Text von „Mutter Erde VOLLMOND Channeling vom 08.10.2014“

.

Liebe Lichtwesen,

.

unter der hier eingestellten  Sendeankündigung habe ich den Text, worüber immer bei „Mutter Erde Spezial“ gesprochen wird, veröffentlicht, sodass ihr ihn gleich zur Hand habt.

.

Wer morgen am 15.10.14 bei der Sendung dabei sein will, kann den folgenden Link anklicken :  http://www.ldsr-radio.de/index.php/ldsr-programm-1

.

Mittwoch, 15. Oktober 2014 20:15 – 22:15
Mutter Erde Spezial:  von Licht Oase  ::  Programm 1

 

Es führt nur der Pfad der Liebe zur Mutter,  Teil 1

.

   Erde Mutter Erde Spezial
Heute:
Mutter Erde Channeling vom
Meditative Sendung bei sehr schöner Musik
Moderator: Sam
Live-Sendung.

.

Diese Sendung wird am darauf folgenden Donnerstag ab 17 Uhr wiederholt !

.

Neu eingestellt: Engel Orakel der Liebe vom 15. bis 22. Oktober 2014

.

.

Hier nun der Text der letzten Vollmonddurchsage  vom Oktober 2014,

worüber gesprochen wird !

 

mit MUTTER ERDE  (spricht hawaiianisch-indianisch)  durch  SAM
im   LICHT DER STILLE RADIO

.

„Du bist das gesegnete Kind „

.

Om Nama, Shivaya

Mutter, Vater, Sohn, Schöpfer Gott

Dein Wille geschehe

 

Von der Kraft des Lichts, von der Sonne durchstrahlt, bist du in dir erwacht, Vater und Mutter sind nun in dir vereint und du bist die Kraft die erschafft.

 

Om Shanti, Om Shanti, Om Shanti

Gottes Frieden, Gottes Frieden, Gottes Frieden

 

Atumba Atasha Atem

Die Erde grüßt euch

 

Eine freudige Zeit, ein weiter Weg den ihr gegangen seid zu ihr, zu ihr an ihren Busen, den ihr als ihre Kinder in eurem und in ihrem Interesse hegt und pflegt, auf dass ihr die Kraft findet aus diesem Busen genährt zu sein, um die Reichtümer der Mutter zu empfangen, um die Glückseligkeit in eurem Herzen wahrzunehmen.

Der Busen ihrer Fürsorge, der Busen ihres Seins ist genährt mit den Stoffen des geistlichen Lichtumfeld, auf dass wir vereint sind in diesem geistig lichten Feld und die Freude der Mutter und die Freude des Vaters erblicken können in alle Ewigkeit.

Wenn das Leuchtende in euch, das Kraftvolle durch euch sprechen mag, so ist der Tag nah, an dem ihr bewusst seid, an dem ihr bewusst werdet, wer und was ihr seid.

 

Nun kommt die Zeit die ihr ersehnt habt, nun kommt die Zeit,

macht euch bereit, die Zeit der Ewigkeit.

Für die ihr da ward auf dieser Erdenrund

und für die ihr da seid und macht es der Erde kund,

in aller Zeit, in aller Zeit, in aller Zeit.

 

Macht euch kein Bild von dem was ihr seid,

macht euch kein Bild von dieser Zeit,

mach euch kein Bild von dem was ihr tragt im neuen Kleid,

denn die Erde ruft euch jetzt,

die Erde ruft euch jetzt zu ihr,

denn ihr seid ihre Kinder und sie ist bei dir.

 

 

Die Kraft und die Zeit sie wurde euch gegeben.

Die Kraft und die Zeit sie gibt euch neues Leben,

für die Einheit und für die Kraft

die jetzt die Mutter mit euch erschafft.

In diesem Kreis seid ihr vereint, in diesem Kreis für alle Zeit,

damit ihr seid bis in Ewigkeit.

 

Nun sind die Tage und die Wochen da,

die Nöten und Plagen und was geschah,

denn das was ist, wird immer sein

und das was geht, kommt nicht mehr rein.

 

Du bist das gesegnete Kind

auf das sie gewartet haben, im Zeichen des himmlischen Wind,

das auf die Erde gekommen ist geschwind,

als ein Lichtstrahl in Gottes Nacht,

vom Vater und der Mutter bewacht.

 

Du bist das Kind auf das sie gewartet haben in dieser Zeit.

Du bist das Kind, du bist bereit.

Du bist bereit für diese Zeit,

im neuen Kleid zu wandeln auf dieser Erdenrund

und tust es allen Menschen kund,

dass die Einheit nun stattgefunden hat,

wo Vater und Mutter in dir die Zeichen setzten für diese Zeit.

Wo du gekommen bist in dieser Zeit,

wo du gelernt hast für diese Zeit,

wo du verlernt hast, denn du bist im neuen Kleid.

 

Sie sagt, das ist das Bewusstsein, das ihr verkörpert.

 

 

Es ist nicht so wie Klebstoff, wie Klebstoff, der an euch klebt, wo ihr euch fortbewegen möchtet und vermeintlich geht es nicht, jedoch ihr bewegtet euch fort, ihr bewegtet euch im Geiste und der Körper blieb dort.

Seht euch an ihr Menschenkinder, seht euch an, was aus euch geworden ist. Ward ihr Tiere, ward ihr Rinder, ward ihr Vögel oder ward ihr Mist. Es ist über sich hinausgewachsen, die Identifikation eines jeden ist über sich hinausgewachsen, so dass er nicht mehr sagen kann, was er ist.

Spürt ihr die Weite, die plötzlich in euch aufgeht. Das Friedvolle in Euch, es ist das, was euch vermeintlich zeigt, dass es euch kleben lässt an einem gemütlichen Platz sagt sie, bei ihr am Lagerfeuer. Es bewegt sich nicht, das Friedvolle.

 

Es ist nichts, was uns anhaftet, was wir als lästig ansehen sollen, wenn etwas mal nicht so vorangeht, es ist auch ein still werden in sich, dass du bei dir bist und die Kraft der Mutter spürst, jetzt in diesem Augenblick, dass du bei ihr sitzt am Lagerfeuer und ihre Kraft spürst, indem du dich nicht bewegst und dennoch beweglich bist.

Wenn du wie ein Kind wirst und still bist und dann doch lebhaft, wenn deine Kraft der Seele über das hinausgeht, was das Menschliche bisher gesehen und erfahren hat, dann spürst du die Kraft der neuen Energie in deinen Körperzellen, dann spürst du die Kraft der Energie in deinem Sein.

Alles um dich herum, es ist wie eine Kompassnadel, die sich ausrichtet auf das, was stärker ist, als das, was bisher war. So wirst du mit diesem Vollmond heute Abend, ein Teil dieses multidimensionalen Systems werden.

 

Das Planetensystem, das uns bekannt ist, es ist ein Planetensystem aus Schwingungsfeldern, aus Energiemustern, die verstärkt ihre Einheit mit der Erde aufgebaut haben.

Stellt euch vor, diese Erde, es ist dein persönliches Raumschiff und deine innere Welt, sie kreiert, wo dieses innere Raumschiff Mutter Erde hinfliegt.

Ein Raumschiff das von deinem Bewusstsein aus gestartet worden ist, um dir die Kraft und die Einheit zu geben in allen Frequenzen, die du durchwandert hast. Du bist in diesem Leben durch viele Frequenzen der Gestirne durchwandert und hast ihre Eigenschaften angenommen, als solche, die sich jetzt durch dein bewusstes Sein darstellen.

 

Es ist eine Kraft die du aus deinem Innersten und aus den äußersten Energiefeldern entnommen und gegeben hast. Für deren Einheit und für deren Fürsorge du dein Leben in diese Welt gegeben hast, um sie zu behüten und zu beschützen.

Du hast deinen Vertrag eingehalten. Es war ein zeitgebundener Vertrag, der weder Recht noch Unrecht, noch irgendeiner Institution deines Erdendaseins, eine bindende oder haltende Energie bekommen hat.

Für diese Form von Energie oder von dieser Art der Vereinbarung, die im Erdenbewusstsein gespeichert ist, hast du keine Einschränkung. Du wirst über all diesen Dingen stehen und wirst all diese Dinge, die irgendwie vertraglich gebunden oder geregelt sind, wirst du keinen Einfluss mehr haben. Sie sind in einer anderen Ebene geschlossen worden.

 

Das was ist, ist das Kraftvolle in dir, das neue Verträge geschlossen hat, die auf einer Lichtbasis mit dir, mit deiner Seele und mit deinem göttlichen Selbst vereinbart worden sind.

Du als Mensch, sagt die Mutter, dir ist es möglich diese Vereinbarungen Gott Schöpfer anzunehmen, die keine Beurkundung brauchen.

Sie zeigt mir jetzt eine fliegende Wolke und da sitzt ein Mensch drauf oder ein Lebewesen. Die Wolke scheint eine Art Auto zu sein und dieses Auto parkt jetzt an einer Wand. Jetzt steigt dieses Wesen aus und in dieser Wand ist eine Tür und das Wesen geht hinein, geht eine Treppe hinauf und da sind viele Tafeln.

 

Das was Sam gesehen hat, das war etwas sehr kompliziertes, was sie uns mit ihren Worten einfach darstellen möchte.

Bisher war es so, dass wir für diese Verträge die wir vermeintlich eingegangen sind, es immer jemand bedurfte, der für dich einsteht. Du musstest da in ein Amt, in eine höhere Etage und musstest da nachfragen, ob da jemand da ist, der für das, was du tust, einsteht.

Das ist eine Sicherheitsmaßnahme, die da getroffen worden ist, denn das, was wir erleben, es ist nicht reell, es ist nicht wahrhaftig, es ist eine Fiktion. In dieser Fiktion gibt es uns zweimal und diese zweite Person, sie wird befragt werden.

 

Wir sollen uns das mal so vorstellen, es ist ein Raum, der sehr lichtvoll ist und in diesem Raum versammeln sich immer mehr Menschenseelen. In diesem Raum wird etwas Spezielles erzeugt, wo wir maßgeblich mit daran beteiligt sind.

Alle wurden in diesen Raum eingeladen und keiner weiß eigentlich, was in diesem Raum gemacht wird und was wir erzeugen. In dieser Situation befinden wir uns gerade.

Wir befinden uns in einem Lichtzentrum, welches über das hinausgeht, was unsere Vorstellungskraft ist, da wir nicht nur auf dieser Ebene eine Stufe weitergehen, sondern auch auf einer anderen Ebene wird unsere Blaupause, das was uns darstellt, dupliziert und noch mal in diesen neuen Energiefeldern mit dem, was wir in uns tragen, potenziert werden.

 

Bisher hat das auch stattgefunden und daher haben wir so manche Bewusstseinsschübe bekommen, die normalerweise nicht in dieser Heftigkeit vonstattengehen könnten. Das war unsere übergeordnete oder untergeordnete oder beigeordnete Persönlichkeit.

Ist nicht dies, was dieses Radio hervorbringt, das Kraftvolle in dieser Zeit. Das Radio, das wirklich als kosmische Sendestation zu Recht seinen Namen bekommen hat, dank der Seelen, die dieses Radio empfangen und mit dem Herzen wahrnehmen können.

Es ist eine Errungenschaft der lichten Seite in diesem Netz der Kommunikation, dieses zu ermöglichen. Es ist ein Grund zur Freude, sagt die Mutter, dass gerade ihr diese ihre Worte hören  und diese Worte verstehen könnt.

 

Es ist gerade ein Aufruf in dieser riesigen Halle und ich möchte euch das mal beschreiben meine Lieben, was ich da sehe.

Ich sehe eine riesige, wunder-, wunderschön ausgeschmückte, reich mit Blumen verzierte Halle. Schmetterlinge fliegen umher, Vögel fliegen umher und manchmal kreischen sie etwas, jedoch die Menschen sind ruhig und gelassen und es werden immer mehr Menschen in diesem wunderschönen Lichtpalast.

Das Licht ist leicht bläulich, so ein weiß-bläuliches Licht scheint ganz sanft und doch sind die Farben sehr kraftvoll von den wunderschönen Gestecken, die auf den Tischen stehen, wo die Menschen Platz nehmen können und sich miteinander austauschen.

Viele Völker, viele Menschen die sich jetzt vereinen in diesem großen Raum des Lichtes.

 

Fahrt mal mit euren Händen über das Gesicht, tut es und erkennt die Schönheit und mit euren Händen fühlt ihr, wie schön ihr in eurem Inneren seid. Nehmt euer Gesicht wahr in euren Händen, ihr spürt dort die Mutter. Die Mutter, die das ausmacht oder das ist, was euch denken und handeln lässt.

Es ist etwas sehr Kraftvolles in diesem Raum des Lichtes. Gewöhnt euch daran, nur das Kraftvolle, das Schöne, das Wunderbare zu erhalten. Das Liebende, das Begeisternde ist es nicht das, nach dem sich euer Herz, eure Seele sehnte in dieser Zeit. Die Zeit des Lichtes, es sehnte sich die Seele nach all diesen Tugenden, die euch bisher verborgen waren.

Diese Zeit, die sie jetzt mit euch erlebt, es ist die Zeit, wo ihr dieses innere Kind schaukeln, betätscheln, geben sollt, euren Körper betrachten und vor Lust und Freude zu singen beginnt und zu trommeln und zu pfeifen. Wenn der Sam pfeifen könnte, dann würde sie uns jetzt etwas pfeifen. Sam lacht und sagt danke Mutter, aber der Sam kann wenigstens schön singen, sagt sie.

 

Ob ihr in euren inneren Garten ward seit dem letzten Vollmond, ob ihr euren inneren Garten betrachtet habt, wie schön er geworden ist durch eure innere Zuwendung und durch die Kraft der Liebe, die tagein, tagaus zu euch gesprochen hat durch die Weisheit des Vaters und das Fühlen und Erleben der Mutter, des Körpers, der Brunnen der euch nährt, der euch mit Liebe und Kraft versorgt und die Einheit in euch stärkt.

Sie schaut in diese Runde und sie sagt, es sind alle vergnügte Gesichter da und sie hat sehr viel Kraft den Anwesenden hier in der Licht-Oase gegeben. Diese Kraft, es ist die Sehnsucht die ihr alle in euch tragt, die Kraft der Liebe, die euch die Mutter in diesem Augenblick gegeben hat, um die Einheit mit dem, was im Äußeren ist, zu finden.

Sei es der Baum, sei es der Strauch, sei es der Anblick eines Rehs, sei es der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang und sei es die Kraft der Liebe, die für euch steht.

Der innere Blick, das innere Zuwenden, das du findest in der Einheit mit der Natur, dass du die Kraft selbst spürst, die dir die Natur, die Mutter jetzt gibt.

 

Du wirst heraustreten und beiseite treten aus dem Geist, aus dem Gewirr deiner Sinne. Du wirst die Kraft finden für alle Menschen da zu sein, die dich lieben und die dich brauchen in dieser Zeit.

Es ist die Weisheit, die nun diese Zeit hervorbringt. Eine Weisheit die mehr ist, als das was du erlernt hast.

Ist es nicht das innere Gefühl, deine inneren Wahrnehmungen, dass die äußere Welt und die innere Welt in Harmonie mit dir ist. Wo wendest du dich hin, welchen Blick erfahren deine Augen, welchen Ton hören deine Ohren, welche Worte sprichst du.

Denke nach, es ist die Sprache von Vater und Mutter, die sich jetzt in der äußeren Welt und in der inneren Welt durch dich offenbaren.

 

Du fragst dich, wann dies alles geschieht, welche Absicht hinter all diesem steckt, wann diese Vorbereitungen getroffen werden können, dass diese Sichtweise von deinem Geist eingenommen werden kann und dass die Weisheit aus dir selbst diesen Weg wählte.

Wer sagt dir, dass dies jetzt alles wahr ist oder wer sagt dir, welche Zeit jetzt ist. Es ist das Bewusstsein, das diese Worte aufnehmen und verarbeiten kann, jetzt.

Sie erfährt deine Schwingung von jedem Einzelnen. Wenn du dies jetzt hörst, weißt du, du bist auf der Frequenz ihres Bewusstseins. Es ist egal, wann du die Frequenz oder wie du die Frequenz  wahrnimmst.

 

Es ist die Frequenz auf der sie jetzt ständig sendet, um deinen Körper mit der äußeren Welt zu verbinden, in deiner Illusion, dessen was du in der Natur als liebenswert oder als erfahrungswürdig hältst.

Es ist eine sehr tiefgreifende Wandlung einer jeden Seele in der jetzigen Zeit, die nun beendet worden ist, wo du den Dingen anders entgegensehen kannst, wo die Liebe und die Weichheit und die Kraft deiner Herrlichkeit, die Herrlichkeit Gottes durch dich erscheinen mag in der äußeren Welt, durch das Erblicken des Geistes, den du darstellst, dass du deinen Geist erblickst und siehst, welch eine Herrlichkeit durch das Bewusstsein gelebt werden kann, das Gott erfahren hat.

Sie muss sich schon ganz schön an die Stirn fassen oder an das Kinn, wenn sie sieht mit was sich manche Ebenen noch beschäftigen. Sie wissen nicht was geschieht und das ist gut so.

 

Sie kennen noch nicht die Kraft, die jetzt auf dieser Erde ihren  Ursprung gefunden hat und fortan ihren Lauf verändern wird  und höhere Energien aus anderen Dimensionen werden auf diese Erde in die  Körper von  Mensch,  Tier und Pflanzen transformiert.

Sie wissen nicht, dass diese Energien gerade jetzt in sie einfließen und das ist gut so, sagt die Mutter.

Sie sagt, spreche keinen auf der Straße darauf an, was du gerade erfährst. Es ist für diese Art von Menschen da draußen nicht fassbar. Spotte nicht über ihr Verhalten, das sie dir zeigen, denn sie leben in einem primitiveren Schwingungsfeld.

 

Sie sagt, wir sollen uns ein kleines Äffchen vorstellen, das von einem Ast zum anderen hüpft und es weiß nicht, warum es das tut.

Sie will nicht die jetzt betrachten und die Anderen irgendwie anders ansehen. Wir erkennen, dass sie anders schwingen. Vorher war es anders herum, da haben sie uns erkannt. Jetzt erkennen sie, wer wir wirklich sind und wir erkennen sie.

Ich soll einem Goldfisch in einem Glas sagen, dass er ein Goldfisch ist. Was ich davon habe, frage ich. Sie sagt, ja und genauso ist es, wenn man jemand da Draußen sagt, wer man ist, was man darstellt. Das ist so, wenn man einem Goldfisch sagt, dass er ein Goldfisch ist. Das ist ein netter Vergleich Mutter, danke.

 

Sie sagt, es ist einfach ein Betrachten. Das was du da siehst, verändere es nicht, du wirst dich leichter leben. Fang an diese Welt da Draußen zu akzeptieren und lehne dich nicht gegen sie auf. Dein Bettchen ist schon längst gemacht in ihrem Wigwam, sagt sie.

Du solltest dich nicht gedanklich in Dinge hineinsteigern, die dich jetzt wirklich nichts mehr angehen oder geht es dich doch etwas an. Lerne Frieden mit dir zu schließen, lerne inneren Frieden mit dir zu schließen und du wirst sehen, die äußere Welt wird Frieden finden.

Das was das Kollektiv tut, es geht in das morphogenetische Feld. Sie sagt, wir sollen da Draußen nicht für den Frieden demonstrieren, wir sollen für unseren Frieden demonstrieren.

 

Sie sagt, das was uns denkt, es hat eine Vorstellung davon, was da Draußen in dieser Welt geschieht. Jedoch wenn das innere Sehen beginnt, so werden wir denjenigen sehen, der diesen Film, den wir als Leben bezeichnen,  geschaffen hat, wer diese Vorstellung geschaffen hat, diese Illusion, wo du in der inneren Ebene alles erblicken kannst.

Vielleicht erging es dir auch schon so, dass du in einer Situation warst, in der du schon gewusst hast, wie diese Situation ausgeht oder konntest sogar diese Situation durch deine innere Führung und durch deine innere Weitsicht vermeiden, die denjenigen, der das herbeigeführt hat, enttarnt hat und gesagt hat, dass es das nicht braucht.

Das, was jetzt praktiziert wird, das ist in unsere Köpfe Kriege einzupflanzen und Armut und Rohstoffmangel, das geht uns alles nichts an, sagt die Mutter.

Es ist nicht die Art dessen, um deine Schwingung zu erhöhen, wenn du dich mit solchen Dingen befasst, wenn du dir diese Dinge als deine Lebensaufgabe ansiehst, sie besser machen zu wollen oder zu verbessern. Lerne zu akzeptieren, auch das im Äußeren will akzeptiert werden, dann wird es in Ruhe gelassen.

 

Stell dich nicht so an wie ein Hund, sagt sie, dem man einen Knochen vorwirft, wo du gleich hingehst und diesen Knochen beschnupperst und ihn gleich annagst oder auffrisst.

Alles, was dir hingeworfen wird, das ist deine Nahrung, deine geistige Nahrung, die du dir sehr genau anschauen sollst und nicht wie ein ausgehungerter Hund dort liegen und lauern was als nächstes kommt. Sie geben dir auch ein vergiftetes Stück Fleisch, wenn sie genug von dir haben.

Ob wir wissen, dass Worte töten können und sie verwenden jetzt Worte, die unser Bewusstsein nicht mehr aufnehmen mag und nicht mehr aufnehmen kann und das wird dich umbringen. Darum höre ihnen nicht mehr zu, hör nicht mehr hin was sie sagen.

 

Sie sagt, spürt ihr diese Folter, diese geistige Folter, die an euch betrieben wird in der äußeren Welt. Diese Marter mit der sie euch geißeln und ihr euch noch freiwillig dem hingebt, indem ihr ihre Lügen und ihre Grausamkeiten in euch tragt und sie auch noch weitergebt und andere Menschen damit foltert. Ist euch das bewusst.

Ja, sagt sie, die Folter hat Methode auf der ganzen Welt, wo die Gehirne gemartert werden, wo mehr gedacht wird als in den letzten Jahren überhaupt, innerhalb kürzester Zeit. Wo das Potenzial so angestiegen ist, dass der Geist überlastet ist.

Ihr Mund spricht vom Burnout-Syndrom und man spricht von überfüllten Krankenhäusern und Kliniken mit leidenden Menschen. Das, was in die Gehirne eingepflanzt wird, das zeigt sich auf Körperebene und macht sie krank und kaputt.

 

Wenn ihr in Frieden kommen wollt mit euch und der Welt, dann schaut euch solche Bilder (Filme und Fernsehen) nicht an. Die Mutter zeigt mir jetzt schreckliche Bilder. Schaut euch solche Dinge nicht an und vergewaltigt euch nicht, foltert euch nicht selbst.

Das ist das, was momentan gewollt ist, dass du dich selbst vernichtest, sie werden dir keine Hand anlegen. Allein die Berichte und Bilder die sie dir zeigen, sie werden viele von uns töten, wenn wir uns dem nicht entziehen.

Komm ganz nah zur Mutter, komm ganz nah zu ihr und spüre, dass sie mit dir gemeinsam einen neuen Gedanken hegt. Einen Gedanken der kraftvoller und liebevoller und weiser sein wird, als je zuvor.

 

Sie sagt, es ist wie ein fester Kern geworden, der sich verbunden hat in allen Kontinenten, auf allen Ebenen, in allen Bereichen. Ob wir in die Wirtschaft gehen oder Industrie, Handel, Ärzte, Rechtsanwälte, überall in allen Bereichen sind jetzt die, die aufstehen und ihr Licht leuchten lassen, so dass das, was gesagt wird, entkräftet werden kann und das was gesagt wird, eine andere Schwingung erhält. Dafür sorgen jetzt diese Wesen. Du bist einer von diesen Wesen.

Du bist einer von jenen Wesen, die sie jetzt auch anspricht. Der du vielleicht eines der Ämter bekleidest, die scheinbar Macht auf andere ausüben, die zur Besinnung kommen. Ein Soldat oder eine Soldatin, die jetzt zur Besinnung kommen und die Sinnlosigkeit ihres Tuns umkehrt in sinnvolle, kraftvolle Energie und somit ist dieser Bereich sagt die Mutter, wo Kriege geführt werden, mit Lichtbereitern besetzt.

Ich habe euch immer gesagt, dass ihr genau richtig seid, da wo ihr seid und genau das Richtige tut zur richtigen Zeit.

Jetzt das Kraftvolle aus euch hervorzuholen, der ihr seid in dieser geheiligten Halle des Lichtes, der ihr gesehen habt die Bäume, Pflanzen und Tiere, die Meere die ihr gesehen habt, den Mond und die Sterne und die Planeten. Sie waren nie außerhalb eures Bewusstseins, sie waren immer in euch.

 

Sie sagt, zieht den Stecker aus diesen schwarzen Kisten, lasst nicht mehr zu, dass ein Baum gefällt wird für irgendeine Zeitung, indem ihr euch dessen verweigert, sie nicht mehr als Kommunikationsmittel anseht. Es ist so ähnlich, wenn irgendwo ein Micky-Mausheft herumliegt und wir es nicht mehr für ernst nehmen, was darin geschrieben steht und macht es um Gottes Willen nicht auf, sie werden euch mit schrecklichen Bildern überfluten.

Entzieht euch dessen, entzieht euch dieser Energie und wir werden Frieden auf Erden haben. Es ist ihre Maschine die sie in Gang halten, um euch zu töten.

Kündigt alle Fernsehabonnements, Zeitschriftenabonnements, Sportabonnements, all die Dinge die euch im Außen künstliche von dem abhalten, was ihr wirklich seid.

.

 

Die Zeit ist gekommen. Es führt nur ein Pfad, sagt sie, zu ihr ins Zelt, zu ihren Wigwam und das ist der Pfad der Liebe.

Sie zeigt mir jetzt so einige Bilder und da kommen welche und sie haben einen Fernseher auf dem Rücken und eine Stehlampe und eine Couch und sie wollen bei ihr einziehen. Dann sehe ich, wie sie dieses Zeug nimmt und im hohen Bogen über ihren Rücken schmeißt und lachte dann dreckig.

Da kennt sie keinen Spaß, hat sie gesagt. Da brauchst du nicht zu ihr kommen, wenn du so beladen bist. Na ja, alles klar. Sie sagt, sie hat dann in der falschen Zeitung inseriert, wenn du mit dem Fernseher auf dem Rücken zu ihr kommst. Ja wir sollen nur die richtigen Zeitungen aufmachen, wo kein Fernseher auf einem Rücken zu sehen ist.

 

Wenn du einen schönen Wirbel brauchst, dann brauchst du nicht zu ihr zu kommen, denjenigen wird sie postwendend zurückschicken dahin woher er gekommen ist. Aber solltest du kommen nur mit dir, so bist du gerne gesehen bei ihr daheim.

Sie sagt, das Wesentlichste, was du zum Leben brauchst ist doch, dass du zu essen hast, dass du es warm hast und dass es dir relativ gut geht, dass du dich geborgen fühlst, einen Partner oder Partnerin hast und im Austausch mit liebevollen Menschen bist. Das ist das höchste Glück.

Das höchste Gut das sie mit euch teilen möchte, heute Abend am Lagerfeuer mit ihr und sie möchte mit euch zusammensein und möchte denjenigen begrüßen, der nur so zu ihr kommt, ohne irgendetwas. Sie wird ihn ernähren und sie wird alles geben, was sie geben kann.

 

Sie sagt, sie hat jetzt nicht viel Zeit, sie muss zum Ententanz zum anderen Lagerfeuer. Wir können ja mitkommen, wenn wir wollen.

 Wenn wir wüssten, wie ihr Herz scheint, der Mond genauso wie die Sonne des Vaters und das lichtvolle in ihr, ist das Kraftvolle und Weise in dir. Wie soll es ihr da schlecht gehen mit diesem Bewusstsein, das sie euch heute gegeben hat, das du immer fortträgst. Du wirst immer an ihre Worte denken, gerade jetzt, gerade in dieser Zeit.

Sie hat gesagt, sie ist in einer schwungvollen Gemeinschaft und sie möchte uns das nächste Mal schwungvoll wieder erleben und kraftvoll und noch kraftvoller als am heutigen Tag. Sie hat mit diesem heutigen Tag einiges von euch lösen können und die Leichtigkeit des Seins in deinem Bewusstsein etabliert. Das sind kosmische Schwingungsfelder, die dich leichter machen, mit dir in Harmonie zu sein.

 

Dieser Oktober, er hat sehr viel, was du durch das Durchwandern deines Sternkreiszeichens oder durch das Durchwandern deines Aszendenten, das besonders in der Waage sehr gefordert ist. Es ist eine Zeit der du beiwohnst, wo du nicht nur hinsiehst, sondern das was gesehen wird, ebnen und vereinen kann.

Es ist eine Zeit, wo du dem Anderen die Hand geben kannst und deine Fehde beenden kannst, die du mit irgendjemand hast. Es ist die Zeit, wo du dir selbst die Hand gibst und dir dein Vertrauen aussprichst, für das, was du für dich und Andere gegeben und getan hast.

Bedanke dich bei dir für die Liebe, die aus dir hervorgekommen ist und durch die Liebe das Vertrauen in einem anderen Menschen stattfinden konnte. Bedanke dich bei dir für das Kraftvolle und Weise, das einem anderen Menschen auf dem Weg geholfen hat, dem du beigestanden bist und ihn nicht weggeworfen hast. Es sind genau diese Menschen, die dich jetzt brauchen.

 

Es kommt die Zeit, da werden sich viele Lichtbereiter auf den Weg machen, um die neue Erde zu sehen.

Dieser Oktober, er wird dunkel und zugleich ein sehr langer Monat sein. Um viele mag sich die Erde verdunkeln und weit hinein bis in den Dezember, tiefste Dunkelheit zeigen und bei  vielen ist ganz viel Licht zu sehen. Freude und Liebe werden ihren Platz finden.

Noch nie werdet ihr die Welt so dual sehen, wie sie sich in dieser Zeit zeigen wird. Nur, dass ihr nicht mehr in dieser Dualität seid, sondern sie nur noch betrachtet als diese, die euer bisheriges Karma, euer bisheriges Leben strukturierte. Also die andere Perspektive sie wird euch Frieden gaben.

 

Ob du das Lied der Fruchtbarkeit kennst, das sie gerade gesungen hat. Sie hat dich gerade im Geist befruchtet und die Worte, die sie gesungen hat, die sind ganz tief in dir verankert.

Ja sie geht jetzt zum Ententanz hat sie gesagt. Wer sich ihr anschließen will, der soll auch zum Ententanz gehen zu einem anderen Lagerfeuer. Sie sagt, es ist ihr hier zu heiß geworden mit euch.

Genauso wie sie ihren Wigwam aufgemacht hat, um zu lüften, solltest du mal dein Hirn aufmachen, um es zu lüften und zu schauen, was da drin ist. Wenn da kein Schrank, kein Fernseher mehr drinsteht und keine Zeitung mehr herumliegt in deinem Kopf hat sie gesagt, dann kannst du mit zum Ententanz kommen.

 

Sie fand es sehr schön mit euch hier zusammen zu sein in ihrem Wigwam und sie hat noch viele, viele, viele Dinge mit euch zu besprechen in der nächsten Zeit.

Wer so weit ist, ihr zu folgen, da hat sie dann auch für denjenigen Aufgaben. Wir sollen nicht immer bei ihr anrufen, hat sie gesagt und fragen welche Aufgaben wir haben. Wenn Deine Taschen leer sind und du keinen Fernseher. keinen Radio und keinen Computer dabei hast, dann gibt sie dir eine Aufgabe. Du bist so weit, dass du das kannst.

So möchte sie den heutigen Tag oder die heutige Zeit mit uns, mit ihr beenden. Sie bietet uns jetzt zwei Möglichkeiten mit ihr mitzugehen oder zu warten am Feuer und würde mit uns noch ein wenig zusammensein.

 

Also sie ist auf beiden Festen. Sie ist in diesem Sein hier und sie ist auch beim Ententanz, sie kann das, sie ist multidimensional und ihr werdet sehen, dass wir das auch können, wir können sowohl, als auch.

Das weite Meer der Ewigkeit, das weite Meer der Ewigkeit in deinem Gemüt. Es zieht vorbei der Wolkensturm, es zieht vorbei das Morgengrau. Es ist bei dir in deinem Sein. Es ist bei dir, es macht dich rein. Die Liebe des Vaters und die Liebe der Mutter, sie sind aus dem Herzen derer, der du bist als Vater und Mutter gemacht.

 

Om Shanti, Om Shanti, Om Shanti

Gottes Frieden, Gottes Frieden, Gottes Frieden

 

Hier geht es zum Live Video Channeling:

www.ldsr-media.de/videos/749/sam-channelt-mutter-erde-am-08.10.2014-~-www.ldsr-tv.de

 

 

Wir freuen uns über Eure Weiterverbreitung – Bitte halte den Hinweis zur Quelle aufrecht!
Jedes Sponsoring zu diesem einzigartigen Radio ist Herzlich Willkommen und zeugt von Eurer Wertschätzung

und wir sagen HERZDANK!

LICHT DER STILLE RADIO
www.ldsr-tv.de  

 

Die Lesequelle: www.pachamama-2012.de/mutter_erde_channeling.htm

Advertisements
Kategorien: Aufstieg, Durchsage | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Text von „Mutter Erde VOLLMOND Channeling vom 08.10.2014“

  1. Pingback: Mittwochabend immer “Mutter Erde” spezial, life mit Sam | Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: