Haben wir soviel Angst, dass wir nicht mal 10 EUR spenden können oder wollen

Liebe Lichtwesen,

im August bekam ich auf mein Spendenkonto insgesamt von 3 liebevollen Seelen,  Mo.Ze., Ma.Wa., Mo Zi.,  45 EUR.. bei denen ich mich herzlichst bedanke, wie auch bei allen, die schon in den letzten Monaten seit Anfang 2014 was gespendet haben !!!

Das war das niedrigste Spendenaufkommen in einem Monat und da sind mir einige Fragen dazu in den Sinn gekommen?

Ist meine Arbeit so wenig von Bedeutung, dass so wenige etwas spenden?

Ist das kosmische Gesetz des Gebens und Nehmens nur auf der 5. Dimension gültig, aber hier nicht?

Wird meine Arbeit so wenig wertgeschätzt?

Soll ich meine Blogs schließen?

Steht ein neuer Lebensabschnitt vor der Tür ?

Werden meine 2 Blogs nicht mehr gebraucht ?

Werden meine täglichen  Berichte  nur noch gegen Vorkasse zu haben sein ?

Wollen wir so eine Zukunft aufbauen, wo nur gegen Vorkasse noch was zu haben ist, wie es  in der Wirschaft Gang und Gebe ist?

Alles, was wir jetzt leben und wie wir leben, hat Einfluß auf unsere gemeinsame Zukunft. Warum können wir dann nicht freiwillig  geben und etwas spenden ?

Ich habe immer auf meine inneren Impulse hin gegeben, hier auf meinen zwei Blogs und auch im Leben !

.

Bei anderen selbstständigen Lichtarbeitern ist es so, dass eine Frage gegen mindestens 10 EUR beantwortet wird. Ich beantwortete es kostenlos als Kommentar hier auf dem Blog  und dem ersten Blog seit September 2010, also seit 4 Jahre.

.

Es ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich nehmen darf und soll, so habe ich es innerlich vernommen. Ein Freund von mir erzählte mir, dass bei den Menschen es nicht zählt, wenn sie etwas kostenlos erhalten, nur wenn man richtig viel Geld hinlegt, würde es zählen.

Da ich aus persönlicher Erfahrung weiß, dass es viele spirituelle Suchende gibt, die wenig Geld haben, genau für jene habe ich diesen Blog geführt, damit auch sie an Infos rankommen, die ihnen weiterhelfen. Ich habe gedacht, 10 Eur kann doch jeder monatlich aufbringen, doch es haben nur jene gespendet, die auf ihre Impulse gehört haben, und die im Vertrauen auf Gott sind, dass sie Geld haben !

Ich schaue mir das im September noch einmal an und wenn ich sehe, dass es kaum Daueraufträge gibt, dann ist es für mich ein Zeichen, dass meine Blogarbeit zu Ende geht.

Ich bedanke mich bei allen, die mir ihre Hinweise geschickt haben, die mich mit ihren Texten berührt haben, die uns allen gedient haben. Ich bedanke mich besonders bei meiner geistigen Führung, die mich in der Vergangenheit all die wundervollen Texte schreiben ließ.

Es war eine schöne Zeit, doch für mich steht wahrscheinlich was Neues an. Ob ich dann meinen Blog noch für alle weiterhin offen halte, oder nur für die, welche in Zukunft monatlichen einen Ausgleich von mindestens 10 EUR erbringen, steht noch offen.

In großer Liebe zu Euch von Charlotte

.

Wer durch diesen Text sich angesprochen fühlt und meint, dass es nicht seine Energie ist, genau jene dürfen sehr genau hinschauen, ob es nicht doch etwas bei ihnen zu erlösen gibt, denn auch ich hatte ein Thema damit. Menschen mit kleiner Rente, Harz 4 Empfänger und Mütter mit Kinder werden immer freien Zugang zu meinen Blogs haben. Sie können mit mir Kontakt aufnehmen, es mir schreiben und dann ist es für sie selbstverständlich frei.

.

Neu eingestellt: Es werden uns noch einmal im September alle Ängste aufgezeigt !

.

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 46 Kommentare

Beitragsnavigation

46 Gedanken zu „Haben wir soviel Angst, dass wir nicht mal 10 EUR spenden können oder wollen

  1. jutta

    danke Charlotte, ich lebe ind Hamburg und habe 230,00 euro für das leben,die Fahrkarte, geschenke seid einpaar tagen 2 Enkelkinder, keinen Friseur oder Zahnersatz,was isch jetzt auch abwarte, keinen Urlaub und ähnliches. mein mann freut sich so billig davonzukommen und ich müsste fragen tue es aber nur wenn es um die kinder geht. lebe an einem Einkaufszentrum und grossen strassen mit viel lärm usw. bin fast nie ausser haus, da die ruhigste ecke mein Balkon und ein paar wunderbare bäüme. sehe aber viel ashtars Team,wenn sie ihre schleifen über unsere wohnblocks ziehen und ein Stückchen weiter die elbe. dahin müsste ich einen bus nehmen und bis jetzt war die kraft kaum da. seid ein paar Wochen konnte ich ca. alle 8- 10 tage meine jüngste besuchen eine stunde und mit der s-bahn unter dem tunnel und dann noch mit dem bus. ldienstag habe ich es wieder geschafft und mein Enkelkind das erste mal in den nehmen können.da ich kein eigenes Geld verdienen konnte und erst in einem jahr minirente erhalten werde, bin ich total abhängig von meinem mann und der ist erst lockerer seid ich ihm meinen auszug nächstes jahr angekündigt habe. ich habe seid meiner Kindheit und Jugend immer alles mit wenig Geld,trotz vollarbeit, gemeistert. arge ist scheibe, war bis jan. 5 jahre allein und abhängig. also verlasse dich auf keinen auf menschen die nicht können und die werden auch mit dieser sogenannten Drohung nie so mitspielen können, wie ihr herz es möchte. so erst dann wenn es geschehen ist und die Trennung von der dunckelheit vollzogen ist, wird es uns Lichthaltern usw besser unendlich viel besser,wie auch immer gehen.

    • Liebe Jutta,
      es ist keine Drohung, was ich hier geschrieben habe, sondern es geht hier um eine Neuorientierung für mich! Wenn man nicht zahlen kann, ist es okay, jene Menschen dürfen immer meine Angebote nutzen, ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass nur jene hier auf meinem Blog lesen. Ich wünsche Dir viel Kraft durchzuhalten, bis zum endgültigen Schift, in Liebe von Charlotte.

      • jutta

        danke Charlotte,
        aber ich bin froh so viel von mir preisgegeben zu haben, denn es hatte sich wohl doch in der letzten zeit noch viel lösen müssen, was früher hier auch mit ein Auslöser war. es geht mir wenig um das Geld sondern um das alte, auch von diesem block vor einigen jahren,loslassen zu können und zu verzeihen mir und dir und einigen info´s. das durfte ich jetzt und heute war ein heftiger lösungstag. mit dem Geld komme ich klar und das ist ja nach gut 30 jahren hoffen und vieles mehr schon entspannter. entschuldige wenn es etwas grob geklungen hat, aber die wut darüber kam einfach hoch und raus, ich wollte dir auf keinen fall wehtuen oder anderen, aber es war man wichtig. segen für uns alle und frieden auf erden ich bin in diesem leben jutta

      • WENN MANN NICHT ZAHLEN KANN DANN IST ES OK!!!
        Es ist generell ok, es kann jeder machen wie er will.
        Und wenn du diesen Blog nicht mehr führen möchtest, dann hör auf damit und geh wieder Arbeiten.
        Die Eigenverantwortung nimmt dir keiner ab, hör auf zu jammern und arbeite an deinen Gedanken.
        Die Gedanken des Mangels binden dich an diese Illusion.
        Christoph Fasching hat es in seinem Buch die Umprogrammierung der Urzelle bestens dargestellt.
        Bei mir funktioniert es.
        Und sag jetzt nicht du kannst dir dieses Buch nicht leisten.

        Lichtvolle Grüße

        Matthias

      • Lieber Matthias,
        alles, was Du hier schreibst, hat etwas mit Dir zu tun? Es ist Deine Projektion, denn wenn man alles aufgelöst hat, geht man mit nichts mehr in Resonanz. Erst dann ist man frei, in Liebe von Charlotte

  2. Marietta

    Liebe Charlotte,

    ich achte, wertschätze und danke dir für deine Arbeit. Auch ich nehme mir jeden Tag Zeit für meinen Weltendienst. Den tue ich ohne Entgelt, weil es wie gesagt ein Weltendienst ist.

    Ich kann deinen Wutausbruch verstehen, vielleicht musste das mal raus. Aber es liegt an dir, ob du genügend Geld zur Verfügung hast und da die vorwurfsvolle Mail auch mich erreicht hat – ich spendete im Mai Euro 30, wofür ich keine Feedback von dir als Danke schön erhielt, antworte ich dir, was ich erst nicht wollte.! Meinen Namen kann man übrigens googeln.

    Da dein Wutausbruch für mich in die alte Zeit gehört und ich mich intensiv aufmache, auch eine kürzlich eingetretene Arbeitslosigkeit, die mit dem Weg in die Neue Zeit verbunden ist, akzeptiere, kann ich deinen Weg nicht mehr mitgehen.

    Du hättest den Weg, Spenden zu erhalten, auch anders beschreiten können. Ich musste den Button auch erst finden. Hat gedauert.

    Ich bitte dich daher, mich aus deinem Verteiler zu nehmen und meinen Eintrag auf deiner Seite zu löschen. Das ist nicht meine Energie.

    Ich habe kürzlich die Grüne Energie, die auch Selena Rodriguez anbietet, als Geschenk für meinen Dienst von der geistigen Welt erhalten. So kann es auch gehen.

    Ich sende dir Licht, Liebe, Frieden, Respekt, Wertschätzung, Anerkennung und Dankbarkeit aus meinem Herzen.

    Marietta Sherina Armonies

    • Liebe Marietta,
      ich kann Dich nicht aus dem Verteiler nehmen, da ich darauf keinen Einfluß habe. Ich kann Dir nur den Rat geben, noch einmal das Feld für einen Kommentar zu öffnen und darunter kann man sich für einen Verteiler von Kommentaren und auch für Texte eintragen. DA gibt es auch einen Text, direkt unter dem Feld des Kommentars, was klein geschrieben ist, da kannst Du die Worte ganz klein geschrieben finden, “ ändern/ abmelden „. Da gehe bitte drauf und führe dies durch, worum Du mich gebeten hast. Ich habe mich im Mai bedankt und hier ist der Link, wo Du es nachlesen kannst:

      http://einfachemeditationen.wordpress.com/2014/06/10/danke-sagen-fur-alles-was-wir-erhalten-ist-eine-sehr-erhohende-energie/
      ganz zu unters, in rosa geschrieben, stehen in Abkürzung die Namen, weil ich darum gebeten wurde.

      hier ist der Text:
      Es ist mir auch wichtig, besonders heute nach diese Energieerhöhungen mich bei allen zu bedanken, welch mich im Mai durch eine Spende unterstützt haben ! Hier sind die abgekürzten Namen: Br. Fri., No.Mi., Ho.-Ma.Ku., Ju. Ma., Ge. Si., Sv. Ge., Kr. Bä., Be. Ha.,Wa. Ma., und Gr. Je.
      Wenn Dich in meinem Text irgendetwas angetriggert hat, dann hast auch Du damit ein Themas, was Du erlösen darfst. So kannst Du dankbar sein, dass es durch diesen Text hervor geholt wurde !
      Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute auf Deinem Weg, in Liebe von Charlotte

    • Marietta

      Hallo Charlotte,

      leider finde ich nicht, wie du beschrieben hast, auf Kommentar verfassen, die Möglichkeit, mich aus deinem Mailverteiler löschen zu lassen. Daher bitte ich Dich, mich aus deinem Mailverteiler zu löschen und sämtliche Kommentare zu löschen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Marietta

  3. Petra

    Liebe Charlotte,

    ich schreibe seit vielen Jahren anonym und gebe jede Info, die ich vor allem im gesundheitlichen Bereich habe, kostenlos weiter in der Hoffnung, daß sich etwas ändert und nicht andere Menschen das Gleiche erleiden wie ich. Ich bin gebildet und bin kein „Unterschichtler“, nicht pigmentiert, tätowiert, gepierct oder Sonstiges…

    Ich habe niemals eine Gegenleistung erwartet – mir war es wichtig, bevor ich sterbe, diese Infos weiterzugeben – uneigennützig, weil ich möchte, daß es aufhört, Menschen absichtlich durch kontaminierte Blutkonserven, Blutersatzstoffe und Impfstoffe langsam, aber sicher – zu beseitigen.

    Ich wurde bekämpft, ausgegrenzt, ärztliche Versorgung findet nicht mehr statt seit Jahren (es ist eine Logen-Geschichte) – soweit zu meiner Person.

    Höre also auf zu Jammern – / – es steht der ganz große Knall unmittelbar bevor, und nur die Jenigen, die bis zum Schluß standhaft sind und nicht „Umfallen“, werden diese Zeit überleben. Ich war niemals käuflich oder erpressbar, und das wird auch so bleiben. Mein Motto: „Lieber tot als Sklave“ – und dazu stehe ich – auch die Ausschlachtung der Menschen bei lebendigem Leibe (hirntot ist nicht Tod!) – ist das Allerletzte!

    Ich selbst lebe derzeit noch von Ersparnissen, die hoffentlich noch bis Ende d. Jahres reichen – ich leiste mir bis auf Tel./Internet nichts – nur damit Du weißt, wie es mir z.B. geht….viele Medikamente habe ich absetzen müssen, da ich sie nicht mehr bezahlen kann, Behandlungen privater Natur seit Jahren f. mich nicht zugänglich – schulmedizinisch dank der Logen werden mir sämtliche Therapien hartnäckig verweigert…lediglich dank meines Wissens und Gottes Hilfe habe ich es geschafft, bis heute zu überleben.

    Geh’einfach ‚mal denken!

    • stillerheld

      Liebe Petra,ale hier!!
      Es ist für mich so ein heftiger Beigeschmack entstanden in Bezug auf Spenden-jeden Monat 10.-€Ich habe Respekt und Achtung vor Charlotte die immer wieder diese Arbeit „leistet.Aber ich empfinde das wirklich nicht als gut-es klingt wie eine Drohung oder Erpressung.Jeder hier-und überall hat sein Leben …auch bei mir waren es seit Geburt-Findelkind unendlich schwer-dank der himmlischen Kräfte neben mir-so wie bei jedem von uns,habe ich wahrlich sehr,sehr schlimme Sachen überwunden?weiß es nicht genau-aber ich bin sauber,ehrlich geblieben-natürlich mit Fehlern-weil wir halt noch irdisch sind.aber ich will in keinem Blog mehr schreiben-in dem man das Gefühl hat:du mußt-du sollst.Natürlich bin ich wieder so aufgeregt-dass ich z.b.alle“ meine Tippfehler……wie gesagt-auch ich hatte 2011 Krebs-bin auch noch nicht ganz auf der gesunden Seite-aber ich weiß,alles wird gut.Wenn ich hier noch jammern würde-würde es ein Buch werden,was alles geschehen ist-mein Karma!
      Ich will und werde mich nicht mehr niederdrücken lassen-schon gar nicht auf solchen-eigentlich hilf-
      reichen Seiten.Ich grüße und umarme euch voll Liebe-wünsche euch Kraft,Gesundheit-immer die
      Hilfe der himmllischen Begleiter unseres Schöpfer -Frieden,Harmonie.
      Petra,wir haben uns schon einige Male ausgetauscht..z.B.die Engelkarten-davon besitze ich mehrere.
      Bis bald dann Petra,Mathias,Jutta und Alle
      will einfach hier in Frieden und Liebe schreiben-denn sonst ist es alles andere als Liebe weitergeben.
      euer stillerheld

      • petra

        liebe stillerheld,

        ich bin aber ne andere petra 😉 anderer icon und ich schreibe klein. ich würde auch nie so viel privates ausplaudern.

        lieben gruß, petra 🙂

    • Liebe Petra,
      ich danke Dir für Deine sehr berührenden Worte. Aber frage Dich selbst, warum Du Dich durch diesen Text so angesprochen fühlst, dass Du hier dies schreiben musstet?
      Auch ich habe damit ein Thema gehabt und indem ich diesen Text hier veröffentlicht habe, gebe ich Euch allen die Möglichkeit, selbst bei Euch rein zu fühlen, ob es auch bei Euch was hoch holt, was es noch zu erlösen gibt. In Liebe von Charlotte

    • petra

      huhu,

      ich hab wie man sieht einen anderen icon und ich schreibe klein. also nicht verwechseln 😉

      lieben gruß, petra 🙂

  4. jutta

    wow da muss ich doch nochmal antworten, danke von herzen ja weisst liebe Petra,ich gehe seid 2006 zu keinem Arzt usw und darum lebe ich noch und meine Entzündungen die den ganzen körper incl. füsse und Hände kann ich jetzt mit Freude solange ertragen und wünsche dir licht und liebe und Schmerzfreiheit und ich bewundere dich und freue mich das du dich hier offenbart hast. danke danke danke von ganzem herzen danke

  5. tijay

    Ich stimme mit dir nicht überein. Wusste bis dato nicht einmal, dass du von Spenden lebst.

    Naojokamay

    Tijay

  6. Gabriele Pohl

    Liebe Charlotte,

    ich habe in den letzten Monaten gerne und viel auf Deinen beiden Blogs gestöbert und viele Anregungen und Informationen gerne aufgenommen. Es ist bemerkenswert, dass es überhaupt Menschen gibt, die so etwas fast täglich zur Verfügung stellen. Dafür möchte ich Dir meine Anerkennung aussprechen, denn Du hast sicher nicht nur mir – sondern auch vielen anderen – dadurch hilfreich zur Seite gestanden. Dein Beitrag ist für mich absolut verständlich, denn positives Feedback und Anerkennung ist für jeden Menschen wichtig – und wenn es nur in Form einer Spende erfolgt. Ich glaube aber, dass Du ohne es zu wollen eine Welle des Unverständnisses und – wenn man die Kommentare liest ( ich möchte niemand angreifen oder verurteilen) – der Aggression losgetreten hast…. warum…. hat das was mit dem Thema Angst zu tun, das im September wirkt? Es ist nur eine Frage, denn ich mag diese Art des zwischenmenschlichen Umganges so gar nicht und frage mich warum geschieht es?
    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute für die Zukunft und würde mich sehr freuen auch weiterhin hier von Dir zu lesen.
    Danke und viel Licht und Liebe

    Gabriele

  7. stillerheld

    Meine Lieben,mich berührt und betrifft dies alles auch.Da ich von einer kleinen Rente lebe und seit 19 Jahren keinen Urlaub mehr gehabt.Leider hab ich immer ein so komisches Gefühl wenn aufgeführt wird-wer spendet-das ist wie eine Aufforderung.Dann finde ich es auch nicht schön-schon gar nicht
    spirituell,wenn es heißt-der Blog wird geschlossen,das klingt für mich wie eine Erpressung.Darüber will ich jetzt nichts mehr schreiben,denn es schlägt mir auf den Magen und tut mir psychisch nicht gut.
    Im übrigen denke ich-wenn man evtl.Mann und erwachsene Kinder hat-die durchaus gut verdienen,
    helfen die einfach mal freiwillig aus.
    Wenn dieses Gejammere nicht aufhört,will ich auch hier nicht mehr schreiben,auch ich habe sehr harte Lebensahre hinter mir,die mir soviel an Kraft usw.abgefordert haben.
    Liebe,Schutz Frieden
    stillerheld

  8. Monika

    liebe Charlotte,
    ich schätze deine arbeit sehr und werde dir morgen gerne etwas überweisen. für mich ist es eine Übung, ins vertrauen zu gehen und von nix kommt nix. und das Thema Geld trifft uns alle, weil es uns kollektiv betrifft. für viele steht jetzt neues an und selbstwert zu leben, sich also seines eigenen werts bewusst sein, ist ein anerkennen der eigenen Leistung. und dein blog hat mir schon viele wertvolle Einsichten und tipps am silbertablett geliefert. vielen dank dir Charlotte für deinen mut, achja wegen morgen: seid ihr schon komplett bzw. wann startet ihr? es geht primär um freitag oder?

    liebe grüsse aus wien,
    monika

  9. Daniela

    Ich schließe mich dem Kommentar vom „stillerheld“ voll und ganz an. Durch Bettelei macht man sich keine Freunde und alles geht ins Negative über. Auch die ganzen Aufforderungen der letzten Monate diese diversen teuren Kurse zu besuchen war ein bisschen übertrieben, finde ich. Die meisten Leser hier müssen hart für den Lebensunterhalt kämpfen und dann werden solche überteuerten Kurse angeboten, die sich die meisten doch nicht leisten können und meiner Meinung auch unnütz sind. Wenn ich sehe, dass jemand Hilfe braucht, bin ich die Erste die hilft, werde aber nie eine Gegenleistung verlangen. Mein Motto ist, jeden Tag eine gute Tat, aber wenn Gebettelt wird, wende ich mich ab. Dann wäre es besser den Blog zu schliessen.
    Trotzdem Danke für Deine Arbeit der letzten Jahre.
    lg
    Daniela

    • Liebe Daniela,
      Du darfst Deine Einstellung haben, das ist Okay. Doch schaue einmal tiefer, warum Du so erregt bist? Mit was bist Du nicht im Reinen, was darf noch erlöst werden? Wer alles erlöst hat, kann alles lieben und der geht mit meinem Text nicht mehr in Resonanz? Das bedeutet es im Christusbewusstsein zu leben. Mache einmal die Übung, gehe nach draußen und versuche gefühlsmäßig alles zu lieben, denn alles ist Gott. Wenn Du das kannst, dann hast Du es geschafft, dann brauchst Du meinen Blog nicht mehr, in Liebe von Charlotte

    • stillerheld

      Liebe Daniela-liebe „ALLE“ hier.Der bittere Beigeschmack hat sich bie mir noch nicht beruhigt.Ich bin aus meiner Intuition auch der Meinung-wenn jemand als Lichtarbeiter arbeitet,sollte er wissen,dass die
      Fülle von selbst kommt.Auch denke ich mir-teure Seminara,Kurse usw.sind gar nicht berechtig.Denn
      wir wissen-wir haben doch alles in uns…Ich bin in der Fülle“Es ist so,der Lebensunterhalt ist seit DM
      Zeiten um einiges teurer geworden-es gibt soviel arme Menschen bei uns in Duetschland-Kinder mit Familien,
      Altersarmut,Arbeitslosigkeit usw.Ich kann mich auch nicht vor unserem Dom z.b.hinsetzen und einen
      Korb zum Betteln aufstellen-das wäre für mich ein Absinken der Ehre.Aber wenn ich irgendwo jemand
      sitzen sehe,gebe ich immer was-denn man weiß nie,warum dieser Mensch soweit kommt um das
      zu tun!Aber ich sage nochmal-mein Sohn würde mich nicht in Stich lassen,so haben wir ihn erzogen.
      Es gibt Menschen die arbeiten im Stillen und verlangen nichts-aber man gibt dannn von ganzem Herzen…..das ist es eben!!!
      Alles Liebe,Schöne,lichtvollen Schutz unserer himmlischen Begleiter-ihr Lieben
      Euer
      stillerheld

      • Lieber Stillerheld,
        alles, was Du hier schreibst, hat nur etwas mit Dir zu tun? Es sind alles Deine Projektion, denn wenn man alles aufgelöst hat, geht man mit nichts mehr in Resonanz. Erst dann ist man frei, im Christusbewusstsein, und lebt in der bedingungslosen Liebe, in Liebe von Charlotte

      • Liebe Charlotte ❤

        durch Deine Botschaft hier wurde eine Lawine an Emotionen ausgelöst und wie Du es geschrieben hast, wurde dies geführt durch die Geistige Welt.
        Da ich nur beobachtet habe und mich völlig aussen vor halten wollte wurde ich mit einer Botschaft von der Geistigen Welt für uns beschenkt und möchte Dich bitten diese Botschaft weiter zu reichen ❤
        Danke von Herzen das ich erkennen durfte und das wir alle ohne Ausnahme Frei sein dürfen mit dem was wir Leben wollen und was wir ER-Leben wollen ❤

        Die Überschrift lautet die Liebe und die Bedingungslose Liebe ❤ ❤ ❤

        ich war Werkzeug der Quelle soeben und bringe Dir jetzt nochmals was ich schrieb hier rein ❤

        Danke ❤ Von Herz zu Herz ❤ Gabriele

        Für Uns Alle ❤ ❤ ❤

        ich habe meine eigene Interpretation hier und da ich nicht Bewerten möchte, denn das durfte ich lange lernen, sondern nur beobachte habe ich durch diesen Beitrag und den Kommentaren nichts an Emotionen in mir gespürt. Welches für mich bedeutet, das wir Dankbar sein dürfen für alles was Uns im Leben begegnet. Jeder von Uns darf hier lernen und bekommt Prüfungen auf dem seinen einzigartigen Weg. Dankbarkeit hat genau so einen Stellenwert für mich wie die Liebe ❤ Die bedingungslose Liebe ist meines Erachtens auf unserem wunderschönen Planeten in unserem Menschlichen Körpern nicht erlebbar, denn wenn das so wäre (wie gesagt das ist meine innere Wahrheit) dann hätten wir auch zu Hause bleiben können bei unserer Quelle.
        Es ergibt alles viel mehr Sinn, wenn man beginnt wirklich aus dem Herzen zu fühlen, zu sprechen, zu hören, zu denken und zu Leben.
        Bedingungslose Liebe ist für mich als Mensch etwas, was alles umhüllt. Wie wir alle schon so oft gehört haben, ist dies jetzt das Ziel.
        Ich möchte auch nicht wieder auf das zurück greifen was wir Alle schon längst Wissen, mir liegt es aber auf dem Herzen das zu schreiben und zu sagen was ich seit langem fühle und was sich auch in meinen Träumen zeigt ❤
        Auf Höheren Dimensionen, die ich in meinen Traumvisionen erlebe, ist eine andere Art von Liebe als hier auf der Erde ❤
        Dort fühle ich keine Emotionen auch keine Angst.
        Dank Charlottes Beitrag durfte auch ich Innenschau halten und meine Ängste noch einmal anschauen.
        Da war einiges noch an aufräumen notwendig und ein wenig bin ich noch am sortieren.
        Die Liebe ❤ Ja die Liebe kann hier auf Gaia gelebt werden.
        Schaut Euch mal um, ihr seht das es hier keine Bedingungslose Liebe gibt, denn sonst könnten wir alle unsere Emotionen nicht Leben und uns selbst Erfahren. Deswegen ist es wichtig das wir Uns selbst an nehmen und Uns selbst Lieben, Wertschätzen, Achten, Schön finden, Gesund fühlen usw.
        Dann wenn wir Uns alle ausgedrückt haben und unsere Rucksäcke, die wir hier her mit brachten gelehrt haben, dann schwingen wir Höher und Höher und kommen so in Höhere Dimensionen, um unser neues Bewusstsein zu Leben ❤ Ich fühle das es so Neu ist wie eine Wiedergeburt, die Alle jetzt erfahren und erleben ❤ Dazu gehört auch unser Planet, der wie mir eben mitgeteilt wird auch Mehrdimensional ist wie wir 🙂 ❤ So kann über Evolutionen hinaus Neues erschaffen werden und etwas Wundervolles nie erlebtes wird daraus geboren.
        Der Ausdruck Lichtarbeiter ist auch nur ein Ausdruck von jemandem.
        Wenn es hier noch Emotionen gibt von Verurteilung und Neid oder auch andere sogenannten negativen Reaktionen, solange sind wir von einander getrennt.
        Dabei wäre es so einfach, wenn man den anderen in die Arme schließt und fragt, Warum ist Sie oder Er jetzt so? Was will Sie oder Er – leben ❤ Das fließt alles aus mir jetzt heraus und ich denke auch nicht darüber nach was ich hier schreibe, denn eigentlich wollte ich darüber nichts schreiben. Meine Geistführer zeigen mir jetzt aber, das ich genau das nieder schreiben soll 😉 ❤ Danke dafür ❤
        Lebt doch das Jetzt und macht Eure Dankbaren Affirmationen, das Universum wird Euch so reichlich belohnen wenn ihr es am wenigsten erwartet. Setzt Euch keine Grenzen in Eurem Tun und Handeln sondern seid Euch einfach nur Treu ❤ Die Liebe ist die Wahrheit ❤ Diese soll gelebt werden besonders stark die Liebe zu Euch selbst und dann könnt ihr Wunder erleben ohne Ende. Tanzt ❤ Singt ❤ Lacht ❤ Hört schöne Musik ❤ und alles was Euer Herz erfreut.
        Und hört auf besser sein zu wollen wie die anderen, den wir Alle sind ohne Fehler, da die Urquelle unserer Essenz in Uns wohnt ❤ Gott ist in Dir und nicht im Außen zu finden ❤
        Höre auf den Herzschlag in Dir und lausche der Musik Deiner Impulse ❤

        Danke an Alle die diese Botschaft nun lesen und ich weiß nur das mich Geistwesen von Höheren Dimensionen geführt haben ❤ Ich soll Euch sagen das es egal ist Wer oder durch Wen ich diese Worte schreiben durfte weil alles ist Energie und die Höhere Dimension ist Stark und Rein in unendlicher Liebe miteinander verbunden ❤ Die Botschaft kam zu mir durch
        <<>>

        Danke von Herz zu Herz meine wundervollen Lichterherzen ❤

        Eure Gabriele ❤

  10. An alle lieben Leser:

    Ich beobachte, wie viele auf sehr „menschliche“ Weise, teilweise empört, reagieren.
    Bitte denkt daran, dass nur das noch ungeklärte EGO zu solch negativen Empfindungen verleiten kann.
    Das EGO sagt sich nach der Lektüre des obigen Beitrags von Charlotte vielleicht:“Wie geht die denn jetzt ab, will die mich jetzt erpressen, oder was? Ich zahl‘ der gar nichts, soll sie doch ihre Blogs schließen!“
    Das noch ungeklärte EGO fühlt sich sehr schnell angegriffen, geht in die Defensive und „manipuliert“ den jeweiligen Menschen, was zu Gefühlen und Handlungen führt, die nicht dem sog. Höheren Selbst entsprechen. Auf diese Weise ist man nicht „man selbst“, sondern gehorcht dem EGO (man differenziere stets zwischen EGO (dem „Niederen Selbst“) und dem wahren „Höheren Selbst“.

    Wer absolut in der Mitte ist und somit einen klaren Kopf hat, wie man so schön sagt, der liest den Beitrag von Charlotte absolut nüchtern und kann auf diese Weise nicht negativ tangiert werden.
    Insofern gebe ich Charlotte, absolut unabhängig vom Inhalt ihres Beitrags, recht, wenn sie Euch auffordert, Innenschau zu halten und zu gucken, was da angetriggert wird, welches Thema evtl. noch zu lösen ist.

    Die Menschen wurden im Laufe der Geschichte immer und immer wieder erpresst, betrogen, unter Druck gesetzt, verängstigt, etc.. Die hieraus resultierenden Gefühle sind im großen Seelenkörper, der alle Menschenseelen verbindet, solange gespeichert, bis diese endgültig erlöst sind.
    Zu diesem Zweck reagieren noch Menschen auf Beiträge wie oben mit entsprechenden Gefühlen, denn diese sind eben noch nicht endgültig erlöst. Insofern ist es in der Tat ein Geschenk bzw. eine wunderbare Gelegenheit, diese Gefühle zu erlösen…

    Der Mechanismus ist fast immer derselbe:

    Man liest, sieht oder hört etwas, nimmt also etwas mit seinen Sinnen auf.
    Unweigerlich kommen entsprechende Gefühle hoch, die das noch ungeläuterte EGO „provoziert“ bzw. uns veranlasst zu empfinden. Solange der Mensch der Illusion unterliegt, er sei sein EGO, wird er auch annehmen, dass es seine eigenen Gedanken seien, die da diese Gefühle hervorbringen. Doch dem ist nicht so. Das wahre Höhere Selbst hegt ausschließlich Gedanken der Weisheit, Liebe und „Vernunft“, also Gedanken, die eins sind mit der Quelle und dem Fluss des Lebens.

    So kann man übrigens auch sehr leicht differenzieren, WER genau der Ursprung des Gedankens ist:
    Habe ich negative Gedanken, so kann ich sicher sein, dass es wieder mein EGO ist, das sich da meldet. Insofern darf ich dann wieder daran arbeiten.
    Ehrliche, absolut authentische Selbstbeobachtung und Innenschau sind hier die besten Mittel für den Anfang.
    Wichtig ist, sich nicht gegen das EGO zu wehren, es nicht als Feind zu sehen, was ich eine sehr lange Zeit gemacht habe, dies führt zu einer Sackgasse. Denn auch das EGO ist nur ein Mittel zum Zweck.
    In diesem Zusammenhang ermöglicht es, dass eben die noch ungeklärten Gefühle aus eigener seelischer Erfahrung oder aus der Erfahrung des großen Seelenkollektivs („wir sind alle EINS“ ist nicht nur ein schöner Spruch), die solch dringender Erlösung bedürfen, überhaupt hervorkommen können, um angeschaut und nochmals bewusst gefühlt zu werden.

    Der „Fehler“, den viele hierbei noch begehen, ist, dass man sich in der Regel gegen diese negativen Gefühle wehrt, sie nicht annehmen will, gar in ihnen schwelgt. Auf diese Weise können sie aber niemals erlöst werden. Erlösung kann nur geschehen durch bedingungslose Annahme, denn nur diese bedeutet Wahre Liebe zu sich und der ganzen Schöpfung!
    Insofern ist Charlottes Beitrag eine wunderbare Gelegenheit, entsprechende noch unerlöste Gefühle zu transformieren.

    Vergesst bitte nie: Wir sind alle unweigerlich energetisch miteinander verbunden, ein großes Ganzes, wahrlich EINS. Wenn Ihr gegenüber Charlotte oder sonst wem negative Empfindungen hegt, dann hegt Ihr diese gegen Euch selbst. Denn streng genommen führen nicht Charlottes Zeilen zu negativen Empfindungen, sondern IHR SELBST SEID ES, die entsprechend empfinden.
    Ihr fühlt Euch dabei schlecht, weil die negativen Gedanken (gegenüber Charlotte) Euch selbst treffen, denn sie und Ihr, seid EINS, genauso wie Ihr und wir alle untereinander EINS sind. Ihr habt dann besagte Gedanken gegen Euch selbstt, ohne Euch dessen gewahr zu sein. Und deshalb fühlt Ihr auch entsprechend, denn die aus den entsprechenden Gedanken herrührenden negativen Energien treffen nicht Charlotte, sondern Euch selbst, denn Ihr seid Sender und Empfänger zugleich.
    Charlotte ist insofern „nur“ ein Spiegel, eine Projektionsfläche, denn streng genommen gibt es niemanden anderen als Euch Selbst, die Quelle ist EINS. Wir sind lediglich Individuationen der einen EWIGEN QUELLE und somit Eins mit ihr. Wir sind die Quelle.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es zu Beginn sehr schwierig sein kann, dies nachzuvollziehen, der menschliche Verstand (und das EGO) steht da im Wege, weil er immer alles verstehen will, bevor er etwas annehmen kann. Dies kann in erster Linie jedoch nur mit einem geöffneten Herzen und in liebender Klarheit GEFÜHLT werden.

    Ich versuche es so zu erklären, dass es auch ein menschlicher Verstand evtl. annehmen könnte:

    Ausgangspunkt in unserem Fall ist ein Text, den Ihr auf einem Blog im Internet seht.
    Streng genommen sind es nur digitale Zeilen, eine Aneinanderreihung von Wörtern.
    Unser Verstand nimmt diese Wörter auf.
    Diese gehen immer durch einen individuellen Filter (den des Lesenden). Wenn man bedenkt, dass wir in einer illusionären holografischen Matrix leben, existieren diese Zeilen und Wörter noch nicht einmal. Dennoch entfachen sie in uns Gefühle.
    Wie kann das sein?
    Alles hat einen tiefen Sinn und Zweck, genauso wie unser Dasein!
    All diese Dinge nehmen wir im Außen wahr, um uns im ersten Schritt an uns selbst zu erinnern, an unser Wahres Selbst, und im zweiten Schritt -über diese Erinnerung- uns selbst zu befreien, indem wir unser EGO läutern und mit unserem wahren Höheren Selbst verschmelzen. Dann dürfen wir erkennen, dass wir im Grunde genommen niemals gefangen waren, dies alles nur eine perfekte Illusion war, um seelisch zu reifen und zu wachsen.

    Wie können wir ein neues Goldenes Zeitalter beschreiten, wenn wir noch Altlasten mit uns führen?
    Dies ist nicht möglich. In den höheren Dimensionen gibt es keinen Platz für Altlasten.
    Und genau deshalb arbeiten wir alle jeden Tag daran, genau diese (Altlasten) aufzulösen.
    Nicht umsonst werden wir auch „LichtARBEITER“ genannt.
    Es ist in der Tat Arbeit, denn sie erfordert große Mühe (aktives Tun, kein Warten!) und bedingungslose Hingabe mit einer sehr ordentlichen Portion Geduld.

    Wenn das Ziel klar ist, dann weiß man jedoch auch, dass es jede Mühe wert ist.
    Dies ist auch der Grund, warum ich und viele andere beharrlich am Ball bleiben und eben nicht aufgeben! Wir sind gekommen, um den Weg zu gehen, bis zum Ende (und noch weiter).
    Niemand hat je behauptet, dass es ein einfacher Weg würde.
    Hier und da gibt es Abbiegungen, große Felsen, Stolpersteine, wir können fallen, immer wieder, aber die HAUPTSACHE ist, dass wir wieder aufstehen und WEITERGEHEN, dies ist das Wichtigste und der Garant für unseren Erfolg!

    Habt bitte Vertrauen, meine wunderbaren Geschwister aus dem ewigen Reich des EINEN!
    Zusammen sind wir stark und beharrlich, bleiben mutig und besonnen, sind dankbar für die täglichen Gaben des Himmels, die wir in Demut empfangen.
    Es ist Zeit, immer mehr MITEINANDER zu arbeiten ob des großen Zieles willen.

    Habt Nachsicht mit Charlotte, sie gibt auch nur ihr Bestes und auch sie hat noch ihre menschlichen Anteile genauso wie ich sie noch habe und die übrigen von uns.
    Lasst uns gegenseitig wahrlich bedingungslos lieben. Nachsicht und Toleranz sind Liebe.
    Urteil und Verurteilung sind Trennung und Spaltung.

    Wacht auf und schaut, wie die Welt wirklich ist.

    Und vor allem fühlt in Eure wunderbaren Herzen, Ihr Kinder des Lichts!
    Erinnert Euch an Euch selbst, wer Ihr wirklich seid!
    Es kann in einem Moment geschehen und Ihr seid erleuchtet.

    ICH LIEBE EUCH, JEDE EINZELNE UND JEDEN EINZELNEN UNTER EUCH!

    Euer Bruder
    Arash

    • stillerheld

      Danke lieber Arashspirit,
      das ist so wunderbar-jede einzelne Zeile.
      Du bist ein weiser,kluger und weit voraus unserer Zeit-spirit Mensch.Es hat mich sehr berührt-mit keinem Wort eine Anfeindung-Anspielung und Drohung-das brauchen wir doch längst nicht mehr.Mit
      Liebe und Wertschätzung jedes Einzelnen-Für und Miteiander hat es zu tun-anders geht es nicht.
      Darum sind auch hier all die Disharmonien entstanden-Dieser Tadel und persönlichen Worte-was man
      zu tun hat-wir leben doch im Christsein usw. Resonanz…..Für mich bist du ein Vorbild und voller Güte-
      das spürt meine Seele und mein Herz.
      Ich bin auf dem Weg mit wertzuschätzen-dann kommen Worte voMenschen-Schmarotzer-am Hungertuch usw.-das finde ich ehrlich frech und ohne Herzensbildung-sogar dumm-denn diese,weiß
      nichts von uns Einzelnen-kennt keine Hintergründe und schon gar nicht unser Verhalten-warum das
      so gelaufen ist.Wie gesagt-ich will mich nicht mehr verbiegen lassen-nicht von Menschen-die alle noch
      Lernprozesse durchlaufen-denn sonst wären wir schon aufgestiegene Meister.
      Alles Liebe,lichtvolle Grüße
      stillerheld

  11. jutta

    so oft habe ich noch nie auf einen block geschrieben, aber ihr lieben danke. was ich ist schade finden würde liebe Charlotte wären die Sturmwarnungen, die verfolge ich bei dir immer gerne oder manche texteinstellung usw. aber reicht da nicht ein block noch? oder wieder? oder einen der per mail kosten pflichtig verschickt wird und einen der frei sein kann oder ähnliches. kein betteln deinerseits mehr und du hast dann ein geregeltes zusätzliches einkommen. mal sehen was die lieben hier dann schreiben würden. die auch für mich überteuren angebote brauchte ich ja nie machen und danke trotzdem für die boviswerte von herzen, die du leider gestrichen hast. alle liebe dieser welten und fieden euch allen und allen die vielleicht jetzt wirklich den mut haben sich zu zeigen. heute ist ein besonderer Portal Sonnentag. ich bin in diesem leben Jutta und danke allen für die grüsse und wünsche.

    • Liebe Jutta,
      ich habe auf meinem 1.Blog einen Text von Erzengel Michael eingestellt, wo explizit darauf hingewiesen wird, dass die geistige Welt alles unternimmt,siehe den Ausschnitt: Deshalb “ziehen wir alle Register”, könnte man sagen, um jene zu unterstützen, die die Vorhut für jene sind, die den Weg öffnen und Wege für jene schaffen, die ihnen folgen werden. von dem eingestellten Text: http://einfachemeditationen.wordpress.com/2014/09/04/es-werden-uns-noch-einmal-im-september-alle-angste-aufgezeigt
      Das bedeutet, wir werden durch alle möglichen Ereignisse in unserem Leben darauf hingewiesen, dass es noch etwas zu bearbeiten gibt. Daher sollte ich diesen Text wohl schreiben, was ich aber erst im nach hinein mitgeteilt bekam, in Liebe von Charlotte

  12. Pingback: Nachsicht und Toleranz bedeuten Liebe! | Goldenes Zeitalter

  13. ich grüße euch meine „ICH’s“. wir waren alle EINS gewesen und werden es auch immer SEIN.
    das „aussen“ (personen, situationen) war immer mein spiegelbild gewesen und wird es auch weiterhin sein, dies hatte ich erkennen gekonnt.

    ich hatte mich hiermit bei euch allen bedankt gehabt für die wertvollen geschenke, viele meiner ICH’s gesehen zu haben, infos für MICH. es war immer nur um MICH gegangen gewesen und wird weiterhin so sein. so hatte ich schon viele überzeugungen, vorurteile, übernommene muster in mir erkennen und beenden gekonnt.

    vielen lieben dank und herzensgrüße an euch alle
    ICH BIN

  14. stillerheld

    Urquelle-aus der kommen und sind wir Alle.Soll das jetzt heißen-es war nur ein Reinschreiben um
    unsere Reaktionen abzuwarten?Das überlassen ich unserem Schöpfer -der es an seine Botschafter
    den lichtvollen Wesen-Engeln usw.weitergibt-die an uns-oder wie es jeder fühlt.Ich schreibe und teile
    mich hier mit-um Gleichgesinnte Mitgeschwister zu treffen und mit ihnen einen liebevollen Austausch zu haben.
    in Liebe
    stillerheld

    • Lieber Stillerheld,
      einige fordern, dass ich meinen Blog schließen soll, wie kannst Du Dich hier dann noch austauschen? Oder machst Du dann einen Blog auf? Alles Liebe von Charlotte

      • stillerheld

        wie Sternenknd sagt:was nicht paßt-wird gelöscht-was hat das mit Spirituallität zu tun?bin ich
        in der Schule-ich kann meine Meinung äußern-das mache ich auch weiter.In Liebe heißt-jeder
        soll seine freie Meinung haben-und vieles mehr.So ist es-so bleibe ich-Ich bin richtig so
        stillerheld

  15. Monika

    dieser link hatte mich in die eigene Göttlichkeit kommen und erkennen lassen, dass Spiritualität freudig in fülle gelebt werden durfte.

    alles andere war übernommen gehabt gewesen von Generation zu generation, die an harte arbeit, an die gier und den mißbrauch aus atlantischer zeit, an geld als die wurzel des bösen, weil auf kosten anderer und an die eigene schuld und unwürdigkeit ob der kirche geglaubt und das leben, die leidenschaft und lust, den genuss des irdischen abgelehnt gehabt hatte und war als verzichtbar erkannt und abgelegt worden.

    es hatte keinen sinn mehr gemacht gehabt für mich, das leben eines opfers zu führen, das angst vor dem morgen gehabt hatte, die dinge auf die lange bank geschoben hatte, die ich mir so sehr gewunschen gehabt hatte zu erleben. ich hatte begriffen, nicht rein verstandesmäßig, eher aus dem traurigen und ohnmächtigen gefühl ungelebter, unterdrückter passion heraus, dass ich der schöpfer und magnet für alles gute in meinem leben gewesen war.

    Es war sodann meine feste Absicht geworden, in den spiegel der erkenntnis zu schauen und mit dieser Mittelmäßigkeit ein für alle mal aufzuhören, nicht ein bißchen Wohlstand hatte es sein sollen. ich war zu der einsicht gekommen, dass ich den Wohlstand in meinem leben spüren, über das altbekannte, über die runden kommen hinausgehen wollte und so hatte ich mich dafür entschieden, das altbekannte zu verlassen.

    st. germain hatte recht gehabt damit, dass genau diese Schwingung eines meisters würdig war und das leben aus der Freude, Leichtigkeit und Einfachheit bestand – der neugierigen Unschuld eines kindes, das sich auf den weg gemacht gehabt hatte, die wunder des lebens zu erkunden aus offenem herzen und tiefem Gottvertrauen heraus, dass es das leben trug. dieser funke war immer in mir lebendig gewesen und mit der zeit doch leise verschwunden.

    Wie das kind hatte ich keine macht mehr mißbraucht, weil ich gewusst gehabt hatte, dass das licht gebraucht wurde und es so am besten dem ganzen dienen konnte. Ich hatte mich des geldes wegen nicht mehr geniert gehabt oder geglaubt, dessen unwürdig zu sein oder zuwenig intelligent, zuwenig ausgebildet aufgrund fehlendem business-studiums. als angehender meister hatte die Spiritualität kein Kontrastprogramm mehr gespielt, aufgrund dessen man sich länger zu kasteien und manipulieren gehabt hätte müssen. ich hatte verstanden, dass die Leidenschaft der türoffner, aber es nicht länger das leiden, das aushalten und entbehren gewesen war.

    die wunder hatten mir den weg in die Freiheit aus meiner Gedanken- und Tretmühle gewiesen und ich war ein Lehrer geworden, der an Anerkennung dazugewonnen hatte, an Weisheit und transformationskraft, ohne dass ihm ein Etikett von gier angehaftet hätte. es war vielmehr ein geniessen der Möglichkeiten gewesen, die mir das leben zugespielt hatte, nicht mehr dieser überfluss an mangel, an zweifel, Verwirrung, schmerz und verlorener zeit, der mir auf diese oder jene weise gedient haben musste, um nicht hervortreten zu müssen als die, die ich war, aus rücksicht auf andere, übernommener Verpflichtung, dem wunsch heraus, wahrgenommen und anerkannt zu werden in der rolle, die mir alt bekannt und bequem und zutiefst überdrüssig geworden war.

    ich hätte mich nicht in Bewegung setzen, nichts verändern, nichts hinter mir lassen, nichts vermissen und nicht mutig sein gemusst. Wenn das Leben mich nicht hatte limitieren wollen, hatte auch ich es nicht mehr länger wollen, also hatte ich angefangen, mehr vom leben zu erwarten und es mir zugestanden, was es für mich schon all die zeit bereit gehalten hatte. ich hatte los- und abgelassen vom alten weg, hatte es gründlich satt gehabt, denn es war eindeutig genug gewesen und war gesprungen.

    Ich hatte die Ausreden, Menschen, das ewige Dinge vor mich Herschieben, das Beschuldigen, mich Vergleichen und Durchfüttern hinter mir gelassen und mich auf das leben gänzlich neu eingelassen. Die Raupe war zum Schmetterling geworden und hatte die Energien genutzt gehabt, allen kampf und mühe in Leichtigkeit, Freude, Dankbarkeit und überfließender fülle zu wandeln, um die flügel auszubreiten. erfüllt und beschenkt. Und ganz ganz weit.

    so war ich unverhofft zum visionär und wegbereiter geworden und hatte eine spur der Inspiration für all jene auf ihrem weg in ihr sein hinterlassen.

  16. Is it right or wrong
    Try to find a place
    We can all belong?
    Be as one
    Try to get on by
    If we unify?
    We should really try…

    All this time
    Spinning round and round
    Made the same mistakes
    That we’ve always found
    Surely now
    We could move along
    Make a better world?
    No it can’t be wrong

    Let’s come together
    Right now
    Oh yeah
    In sweet harmony

    Let’s come together
    Right now
    Oh yeah
    In sweet harmony

    Let’s come together
    Right now
    Oh yeah
    In sweet harmony

    Let’s come together
    Right now
    Oh yeah

    Time is running out
    Let there be no doubt
    We should sort things out
    If we care
    Like we say we do
    Not just empty words
    For a week or two

    Make the world
    Your priority
    Try to live your life
    Ecologically
    Play a part
    In a greater scheme
    Try to live the dream
    On a wider scene

    Let’s come together
    Right now
    Oh yeah
    In sweet harmony

    liebe charlotte,
    auf wunsch kann sich jeder den text uebersetzten oder uebersetzten lassen….EIGEN-verantwortung ist gefragt.

    ❤ ❤ ❤

  17. Liebe Charlotte,
    schon lange habe ich hier nicht mehr geschrieben – noch nicht einmal geschaut – es war einfach so!
    Heute Morgen nun drängte meine „Obere Leitstelle“ mich, in Deinen Blog zu schauen, und jetzt weiß ich auch warum…

    Die Verunsicherung und das Gefühl, nicht wertgeschätzt zu werden und keine Anerkennung zu bekommen für das, was man tut, kennen wohl fast alle von uns. Es ist ein zutiefst menschliches Thema, und eine der Ausgangssituationen und Herausforderungen, denen sich viele Menschen im Leben stellen dürfen.

    Natürlich steckt dahinter auch Angst! Uralte Themen kommen in der gegenwärtigen Zeit hoch, und so ist es sicher kein „Zufall“, dass sich Dir diese Emotion und diese Wahrnehmung hier so deutlich zeigt – und ebenso, die Reaktionen, die hier erfolgen!

    Wir alle stecken in einer gemeinsamen Lernsituation, sind alle „Geschwister“ auf demselben Weg. Was die Sache komplizierter macht, ist, dass so viele Lichtarbeiter, spirituelle Lehrer, Heiler und Menschen wie Du hier, Charlotte, nicht hinter die „Fassade“ der anderen schauen können.

    Das ist die Schwierigkeit, die uns mitgegeben wurde auf unseren Weg. Viele Webseiten sehen toll aus, vieles wird da angeboten, – aber ob und wie viele zahlende Klienten derjenige hat, kann man nicht sehen. (Und auf die Idee, dass derjenige selber in Schwierigkeiten sein könnte, kommt man meist nicht.)

    Auch nicht, wieviel jemand „spendet“ an Zeit und Mitgefühl und Hilfe für andere, die nicht
    sichtbar ist und für die er keine finanzielle Gegenleistung bekommt und erwartet. Ich weiß von vielen Heilern, dass sie absolut am Existenzminimum, wenn nicht darunter sind.

    Dein Gefühl, „im Stich gelassen zu werden“ – von wem auch immer – kann ich gut verstehen. Es hilft allen hier, dass Du Dich durch Deinen Beitrag als Denkanstoß zur Verfügung gestellt hast!

    Was ich Dir gerne sagen möchte ist: Die meisten von uns sind gegenwärtig gefordert, loszulassen. Wir werden mit Situationen konfrontiert, wo wir – meist dadurch, dass etwas nicht (mehr) so funktioniert, wie wir es dachten oder hofften – auf den Weg gebracht werden, zu erkennen, was nicht mehr stimmig ist.

    Ob das Dein Blog ist, oder die Art, wie Du ihn bisher geführt hast, oder etwas ganz anderes –
    Keine Ahnung! Sicher geht es auch um Erwartungen …

    Auf jeden Fall ist es ein Schock, wenn man bemerkt, dass etwas anders werden soll und muss. Ich stecke gerade selber in einer ähnlichen Situation, einen bisher wichtigen Teil meines Lebens loslassen zu dürfen, daher weiß ich, wie es sich anfühlt.

    Meine „Obere Leitstelle“ hat mir dann Hinweise gegeben, was in dieser Situation hilfreich ist. Ich habe sie in meinem Text „Ab in das Neue Leben, hinein in die Zukunft…!“ in meinen Blog gestellt.

    Dir, liebe Charlotte, möchte ich sagen, dass Du eine der ganz wenigen bist, die frei und offen ihre Befindlichkeiten und ihre Gedanken und ihre Aufstiegssymptome als Vergleich für andere hier zur Verfügung gestellt haben. Genau das ist es, was auch für mich oft so hilfreich war.

    Wir alle kommen jetzt an einen entscheidenden Wendepunkt in unserem Leben – und oft zeigt sich zuerst Angst und Wut und Verunsicherung. Auch bei uns „Lichtbringern“. Denn vieles übernehmen wir auch aus dem kollektiven Energiefeld und von denen, die kurz vor dem spirituellen Aufwachen stehen.

    Ich bin mir sicher, dass auch Du einen wertvollen Beitrag zu diesem Aufwachen geleistet hast und leistest, – und dafür möchte ich Dir – selbst und auch stellvertretend danken.

    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark

    6. September 2014

  18. Uwe

    Liebe Charlotte, Bitte einmal deine Kontodaten. Mach weiter so. In Liebe Uwe

    • Lieber Uwe,
      anbei die gewünschten Daten, herzlichen Dank für Deine Spende , in Liebe von Charlotte
      .
      Kontodaten : Charlotte S.

      Konto- Nr. 22314215, BLZ : 70052060
      IBAN : DE 607005206000 22314215

      .
      BIC : BYLADEM 1( es ist die Zahl eins)LLD

      .

  19. jutta

    wow jetzt ist es finde ich dumm gelaufen,liebe Charlotte. durch das viele löschen sind viele mail´s luft geworden und vieles unstimmig. hast du das gemerkt? viele teile die alles so blöde auch manches war, einfach weggeblochen sind und viele die du gelassen hast halbes und unverständliches draus geworden. seid gesegnet, seid in der liebe- Jutta in diesem leben und danke für diese Erfahrung

  20. stillerheld

    Danke allen hier,
    ja, manches Mal-auch für viele öfter ist der Erdenweg steinig-denn wir vor dieser Inkarnation ge-
    wählt haben.Meine Seele will niemanden bewußt weh tun-aber es kommen bei bestimmmten Themen
    solche Emotionen hoch-ich bin eigentlich immer ein Mensch,der hinterfrägt,der erstmal reagiert
    und dann einfach viel denkt.
    Jeder ist-so wie er ist-Gut-
    lichtvolle Grüße
    stillerheld

  21. sternenkind

    @stillerheld

    du hast es verstanden! 🙂
    solange keiner beleidigend wird, darf das geschriebene auch stehen bleiben …nur charlotte kann mit kritik einfach nicht umgehen.

    namaste

    sternenkind

    • Liebes Sternenkind,
      ich hätte früher niemanden hier auf dem Blog zugelassen, der nicht einmal zu seiner wahren Indentität steht. Bezüglich Kritik kann ich Dir nur sagen, dass jede Kritik, die jemand äußert, ausschließlich was mit ihm selbst zu tun hat und wenn man das nicht versteht, dann hat man die Spiegelgesetze nicht in der Tiefe verstanden. In Liebe von charlotte

  22. elli

    elli
    An all die Schmarotzer, Stillerheld und Co.!
    Eure Beiträge sind doch nur peinlich! Macht doch einen eigenen Blog auf, wenn ihr nichts geben wollt.
    Aber dann hättet ihr die Arbeit, das wollt ihr nicht. Fragt euch auch mal, warum ihr am Hungertuch nagt? Weil der Ausgleich nicht stimmt. ich finde Charlotte hat für ihren Einsatz und ihr Herzblut, das sie in den Blog steckt, Anerkennung und Dank verdient.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: