Sturmwarnung am 12.12. 14 für das geomagnetische Feld der Erde und heute ein M-Flare

Liebe Lichtwesen, noaa_mag_3d.12.12.14

wenn Ihr den Sonnenfilm auf der rechten Spalte anschaut, welche eine Zusammenfassung der letzten 4 Tage darstellt, wo wieder permanent eine große Abstrahlung über Tage abläuft, ist es nicht verwunderlich, dass es mit all den anderen zusätzlich hereinkommenden Energien auf der Erde, wo ich weiter noaa_xrays_half.13.12.14unten aufführe, dass wir wieder auf einen starken Höhepunkt zulaufen, wobei gestern am 12.12.14 schon mit dem roten Balken ein großes Tor aufgest0ßen wurde. Ich werde den aktuellen Sonnenfilm einstellen, da es wieder ein sehr interessanter Film ist. Sollte es zu Problemen beim Öffnen dieser Seite kommen, so hängt es damit zusammen. Ich werde alle anderen Filme dann unter die Weiterlesetaste legen.

Link:  http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

Die großen Öffnungen, auch coronale Löcher noaa_kp_3d_half.12.12.14genannt, ändern sich dauernd, welche ihr auf Spacewaether LINK:  http://spaceweather.com/  , auf der linken Spalte weiter unten, gerade jetzt mitverfolgen könnt. Ihr könnt auf der rechten Spalte unter Archiv das Datum der letzten Tage eingeben, es aufrufen, und dann auf der linken Spalte sehen, weiter runterscrollen, wie sich diese Öffnungen ändern.

.

coronalhole_sdo_200.13.12.14Desweiteren steht da auch immer unter dem Bild, wann die Erde direkt in den Einfluß des Sonnenwindes reinkommen wird. Heute steht:Solar wind flowing from the indicated coronal hole should reach Earth on Dec. 15-16. Das bedeutet das genau zur Aktivierung der ISIS -Energie die Erde im Einflußbereich eines sie erreichenden Sonnenwindes sich befinden wird.“

Ähnliches wurde ab dem 7/8.12.14 für den 12. und 13.12 14 vorausgesagt !current_c2.So, 12.12.14gif

Besonders seit Freitag hat sich die Geschwindigkeit des Sonnenwindes auf über 650 km/sec erhöht, welches ihr dann auf der zu unterst eingestellten Graphik sehen könnt, die ich zuletzt einstellen werde.

Ich selbst war gestern abend zu müde, um dies noch schreiben zu können, weshalb ich mich entschloß, es heute zu bringen. Die letzten Tage vergingen wie im Fluge, und wenn man sich im Kalender nicht täglich Notizen macht, was unbedingt zu erledigen ist, vergißt man alles.

Wir leben schon energetisch in der 5.Dimension, im „Jetzt“ Zustand und es kommen noch einmal alle möglichen Themen bei vielen hoch, welche durch unsere Felder laufen und uns denken lassen, dass wir auch das noch einmal bearbeiten müssen.

Siehe auch meinen neuesten Text dazu: LINK: Die Neue Erde nimmt Fahrt auf !

Es geht hier wirklich nur noch darum es in Liebe durch uns fließen zu lassen. Es in Mitgefühl noch einmal für sich und alle Wesen anzusehen, um es dann zur Quelle fließen zu lassen, ist jetzt nur noch unsere Aufgabe.

Was unsere eigenen Themen angeht, darüber wissen wir alle sehr gut Bescheid und da dürfen wir uns auch mit viel Mitgefühl und Selbstvergebung alles ansehen, denn das ist die Art von Selbstliebe, die gerade jetzt so wichtig ist.

.

Alles, was wir erlebt haben, wollten wir so erleben, um es stellvertretend für alle Menschen zu bearbeiten und zu erlösen. Alle Menschen, die nach uns kommen, haben es dadurch einfacher, können alles schneller auflösen, weshalb wir dadurch den Aufstieg erst ermöglicht haben. Lieben wir uns alle besonders für unsere Ausdauer und Mut, den wir mit unserer Arbeit unter Beweis gestellt haben. Besonders die Hochsensitiven und Elektroempfindlichen Lichtträger, ertragen zur Zeit körperlich die heftigsten Symtome und ich bitte hiemit alle, für jene zu bitten, dass das Leben für sie erträglicher wird. Es sind jene, die für uns vorraus gehen und wo wir uns noch hin entwickeln werden. In Liebe zu Euch von Charlotte

.

ace-mag-swepam-24-hour.12.12.14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

.

.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Kategorien: Sonnenaktivität | Schlagwörter: , | 8 Kommentare

Beitragsnavigation

8 Gedanken zu „Sturmwarnung am 12.12. 14 für das geomagnetische Feld der Erde und heute ein M-Flare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Man fühlt es! Danke! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. tulacelinastonebridge

    …..Es geht hier wirklich nur noch darum es in Liebe durch uns fließen zu lassen. …….

    Ja, ich spüre es auch so, es fließt alles durch ohne Widerstand ………und die letzten paar Tage, empfinde ich sehr surreal und gleichzeitig von der Frequenz sehr durchsichtig oder eben 5 D.

    Es ist alles getan bzw. die Zeit ist Jetzt. So in etwa ist die Stimmung und trotzdem irgendwie drückend. 🙄

  3. AoA

    sehr ungewöhnlich , werde Daten nicht übertragen/empfangen/blockiert? http://www.n3kl.org/sun/index.html eine bild ist komplette weggepixelt und hier auf diesem bild rechts oben ein schwarzes viereck ..gepixelt? http://umbra.nascom.nasa.gov/eit/images/latest_eit_171.gif?

  4. AoA

    beim blauen bild ist das schwarze viereck jetzt weg….ich habe einen snapshoot gemacht….es war ganz sicher da

  5. Corina

    Liebe Charlotte
    gestern war ein ganz besonderer Abend ich fragte mich wie ich mich vorbereiten sollte auf die Portalöffnung vorbereiten sollte aber zuvor wollte ich sagen das ich in eine Familie geheiratet habe die um Licht bat oder vielmehr mein Mann hat völlig vergessen seine kosmische Herkunft er ist ein kosmischer Verwandter von mir bei ihm ist alles sehr verschüttet die Erinnerung ich habe mit den Auftrag ihm mit zu unterstützen das er wieder den Weg zurück findet es erfordert sehr viel Geduld mit ihm aber ich tue es sehr gerne er ist ja schließlich mein kosmischer Verwandter der um Hilfe bat es ist schon erstaunlich das alles so komplett weg ist von seiner Erinnerung und wie sich ein Wesen verändern kann dementsprechend habe ich nicht leicht mit ihm aber die Liebe ist größer ich merke er hat auch Aufstiegssymptome also es ist ein gutes Zeichen das es bei ihm aufwärts geht.
    Wir haben miteinander eine sehr außergewöhnliche Vereinbarung miteinander die nicht jeder so versteht von außen .in den letzten Wochen kam sehr viel Licht herunter das das es auch an meine Grenzen ging des erträglichen ich fragte meine Liebe kosmische Familie ob sie mir einen Rat hätten was ich gutes tun kann ich hätte Eingebungen spirituelle Musik aber wichtig sei der Gesang darauf sollte ich achten eine Nacht zuvor träumte ich ich hätte eine Buddha Frisur mit so locken und einen hohen Dutt auf dem Kopf ich suchte eine passende Musik es war nicht einfach ich wusste nicht nach was ich suchen sollte ich stieß auf you tube auf ein video

    Buddhist Overtone Chanting ich habe leider keine genauere Angabe aber man findet es sehr gut.

    Ich habe es mir angehört es war sehr stark heilend und es hat mein blockiertes halschakrah in Schwingung gebracht ganz viel Schmerz ging dabei Weg es ist supergenial
    Es ist etwas ins fließen gekommen
    Das zweite was ich fand und was sehr stark die körperzellen in eine hohe Schwingung brachten und man spürte wie dein Körper wieder in die Mitte fand es waren tibetische klangschalen das ganze kam
    Mir sehr vertraut vor als das hörte es war ein Stück kosmische Heimat für mich.

    http://Www.meditationsrelaxclub.com auf you tube

    Tibetian Music Therapy with Spiritual Music Sounds for Zen Meditation

    Sehr schön tut einfach Gut

    Liebe Grüße
    Corina

  6. petra

    huhu,

    heut hab ich jemanden gesagt, daß sie jeder genau an dem platz ist wo er/sie/es sein soll. das hat ihr sehr geholfen, da sie sehr eingespannt ist in ihren verpflichtungen. das hat ihr sehr geholfen.
    genauso hats mal jedem von uns irgendwann geholfen.
    ich tu noch was über die dichotomie rein, es ist aus „gespräche mit gott“. dieses spiel der gegensätze war erwünscht um – um zu erfahren 🙂 gibts im internet auch als pdf-datei.

    „““ Startseite » GmG Bulletins » Wie kann es eine göttliche Dichotomie geben?
    11. April 2014
    Wie kann es eine göttliche Dichotomie geben?

    GmG Wöchentliches Bulletin #588

    Eine Anmerkung von Neale

    Meine lieben Freunde …

    Als kleiner Junge lebte ich in einer Schwarz-Weiß-Welt. Es schien mir, als seien
    die Dinge entweder so, oder so. Zwischen Schwarz und Weiß sah ich wenig Grau,
    und ganz bestimmt stellte ich mir keine Welt vor, in der zwei Zusammenstellungen
    von Fakten, die sich offensichtlich widersprachen, gleichzeitig am selben Ort
    existieren und beide zutreffend sein konnten.

    Mit dem Älterwerden und insbesondere seit ich die Botschaften der Gespräche mit
    Gott-Bücher gereicht bekommen habe, kam ich zu dem Verständnis, dass Dichotomie
    möglich ist.

    Eine Dichotomie ist eine Situation, in der anscheinend zwei augenfällig sich
    widersprechende Erfahrungen, Offensichtlichkeiten oder Wahrheiten harmonisch in
    derselben Zeit am selben Ort existieren.

    Die Logik sagt uns, dies sei ein Ding der Unmöglichkeit. Die Logik besteht
    darauf, dass zwei Wahrheiten, die sich einander widersprechen, nicht
    gleichzeitig am selben Ort in irgendwie gearteter Harmonie existieren können.
    Und so kämpft unser Logiksinn ständig mit uns, während wir diese Botschaft aus
    Gespräche mit Gott in den Blick nehmen. Erlaubt mir, euch ein sehr einfaches,
    wenn nicht ein zu vereinfachendes Beispiel zu geben, mit dem ich dieses Prinzip
    erläutern möchte.

    Sagen wir einmal, es regnet im ganzen Land. Der Regen fiel über fast zwei Tage
    beständig und schwer. Ist der Regen gut, oder ist er schlecht? Hier liegt eine
    göttliche Dichotomie vor. Die eine Person auf der einen Seite der Straße meint,
    der Regen sei gut, weil er seine Pflanzen nährt und weil seinen ausgedörrten
    Feldern Feuchtigkeit bringt. Der Mann auf der anderen Straßenseite verflucht den
    Regen, denn er hat eine größere Outdoor-Festlichkeit vor. Er hatte sein
    Grundstück an einen Jahrmarkt vermietet, der die Stadt angefahren hatte, und
    stand kurz davor, bei der Veranstaltung eine ganze Menge Geld zu verdienen, da
    seine Einnahmen sich auf das Entgelt an den Portalen erstreckten. Der strömende
    Dauerregen über fast zwei Tage dezimierte die Anzahl an Leuten, die den
    Jahrmarkt besuchten, auf ein Rinnsal. So gibt es also innerhalb einer Entfernung
    von zehn Schritten zwei Menschen, die dieselben Umstände in genau
    entgegengesetzter Weise erlebten. Dies ist ein einfaches Beispiel dafür, was GmG
    meint, wenn sie eine göttliche Dichotomie ins Gespräch bringen.

    Es sind weitaus fortgeschrittenere Beispiele göttlicher Dichotomie in dem
    universalen System der Dinge zu finden, und, in der Tat, den Wissenschaftlern
    laufen derartige Umstände stets über den Weg. Was dies in unserem Alltagsleben
    mit uns zu tun hat, ist leicht einzusehen, sofern wir es genau in Betracht
    nehmen. In meinem Leben sah ich mich vielen Situationen gegenüber, in denen ich
    darum gebeten wurde zu glauben, dass zwei Dinge zur selben Zeit wahr seien. Ich
    weigerte mich, da ich unter dem Eindruck stand, dass so etwas unmöglich sei.
    Seit der Einwirkung durch die Botschaften aus Gespräche mit Gott sehe ich, dass
    so etwas nicht bloß möglich ist, ja, dass es in unserem Dualitätssystem
    Universum ein ziemlicher Allgemeinplatz ist.

    Vielmehr, dieses neue Denken hat mich aus der Schwarz-Weiß-Welt fortgezogen und
    mich in eine Welt gestellt, in der entgegengesetzte Ansichten sich nicht stets
    einander entgegenwirkend gegenüberstehen müssen, und in der Behauptungen, die
    sich widersprechen, nicht einen Konflikt hervorbringen müssen.

    Um ein bezeichnendes Beispiel anzuführen, das mir gerade schnell in den Sinn
    kommt – die Vorstellung des „America is beautiful“ und „des hässlichen
    Amerikaners“ kann jetzt von mir angenommen werden, da ich sehe, dass beide
    Kennzeichnungen zu ein und derselben Zeit akkurat sein können. Solchartiges
    dualistisches Denken gibt es mir statt, eine tiefere Wahrheit zu erforschen und
    umfassendere Möglichkeiten zu untersuchen, die in einer Entweder-/Oder-Art von
    Welt nicht existierten.

    Indem ich mich von einer Entweder-/Oder-Welt zu einer Beides-/Und-Welt
    hinbewegte, sehe ich, dass sowohl „dies“ als auch „das“ zur selben Zeit wahr
    sein kann, und dies lässt es zu, viel mehr davon zu sehen, wie die Welt rund um
    mich herum wirklich ist.

    In Liebe,

    Neale

    P.S.: Fühlt euch frei, diese Ausgabe des Wöchentlichen Bulletins an alle Freunde
    weiterzuleiten. Womöglich ist es jenen danach, mehr darüber in Erfahrung zu
    bringen und sich zur Subskription zu melden – welche, wie euch ja bekannt ist,
    kostenfrei ist. Gebt ihnen also eine Chance, sich über diese wundervolle
    Publikation über GmG kundig zu machen, die jede Woche publiziert wird! Sendet
    sie an einen Freund, an eine Freundin!

    Zur Subskription geht es hier …

    http://cwg.org/index.php?page=email_signup

    Über die Jahre sind das Wöchentliche Bulletin und seine Artikel, wie sie Neale
    Donald Walsch niedergeschrieben hat, in den E-Mail-Postfächern tausender Leser
    rund um die Welt zu einem Favoriten geraten. Wir freuen uns, zusätzlich zu den
    neuesten Artikeln von Neale, an dieser Stelle gelegentlich eine Auswahl aus den
    besten seiner zurückliegenden schriftlichen Äußerungen für diese vorliegende
    Veröffentlichung zu präsentieren. Wir sähen es ungerne, wenn sich die vielen
    Leute diesen oder jenen Beitrag davon entgehen ließen, Bemerkungen, die uns den
    Weg weisen, wie GmG in unserem täglichen Leben anzuwenden ist. Handelt es sich
    nun um eine neue Vorlage oder um einen Zugabe-Abdruck – wir vertrauen darauf,
    dass ihr von diesen Niederschriften aus der Feder des Mannes, der uns Gespräche
    mit Gott überbrachte, trefflichen Nutzen erlangt.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Brief an Neale

    Neale … Weswegen muss mein Leben fortgesetzt werden … so ich keine Leidenschaft
    für die Zukunft habe? Ich weiß nicht, was ich noch beizutragen habe.

    Ich kann weitere Leben streifen, na und?

    Ich kann mehr Geld zuwenden, aber wenn schon?

    Esther

    NEALE ANTWORTET

    Liebe Esther …. Es gibt immer das eine oder andere mehr beizutragen. Hier
    allerdings Etwas, was du wissen solltest: Dies stellt nur einen Grund dafür dar,
    etwas zu tun, darin inbegriffen, weiterzuleben, darin inbegriffen, sich bei
    Anderen einzubringen. Der Beweggrund dafür, etwas zu tun, lautet, zu verkünden
    und zu erklären, zum Ausdruck zu bringen und zu erfahren, zu werden und zu
    erfüllen, wer du wirklich bist, dies auf der nächsten Ebene. Eine jede Handlung
    ist eine Handlung der Selbstdefinition.

    Wenn du andere Leben streifst, tust du das im Eigentlichen nicht, um andere
    Leben zu berühren, sondern um an dein eigenes Leben zu rühren. Du bist darauf
    aus, an dein eigenes Leben mit einem größeren und größeren Sinn von Dir zu
    rühren. Du möchtest gerne, erfahrungsmäßig, verstehen, wer du bist und wer du
    bescheidest zu sein in der nächst erhabensten Version der großartigsten Vision,
    die du je über dich innehattest.

    Wenn du Geldmittel zuwendest, gibst du es nicht Anderen, sondern dir selber, auf
    eine sozusagen umständliche, allerdings gesicherte Weise. Alles, was man sät,
    wird man ernten, und was du für einen Anderen tust, tust du für dich selber.
    Wenn du Geld weitergibst, bringst du dir selber wieder einmal das Erleben,
    voller Fülle zu sein, großherzig zu sein, jemand zu sein, der fürsorglich genug
    ist, um Anderen beizustehen. Diese „Empfindungen“ sind es, auf die du aus bist.
    Solche Gefühle spüren ist die Agenda deiner Seele, denn in dem Fühlen derartiger
    Gefühle erfährst du, anstatt es schier zu wissen, wer du bist.

    Sobald du aus deinem Körper heraus bist, vermagst du derartige Dinge nicht zu
    erleben. Du kannst Wissen, wer du bist, bedarfst indes der Physikalität, um das
    zu Erfahren.

    Die Seele wird dessen nie überdrüssig, ihr Göttliches Selbst zu erfahren. Du
    magst ja vermeinen, du seist dem müde geworden, das bist du aber nicht, und dies
    ist der Grund, weswegen Du das Leben Selbst geschaffen hast. Sobald die
    Individuation der Göttlichkeit, die du als „du“ bezeichnest, aufhört, sich im
    Leben (in physischer Form) fortzusetzen, wird es klar sein, dass du das Leben in
    nicht-physischer – oder spiritueller – Form fortsetzen wirst. Daraufhin wirst du
    zu der körperlichen Form zurückkehren, als Teil eines anhaltenden und
    nie-endenden Gesegneten Zyklus, welchen wir Leben nennen.

    Falls du bereits alles erlebt hast, was deiner Auffassung nach interessant oder
    spannend ist, Esther, dann hast du ganz bestimmt ein außerordentliches Leben
    gelebt. Selbst in diesem Umstand freilich wäre es nicht stimmig davon
    auszugehen, das Leben habe „einem nichts mehr zu bieten“. Du kannst immer auf
    eine erhabenere Version deiner Selbst kommen … und auf eine noch erhabenere. Und
    demnach existiert ununterbrochen die Gelegenheit, im Bewusstsein und Gewahrsein
    zu Orten größerer und größerer Herrlichkeit aufzusteigen. Dies ist die Einladung
    des Lebens Selbst.

    Der Lohn für alldas ist Freude.

    Freude und Glückseligkeit sind die Ergebnisse eines Lebens, in dem das Wahre
    Selbst vollauf zum Ausdruck gebracht wird.

    Gott hat dich gesegnet, Esther. Ich hoffe, du wirst weiterhin jene beglückenden
    Segnungen mit einem Jeden teilen, der dein Leben berührt.

    Liebe und Frieden …

    Neale

    = = = = = = = = = = = = = =

    ANMERKUNG: Wenn du gerne einen Brief an den Herausgeber dieses Bulletins
    schreiben möchtest, dann sende schlicht eine E-Mail an

    Neale [at] NealeDonaldWalsch [dot] com

    mit der Angabe in der Betreffzeile „Letter to the Editor“. – In dieser
    vorliegenden Rubrik [‘Briefe an den Herausgeber’] zieht Neale gelegentlich
    Mitteilungen, herrührend aus anderen Quellen, heran.

    = = = = = = = = = = = = = =

    Aus dem Sitz des leitenden Verwaltungsmitglieds

    Kürzlich kamen wir zur jährlichen Vorstandssitzung der CWG Foundation zusammen,
    und das war für mich die Gelegenheit, mit dem Gremium zu besprechen, was wir an
    Vorankommen hinter uns haben, seit wir uns beim letzten Mal trafen. Ich möchte
    euch gerne an jenem Fortkommen teilhaben lassen. Wir haben uns im letzten Jahr
    ausgiebig daran gemacht, unsere Ausgaben dramatisch zu reduzieren und unsere
    Tätigkeiten zu straffen, während wir im Gegenzug nach Wegen Ausschau hielten,
    unsere Mission zu erfüllen, unseren Rückhalt und unsere Zuwendungen zu stärken,
    und eine kräftigere Auswirkung in der Welt zu zeitigen. Das Erstere erreichten
    wir, die Spenden aber nehmen traurigerweise ab. Die gute Nachricht lautet, dass
    wir kraft unserer Anstrengungen über die Runden kommen, dennoch meine ich, es
    gibt weitaus mehr, was diese Organisation sein und tun könnte, um der Welt von
    Nutzen zu sein. Ich hoffe, ihr seht das ebenso. Wir waren niemals in einer
    besseren Lage, um just dies zur Ausführung zu bringen, und ich bin mir im
    Klaren, dass das, was wir vorhaben, zu Buche schlägt … ganz bestimmt hat es bei
    mir zu Buche geschlagen.

    Es ist leicht zu sehen, dass dies für mich persönlich so war. Gespräche mit Gott
    und die CwG Foundation waren für mich da, im Verlaufe etlicher außerordentlich
    schwieriger Zeiträume in meinem Leben, nicht anders als einige höchst Gesegneten
    in jener zeit zugegen waren. Ohne Zweifel haben jene Botschaften Millionen von
    Leben berührt, nicht bloß das meinige. Und weiterhin verrichten sie dies. Ich
    bekam neulich einen Anruf von jemand, der genau zum rechten Zeitpunkt auf die
    Bücher gestoßen ist, als ihm der Selbstmord wie der einzige Ausweg ausgesehen
    hat. Stattdessen fand Gott einen Weg in das Herz und tat die Augen auf für ein
    neues Verständnis und für neue Möglichkeiten. Ich kenne dieses Gefühl
    persönlich, und dies gehört zu den allerhand Gründen, weswegen die CwG
    Foundation existiert.

    Falls Gespräche mit Gott dein Leben berührt haben, möchte ich dich gerne um
    deine Hilfe angehen, die Foundation zu unterstützen, die deren Namen trägt. Wir
    stehen zum Gefallen derer zu Diensten, die uns und unsere Mission unterstützen.
    Falls dir dies deinem Empfinden nach bedeutsam und wichtig ist, so hilf uns
    jetzt, indem du eine regelmäßige Spende einrichtest.

    http://cwg.org/index.php?page=donate

    Es gibt einige aufregende Dinge, an denen wir arbeiten, um unsere Reichweite
    auszudehnen. Halte dich auf dem Laufenden, indem du dich auf unserer Facebook
    Seite umsiehst …

    https://www.facebook.com/pages/Conversations-with-God-Foundation/124518744230365

    Zum Schluss möchte ich gegenüber jenen unter euch meinen Dank zum Ausdruck
    bringen, die sich in der letzten Woche, was meine Mutter angeht, an mich
    gewendet haben. Rückhalt haben vonseiten der GmG Familie bedeutet mir alles.
    Danke an euch aus ganzem Herzen.

    Habt eine gesegnete Woche.

    In Dankbarkeit,

    JR

    (J.R. Westen, D.D. ist ein Holistic Health & Spiritual Coach, der über mehr als
    ein Jahrzehnt Seite an Seite mit Neale Donald Walsch gearbeitet hat und
    aufgetreten ist. Er hat sich leidenschaftlich dem verschrieben, Menschen
    behilflich zu sein, dass sie über ihre emotionalen und spirituellen
    Herausforderungen hinausgelangen, indem sie Zusammenbrüche in Durchbrüche
    verwandeln. Seine Berater- und Coaching-Tätigkeit stellt praktische Weisheit und
    Wegweisung bereit, welche unverzüglich einverleibt werden können, um die
    Erfahrung des Lebens eines Menschen umzugestalten. So wie dies für die meisten
    wirkmächtigen Lehrer gilt – J.R.’s eigenes Ringen und Obsiegen beflügelten ihn,
    machtvolle Wege aufzuspüren, um Anderen zu helfen. Nüchtern seit dem 1. Juni
    1986 trieb J.R.’s Passion, einzelnen Menschen beizustehen darin, im Laufe ihrer
    heftigen Lebensherausforderungen voranzurücken, dazu an, sich auf Suchtverhalten
    und Trauerbewältigung zu spezialisieren. J.R. lässt gegenwärtig seine Gabe des
    Beratens und des Coaching Einzelnen zuteil werden. Er dient nun als
    Verwaltungsleiter der Conversations with God Foundation. Mit ihm kann unter
    jr@cwg.org Kontakt aufgenommen werden.)

    = = = = = = = = = = = = = =

    KURZMITTEILUNGEN

    [Es folgen Schilderungen und Ankündigungen …]

    > für den ONLINE-Kurs „Finding Right Livelihood by Living the Life You Love“

    > für das neu erschienene Buch N.D. Walsch’s … „What God Said“

    = = = = = = = = = = = = = =

    Quelle: CwG Weekly Bulletin # 588 [11.4.2014] ~ Übersetzung: Theophil Balz
    [12.4.2014]

    = = = = = = = = = = = = = = =

    Das engl. Original steht unter

    http://cwg.org/index.php?b=588

    Die

    ~ übersetzten Bulletins der letzten Jahre (jeweils als PDF-Datei
    herunterzuladen),

    ~ die kostenlosen E-books von ND Walsch,

    ~ sein Internet-Tagebuch (Blog; selektiv),

    ~ täglich sog. ‘Heavenletters’, tägliche Liebesbriefe Gottes an uns Menschliche
    Seinswesen auf der Erde (niedergeschrieben durch Frau Gloria Wendroff, Iowa,
    USA)

    ~ Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

    ~ Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

    sind gesammelt erreichbar unter

    http://www.gmg-materialien.de

    ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben – und
    uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen.

    »Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue
    wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite
    zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam
    erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239]. „““

    liebe grüße petra 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: