Wir erschaffen mit unserer Liebe die neue Erde und erhalten alles, was in der Liebe schwingt

Liebe Monika,

gestern abend war ich bei der Life-Sendung von Sam als Zuhörer dabei und da meldete sich Mutter Erde erneut gegen ca 21 Uhr und sprach über die kommende Zeit.

Einige Gedanken sind bei mir hängen geblieben. Es geht darum, dass jetzt in uns sehr viel geschieht und das bis Ende Juli 2015! Es werden neue Programme runtergeladen, aktiviert, wenn es nicht die erwünschte Wirkung hat, wird etwas erneut geändert. Das wird alle, die im Aufstiegsprozeß sind, mit all den genannten Symtome, siehe Link: Ist die Sturmwarnung für das Magnetfeld ein Vorbote für die angekündigte Stromausfallzeit von 30 Tagen ?, welche ich gestern hier auf dem Blog in beschrieben habe, mehr oder weniger treffen, weshalb wir uns sehr viel Ruhe und Schlaf gönnen dürfen.

.

Ich selbst komme mir jeden Morgen wie eine Schlaftablette vor, leicht benommen. Wenn ich nicht eine oder zwei Tassen leicht bekömmlichen Kaffee trinke, passieren mir viele kleine Unfälle, es fällt was aus Versehen runter, ich entdecke meine eigenen Fehler nich, worüber ich dann lache und schon bin ich wieder in einer guten Stimmung. Man kann dies alles mit Humor erleben oder auch anders, ich habe mich für den Humor entschieden, weshalb ich all dies mit einem lachenden Auge betrachte. Es fallen mir jetzt öfters Sachen runter, was ich so garnicht kenne und ich komme mir auch teilweise wie ferngesteuert vor, aber als Beobachter ist das einfach nur lustig.

.

Bei all diesen Wahrnehmungen in meinem Leben, kann es sein, dass wir all die großen Veränderungen der Erde garnicht so mitbekommen werden, da alle Aufstiegswilligen in einem eigenen Hologramm der 5. Dimension leben, wenn sie sich jeden Tag erneut auf die Liebe ausrichten und darüber nachdenken, wofür wir alle dankbar sein können und uns freuen, dass wir schon soweit sind !!!

Es wird wahrscheinlich mehr durch die noch Schlafenden wahrgenommen werden, während bei uns, wo wir alles in Liebe annehmen, unser Leben immer leichter wird und wir in unserem Umfeld alle die Ereignisse kaum mitbekommen, es sei denn wir lassen uns noch auf 3D Nachrichten ein, die nur den Menschen Angst machen sollen!

.

Wir erschaffen mit unserer Liebe zu uns selbst und unserer Umgebung, dass dies alles stehen bleibt und weiterhin besteht, was mit auf die neue Erde geht. Das bedeutet, das dort, wo wenig kaputt geht, sehr viele Menschen leben, die in der Liebe, im Fluß sind mit sich und ihren Umgebenden.

.

Ich denke, dass ich es so erklärt habe, dass Du es verstehst. Ich werde mir heute die Sendung um 17 Uhr noch einmal anhören und dann eventuell heute später noch einmal darüber schreiben mit Angabe des Tageslinks, damit ihr es jederzeit noch einmal anhören könnt. Ich selbst nehme meine Fehler, welche mir auch hier auf dem Blog unterlaufen, nur moch mit Humor, denn ich entdecke sie meist erst, wenn ich nach mehrmaligen durchlesen, es veröffentlicht habe. Es scheint mir, als wenn die Fehler gewollt sind, denn sie geschehen jetzt überall vermehrt, weil wir uns immer schlechter zur Zeit konzentrieren können, was auch von geistiger Ebene so gewollt ist, damit wir uns mehr eine Auszeit nehmen.

.

Ich sage mir jeden Tag selbst, ich bin geschützt, geführt und in der Liebe, weil meine göttliche Führung dafür sorgt, dass ich in der Freude leben kann, wodurch ich mein ganzes Feld um mich herum schwingungsmäßig anhebe und meine Arbeit hier auf dem Blog in Freude und Liebe ausführen kann. In Liebe zu Dir und allen hier Lesenden von Charlotte

.

.

Advertisements
Kategorien: bedingungslose Liebe, Durchsage | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Wir erschaffen mit unserer Liebe die neue Erde und erhalten alles, was in der Liebe schwingt

  1. Monika

    ich danke dir für deinen Kommentar, liebe Charlotte und auch mir ist gestern mein Herzerwärmer-Fläschchen (ausgerechnet !) herunter gefallen. Da ich im Urlaub doch sehr zurückgezogen mit meinem Freund herumgegondelt bin und auch bewusst immer wieder die Natur aufgesucht habe, war der Fokus mehr bei mir als auf äußeren Geschehnissen, geschweige Weltnachrichten, die ich kaum mehr aufnehme, außer sie werden mir „zugetragen“. Die Zeitspanne bis Mitte/Ende Juli hat auch Kaypacha (Tom Lescher) aus astrologischer Sicht erwähnt. Möglicherweise spiele auch der August noch mit rein, wenn ich mich richtig erinnern kann. Ich werde heute um 17:00 Uhr mit dabei sein, außer das Wetter ist wunderschön und verleitet mich dazu, im Garten zu bleiben. Dann höre ich mir die Sendung später aus dem Archiv an.

    Die gestrige Sendung von Judy Satori behandelte Symptome wie Kniekrämpfe, wo sie auf verstärkte Pflanzenzufuhr hinwies, im besonderen Spirulina, Chlorella, alles in der Erde grün Gewachsene (natürlich auf unserem Planeten gewachsen! keine Nahrungsergänzungen), Beinprobleme, die mit den Energiedownloads zusammenhängen insbesondere nach Meditationen, wo anschließende Erdung wichtig ist. Es gäbe da ein Magnesiumöl, was äußerlich aufzutragen ist und wunderbare Ergebnisse liefern soll. Sie hat mit der goldenen Pyramide gearbeitet, um im Christusbewusstsein zentriert zu bleiben und die Verbindung zu Amenti gestärkt, um die Manifestationskraft zu stärken, körperliche Gase (2.+3. Chakra) als Auswirkung von Erlebnissen früherer Leben in Situationen der Machtlosigkeit wie auch Projektion erwähnt und bearbeitet, das 3. Auge geklärt und den Heilkanal zu den Arkturianern (Ärzteteam aus drein) aktiviert. Dies könne mit unterschiedlichsten Sternenwesen und Dimensionsebenen geschehen. Alles folgt der Absicht. Nächste Woche ist die magentafarbene Pyramide dran.

    Was ich in diesem Zusammenhang auch interessant finde, ist, dass Kryon in seinem letzten Channeling durchgab, dass es Lichtarbeiter gibt, die den Umstellungen in ihrem Körper mit Angst begegnen, was aber unnötig ist. Es käme einfach mehr Licht ins System und damit würden Heilkräfte, Hellsehen etc. verstärkt. Er gab die Affirmation durch „Ich bin mehr Licht als ich je war. Ich habe in meinem Leben mehr Licht als je zuvor.“

    Ein Thema, das mich triggerte, war, dass eine Frau, die in Frankreich war, einen Ausschlag entwickelte und sobald sie Frankreich verlassen hatte, dieser genauso schnell verschwand. Mir ging es ähnlich als ich da war, meine Hände hatten sich eine ordentliche „Sonnenallergie“ eingefangen und für zwei Tage lang sah ich wie Quasimodo aus, weil rund um meine Augen wie Verbrennungen aufgetreten sind. Ob da eine Verbindung zu den Katharern zu suchen ist oder es einfach die Sonneneinstrahlung war kann ich nicht sagen.

    Das in aller „Kürze“.
    lg Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: