Montagsmahnwachen „für den Frieden“

 es bewegt sich was auf Deutschlands Straßen (inkl. Terminen)

.

Liebe Lichtwesen,

alle, welche den IMPULS erhalten, dorthin zu gehen, werden dort vor Ort gebraucht. Alle, welche zu Hause bleiben, können sich geistig mit allen auf Seelenebene bewusst verbinden und unsere Liebe dahin schicken, dass sich alles zum Wohle aller entfaltet! In Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

am 11.04.2014 auf Cashkurs.com (die Seite von “Mr. Dax” Dirk Müller)
von Julia Jentsch

In Anlehnung an die Montagsdemonstrationen des Jahres 1989 versammeln sich wöchentlich nun immer mehr Menschen, inzwischen in über zwanzig Städten, um sich gemeinsam für Frieden einzusetzen. Sie sind enttäuscht von der einseitigen Berichterstattung der etablierten Medien zum Konflikt in der Ukraine und erkennen die große Gefahr einer möglichen kriegerischen Eskalation.

.

Es verwundert daher auch nicht, dass sämtliche Veranstaltungen bisher von den großen Medien ignoriert werden.

.

Am 17. März folgten um die hundert Menschen dem Aufruf des bis dato völlig unbekannten und nach eigenen Angaben parteiunabhängigen Initiators und hielten am Brandenburger Tor die erste gemeinsame Mahnwache. Jede Woche kamen seitdem hunderte Bürger dazu – nächsten Montag werden in Berlin bereits über 4000 Teilnehmer erwartet! Ähnlicher Zuwachs zeigt sich auch in vielen anderen Städten – es könnte der Anfang einer neuen großen Bürgerbewegung sein.

.

Es scheint, als hätten die Menschen nur eine Initialzündung gebraucht, um endlich sichtbar für ihre Belange einzutreten. Wie vielfältig diese Belange sind, zeigt sich in den zunächst unterschiedlich erscheinenden Forderungen und Zielen, die in den teilnehmenden Städten zusätzlich postuliert  werden. Bei genauer Betrachtung gibt es aber – abgesehen von dem Wunsch nach Frieden – eine weitere wichtige Gemeinsamkeit: Das Verlangen nach einem Umgang mit den Bürgerinteressen welcher einer Demokratie würdig erscheint!

.

An dieser Stelle zitiere ich aus einem Leserkommentar hier auf Cashkurs:

„Gern werfen wir der Generation unserer Großväter vor, dass sie untätig geblieben ist. Es scheint, dass eine Zeit gekommen ist, in der wir gefordert sind, uns erstmals aktiv für den Frieden einzusetzen.“

Kommende Termine:

Aachen 12.04. 11 – 16 Uhr, Elisenbrunnen

.
Berlin 14.04. / 21.04. 18 – 21 Uhr, Brandenburger Tor

.
Bonn 12.04. 11 Uhr, bisher kein finaler Ort

.
Bremen 14.04. 18 Uhr, Bremer Marktplatz

.
Bremerhaven 12.04. 12 Uhr, Bürgerm. Schmidt-Gedächtniskirche

.
Dortmund 14.04. 18 Uhr, Reinholdkirche

.
Erfuhrt 14.04. 19 Uhr, Altstadt/Anger

.
Essen 14.04. 18 Uhr, Kennedyplatz

.
Frankfurt a.M. 14.04. 19 – 21 Uhr, Hauptwache

.
Hannover 14.04. 18 Uhr, Ernst-August-Platz

.
Köln 14.04. 18 Uhr, Albertus-Magnus-Platz

.
Leipzig 04.04. 18 Uhr, Augustusplatz

.
Magdeburg 14.04. 18 Uhr, bisher kein finaler Ort

.
Nürnberg 15.04. 19 – 20.30 Uhr, Lorenzkirche

.
München 14.04. 18 – 21 Uhr, Karlsplatz

.
München 19.04. 13 – 15 Uhr, Sendlinger Tor

.
Regensburg 14.04. 18 – 20 Uhr, Brückstraße-Jahninsel

.
Rheine 16.05. 15 – 19 Uhr, Rheine-Borneplatz

.
Saarbrücken 14.04. 18 – 21 Uhr, Reichstraße in Höhe der Europagalerie

.
Uelzen 14.04. 17 – 21 Uhr, bisher kein finaler Ort

.
Wilhelmshaven 14.04. 18 – 19 Uhr, Rathausplatz

.
Weitere Informationen finden Sie auf Facebook oder der provisorischen Internetseite der neuen Friedensbewegung.

Zu den Vorwürfen, denen sich der Initiator aufgrund der vorgebrachten Kritik am Federal Reserve Act ausgesetzt sieht, hier noch ein kurzes Interview.

Wir bleiben am Ball!

.

Quelle: http://arcadiansblog.net/2014/04/11/montagsmahnwachen-fur-den-frieden-es-bewegt-sich-was-auf-deutschlands-strasen-inkl-terminen/

.

.

Neu eingestellt: Ein “kleiner” Atemhauch unseres Schöpfers berührt uns gerade

.

.

http://www.foundationforhealingarts.de/aktuelles-energie-messung.html

die neueste Messung um 10 Uhr morgens am  Montag den 14. April   7.700 BBE

.

.

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Montagsmahnwachen „für den Frieden“

  1. elias ephraim

    am 14.4.14 findet auch die nächste mahnwache in hamburg statt! Treffpunkt jungfernstieg um 18 uhr, bring love and light 😉

  2. matthias

    Was sind wir bereit für den Frieden zu tun ? – Bitte weiterleiten !

    Information der Gemeinde Neuhaus / Westfalen, Postfach 6220, (33104) 4790 Neuhaus / Westfalen vom 17.09.2014

    Wer die aktuelle Presse in der BRD verfolgt, merkt sehr schnell das alles auf Krieg eingestimmt werden soll. Es kann jedem auffallen, daß die Russen sich nach 1990 aus allen Gebieten ab dem Brandenburger Tor zurückgezogen haben. Die Nato hat trotz des Versprechens sich nicht über das Gebiet „Westdeutschland“ hinaus auszudehnen, das Natogebiet bis an die Russische Grenze ausgedehnt. Jetzt sollen die Russen der Aggressor sein? Wie in vielen anderen Fällen ist das Gegenteil wahr !

    Der erste Weltkrieg wurde möglich weil die Bevölkerung in eine Kriegsbereitschaft gebracht werden konnte. – Die Blume im Gewehrlauf – Die Deutschen bekamen die Alleinschuld von den Alliierten auferlegt. Heute, hundert Jahre später haben Historiker endlich die geschichtlichen Hintergründe aufgearbeitet und erklären, daß es keine Alleinschuld der Deutschen gibt. Wir allerdings haben bis zum heutigen Tag für die „Alleinschuld“ Reparationen gezahlt. Ab 1990 zahlen wir die Zinsen ! Jedem wird das Buch „Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog“ von den Historikern Christopher Clark und Norbert Juraschitz bei der Aufklärung helfen.

    Der zweite Weltkrieg setzte wieder diese Kriegsbereitschaft voraus. Sie war verhaltener aber sie war da. Inszeniert wurden diese großen, mörderischen Kriege durch die die hinter den großen Banken dieser Welt stehen. Erst wurde General Ludendorff, wie er später sagte, angesprochen. Herr Hitler war nur die zweite Wahl. Mit etwas Wohlstand, nach einem inszenierten Aushungern der deutschen Bevölkerung nach 1919, war der Samen für den WK II gesät.
    Jetzt soll der Samen für den dritten Weltkrieg gesät werden. Ein inszenierter Feind. Ein inszenierter Flugzeugabsturz der dem vermeintlichen Feind ohne Untersuchung sofort unterstellt wird. Das Lügenblatt „Der Spiegel“ schreibt sofort: „Putin ist schuld“. Putin wird immer wieder mit Hitler verglichen. Die Gruppe Bandbreite singt nicht umsonst: „Spieglein, Spieglein an der Wand – wer verbreitet die größten Lügen im ganzen Land“.

    Einen Fehler kann man einmal, vielleicht zweimal begehen. Wer den gleichen Fehler dreimal macht verdient es dafür endgültig bestraft zu werden. Was können wir tun ?

    Wir lassen uns nicht auf diese Kriegshetze ein und klären unser Umfeld auf. Wenn die Stimmung in diesem Land pro Krieg ist, wird er auch kommen. Wenn nicht – dann nicht.

    Wenn wir aktiv den Frieden in Deutschland, Europa, dem nahen und mittleren Osten und in der ganzen Welt wollen, müssen wir Alle lautstark und für die Welt unüberhörbar – nach 100 Jahren – den Friedensvertrag fordern. Wer den Friedensvertrag nicht aktiv fordert und dieses Wissen hat, ist direkt oder indirekt an den Kriegen um uns herum mitschuldig. Er wird dann auch die Verantwortung für die Fortsetzung des WK I, auch auf deutschem Boden, tragen müssen.

    Der Hintergrund ist folgender: 1907 wurde der Völkervertrag „Haager Landkriegsordnung – HLKO“ verbindlich von vielen damals souveränen Staaten unterzeichnet. Die fünf Alliierten und Deutschland waren Mitunterzeichner. Dieser Vertrag regelt u.a. die Ausrufung des Krieges durch eine Kriegserklärung. Der Waffenstillstand unterbricht lediglich den Krieg. Der Kriegszustand kann jederzeit ohne Angabe von Gründen fortgesetzt werden. Nur der Friedensvertrag beendet den Krieg. Das Völkerrecht ist das Recht der Völker und nicht der Regierungen !
    Italien, und Japan – als Achsenmächte – haben mit allen Alliierten einen Friedensvertrag abgeschlossen. Lediglich Japan verhandelt zur Zeit noch mit Russland um die Kurilen-Inseln und den endgültigen Friedensvertrag. Deutschland hat als einziges Land keinen Friedensvertrag !! Die Mandatsregierung BRD hat in den 2+4 Gesprächen 1990 den Friedensvertrag explizit abgelehnt ! Fordern und abschließen kann die Friedensverträge nur der deutsche Souverän – wir. Wir sind das Volk !

    Wenn Deutschland den Friedensvertrag bekommt ist die Besetzung des Landes unmittelbar beendet. Deutschland wird automatisch wieder souverän und kann all die Dinge, die Viele geändert haben wollen, angehen. (Abhöraffaire, Euro, Vertrag von Lissabon, EK-Steuer 12 %, Umsatzsteuer 4%, Grundsteuer 8 %, Arbeitnehmer zahlen keine Steuer – wie vor 1945 üblich usw.) Das wichtigste von allem aber ist die sofortige Abschaffung des SHAEF-Gesetzes und der Feindstaatenklausel der UNO. Die UNO würde umgestellt werden müssen. Nicht mehr die 5 Alliierten hätten dort das Sagen, sondern es gäbe ab sofort nur noch Mehrheitsentscheidungen der Völker der Erde. Wir müssen an den souveränen Staat vor 1918 wieder anknüpfen ! Alles danach sind nur Mandatsregierungen im Auftrag von Dritten. (Weimarer Republik durch Selbstermächtigung und unter Alliierter Aufsicht, das III Reich durch Selbstermächtigung im Jahr 1933, BRD durch Alliierte Anordnung)

    In SHAEF-Gesetz steht unter: SHAEF-Gesetz Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen „(b) Regierungen, Staatsangehörige oder Einwohner von Staaten, mit Ausnahme des Deutschen Reiches, die sich mit einem Mitglied der Vereinten Nationen zu irgend einem Zeitpunkt seit dem 1. September 1939 im Kriegszustand befanden, und Regierungen, Staats- angehörige und Einwohner von Ländern, die seit diesem Tage von den vorgenannten Staaten oder von Deutschland besetzt waren;“ Das heißt: All diese Länder sind mit uns im Kriegszustand – auch die Ukraine gehört dazu.

    Wer nicht glaubt, daß das SHAEF-Gesetz noch Gültigkeit hat, sollte Folgendes berücksichtigen:
    Alexander Schalck- Golodkowski – Der DDR Funktionär wurde im Jahr 1996 nach den Militärregierungsgesetzen (SHAEF-Gesetzen) verurteilt. Das sich die Alliierten bis zum heutigen Tag penibel an die SHAEF-Gesetze halten, konnte man bei der Besetzung Libyens feststellen. Libyen war vom Deutschen Reich besetzt (unterliegt dem SHAEF-Gesetz). Russland und China haben sich nur deshalb in der UNO ihrer Stimme enthalten müssen.
    Im Fall Syrien, das vom Deutschen Reich nicht besetzt war und gegen die Alliierten keinen Krieg geführt hat, (unterliegt nicht dem SHAEF-Gesetz) haben Russland und China ihr Veto eingelegt. Damit haben sie erreicht, dass die westlichen Alliierten das Land nicht angegriffen haben. Russland hat es sogar aktiv mit seiner Flotte geschützt.
    Es könnte eine Welt in Frieden entstehen und es liegt in unserer Hand. Wir haben den Schlüssel für den Frieden in Europa, dem nahen und mittleren Osten, ja in der ganzen Welt in unseren Händen. Die einzigen die es noch nicht ausreichend wissen sind wir Deutsche.
    Fordern wir ab sofort lautstark – nach 100 Jahren – den Friedensvertrag und die Völker der Welt werden uns hören und helfen. Jeder kann seine Friedensbereitschaft, wie bei der Fußballweltmeisterschaft, dadurch aufzeigen, indem er weiße Stoffe, Aufkleber u.ä. am Balkon, am Fenster, am Auto oder am Fahnenmast mit Friedenssymbolen anbringt. Wenn nicht jetzt – wann dann. Wir sind die, auf die wir immer gewartet haben …………… ! http://workupload.com/file/gExuCxwY – Friedensvertrag jetzt ! http://de.scribd.com/doc/226846419/Analyse-des-Systems-Deutschland-2014-05-28V1-pdf
    http://www.loaditup.de/817257-mc3ucw87h4.html 

  3. matthias

    Steht auf für den Weltfrieden !

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen – Bitte weiterverbreiten ……. Gruß matthias

  4. Pingback: Was sind wir bereit für den Frieden zu tun ? – Bitte weiterleiten ! | Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: