffnen sich.
    Ich merke deutlich, dass ich mehr und mehr als zuvor angeschaut werde und Kommuniaktion viel spontaner ensteht. Lächeln, Lachen und Plaudern mit „Fremden“.
    Das ist schön. Und ich merke an mir – meine Urteile…sie sind viel weniger geworden. Das ist so schön. Denn plötzlich kann ich in allem das Göttliche sehen und es auch FÜHLEN. Ich fühle es und kann weinen über so viel Härte wie sie oft in meinem Urteil lag (immer dieses abgrenzen…ich bin so und die anderen so…immer wände die gezogen wurden. schnell. und oft völlig unbewusst. nur deswegen konnten wir alle uns gegenseitig so viel leid zufügen. weil wir nicht gefühlt haben.
    manchmal habe ich noch den ein oder anderen gedanken. aber er kann sich gar nicht mehr halten :0)
    das ist eben auch ein Stück Abschied…

    ich glaube das ist ansteckend.
    Die Welle rollt und erfasst immer mehr Menschen.
    Ich sehe es in den Blicken und fühle es in vielen -es mag pathetisch klingen aber ich nehme das so wahr!- in vielen bangen und fragenden HERZEN nehme ich diese Bewegung wahr. Eine Öffnung nach draußen. Raus aus dem Keller- Dasein hinaus ins Licht und die Verbundenheit.
    Heute war ich in der Philharmonie. Menschenmassen. Es ist überall diese Veränderung.
    Es heißt doch so schön- wenn ich das Schöne im Anderen sehe, so kann er sich mir auch so zeigen. Das ist es was passiert.
    Auch wenn wir Schmerzen und Ängste durchstehen. Erschöpft sind und manchmal mutlos.
    Wir blicken „neu“ aus uns heraus und auf diese Welt und unzählige Menschen blicken zurück. Sie „antworten“ und wir sehen gemeinsam etwas wachsen, was in diesem lebendigen Raum „dazwischen“ erblüht, noch zart. Dennoch wir können nicht mehr zurück. Und wir wollen es auch nicht mehr.
    Wenn wir die Hände ausstrecken geht es einfacher.

    WE ARE THE WORLD
    WE ARE THE CHANGE

    There comes a time
    when we heed a certain call
    and the world must come together
    as One.

    There are people dying.
    Oh, and its time
    to lend a hand to life
    The greatest gift of all.

    We can’t go on pretending
    day by day, that some one
    some where
    will soon make a change

    We are all a part of
    Gods great big family
    And the truth you know
    LOVE IS ALL WE NEED.

    We are the world
    We are the children
    We are the ones who
    make a brighter day
    so lets start giving.

    There’s a choice we’re making
    We’re saving our own lives.
    It’s true we’ll make a better day
    Just you and me.

    Send them your hearts
    So they know that some one carrs
    And there lives, will be
    stronger and free.

    As God has shown us
    By turning stones to bread
    So we all
    must lend a helping hand.

    We are the world
    We are the children
    We are the ones who
    make a brighter day
    so lets start giving.

    There’s a choice we’re making
    We’re saving our own lives.
    It’s true we’ll make a better day
    Just you and me.

    When you’re down and out
    there seems no hope at all
    But if we just believe – there’s no where we can fall.
    Eyeyeyyyyeyyyy, let’s realize,
    that a CHANGE CAN ONLY COME
    When WE
    STAND TOGETHER
    as ONE!!!!!!!!!!

    LOVE IS ALL WE NEED
    LOVE IS ALL WE NEED
    LOVE
    IS
    ALL
    WE
    NEED

    • Liebe Anne Fee,
      es ist genau so, wie Du es hier beschreibst, am Abend weiß ich auch nicht mehr, was alles gelaufen ist, ich vergesse auch so schnell, auch das was ich schreibe, lebe nur aus der Intuition und im Jetzt. Ich muss all meine Sachen, die zu erledigen sind, aufschreiben, sonst wird es vergessen. Ich werde Deine Istbeschreibung dann morgen einstellen, weil es genau das beschreibt, was viele Lichtarbeiter gerade so erleben. Vielen Dank für Deine ausführliche Darstellung, in Liebe von Charlotte

    • bianca

      Hallo Anne Fee,

      was du da beschrieben hast ist so schön, dass hat mich wirklich tief im Herzen berührt.
      Du nimmst die neue Welt wahr, und auch noch die alte und in vielen Worten konnte ich mich wieder finden. Annehmen was ist, somit wird es leichter, klarer und tatsächlich schön.
      Die Menschen sind ruhiger, sie spüren, dass etwas mit Ihnen geschieht.

      Ich könnte an manchen Tagen jeden Menschen in den Arm nehmen, dem ich auf der Straße begegne.
      Du schreibst, dass du freischaffend arbeiten kannst. Das ist so toll.
      Mir fehlt oft der Schwung dazu, ich nähe, habe tolle Ideen und wunderschöne Stoffe.
      Aber ich kann „noch“ nicht anfangen.

      Ich sage bewußt „noch“ nicht, weil ich spüren kann, dass da was in der Luft liegt.
      Noch ist da diese Müdigkeit, nach der Arbeit nach hause, direkt ins Bett, essen und schlafen.
      Ich bin richtig stolz, wenn ich es schaffe einmal in der Woche zum Sport zu fahren.

      Aber die Veränderung ist schon im vollen Gange, Vertrauen und Liebe in sich und der Welt haben.
      Ist der Anker für ein Leben in Freiheit und Selbstverwirklichung.

      Heute Morgen bin ich von einem klingeln in meinen Ohren wach geworden. 2 Mal gongte es, man kennt es aus Meditationen. Es war auch jemand da und ich habe Stimmen gehört. Dieser Besuch war sehr angenehm.

      Liebe Anne Fee, es ist schön von dir zu lesen. Ja es tut meiner Seele sogar richtig gut.

      Und ich möchte auch noch Charlotte einen Dank für diese Seite aussprechen, auf der sie vielen
      Menschen die Möglichkeit gibt, sich auszutauschen.

      Danke Charlotte du hast auch mich mit einem offenem Herzen empfangen und mir eine Hand gereicht in einer Zeit, in der ich in einem Loch hing.

      Licht und Liebe
      Bianca

  3. unicorn

    Hi….Mein Sohn der mit seinen 6 „Jährlein“ wacht seit der Stürmischen Zeit laufend auf ( ich beobachte laufend Sonnenstürme, und erkannte zufällig, das er genau dann Schweißgebadet aufwacht…..es braucht eine ganze Weile bis er „da“ ist. Dann sagt er mit zitternder Stimme :alles wird schneller. Zudem Arbeite ich Jahrelang schon an einem Projekt das, um zu beobachten wie das „Massenbewusstsein“ sich verhaltet, und es ist immer feiner abgestimmt. Ich durfte, musste auch in die Tiefsten Abgründe schauen,(betreten) um danach das Licht (Liebe) zu ehren. Seither habe ich eine große Dankbarkeit und Demut in mir, und ich bin unendlich froh hier an diesem (meinem Platz zu sein) umgeben mit viel Liebe und Spannenden Zeiten, so schön es gemeinsam zu gehen.
    ;))
    In mir ist Unbeugsame Bewegung.
    Meine Endlosen Wellen umspülen die Küsten des Raums.
    Das Schweigen birgt viele Worte die sich verkörpern wollen.
    Die all verschlingende Flut, die Kraft an sich reißt, Formen zerstört,
    bis alle Unterschiede vergehen,bis zu Unsterblichen Tiefen,
    eins mit allen geworden ist. by onüüx Wenn uns Verbundenheit befreit…..Licht und Liebe…….

    • Liebe Unicorn,
      ich danke Dir für Deine Zeilen, und weiß genau, was Dein kleiner Sohn sagt. Es wird wirklich alles immer schneller, bis wir den Hub in die Lichtkörper erfahren, worauf ich mich jetzt schon sehr freue. In Liebe von Charlotte

  4. Birgit

    Hallo !
    Also ich empfinde es auch so wie von Charlotte und in den Kommentaren beschrieben! Seit Sonntag kommen in mir extrem viele aufgestauten Gefühle hoch. Fühle mich deshalb total müde und teilweise auch eine bleierne Schwere. Momentan hab ich auch ganz viel mit Traurigkeit und Freudlosigkeit zu kämpfen. ich hab auch das Gefühl, dass der Tag so schnell vergeht. bring oft im Alltag (Haus, Kinder, Arbeit,…) fast nichts mehr weiter! …zusätzlich ist mein nervenkostüm momentan sehr „dünn“, hab auch das gefühl, viele Menschen, die mich bisher begleitet haben, loszulassen, weil es mir einfach viel Energie nimmt. Aber ich versteh´s ja selbst nicht wirklich… bin teilweise sehr zerrissen und hab manchmal auch das gefühl, meine verbindung zu meinem höheren selbst zu verlieren. ist wirklich zur zeit ein sehr anstrengender Prozess- mit viel veränderung und transformation- wo man teilweise wirklich das gefühl hat, an seine menschlichen grenzen zu stossen.
    Aber ich vertraue darauf, dass es wieder besser wird und ich meine leichtigkeit und freude wieder finden werde, wenn sich gelöst hat, was sich lösen soll!

    Alles Liebe an alle hier Lesenden!
    Birgit

    • Liebe Birgit,
      auch wenn Du diese Traurigkeit spürst, so ist dies nicht alles Deines und dann bitte Deine persönliche geistige Aufstiegsmannschaft (Engel) Dir zu helfen, denn auch mir wurde gestern abend bewusst, dass ich für mich selbst zu wenig bete, und genau das wollen unsere feinstofflichen Begleiter, dass wir auch einmal an uns denken und darum bitten, dass es für uns und alle, denen es im Moment so schwer ums Herz ist, dass es für alle und uns selbst leichter wird. Bitte einfach darum, dass sie Dich immer mal wieder zum Lachen bringen, und Du wirst sehen, dass sie Dir diese Wünsche erfüllen. In Liebe zu Dir von Charlotte

  5. Skywalker

    Liebe Charlotte 🙂 auch ich liebe deine Seite da diese von deinem bezaubernden Herz gestaltet wird. Du schaffst es sehr gut aus dem Dickicht der Informationen die lichten zu pflücken und lässt deine eigene Führung sprechen, das mag ich! Gerne möchte ich zum ersten mal meine Visionen mit euch teilen.

    17.2.2012 – Ich bin im Weltall und sehe Mutter Erde. Antennensysteme wie Haarp umspannen ihre gesamte Oberfläche und ein grau brauner dicker Schleier umgibt sie, woraus ohrenbetäubender, schmerzender Lärm hervorgeht. In spitzen abgehackten Frequenzen brüllt meine Stimme durchs All.

    9.12.2013 – Ich bin im Weltall und sehe Mutter Erde. Sie hat eine bezaubernd schöne, strahlende Aura. Weiß Perlmut glänzend mit gold, blau und grün. Zum ersten mal ist da auch rosa und ihre Aura ist wieder gewachsen. Ihr Lichtkörper ist aktiv und Lady Gaia strahlt in ihrer gesamten Schönheit weit ins All. Sie trägt jetzt ihr schönstes Kleid, wie sie es bezeichnet und freut sich auf jeden weiteren Schritt. Es geht eine bezaubern schöne Melodie von ihr aus. Sie ist eine weise Planetin und macht es wie wir und bittet einfach um Heilung und Reinigung und Hilfe. Sie weiß dass sie Gottes und der Göttin blaues Juwel ist und nur zu bitten braucht. Beten heißt bitten. Ich wende meinen Kopf und sehe eine gigantische goldene Lichtwelle über den gesamten Horizont liegend, welche sich auf die Erde zubewegt und schon sehr nahe ist. spektralfarbene Lichtarme gehen ihr voran und berühren schon fast die Erde. Das goldene Licht entspringt dem galaktischen Zentrum der Milchstraße und hat diese bereits vollkommen eingehüllt. Die Milchstraße steigt soeben auf zur goldenen Rosen Galaxie. Auch sehe ich Gaias Aufstiegsportal. Groß, rund blaues und violettes Licht. Ich stehe am Eingang und schaue hinein. Links sehe ich Lady Gaia in all ihrer Pracht mit kristallklarem Wasser, doch ist da noch niemand, weshalb es sehr still ist.

    Lady Gaia scheint viel näher am Galaktischen Zentrum zu liegen. Durch eine hauchdünne Membran ist die neue Wirklichkeit von der alten getrennt. Als ich durch das Portal zurück auf die Erde blicke sehe ich sehr viele helle, strahlende Seelen die sich versammelt haben und sich jetzt auf den Weg ins Portal machen. Das Portal ist ein lebendes kristallines gehütetes Quantenfeld auf welches man nur seine Herz und Liebesenergie zu richten braucht und schon erkennt es die Liebe und macht den Rest von selbst 🙂

    Genauso wie die Wächter der Natur es machen. Auch sehe ich ISON, welche sich mit weiblicher Stimme vorstellt und sich als Biosphäre Xantia bezeichnet und sagt, dass sie im Auftrag der Göttin seit sehr langer Zeit unterwegs ist um ihren Segen zu bringen und das Intergalaktische Zeitalter einzuleiten.

    So viel zum Aufstieg 🙂
    Ich danke allen von ganzem Herzen, die so tapfer ihr Liebeslicht strahlen, ihre Herzen sprechen und sich nicht täuschen lassen. Bitte macht weiter so. Großes haben wir bereits vollbracht 🙂
    Und ja, die Energien sind sehr hoch und steigen weiter. Bittet Mutter Erde euch geerdet zu halten dann spürt ihr sofort ihre spiralförmig aufsteigende Energie, atmet tief und nehmt euch die Ruhe die ihr braucht. Wo kein Wiederstand, da kein Schaden.
    In Liebe
    Skywalker

    • Lieber Skywalker,
      ich danke Dir für diese wundervolle Beschreibung des Aufstiegs von Mutter Erde, wie es Dir innerlich gezeigt wurde. Ich bin total berührt, was wir zusammen mit Vater-Mutter-Gott und allen Menschen, die mitgearbeitet haben, erreicht haben. Ich werde diesen wundervolllen Text heute noch auf dem 1. Blog einstellen ! In Liebe und Dankbarkeit zu Deinem Sein von Charlotte

  6. bianca

    hallo,

    ich habe ständig ein Hungergefühl und fühle mich am wohlsten vor meinem laptop liegend.
    Ich gehe selten raus, weil es so kalt und ungemütlich ist, liege ich die meiste Zeit mit einer Wärmflasche vor meinem laptop. Ich nehme mir immer vor wenigstens 2 Mal die Woche Sport zu machen, aber mir ist ständig kalt und ich habe einfach keine Lust. Meine Haut juckt und spannt.
    Ich möchte, dass daß Jahr vorüber geht. Ende des Jahres werde ich meistens faul, schlapp und igel mich ein. Ich wäre gern ein Bär, der im Herbst die Lachse frisst und sich für den Winterschlaf bereit macht. Irgendwie fühlt es sich auch so an, als wäre ich nicht mehr in diesem Jahr, oder irgend wo anders.

    wem ergeht es ähnlich, in diesen letzten Wochen vor dem Jahreswechsel.?

    ganz liebe Grüße
    an alle Bianca

    • Liebe Bianca,
      auch ich habe manchmal Hungergefühle, besonders wenn hoch schwingende Energien auf der Erde eintreffen. Wenn das Kältegefühl in Wellen kommt, sprich einige Stunden anhält und dann wieder vergeht, dann wurden in dieser Zeit wieder sehr viele niedrig schwingende Energien von Deinem Aufstiegsteam, Deinen persönlichen Engeln und Geistführern sowie kosmischen Ärzten entfernt, welche durch diese Wellen aufgeschlossen werden. Es wird auf feinstofflicher Ebene dauernd an uns gearbeitet, damit wir die neuen Energien integrieren und alles aufgelöst wird, was sich da zeigt. Ich denke, dass Du all dies jetzt besser verstehst. Ruhe und viele warm- heiße Getränke helfen Dir, die Kälte zu überstehen, wie ich es selber an mir erfahre. In Liebe von Charlotte

  7. Birgit

    Liebe Charlotte!
    Danke für deine aufbauende Antwort!

    In Liebe,
    Birgit

  8. Mir fällt noch was ein für diejenigen, denen auch die „davon laufende Zeit“ zu schaffen macht & die vorne und hinten nicht mehr „hin kommen“-

    wenn ich das Gefühl habe ins Chaos zu gleiten, weil ich meinen ‚Tagesplan‘ nicht mehr erfüllt kriege oder Anforderungen, die von außen auf mich zukommen nicht mehr nachkomme(n kann).
    Wenn ich meinen Fokus auf das, was ich NICHT schaffe lenke -und alles was da fordernd mich anschaut -kriege ich einen solchen Druck, der in Lähmung und teilweise Angst oder Depressivität sich äußert.
    Ich möchte dann nur noch „raus“.
    .

    Wenn ich aber (trotz dem) weiter mache…
    Einen Schritt nach dem nächsten. Und mir gestatte auch wahr zu nehmen was der jeweilige Moment für mich bereit hält…und auch- wenn sie da sind- diese kreisenden Gedanken annehme, wird es leichter. Ich „vergesse“ dann einiges, aber das was ich mache, mache ich – und das richtig.
    Im HIER & JETZT :0)
    Dann stellen sich auch wieder Mut und ein bisschen mehr Fahrtwind ein.
    Meine Urteile (über mich und mein „Schaffen“ (oder „Nicht- Schaffen“) blockieren mich auf der Stelle.
    So extrem wie nie zuvor.
    Wie ein zugedrehter Hahn. Nichts fließt mehr. Lebensfreude weg. Motor aus.

    .
    So wie ich (mich!!!) AN NEHME und mich nicht an (alten) Vorstellungen messe ist (eigentlich :0) alles gut in meiner Welt ;0)

    Ich weiß, dass ihr das alles schon längst wisst – ich schreibe es auf, weil mir es manchmal gut tut erinnert zu werden an unsere – tiefer liegende – weisheit!
    So dachte ich meine Gedanken mit Euch zu teilen…

    Es ist zuweilen ein ziemlicher Spagat DAS hin zu bekommen- diesen neuen Raum sich zu erschliessen, ihn zu zu lassen (in sich und somit mit Konsequenz auch fürs‘ Handeln im Außen! ) und dabei mitunter noch Jobs, Kindermanagment etc nach den „alten“ Kriterien zu erfüllen!!!
    Wir sind echte SEILTÄNZER.

    Mit Anmut und all unseren Fähigkeiten, bewegen, tanzen wir diesen manchmal schwindel erregenden Tanz zwischen HIMMEL und ERDE!!!

    Schön, dass IHR alle DA (& hier bei mir :0) seid –

    Annefee

  9. LIEBE CHARLOTTE!

    Ich habe eine Frage, die mich umtreibt –
    Warum ist es so, dass die Veränderung des Zeitgefühls sehr unterschiedlich oder zT als gar nicht wesentlich wahr genommen wird?

    Hat das etwas (und ausschliesslich) mit der Eigenschwingung zu tun?
    Oder spielen andere Faktoren auch eine Rolle?

    Wie kann ich empfinden, dass sich zusehends „alles auf löst“ so auch die (lineare) Zeit und für einen Anderen ist weiterhin alles in „guter alter Ordnung“?

    Ich ernte nicht selten irritierte oder völlig unverständliche Blicke.
    Manchmal lustig.
    Da stehen manchmal zweie voreinander und, ja…
    Ganz offensichtlich stellen nicht Alle diese veränderung(en) fest…

    Was sagst Du dazu??

    Über Deine Antwort,
    wenn Du Zeit :0) ***
    findest, freue ich mich!

    Alles Liebe von Anne

    • Liebe Anne,
      das Zeitgefühl hängt nur von dem Schwingungszustand des eigenen Hologramms ab, und da wir zur Zeit so viele unterschiedliche Schwingungen auf der Erde haben, wie es Menschen, Tiere und Pflanzen gibt, sind Deine Beobachtungen vollkommen richtig. Es ist nur für uns wichtig, dass wir es irgendwie noch schaffen, unser tägliches Leben einigermaßen hin zu bekommen, doch vergleichen tue ich mich schon lange nicht mehr.

      Je höher die Eigenschwingung, um so mehr löst sich das Zeitgefühl auf und wir zwitschen auch dauernd zwischen den Dimensionen hin und her. Wenn Du einkaufen gehst unter die Leute, wird Deine Eigenschwingung von Deinem Aufstiegsteam herunter getunt, damit man Dich noch wahrnimmt. Das ist mit ein Grund, warum wir nach dem Einkaufen so müde sind. Zuhause angekommen, geht innerhalb von Minuten die Eigenschwingung wieder hoch.

      Wenn wir in einer Familie mit unterschiedlichen Schwingungen leben, ist das für die Person, welche die höchste Schwingung hält, sehr kräftezehrend, was mit ein Grund ist, dass alle hochschwingenden Lichtarbeiter alleine leben, um so ihre hohe Schwingung für das Kollektiv zu halten. Ich hoffe, dass ich die wesentlichen Dinge dazu erläutert habe, in Liebe von Charlotte

      • Gordon

        Liebe Charlotte,
        ich danke die für deine Antwort die mir doch innerlich wirklich ne Freude bereitet!
        Als ich hier nun gelesen habe, sehe ich eine solche Übereinstimmung. Es ist ehrlich gesagt wirklich Kräfte zährend und ich merke es auch in meiner Familie. Ich rede momentan Zuhause offener über diese Themen und manchmal habe ich dass Gefühl, dass auch sie langsam etwas verstehen zu begreifen. Aber wie du sagst es ist echt Kräfte zährend manchmal müsste ich wirklich alleine sein und ich habe manchmal auch dass Bedürfnis komplett alleine sein zu wollen.
        Aber ich freu mich so sehr momentan, dass ich obwohl es mir momentan nicht so gut geht immer wieder mehrere Momente am Tag hahe, wo ich einfach vor Freude platze und ein Grinsen im Gesicht bekomme. Dann gesellt sich manchmal eine Wärme am Herz, die sich den ganzen Oberkörper erstreckt, Vllt ist es ja die weitere Öffnung des Herzens. Ebenfalls urteile ich weniger, einfach den Kopf freibekommen und sich führen lassen. Danke nochmal! Du glaubst nicht, wie sehr Worte aufbauen können?! Ich hätte es damals selber nicht gedacht, doch nun tue ich es.

        Liebe Grüße Gordon

  10. Pingback: Eins sehr zutreffende Ist-Zustandbeschreibung, unserer Bewusstseinserweiterung | Einfache Meditationen 2

  11. bianca

    ja, das stimmt nach dem einkaufen bin ich auch immer wahnsinnig müde und habe ein starkes Hungergefühl. Heute stand ich mitten auf der Straße, weil ich nicht wußte wo der Bürgersteig wieder anfängt sah echt aus wie der Bürgersteig, aber ich stand auf Schienen. Ich mußte so lachen, weil ich da schon ne ganze Weile stand und mich irgendwie nicht weg bewegen konnte.
    Und meine Stirn tut seit heute morgen weh, da ist ein wahnsinniger Druck drauf, ich wünsche mir gleich irgendwie schlafen zu können.

    Das ist schon alles verrückt, irgendwie fühlt sich das an, als wäre ich gar nicht mehr richtig auf der Erde. Ich hoffe, das ich im Januar 2014 endlich mal auf der Riesenwelle in mein neues Leben surven kann.

    Gute Nacht
    Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: