„Bewusst leben, Gefühle wahrnehmen „, bringt uns in die Wertschätzung und Dankbarkeit, und dadurch in die Freude

Liebe Lichtwesen,
.
dieser Text von Susanne, siehe weiter unten, hat mich sehr berührt und seit ich den Text, LINK:  Das Geben und Nehmen auf der materiellen Ebene ist im Ungleichgewicht ! eingestellt habe, wo der Blaue Wächter darauf hinweist, dass einige nur nehmen und andere nur geben, mir noch mehr bewusst geworden.
.
Um aus diesem Kreislauf der Extreme heraus zu kommen, habe ich die Quelle gefragt, wie man dies ab jetzt in den neuen Energien ändert, bzw. lebt .
.

Die Antwort lautete. “ Bewusster leben, was bedeutet, dass alles, was wir täglich nutzen, mehr wertschätzen und es auch gefühlsmäßig ausdrücken und leben, darauf kommt es im Wesentlichen an.

.

Wer also täglich auf verschiedenen Blogs liest, dass man dort dann von innen heraus sich auch um einen Energieausgleich bemüht, wenn es einem möglich ist. Jeder kann dies innerlich abfragen, was man geben kann.
.
Alles, was wir wertschätzen, wo wir unseren Fokus drauf haben, wird ab jetzt immer besser sich entfalten, was wir lieben bleibt bei uns, alles andere geht von uns, bzw. wir haben keine Freude mehr daran .
.
Wenn wir etwas nicht die Wertschätzung geben, es aber trotzdem nutzen, dann wird es uns selbst nicht so viel Freude oder Heilung bringen, wie durch gelebte Wertschätzung.
.
Durch bewusste Wahrnehmung und Wertschätzung sind wir in der  Dankbarkeit und als Folge daraus in der Lebensfreude, die sich dadurch immer mehr entfaltete. Daher ist der Text von Susanne  für uns alle einen Hinweis, hier mehr in eine Balance zu kommen und einen Energieausgleich zu geben, jeder auf seine/ ihre Weise
in Liebe von Charlotte
.
Von Susanne:
.

Energieausgleich!  Die  Balance  herstellen!  /  Von  Herz  zu  Herz!

.

Immer  wieder  stellt  sich  die  Frage,  wer  macht  was  und  warum?
.
Wie  kommunizieren  wir  miteinander  und  warum  begegnen  wir  uns  überhaupt?
.

Mir  sind  so  einige  Gedanke  gekommen,  zu  den  Energieausgleichen  und  wie  wir  alle  damit
umgehen.
Es  ist  wichtig  sich  immer  wieder  zu  erinnern,  warum  wir  hier  sind.  Als  Mensch  und  Schöpfer.
Warum  wir  unsere  Aufgabe  angenommen  haben  und  mit  welchem  Ziel.
.
Blogarbeit:
Diejenigen  die  etwas  Schreiben  und  diejeinigen  die  etwas  Lesen.
Es  ist  wie  eine  Symbiose.  Geben  und  Nehmen  und  wieder  Geben  und  Nehmen.
Im  höheren  Sinne  geben  und  nehmen  wir  Energie!  In  allem  was  wir  tun.
Es  ist  das  Gleiche  wie  zum  Bäcker  gehen  und  Brötchen  kaufen.
Der  Bäcker  backt  und  der  Käufer  erfreut  sich  der  frischen  Brötchen.
.
Nebandonia  und  andere  Seiten  sind  ein  Zusammenkommen  von  Menschen  zu  einem
bestimmten  Zweck.  Der  Aufklärung  zum  einen,  der  Vereinigung  zum  anderen  und  der  Aufgabe
dem  Ganzen  zu  dienen.
.
Gebt  also  von  Herzen  an  die  “Schreiber”,  so  das  ein  Ausgleich,  zu  dem  was  ihr  von  Herzen
aufnehmt,  wenn  ihr  die  Artikel  lest,  entstehen  kann  und  ihr  alle  als  ein  (erwachtes)  Ganzes
agiert.
Vielen  Dank  an  alle  Leser  und  Schreiber  und  an  Wolf  fuer  seine  Arbeit, 
uns  zusammen zufuehren!
Susanne
.
Quelle:  projektaufstiegerde@gmail.com
 vom  18.03.2015
.
.
Advertisements
Kategorien: Bewusstseinserweiterung, Energieausgleich | Schlagwörter: | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „„Bewusst leben, Gefühle wahrnehmen „, bringt uns in die Wertschätzung und Dankbarkeit, und dadurch in die Freude

  1. Versteh ich nicht. Wer nicht gern gibt, soll es doch einfach lassen. Und wer nicht gern nimmt ebenfalls.
    Wenn jeder das was er/sie tut mit Freude tut, egal ob geben oder nehmen ist doch alles ausgeglichen und wunderbar. Im Grossen und Ganzen ist sowieso immer alles bestens ausgeglichen und unsere Energie beziehen wir doch sowieso alle aus einer Quelle.
    Stell Dir mal vor, alle würden Blogs schreiben wollen und keiner würde das Ganze lesen wollen. Wäre doch doof. So ist es wunderbar, dass es Leute gibt, die gern schreiben und Leute, die gern lesen.
    Kann da kein Problem oder Unausgeglichenheit erkennen.

  2. jutta

    danke erstmal auf diesem weg wolf und susanne und dir Charlotte und dir weidenfrau und allen die hier lesen usw, danke von ganzem herzen. ja ,weidenfrau so habe ich jetzt nicht nur hier gefühlt. wofür schreiben viele kostenlos um uns, die wollten und vielleicht wollen damit wir es lesen, ein schlechtes 3d gewissenzu machen, denn die die hier und bei nebaton usw lesen und kaum Geld haben, auch wenn sie wissen wieso und dabei sind zu ändern, bezahlen sollen.? dann musst ihr es kostengünstig machen und die die das Bedürfnis und das Geld haben, werden es bezahlen und lesen, wie osira z.b. das ist o.k. ich freue mich jedes mal aufrichtig und wenn ich es lese segne ich diejenigen und sage im herzen grosses danke schön. ich weiss dieses jahr besonders die nächsten Monate sind noch für uns Lichthalter immens und von herzen hoffe ich wir können uns vereinen und treffen und zusammen der mutter und dem vater in liebe und Gerechtigkeit dienen. ich hoffe auch unendlich seid langen auf eine faire welt OHNE GELD und Gold silber Edelsteine als währung, vielleicht bin ich darum auch noch hier im angeblichen mangel, egal das ändert sich bald, was ich seid ca. 30 jahren hoffe.
    in grosser liebe für uns alle ich bin in diesem leben einfach noch immer jutta

  3. tulacelinastonebridge

    Zum neune mal, eine Stunde Licht ausschalten, weltweit. 🙂

    http://www.wwf.de/earth-hour-2015/

  4. Elisabetta

    Ein heller Kopf hat einmal gesagt- denn die Freude die wir geben – kehrt ins eigene Herz zurück !
    In meine 68 Lebensjahren dürfte ich immer wieder erleben und erfahren. wenn ich bereit war ehrlichen Herzens zu geben ohne mir dafür etwas zu erwarten, auf irgend eine Weise kam es immer wieder auf mich zurück.
    Letzte Woche pflegte ich mit Kraftaufwand den Vorgarten eines Freundes der haupsächlich im Rollstuhl sich bewegt,zu dieser Arbeit auch keine Kondition aufbringt,der mich dann dafür bezahlen wollte,und aus dem Herzen heraus von mir die Antwort bekam: lass es mal so gut sein es hat mir auch Spass gemacht die Gartenarbeit,bekam ich zuhause angelangt von der Nachbarin eine Schussel mit leckerem Mittagessen gedschenkt,da ihr Sohn sich doch anders entschieden hat,als bei ihr vorbei zu kommen. Der Tagesimpuls für mich war: übe Dich darin im Geben und Empfangen!

    • Liebe Elisabetta,
      ich danke Dir für diesen schönen Kommentar. So wie Du es darstellst, genau so läuft es immer mehr. In der der 3D-Matrix war es so nicht möglich, da wir alle in Angst gehalten wurden und deshalb nicht geben konnten, außer den vielen hoch schwingenden Seelen, die eine andere Programmierung auf die Erde mitgebracht haben. Die haben schon ihr ganzes Leben freiwillig gegeben, es sind jene die es durch innere Impulse so leben. Sie haben den Auftrag auf diese Weise das Neue vorzuleben. Alles Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: