Sam channelte Mutter Erde am 05.03.2015 mit Text !

Liebe Lichtwesen,

hier ist noch einmal das Video von der Vollmonddurchsage vom 5.3.15 und dem deutschen Text, den Sam bei seinen „Mutter Erde Spezial“ vorliest und dann darüber spricht. “ Die Mutter Erde Spezial “ Sendungen sind immer wieder eine neue Art von Durchsagen und sie finden immer am Mittwoch ab 20. 15 statt. Ich wünsche allen viele Erkenntnisse, in Liebe von Charlotte

.

 

.

Mutter Erde spricht zu uns am 05.03.2015 (Text-Form)

 

Mutter Erde spricht zu uns am 05.03.2015

Sam begrüßt uns und muss sehr lachen, denn er hat die Mutter gesehen, wie sie ihren Wigwam sauber gemacht hat. Sie ist herumgewirbelt und hat mit einem Besen gefegt und es hat überall gestaubt, habe sie kaum gesehen. Sie sagte, muss doch saubermachen für meine Gäste, habe letzte Woche erst gewischt.

Ich habe mich schon den ganzen Tag gefragt, was sie uns wohl heute so erzählen mag. Der liebe Lesmor hat gesagt, sie soll bloß nichts mehr so schwieriges und böses erzählen. Ich sagte, ja wenn ich das wüsste, dann hätte ich dir das schon alles erzählt.

Manche fragen mich, ob ich das Mutter-Erde-Channeling ablese. Na ja, in gewisser Weise ja, nämlich innerlich aus mir selbst heraus, so wie es von der Mutter gesagt wird. Dann zeigt sie mir auch immer wieder von einem Augenblick zum anderen Bilder.

Manchmal spricht sie auch über Dinge, die nicht so toll sind und dann sagt sie das brauchst du auch im Radio nicht zu sagen, das habe ich nur dir gesagt. Frage sie dann auch warum soll ich das nicht sagen, ist das so schwierig. Sie sagt, ja manche Seelen können das auf der Ebene, auf der sie sind, nicht verkraften, das geht nicht. Das ist auch etwas, was die Mutter bedenkt, wie weit ihre Kinder sind. Man kann einem 10-jährigen nicht das erzählen, was man einem Erwachsenen erzählt.

Ja die Mutter ist heute wieder sehr präsent und sie wird Verbindung mit jedem Einzelnen aufnehmen. Es scheint etwas besonderes besprochen werden zu müssen.

Om Namah Shivaya,
Mutter Vater Sohn Schöpfer Gott,
dein Wille geschehe.
Om Shanti, Om Shanti, Om Shanti
Gottes Frieden, Gottes Frieden, Gottes Frieden

Von der Kraft des Lichts, von der Sonne durchstrahlt, bist du in dir erwacht. Vater und Mutter sind nun in dir vereint und du bist die Kraft die erschafft.

Om Shanti, Om Shanti, Om Shanti

Atumba Atasha Atem – die Erde grüßt euch

Ich eröffne euch den Raum des Seins,
ich öffne euch den Raum des Lichts.
Du bist reine Freude, du bist ein Gedicht,
ein Gedicht des Universums so wunderschön.
Du wirst alleine für dich in die Stille gehen
und dann die ewige Sonne sehn.

Om Shanti – Gottes Frieden

Dann gehst du deinen Weg, deinen Weg ins Licht. Auch du bist nicht alleine, du bist bei ihr an ihrer Brust genährt und von ihr genährt durch den Vater des Geistes gezeugt, in dich hineingeboren auf diese Erde zum ewigen Licht.

Du bist das Licht der Schöpfung, das diese Erde erhellt.
Du bist der Reichtum der Erde, den bekommst du nicht für Geld.
Du bist gesegnet, du bist gesegnet.

Du bist gegangen den Weg zu ihr. Heute ganz besonders in dieser Zeit, du warst bereit zu ihr zu gehen, um mit ihr die neue Sonne zu sehen, den Mond und die Sterne, die besaßt du in dir. Der Mond und die Sterne, sie sind nicht weit von dir. Alles ist in allem und du bist das Kind, das dieses auf die Erde bringt.

Der Reichtum der Erde ist ewiglich, da du es bist.
Du bist ihr Gesicht, du bist ihr Lachen, du bist ihr Mund
und tust ihre Worte kund in dieser Stund,
in dieser Zeit, denn du bist es im neuen Kleid des Bewusstseins,
sei bereit.

Sie spricht heute sehr viel in Reimen. Es ist das, was dein Bewusstsein sehr gut aufnehmen und verarbeiten kann, denn viele Worte sind zu verstehen.

Fragt ihr euch alle wer ihr wirklich seid, fragt ihr euch alle was ihr hier tut in diesem Erdenreich, fragt ihr euch alle wie es weitergeht. Das, was kommt, das kann keiner sehen, wenn er nicht still ist im Licht ihrer selbst und dessen des Vaters.

Du bist eine Geburt hier auf Erden, du bist reich geboren. Man hat dich entkleidet, man hat dich entehrt und du meinst, du warst nichts wert. Jedoch der Wert der ewiglich ist, der kommt zum Vorschein, nachdem alles von dir abgefallen ist.

Ihr stelltet euch viele Fragen und bekamt viele Antworten, jedoch es waren nicht die Antworten, die ihr erhofft habt zu bekommen. Es war nicht die Sehnsucht die erfüllt worden ist. Ihr wusstet innerlich genau dass ihr nicht hierher gehört, dass das nicht eure Heimat ist, das war nicht euer Licht.

Da, wo ihr herkommt, da war es anders. Da ward ihr voll Freude und Zuversicht. Für jeden Tag habt ihr gebetet, für jeden Tag habt ihr gedankt. Jedoch ihr betet heute kaum noch! Ihr betet nur wenn ihr in Bedrängnis seid, jedoch wann betet ihr sonst.

Dieses ist die Zeit wo die Menschheit in Gebete hineintauchen wird, in Gebete der Ruhe und der Harmonie, dass diese Erde gedeihen kann und dass eure Seelen nun endlich ihren Platz auf dieser Erde finden können.

Ihr ward abgeschnitten von der Mutter, ihr ward die Illusion der Geschehnisse und die Illusion dessen, was man euch gesagt hat.

Hätte dieses alles eine Qualität, wie würden wir sie beschreiben? Diese Qualität die dieses hervorgebracht hat, was ihr vorgefunden habt. Ist es eine Zeit der Grausamkeiten, ist es eine Zeit des Lernens und des Verstehens?

Ja, ja es ist dies alles zusammen. Denn all dies zusammen da musstet ihr hindurchgehen, da gab es kein wollen, da gab es ein müssen.

Müssen deshalb, dass ihr erkennt, dass das was kommen wird, eine andere Qualität bekommt durch euer Verstehen. Die neue Erde sie würde genauso enden wie diese, die ihr verlasst, wenn ihr nicht durch die Ebenen des Seins gegangen wärt, wenn wir euch nicht hindurchgeschickt hätten durch eine Art Lehre des bewussten Seins, das diese Menschheit zur Verfügung gestellt bekommen hat. Denn Ihr seid die Krönung der Schöpfung.

Jedoch auch selbst die Tiere sie haben Bewusstsein und sie denken nach. Sie sind mit unseren Ebenen verbunden. Sie transformieren unsere Gedanken in ihre Welt. Sie träumen genauso wie du und ich. Sie haben Mitgefühl wie du und ich.

Nun seid ihr in der Evolutionsstufe des Bewusstseins so weit hervorgekommen, dass ihr erkennt, dass alles um uns herum Bewusstsein hat auf verschiedenen Ebenen. Die, die wir nun bei ihr sitzen, wir verbinden uns mit diesem Bewusstsein, jetzt. Sie sind in diesem unendlichen Feld das alles vereint, ein Teil von euren Empfindungen.

Sie sind hier auf der Erde zu den Menschen gekommen, die Tiere, die Pflanzen, das Wasser, das Feuer, der Wind, und die Liebe. All das habt ihr in dieser Erde vereint und in eurem Gemüt zur Reife gebracht, dass nun alles verbunden ist, jetzt.

Die Zeit ist gekommen, wo ihr vereint seid, wo ihr Mitgefühl und Ehrfurcht allem gegenüber, das um euch herum ist, hegt und pflegt auf dass es gedeihen kann für die Ewigkeit im neuen Licht, im neuen Kleid.

Die Tiere, die Pflanzen die Menschen sie werden sich verändern. Verändern in dieser Hinsicht, dass wir miteinander kommunizieren und unsere Sprachen dieselben sind, da nicht das Wort spricht, sondern das Herz eines jeden.

Es ist ein großer Strom, ein großer Fluss der durch die Erde ziehen wird. Ob es zu Wasser, zu Luft, zum Feuer oder zur Erde, der Strom der uns mit nimmt. Du bist in diesem Strom des Lebens und dieser Strom des Lebens er wird dich dorthin begleiten, wohin du gehen sollst, wo dein neuer Platz ist, sei es beruflich, sei es vom Ort dessen wo du gerade bist, dass du weiterreist, sei es auch dass du vielleicht zurückkommst, dort wo du geboren wurdest, wo dein zu Hause war.

Du lebst in einem Land dessen Name nicht bekannt ist. Du lebst in einem Land das du nicht kennst und dessen Sprache du nicht sprichst. Du lebst in einem Land wo du glaubtest zu Hause zu sein um etwas erschaffen zu müssen. Jedoch es ist nicht dein Land.

Das Land vor dir, es liegt so weit, du hast es nicht erfühlen, sehen und spüren, ja und anscheinend nicht einmal erahnen können. Jedoch dein Bewusstsein wird eine Grenze überschreiten, die dieses möglich macht zu erkennen wohin du wirklich gehörst, zu welchem Partner oder zu wessen Partnerin, zu wessen Mutter und zu wessen Vater.

In der Wirklichkeit in der sie sich befindet, befindest du dich bereits auf mehreren Bewusstseinsebenen gleichzeitig. Dieses Durchdringen in den Bewusstseinsebenen ist ein Zeichen dafür, dass du bereits die neue Erde oder das was du für die neue Erde hältst, beseelt hast.

Du bist bereits in der Schwingung der Liebe, um die neue Erde sehen und erfahren zu können, ohne dass du je dort warst. Jedoch du warst in deinen Träumen dort. Oft fällt es dir schwer, wenn du erwachst aus deinem Traum, die Realität die du vorfindest anzunehmen.

Du hast oft Sehnsucht nach der Liebe und Geborgenheit deines Vaters und deiner Mutter. Jedoch wer oder was sie wirklich sind, das hast du nie erfahren, denn dein Bewusstsein brauchte diese Getrenntheit der beiden die doch eins sind. Das Bewusstsein dessen das du verkörperst, löst die Getrenntheit auf und erkennt den Vater im Geist und die Mutter als Erde..

Damit du die nächste Evolutionsstufe der Schöpfung vollenden kannst, ist dies von großer, großer Bedeutung, dass du nicht die Getrenntheit der beiden als deinen wahren Vater und deine wahren Mutter anerkennst.

Du bist das Fleischliche das Vater und Mutter darstellt, es ist nur ein Geburtshelfer, sonst nichts. Wie hätte sonst dein Geist geboren werden können, wenn es keine Materie gibt die wir Fleisch nennen.

Das Fleischliche es wird bewusst, das es all das was dich darstellt, was du zu sein glaubst, das es Bewusstsein ist . Bewusstsein das eine Rolle gespielt hat, das eine Maske übergezogen hat, um die niedrigen Schwingungen auf dieser Erde zu verstehen und zu durchleben, um dadurch zu lernen ganz zu sein.

Es sind Bewusstseinsebenen durch die du gegangen bist, die dir oft den Eindruck vermittelten, sie wären deine Realität und dein wahres Wesen.

Du bist die unbefleckte Empfängnis, die durch das Fleischliche nicht getrübt ist, denn du bist reiner Geist. Du bist reine Essenz des Geistes, die in dieses Fleisch geboren wurde. Dass du dich verbunden hast mit diesem Fleisch und zu Fleisch geworden bist, in der Illusion des Erschaffen müssen.

Du wurdest in dieses Fleisch hineingeboren, um das Fleisch in Herzensliebe, Wärme und Geborgenheit zu transformieren.

 

Wenn du, diese Attribute des Lebens verkörperst – wenn Du Herzlichkeit, Wärme, Geborgenheit, Liebe und Hingabe verkörperst, dann bist du wahrlich frei und hast dich aus dieser Materie des Fleisches selbst als Göttin oder als Gott erschaffen.

Dann bist du rein im Herzen geworden und bildest die Voraussetzung für einen guten Energiefluss in dir und somit durch dich in die Ewigkeit des Seins. Dann hast du diese Transformation beendet. Denn Transformation heißt nichts anderes als transportieren. Du transportierst Informationen.

Das was sich transformiert hat, ist das Licht des Vaters und die Schöpferkraft der Mutter. Nicht der Vater ist letztendlich die Schöpferkraft, sondern die Mutter. Die Mutter welche die Materie umsetzt. Die Materie die vom Geist des Vaters in deine Seinsebene durch dich gebracht worden ist.

Aus dir und durch dich handeln nun Vater und Mutter vereint in der Schöpfung. Du bist sehr wertvoll geworden, denn du bist nicht mehr ein Mensch der verdirbt, verfault und zu Erde wird, sondern du bist ein Wesen das ewiglich in der Materie und im Geist verbunden ist. Das ist deine wahre Natur.

Alles was gestorben, verdorben und verfault ist, es ist Vergangenheit die abgelegt wurde. Wie eine zweite, dritte und vierte Haut. Solange du auf dieser Erde warst und bist, wurde und wird eine Stufe nach der anderen abgelegt und immer wieder musstest das Fleischliche verfaulen und sich der Erde übergeben, um zu lernen. Um Erfahrungen wieder zurückzubringen und wieder im Bewusstsein zu wandeln.

Du bist jetzt in dieser Zeit wo Vater und Mutter dieses verewigen, so dass sie nicht mehr dieses Kleid wechseln müssen, sondern jetzt durch dich, durch diesen Körper sich manifestieren und die neue Erde oder das was du für die neue Erde hältst für dich als Gott oder Göttin zu erschaffen. Auch du wirst einen körperlichen Wandel vollziehen, der vor Jahren begonnen hat und noch kein Ende finden wird.

Wir sollen es uns so vorstellen, dass wir einen Mantel ablegen, einen nach dem anderen. Diesen Mantel den wir ablegen das sind körperliche Erscheinungen die wir im Laufe der Zeit immer wieder gewechselt und  abgelegt haben. Diese Erscheinungen sind noch in dir drin. Dies geschieht jetzt auf einer sehr hohen Ebene, wo du diese Mäntel ablegst ohne sterben zu müßen.

Nimm das an was du gerade empfindest. Es ist nichts gegen dich gerichtet und es ist nichts woran du zerbrechen oder gar verderben wirst, sondern alles was jetzt in diesen Tagen geschieht, es hat seine Richtigkeit. Solange du bereit bist dieses für dich anzunehmen, kann dir nichts geschehen.

Wenn du die Stille in dir verspürst und die Sanftheit deiner selbst erfährst, wenn du die Liebe in dir verspürst dessen was du wirklich bist, so kann nichts geschehen in der Zeit des Wandels, des neuen Kleides, denn das geschieht in der Stille mit dir, wo du sanft und ruhig in dir ruhst, wo du mit dir in Frieden sein kannst im Licht der Stille, wenn du bei dir bist, wo dein Gotteslicht dich erhellt und dein Körper sich wandelt und für die neue Zeit bereitmacht.

Transformieren heißt transportieren und was transportierst du, wenn du transformierst. Ist es nicht das was du im Außen siehst, was du als dein Eigen nennst. Es ist etwas wo du selbst in dir einen Transport stattfinden lassen kannst, wenn du in der Ruhe und Stille mit dir sein kannst.

Stell dir vor, du sitzt an einem großen Fluss und siehst einen Baumstamm wie er an dir vorbei treibt. Dieser Baumstamm ist Bewusstsein. Es ist dein Bewusstsein! Du sitzt jedoch am Fluss und dein Bewusstsein zieht weiter. Warum ist das so wirst du dich fragen. Warum bin ich nicht eins mit dem Bewusstsein das der Stamm verkörpert und ich die zu Fleisch gewordene Materie sitze hier.

Ja, du bist nicht bereit gewesen diesen Moment in der Stille und Erwartung, abzuwarten. Du hast nicht erkannt dass das Bewusstsein Dich auf dem Fluss des Lebens mitnehmen möchte. Du warst oft abseits von all diesen Dingen die das Bewusstsein nicht mitnehmen konnte. Du warst weit, weit fort von dem Bewusstsein das auf dem Fluss des Lebens dahin treibt und sich dahinbewegt.

Lass den Film zurücklaufen! Sei ruhig, sei still und warte bis der Stamm auf dem Fluss, warte es ab wo der Bewusstseinsstamm im Fluss des Lebens und Du eins werdet. Du wirst mit ihm eins durch einen Gedanken in der Stille werden. Du brauchst keine Mühen, du brauchst dich nicht einmal fortbewegen.

Wenn du deine Augen schließt und diesen Fluss siehst, dann warte darauf bis der Stamm des Bewusstseins mit dir auf einer Höhe ist. Er ist ca. 2 m lang und 40/50 cm im Durchmesser. Du kannst ihn gut sehen, er ist braun und beinhaltet Bewusstsein, dein Bewusstsein. Sobald du bereit bist, mit diesem Stamm auf Augenhöhe eine Verbindung einzugehen, so nimmt er dich fort von diesem Ufer und ihr werdet eins, sagt die Mutter.

Jedoch manche Menschen stehen nicht einmal an diesem Fluss des Lebens. Sie wissen gar nicht, dass es diesen Fluss des Lebens gibt.

 

Sie schaukeln irgendwo in der Welt umher und wissen gar nicht, dass es diesen wunderbaren Lebensfluss gibt. Sie erkennen nicht wann ihr Bewusstsein an ihnen vorbeifließt, da sie so in Hektik und in Aufruhr sind.

So ist es nun, wenn du die Stille in dir erfährst und diese Stille eine wahrhaftige ist, eine liebevolle zu deinem Körper, zu deinem Umfeld, so wirst du den Stamm sehen, so wirst du dich mit dem Stamm des Bewusstseins verbinden. Jedoch nur in der Schwingung der Liebe ist dies möglich den Fluss des Lebens zu sehen und den Fluss des Lebens wahrzunehmen, dass da etwas ist, das sich mit dir verbinden möchte.

Was wird dich erwarten als reines Bewusstsein auf dem Fluss des Lebens? Zunächst einmal wirst du aus dieser denkenden Welt der Illusionen fortgenommen. Du gehst auf eine lange Reise des Bewusstseins. Du wirst viele, viele Dinge in deinem Leben neu erfahren und das was du glaubtest, dass du weißt, es wird keinen Bestand mehr haben. Darum sei bereit für neue Dinge die da auf dem Fluss des Lebens in Dein Bewusstseins kommen.

Dieser Stamm der symbolhaft für das Bewusstsein ist, er ist aus der Erde gewachsen. Das Bewusstsein das sich in diesem Stamm befindet, es hat eine tiefe, sehr tiefe Erfahrung schon in sich, als reines Bewusstsein der Urvölker.

Dieser Stamm löste sich eines Tages aus der Verwurzelung der Erde und ging auf die Reise als Bewusstsein nur für dich und es ist dein Bewusstseinsstamm, deine Wurzeln die auf dich warten, um sich wieder mit der Erde zu verbinden um in die nächste Dimension des Lichts emporzuwachsen.

Jedes Tier, Baum, Strauch, sowie jede Pflanze, Blume, sowie jeder Grashalm und Kleinstlebewesen, es sind die Bestandteile unserer Informationen seit Urvölkerzeiten, die wir in diesem Stamm des Bewusstseins integriert haben, dessen Bedeutung und Lebensaufgaben wir erfahren und kennengelernt haben, wo wir einst Schüler und einst Lehrer waren, wo die Steine uns lehrten und wir lehrten es den Steinen, wo wir eins wurden im Bewusstsein.

Der Stein ist die Symbolkraft des Schlafes, kleiner Stein, kleiner Schlaf, großer Stein, großer Schlaf. Eine Pflanze ist so etwas wie ein wach werden, wie ein sich anfühlen, wenn du erwachst.

Das Tier und der Mensch die zu einem Bewusstsein geworden sind, das Tierische in uns und das Menschliche in uns. Es hat nun seine Kraft und bitte verleugne beides nicht in dir. Das Tierische gehört genauso zu dir wie das Menschliche, denn ihr seid ein Blut und ihr seid ein Fleisch.

Wir aßen Tiere, dessen Körper, um die Informationen in uns hineinzubekommen und genauso fraßen Tiere Menschen, um die materiellgeistige Informationen in sich hineinzubekommen. Es hat nichts mit irgendetwas zu tun was du dir vorstellst, dass du es wärst und dass du deshalb schlecht seist.

Es ist das was von beiden Seiten erfahren werden musste. Dem Tier schmeckt der Mensch genauso gut, wie dem Mensch das Tier gut schmeckt. Es hat sich gebraucht, sich gegenseitig zu beschnuppern und dann aufzufressen. Das hat einen sehr tiefen, symbolischen, spirituellen Weg gegeben und ihn für Beide geebnet, um in die Wertschätzung und in die Harmonie zu kommen. Dazu bedurfte es dieser gegenseitigen Verzehrung.

Die Fleischindustrie wird sich von einem Tag auf den anderen total auflösen. Es wird auf Grund der Frequenzen, welche dieses unmöglich machen also keine Schlachtung der Tiere mehr stattfinden,.

Dieses Pensum an Leid hat seinen Höhepunkt erreicht und es bedarf keiner Transformationen dieser Energien mehr und es bedarf keiner Transformation dieses Ausdrucks der Getrenntheit mehr.

Es war eine sehr niedrige, angemessene Schwingung, die gerade so eben von uns Menschen und den Tieren ausgehalten wurde. Jedoch es bedurfte auch dieses Geschehnisses, um zu verstehen und die Achtung für sich zu finden, den Tieren gegenüber und dem Menschen gegenüber.

Kein Tier ist so grausam wie der Mensch geworden. Kein Tier hat diese Raffinesse des Menschlichen. Das was ist, musste jedoch so geschehen. Darum nimm es an und sage danke für diese Erkenntnis. Nimm es an und sage danke, dass du es erleben durftest, denn es hat dich weise und klug gemacht. Dass aus dem Tier menschliche Materie geworden ist.. Es ist das Bewusstsein des Menschen das durch das Tierische verhalten gegangen ist. Das gegenseitige Töten und Abschlachten das es nun zu Ende ist.

Das Tier es verkörperte von uns Menschen mal das Gute, mal das Schlechte. Oft haben Länder auch Wappentiere auf Ihren Fahnen da sie Ihre Eigenschaften verehrten. Jedoch auch Tiere verdammen und abschlachten. Diese Dinge die dort geschehen die in unser Sein gekommen sind, sie waren sehr wichtig.

Sie waren wichtig dafür, sodass wir aus den tiefsten Ebenen in die höchsten gehen konnten, denn das Tierische ist das Materielle, das von beiden Seiten genutzt wurde. Das zum Kult der Menschen sterben musste..

Das goldene Lamm oder Kalb  das beschrieben wird, es ist das Materielle, das Tierische, das wir nun durchlebt haben. Dem folgt nun die Achtung, die Ehrfurcht von dem was es darstellt, dass wir erkennen dass es Bewusstsein, dass es Gefühle und Gedanken hat. So wie du sie auch hast! Auch wenn sie dem Tier abgesprochen werden.

Ein Tier das vier Füße hat, das erdgebunden ist, hat ein stärkeres bewusstes Empfinden als ein Vogel. Ein Vogel selbst, im wahrsten Sinne des Wortes, er denkt nicht nach. Jedes Tier jedoch denkt nach, es kann genau das Umfeld wahrnehmen, jedoch ihre Begriffe nicht ein beziehungsweise nicht zuordnen.

Das meine Lieben, das habt ihr jetzt verstanden, dass es das ist was das Tier darstellt, dass ihr das in Wirklichkeit seid. Das was auch in chinesischen und japanischen Sternkreisbildern die als Tiere dargestellt werden, dass es deiner Individualität entspricht und dessen was du gerne wärst, wenn du kein Mensch wärst. Denn als dieses Lebewesen hattest du auch Bewusstsein und dieses Bewusstsein bringst du in das Menschsein und hast dadurch Verständnis und kannst Tiere nicht mehr töten.

Darum lehne das Tierische in dir nicht ab, das sexuelle Verhalten, das aus dem Tierischen und aus dem Materiellen Geistiges macht wurde. Wodurch bist du zu Geist geworden, wenn nicht durch deine Sexualität, die durch das Tierische verkörpert wurde und durch das Tierische eine Form bekommen hat.

Darum gehe in die Natur, werde zum Stein, werde zur Pflanze und werde zum Tier und werde zum Mensch. Gehe nochmal in Gedanken durch all diese Stufen deines Seins, was du alles schon gewesen bist und was du jetzt darstellst.

Je mehr du dich identifiziert hast und befreien konntest aus dem Ballast der Vergangenheit, je höher bist du aufgestiegen im Bewusstsein, um dieses weiterzubringen, um dieses zu transportieren und zu transformieren. Es ist ein Bewusstsein das durch alle Ebenen des Seins gewandert ist, um nun Reinheit, Klarheit, Verständnis, Harmonie und Frieden in Liebe zu erschaffen.

Die neue Erde oder das was du für die neue Erde hältst, sie wird durch dich reproduziert in die Gedankenwelt des Jetzt, da du gegangen bist durch alle Zeiten und alles mitgenommen hast in dir, als Stamm, als Bewusstsein das nun auf dem Fluss des Lebens neue Wurzeln findet.

Ohne Geburt kein Leben sagt die Mutter und Geburt bedeutet Schmerz und Dunkelheit. Jedoch das Licht wurde in der Dunkelheit geboren und nun beginnt dieses Licht die Dunkelheit zu erlöschen, da du den Weg des Lichtes geebnet hast für alle Zeit. Dazu warst du heute im Jetzt bereit.

Nun stellt euch vor, ihr haltet eine Holzschale in der rechten oder linken Hand. Die Mutter gibt euch jetzt etwas in diese Holzschale das gut für euch ist und das ihr zu euch nehmt, nicht durch den Mund, sondern durch euer Bewusstsein.

 

Die Mutter geht zu jedem und gibt ihm dort etwas hinein was ihr braucht, um glücklich zu sein. Sie gibt euch das Licht und das Leben in deine Schale des Lebens.

Ja, seht euch das genau an was die Mutter hinein gibt. Ist es vielleicht die Ruhe die du brauchst, ist es die Heilung die du brauchst, ist es der Frieden für das was um dich herum ist? Ja sehe es dir genau an.

 

Die Mutter hat dir heute viel zu geben. Darum all das was sie dir in die Schale gibt, es ist die Schale fürs Leben. DANKE

Jetzt stell dir vor, dass diese Holzschale zu schweben beginnt und sie schwebt aus deiner Hand oberhalb deines Kopfes. Das Kronen-Chakra öffnet sich nun weit und verbindet sich mit der Schale. Die Schale fängt zu leuchten an. Die Schale und dessen Inhalt werden als Strom der Liebe über dich ausgeschüttet. Dein gesamter Körper wird durchflutet mit dem Licht der Liebe, mit dem was du brauchst, um glücklich zu sein.

Jetzt nimm beide Hände und halte sie mit deinen Handflächen nach oben vor deinem Körper. Du bekommt jetzt eine neue Schale von der Mutter in beide Hände, es ist so eine Art Körbchen und in diesem Körbchen liegst du. Total eingehüllt im sanften Licht und in der Liebe des Vaters und in der Liebe der Mutter. Du liegst in diesem Körbchen und du verbindest dich mit deinem dritten Auge.

Die Mutter summt jetzt durch Sam eine wunderschöne Melodie und sie spricht dazwischen. Der Vollmond hat einen silbernen Schein und glänzt wie Diamanten und strahlt über dich, um dich herum. Du bist eingehüllt von der Liebe der Mutter und von der Liebe des Vaters.

 

Nun bist du verbunden mit deinem inneren Kind, mit der Liebe der Mutter und mit der Liebe des Vaters. Du bist vereint und lebst in der Geborgenheit deiner selbst.

Ein Stern geht auf in dunkler Nacht
und du hast es vollbracht.
Du bist das himmlische Kind,
du reitest geschwind, geschwind.

Die Mutter wird nun vorbeikommen. Sie wird dieses Körbchen in dem du liegst zu sich nehmen in dieser Zeit, in diesem Moment. Sie wird sich sanft hinter dich stellen, wird ihre Hände auf deine Schultern legen und du kannst alles ablegen was du möchtest.

Eine Hände, deine Füße, dein gesamter Körper ist in Ruhe und Geborgenheit, durch die Hände der Mutter die auf deinen Schultern liegen.

Nun nimmt sie ihre Hände und legt sie auf dein Haupt.

Die Mutter summt durch Sam dazwischen immer wieder diese wunderschöne Melodie.

Du spürst nun, dass die Mutter in dir ist und weder ihre Hände, noch irgendetwas auf deinem Körper liegt. Sie hat sich in diesem Augenblick mit dir verbunden. DANKE

Fühlst du dich wie die Mutter, spürst du die Sanftheit und die Liebe, die du jetzt verkörperst.

Diesen Vollmond des 05.03.2015 den wir jetzt gerade als Körper-Geist-System erfahren, es ist die Verbindung die stattgefunden hat zur neuen Erde oder das was du dafür hältst.

Ab diesem Moment sagt die Mutter, wirst du ein anderes Empfinden haben für Zeit und Raum. Du wirst dich anders empfinden. Du wirst sehen wie all die Hetze um dich herum zur lockeren Leichtigkeit, zu Freude und zu Frieden für dich wird. Du befindest dich auf dem Fluss des Lebens in dem Stamm deines Bewusstseins, vielleicht sitzend, kniend, lachend. Du bis eins geworden mit dem Bewusstsein.

Du bist mit ihr auf der Reise des Lebens und kannst alles sehen, alles erfahren was du zu sehen und zu erfahren gedenkst. All das um dich herum ist, es wird vorbeiziehen, mal langsam, mal schnell. Jedoch du brauchst keine Sorge haben für das was ist.

Sei zufrieden sagt die Mutter, sei wirklich zufrieden mit dem was du vorfindest und was du hast. Sei in deiner Zufriedenheit mit dir selbst, sei nicht ungeduldig. Du bist bereits auf dem Fluss des Lebens, im Bewusstsein vereint. Du bist auf dem Fluss des Lebens und siehst wie alles um dich herum sich schneller und schneller verändert.

Du siehst die Hektik im Außen, jedoch du kannst es nicht mehr nachvollziehen, da du schon weitergezogen bist auf dem Fluss des Lebens. Sie sagt, das wäre ein guter Abschluss für dieses Channeling, dich auf dem Fluss des Lebens zu sehen.

Sie hat dich heute zu diesem Beisammensein mit ihr eingeladen und sieht jetzt, wie du auf dem Fluss des Lebens dich wohlfühlst. Sie weiß dich gut behütet, denn der Stamm deines Bewusstseins ist durch alle Ebenen des Seins gegangen.

Sie sagt, das ist wohl eine wahre, glückliche Wiederkehr die sie mit uns feiern möchte.

Sie sagt, all diejenigen die den Stamm des Bewusstseins nicht erblicken, sie müssen sich mit Macheten durch tiefes Gewirr, durch Wälder und unwegsamen Wegen durchschlagen.

Jedoch alle die heute bei ihr waren, alle sind auf der Reise und keiner braucht sich darüber Gedanken machen, was morgen wird.

 

Es ist für alle die sich auf dem Fluss des Lebensbewegen gesorgt.

Sie sagt, so sind wir alle auf der Stufe eines Häuptlings oder einer Häuptlingsfrau, welche die Weisheit in sich tragen und stiller und stiller werden für die kommende Zeit, was immer wichtiger sein wird, dass du still wirst, dass du ruhig wirst und dich nur treiben lässt auf dem Fluss des Lebens im Stamm des Bewusstseins, dessen woher du kommst, dessen Wurzeln du in dir trägst, um sich neu zu verankern im Jetzt und in der Ewigkeit. DANKE

Sie hat gesagt, sie geht jetzt eine Runde angeln und wenn wir wollen, dann können wir ihr folgen, bis gleich.

Om Shanti – Gottes Frieden

.

Quelle: http://www.ldsr-tv.de/index.php/mutter-erde-channeling-text-form/archive/view/listid-3-mutter-erde-channeling/mailid-705-mutter-erde-spricht-zu-uns-am-05-03-2015-text-form

Advertisements
Kategorien: Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Sam channelte Mutter Erde am 05.03.2015 mit Text !

  1. Pingback: Erinnerung: Heute ab 17 “Mutter ERDE Spezial, 2. Teil” mit Sam | Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: