Der Erstkontakt mit den Akturianern durch Mytria und Jason

Liebe Lichtwesen,
Linda sandte mit den Link zu, der seit 1.1.2014 mitterlerweite über 16000 Worte in acht Erlebnisberichten enthält.
Ich habe euch schon in 2013 Texte von Mytria eingestellt und gebeten, diese regelmäßig zu lesen, da ich damals schon innerlich den Hinweis bekam, dass es für uns eine Vorbereitung auf den Erstkontakt ist! Doch da viele jetzt ähnliches erleben können, wenn es bklappt, stelle ich jetzt jeden Tag hier eine der Berichte ein. Wer natürlich selber alles schneller lesen mag, der kann es bei ihnen klappt, könnt ihr in den nächsten Tagen bei „Tor in Galaxien“bei dem unteren Link es wie ein Buch lesen.
Ich selbst habe eine Erkältung hier auf der Reha erwischt und bin vorerst nicht in der Lage viel zu tun. Mein Stationsarzt meinte, dass es hier schon jeden 3. Patienten erwischt hat und so darf ich das Bett hüten und habe alle Behandlungstermine bis auf 2 wichtige abgesagt. Ich stelle ab jetzt alle Texte nachträglich ein, ebenso die aktuellsten.
.
.
Ich wünsche Euch viele Erkenntnisse, und werde auch jeden Tag eine dieser Erlebnisberichte lesen.
In Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

„Inzwischen auf der Aufsteigenden Erde “

Sandy, ab 30.12.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/  

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/   

ZURÜCK

~ ~ Sandys Geburtstags-Traum ~ Wir Sind Eins ~ Unser Besuch im Mutterschiff ~ Portal des Hohen Herzens~ Portal der Manifestation~ Die Vereinigung ~ Zum Mehrdimensionalen Verstand kalibrieren ~ Antwort auf die Tür ~ ~

Inzwischen auf der Aufsteigenden Erde ~ Teil 1

30.12.2013

Sandys Geburtstags-Traum ~ SANDY SPRICHT

Ich wachte mit einem süßen Kuss auf, als ich Jason sagen hörte: “Alles Gute zum Geburtstag, meine Liebe.” Es dauerte einen Moment, um vollständig zu erwachen, da ich den schönsten Traum hatte. Schließlich, sobald ich wach genug war um meine Augen zu öffnen, sah ich in Jasons liebes Gesicht.

„Oh Jason“, sagte ich. „Ich hatte den schönsten Traum. Kann ich ihn dir jetzt erzählen, bevor ich ihn vergesse?“

„Bitte ja, mach das“, sagte Jason, als er sich aufrichtete um mich zu sehen, während er zuhörte.

„Nun“, begann ich und sah an die Decke, um nicht abgelenkt zu werden. Ich wollte diesen Traum nicht vergessen. „Der Traum begann mit dem Gefühl der fließenden Gegenwart des Arkturianers. Er wünschte mir alles Gute zum Geburtstag und er wollte mir das Geschenk des Erinnerns geben. Mit anderen Worten, dass ich es nicht vergessen werde.

.

Ich war nicht sicher, was der Arkturianer damit meinte, aber es klang wie ein wunderbares Geschenk. Bevor ich über die Bedeutung des Geschenks vom Arkturianer nachdenken konnte, trat eine erstaunliche Vision/Erfahrung in mein Bewusstsein. Ich war IM Arkturianischen Korridor. Es gab keine Farben, und was das wichtigste Gefühl war, ich fühlte mich in sehr rascher Bewegung. Der Korridor schien nach links und dann nach rechts abzudrehen.

Einige Male schien der Korridor fast aufzuhören und es gab eine seltsame Ausbuchtung, als ob jemand aus- oder einstieg. Dann setzte es sich mit der gleichen Bewegung fort. Es war sehr interessant, weil ich den Korridor von oben sehen konnte und auch von innerhalb. Vielleicht hatte ich eine mehrdimensionale Vision?

Dann, aus meiner Sicht von oben, begann ich einen sehr hohen schneebedeckten Berg zu sehen. Der Name war Mount Shasta, kam in meinen Kopf, aber ich wusste auch, dass es viele dieser besonderen Berge gab. Ich wusste aber auch, dass sie alle irgendwie durch innere Tunnel tief im Inneren der Erde verbunden waren. (so reist man, wenn man mit seinem multidimensionalen Sein verbunden ist !)

.

Ich reiste über mein Bewusstsein und war irgendwie innerhalb/außerhalb des Korridors, während ich weiter in Richtung des Berges reiste. Von weit oben kommend, näherte ich mich mehr und mehr der Bergspitze. Plötzlich reiste ich zweifellos innerhalb meines Bewusstseins, und ich sah etwas, das aussah wie ein Tempel von reinem Licht an der Spitze des Berges.

Allerdings, als ich mich dem Berggipfel näherte, verwandelte es sich in ein atemberaubendes grünes Tal. Dann wusste ich, dass dies keine physische Welt ist und erinnerte mich daran, was der Arkturianer gesagt hatte: „Du gehst auf die neue Erde.“ Ich denke, dass ich diese Erklärung vergessen hatte, denn es schien alles zu gut um wahr zu sein. Was für eine dreidimensionale Erklärung“,  sagte ich, und Jason und ich lachten, aber ich ging zurück zu meiner Geschichte, um sie nicht zu vergessen.

Als ich über der Spitze war fühlte ich den Arkturianer neben mir und wir sahen den Tempel als Krone des wunderschönen Tals.

.

„Willkommen in Shamballah“, sagte der Arkturianer in einem Tonfall der Aufregung, als ob er mir ein Geschenk gab. Und was für ein wundervolles Geschenk. Das Tal war mit kleinen verstreuten Bauernhöfen und glücklichen Menschen zu sehen, die liebevoll das Land bearbeiteten. Tiere, Menschen, Elfen und Engel arbeiteten in der Ernte. Bei dieser Szene schien mein Herz vor Freude zu platzen. Als unser Bewusstsein (ich hatte noch keine Form) bis zum Eingang des Tempels kam, landete ich in einer etwas menschlichen Gestalt. Der Arkturianer ermutigte mich die Treppe hinauf zu gehen und den Tempel alleine zu betreten. Die Treppen waren golden und der Tempel glänzte in strahlenden Lichtstrahlen von Weiß, Perlmutt, Rosa und Violett. Die Goldene Treppe führte zu einer goldenen Tür, die sich langsam öffnete, als ich mich näherte.

Ich konnte nicht sehen, was im Tempel war, aber irgendwie wusste ich, dass es mein Herzenswunsch war. Als ich durch die Tür trag, wurde ich von der Vision eines riesigen Mammutbaum-Waldes begrüßt. Mein Herz platzte fast vor Freude. Die Ruhe war vollständig, und jeder der riesigen Bäume schien mir bedingungslose Liebe zu schicken.

Als ich in den Wald ging, sah ich einen zentralen Baum, der mich zu rufen schien. Ich ging zu seinem riesigen Wurzelwerk um zu sehen, was wie eine altmodische Kellertür aussah. Diese Tür erinnerte mich an mein erstes Zuhause als Kind. Ich liebte jenes Haus und war von der Kellertür fasziniert, die fast auf dem Boden lag, während sie mit dem Kopf gegen das Haus stieß. Als ich zu dieser Tür ging, öffnete sie sich von ganz alleine.

Ich schaute hinein, um einen bequemen Platz zum hinlegen zu finden, so betrat ich in den kleinen Raum eines Zimmers und legte mich auf den warmen und gemütlichen Tisch/Bett. Langsam wurde die Tür geschlossen, doch während das geschah, wurde es ein Fenster. Aus meiner gemütlichen Position blickte ich in die Wipfel und den klaren blauen Himmel.

.

Langsam trat ein warmes rotes Licht in meinen Raum und konzentrierte sich von meinem ersten Chakra nach unten über meine Beine und Füße. Das rote Licht fühlte sich weich und warm an und schien mich auf zellularer Ebene zu heilen.

.

Ich hatte dann das Gefühl, dass sich eine Stufe um die riesige Basis des Baums bewegt. Dieses Mal war das Licht orange und konzentrierte sich auf mein zweites Chakra. Ich konnte das orange Licht sich wieder auf einer zellularen Ebene bewegen fühlen, um jenen Bereich meiner Form zu heilen und auszurichten. Ich wusste nicht, wonach oder mit was ich ausgerichtet wurde, aber ich hoffte, dass es die fünfte Dimension war.

.

Jetzt kannte ich das Programm. Ich drehte wieder nach links, um die Wärme des gelben Lichts auf meinem dritten Chakra zu sehen. Dieses Licht hatte einiges an Heilung zu tun, bevor es ausgerichtet werden konnte, so dass ich mich in den Prozess entspannte. Ich erinnere mich, wie oft ich negative Gedanken und Gefühle von anderen aufnahm, ohne die Fähigkeit sie herauszufiltern. Mit jenem Gedanken fühlte ich eine Glut von bedingungsloser Liebe, die eine Barriere schuf, durch die nur Liebe und Licht fließen konnte. 

Da man „gelb“ so schlecht lesen kann, habe ich grüngelb genommen !!!

.

Ich war jetzt bereit für die Behandlung meines Herz-Chakras. Ich wendete mich wieder nach links, um ein warmes grünes Licht zu fühlen, das mir das Zeichen GEH und lebe in Liebe. Wow, was für ein Konzept! Ich merkte plötzlich, wie sehr ich mich geschützt hatte. Ich fühlte dann den Arkturianer innerhalb meines Herzens und weinte vor Freude. Meine Gewohnheit ließ mich anfangen mich zu fragen, wie ich jene Ehre verdienen könnte, aber das grüne Licht erlaubte mir nicht die Vollendung jenes Gedankens.

.

Mit der Blockierung jenes negativen Gedankens erkannte ich sofort die Macht der Manifestation innerhalb meines Herzens und mein verschlossenes Hohes Herz. Ich fühlte eine Welle der Verantwortung, die überwältigend gewesen wäre, wenn ich nicht gleichzeitig den Arkturianer in mir gefühlt hätte. Ja, das war tatsächlich der Arkturianer in mir.

.

„DU bist innerhalb deines SELBST“, hörte ich ebenso in meinem Hohen Herzen sagen. Mein Hohes Herz hatte eine Stimme? „Nur wenn du zuhörst“, antwortete es, während das grüne Licht mit rosa Funken strahlte. Ich wollte mich weiter mit meinem Hohen Herzen beschäftigen, aber ich spürte, dass ich mich wieder in die linke Richtung bewegte.

.

Ein schönes himmelblaues Licht zog in mein Hals-Chakra und ich begann zu Schluchzen. Ich weiß nicht warum ich weinte, aber ich weinte und weinte und weinte. Wie konnte all diese Traurigkeit in meiner Kehle gefangen gewesen sein? „Weil du nicht von deinem SELBST sprechen konntest“, antwortete mein Hohes Herz. Diese Mitteilung meines Hohen Herzens war erstaunlich. Könnte ich mir wirklich einfach eine Frage stellen und eine Antwort bekommen? „JA“, kam die sofortige Antwort. Plötzlich verstand ich, dass ich vollständig mit meinem fünfdimensionalen SELBST ausgerichtet wurde und meine Wahrheit sprechen muss. (das ist jetzt unsere Hauptaufgabe !!!)

.

Mit diesem Gedanken verlagerte ich mich wieder nach links und ein Meer aus Indigo-Licht füllte mein Stirn-Chakra. Sofort fühlte ich eine Ausrichtung zwischen meinem Dritten Auge und Hohem Herz. Diese Ausrichtung überführt einfach in die fünfte Dimension, während ich mich wieder nach links bewegte.

.

Ich wurde von einem Violetten Lichtblitz begrüßt, der in mein Kronen-Chakra strömte und meine vage Form mit Glückseligkeit und bedingungsloser Liebe füllte. Gleichzeitig dehnten sich meine Wahrnehmungen über die Grenzen meines Raumes, dem Baum, dem Wald, dem Tempel, dem Tal und dem Berg aus.

.

Alle diese Wahrnehmungen der Bewegung innerhalb traten innerhalb des JETZT auf und flossen in einen Wandteppich von Licht und Liebe. Das Licht wurde ein „magischer Teppich“ und meine Liebe zu dir, lieber Jason, führte mich NACH HAUSE. Kurz bevor ich zu dir zurückkam, hörte ich den Arkturianer in meinem Herzen flüstern: „Jetzt wirst du niemals mehr vergessen!“

Jason riss mich in seine Arme und flüsterte mir ins Ohr: „Ich bin so froh, dass du zu mir zurückkamst.“

.

morgen geht es weiter:

Neu eingestellt: Anleitung für die Teilnahme am Erstkontakt am 2.3.14 durch Linda

Werbeanzeigen
Kategorien: Aufklärung | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Der Erstkontakt mit den Akturianern durch Mytria und Jason

  1. stonebridge

    Ich liebe die Geschichte von Sandy und Jason, sie gehören zu dem Feinsten, das ich je gelesen habe.

    Wer mag…….

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: