“ Der grösste Filter von allen“ von Kryon durch Lee Carroll

Kryon durch Lee Carroll in Salt Lake City, Utah, am 18.7. 2015

.
Englischer Originaltext unter http://www.kryon.com
Private Übersetzung ab englischer Textversion von Susanne Finsterle

.
Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

.
Ihr braucht manchmal einen Moment oder zwei, um euch in einen Bewusstseinsbereich hineinzubewegen, der so etwas wie dies (das Channeling) zulassen könnte. Wir haben euch so oft gefragt: ‚Channelt der Mann im Stuhl oder gibt er einfach seine eigene Meinung als Channel aus? Geschieht hier tatsächlich der Vorgang, der angekündigt wurde? Gibt es in diesem Moment eine offene Tür zu Spirit oder nicht?‘

.
Die Antwort ist für jeden von euch einzigartig, und es geht dabei um eure individuelle Wahr-nehmung. Wir haben über die vielen menschlichen Filter gesprochen und sogar manche Akashafilter aufgezeigt. Das sind einige der Dinge, welche euch von der Anerkennung von Spirit oder der Erkenntnis grundlegender Wahrheiten abhalten könnten, einfach aufgrund dessen, was ihr in der Vergangenheit gelernt habt. Ist das hier also wirklich oder nicht?

.
Mit Wissen ist es so: Es hat euch oft geholfen, aber nicht immer. Zum Beispiel, nochmals: Ist dieses Channeling real? Ihr müsst den Vorgang des Channelns anerkennen, bevor ihr diese Botschaft überhaupt glauben könnt. Ihr habt die freie Wahl, liebe Menschen, zu erken-nen, ob dies richtig und wahr ist oder nicht. Es wird wichtig sein, dass ihr dies auch hier bei dieser speziellen Botschaft macht, denn ich werde euch wissenschaftliche Informationen geben, aber auch gewisse Enthüllungen von mangelhaftem Denkvermögen.

All dies ist ein wohlmeinender Anstoss für euch, gewisse Dinge zu erkennen, die kommen werden, oder vielleicht auch eure Art des Denkens zu verändern.


Der grösste Filter ist euer voreingenommenes Wissen

.
Ob ihr es glaubt oder nicht, aber der grösste Filter, der die Menschen von der tatsächlichen Wahrheit fernhält, ist Wissen. Wir sprechen von dem, was die Menschheit gegenwärtig als Wissen wahrnimmt.

Was ihr nicht wisst ist deshalb künftiges Wissen. Nun, jeder Wissenschaftler, jeder einzelne von ihnen, versteht diesen Unterschied; denn sie wissen, dass das, was kommen wird, sie lehren wird, was sie jetzt nicht wissen. Das ist Teil des wissenschaftlichen Prozesses.
Trotzdem nehmen sie das, was sie wissen oder zu wissen glauben und beeinträchtigen dadurch die Experimente, die sie für das durchführen, was sie nicht wissen. Sie basieren die Zukunft auf dem, was sie wissen oder glauben, obwohl sie es eigentlich besser wissen!

.
Ein Mediziner wird in die Vergangenheit schauen und sich daran erinnern, was ihm gelehrt wurde, als die Menschen sich für Heilung beim Bader meldeten (Bader ist eine alte Berufsbezeichnung für den Betreiber einer Badestube). Das war, als diese tatsächlich den Aderlass anwendeten. Übrigens ist das der Grund, dass der ‚barber pole‘ den roten Streifen hat. Es war Tradition der Bader, zu Ader zu lassen. Damals wurdet ihr also durch Aderlass beim Bader geheilt. Das führte natürlich oftmals zum Tode, weil es da noch kein Verständnis gab für Keime, Sterilisation oder dem, was dem heutigen gesunden Menschenverstand
2
entspricht. Ärzte wissen das und lachen darüber, wie weit ihr damit gekommen seid. So wissen Ärzte sehr genau, dass das, was eines Tages kommen wird, all ihr bisheriges Wissen in den Schatten stellen wird. Und dennoch sind sie total verschlossen gegenüber dem, was sein könnte. Sie denken einfach, dass es eine Weiterentwicklung von dem sei, was sie gegenwärtig wissen.

.
Diese Voreingenommenheit ist bei nahezu allen Branchen dieselbe. Ein Computerfachmann liebt den Fortschritt – alles geschieht so schnell! Er erwartet Dinge nur auf der Basis dessen, was er in den letzten paar Jahren gesehen hat. Deshalb wird er zukünftiges Geschehen auf der Grundlage eines Modells vom bisherigen Geschehen vorhersagen, wie zum Beispiel eine bessere Elektronik mit schnelleren Prozessoren, größerer Speicherkapazität und kleinerem Platzbedarf.

.
Lasst mich euch einen Hinweis geben, wo es tatsächlich hinführen wird, und wofür der Computerfachmann in seiner kurzen Lebensgeschichte zurzeit noch kein Modell besitzt. In fünfzig Jahren wird es immer noch Computer geben, aber sie werden völlig anders sein. Anstatt elektronische Chips auszutauschen, werdet ihr Lebens-Chips auswechseln. Es wird Berechnungsteile geben, die Leben brauchen, um zu funktionieren. Bio-Computer ist die Welle der Zukunft. Übrigens ergibt das auch eine völlig neue Sicht auf euren Computer, wenn er einen Virus erwischt. Das wird kommen – es muss!

.
Es wird eine Kombination von elektronischer Schaltung und Leben sein, welche eine Biologie reproduziert, die auf einem Chip gewachsen ist. Das wird die Rechenkapazität und Speicherung verbessern. Und all das, was ihr heute für einen Computer haltet, wird sehr anders sein. Was ihr jetzt von einem Computer verlangt, wird lächerlich sein im Vergleich zu dem in 50 Jahren. Ihr mögt einem Computer der Zukunft sogar einen Namen geben, so wie ihr es jetzt bei einem Hund macht. Ihr werdet ihn ‚füttern‘ müssen. Aber Computer wird es immer noch geben. Ihr wisst nicht, was ihr nicht wisst, deshalb entspricht es der menschlichen Natur, zu nehmen was ihr wisst und davon abzuleiten, was zu erwarten ist.

.
Ich werde über fünf Bereiche sprechen. Dabei werde ich neue Informationen und Potenziale offenlegen, sogar über metaphorisches Wissen.

.
Physik, die am Bekannten festhält
Physiker gehören zu der Art Wissenschaftler, welche Wandel durch Entdeckungen
erwarten. Und sie wissen sehr wohl, dass sie nicht wissen, wie alles funktioniert. Das hängt mit dem Fachgebiet eines Physikers zusammen. Doch die Fehler, die sie in ihrer Voreingenommenheit machen, sind dieselben wie bei den Computerfachleuten. Sie nehmen ihre Wahrheit aus dem Wissen der bekannten Physik in 3D und wenden diese auf alles an, was sie nicht wissen.

Ich verweise auf die Enthüllungen und Entdeckungen der Astronomin Vera Rubin. Als sie herausfand, dass Sterne, welche die Mitte eurer Galaxie umkreisen, sich nicht gemäss der Gravitationsgesetze von Newton oder der Gesetze der Planetenbewegungen von Kepler verhalten, war das eine bedeutende Entdeckung. Euer Sonnensystem bewegt sich nach gut definierbaren 3D-Bewegungsgesetzen um die Sonne: Die Objekte, die weiter entfernt sind von der Sonne, bewegen sich langsamer, die näherliegenden hingegen schneller.
Rubins Entdeckung zeigte jedoch, dass dies bei Sternen, welche die Galaxie umkreisen, umgekehrt ist: Die Sterne, die weiter weg sind von der Mitte, bewegen sich schneller. Ihre Entdeckung war, dass sich alle Sterne in Bezug auf die Mitte in derselben Geschwindigkeit bewegen, wie wenn sie an einer Platte kleben und alle gemeinsam das Zentrum umkreisen würden. Sie folgen nicht den Gesetzen der euch bekannten Physik.
3
Und nun, was taten die Physiker und Astronomen mit dieser wichtigen neuen Information? Anstatt ein brandneues Paradigma zu sehen, setzten sie Newton’sche Regeln ein und berechneten, was ‚draussen‘ sein müsste, um dies geschehen zu lassen. Dunkle Materie! Es musste mysteriös sein, unsichtbare Materie, die dieses sehr merkwürdige und riesige neue Newton’sche Attribut erzeugte. Anstatt sich das anzuschauen und zu sagen: ‚Hier wirkt ein neues physikalisches Gesetz, das wir noch nicht kennen‘, hielten sie es in der Newton-Box und benannten es ‚Veränderte Newton’sche Physik.‘ Das ist lustig. Das ist wie wenn man entdeckt, dass die Erde rund ist, und es dann als ‚Verändertes Flache-Erde-Prinzip‘ bezeichnen würde.
Newton‘s Name ist immer noch damit verbunden, aber seine 3D Gesetze haben mit der Entde-ckung von Rubin gar nichts zu tun. Es gibt keine dunkle Materie! Es ist eine erfundene Energie, um einem alten Gesetz Genüge zu tun, das nicht anwendbar ist. Stattdessen ist da ein neues physikalisches Gesetz, das ihr noch nicht erkannt habt. Es ist ein multidimensionales Gesetz,
das mit modifizierter Verschränkung zu tun hat. Modifiziert verschränkte Objekte werden auf-grund dessen erschaffen, was sich in der Mitte der Galaxie befindet. Die immense Zug-Stoss-Zwillingsenergie in der Mitte jeder Galaxie ist nicht so einfach wie es die Beziehung eurer Sonne zu eurem eigenen Sonnensystem ist. Es gelten dort keine Keplergesetze, da es keine natürlich umkreisende Masse gibt. Ihr aber denkt, dass es sie gibt, weil es ähnlich aussieht: Die Galaxie hat Sterne, die sie im Raum umkreisen. Eines Tages werdet ihr euch bei der Erkenntnis, was ihr damit gemacht habt, an den Kopf greifen. Und ihr werdet die Regeln ändern.

.
Nun zu esoterischer Astronomie. Schaut, was ihr gemacht habt mit der Idee, dass ihr von den Plejadiern kamt. Es gibt Wissenschaftler, die darüber lachen und selbstgefällig sagen, dass die Mythologie, wonach die Plejadier eure Saatbiologie seien, einfach unmöglich ist – unmöglich aufgrund der geschichtlichen Astronomie, und was sie heute über die Konstellation selbst wissen.
Plejadische Verbindung- eine Mythologie?
Lasst uns über das System der Plejaden reden, die Sieben Schwestern und die Wahrheit darüber; und dann erörtern wir, was die Wissenschaft zu dieser Mythologie sagt. Wir wollen euch schildern, was ihr nicht seht und nicht versteht, einfach aufgrund des bestehenden Wissens.
Ihr nennt diese Konstellation die ‚Sieben Schwestern‘. Die physikalischen Fakten sind, dass es Hunderte von Sternen gibt in dieser Plejadengruppe. Um diese Sterne kreist ein Nebel aus Staubpartikeln und Gas. Das erzeugt eine wundervolle blaue Färbung, die ihr in klaren Nächten am Himmel sehen könnt.
Wegen der enormen Distanz und anderen atmosphärischen Eigenschaften könnt ihr mit blossem Auge nur das wahrnehmen, was wie sieben Sterne aussieht, daher der Name ‚Sieben Schwestern‘. Es sind jedoch neun, wenn ihr ein Teleskop verwendet, und jeder der neun ist mit Namen identifiziert; aber nochmals: Es sind in Wirklichkeit Hunderte von Sternen. Die Sieben Schwestern sich etwa 440 Lichtjahre entfernt. Aus Sicht der Astronomie und distanzmässig ist das nahe, sehr nahe! Was die Wissenschaft nun sagt, was bei eurer Mythologie über die Plejadier falsch sei, ist folgendes: Die Konstellation ist viel zu jung! Das ganze System der Plejaden ist viel zu jung, um Leben entwickelt haben zu können. Es ist nur ungefähr 100 Millionen Jahre alt – ein Baby. Die Galaxie ist vier Milliarden Jahre alt (laut eurer Wissenschaft) und euer Planet mindestens eine Milliarde davon. Bei den Plejadiern jedoch ist es nur ein kleiner Bruchteil davon, nur 100 Millionen.
Hier kommt nun, was die Wissenschaft sagt: In der Mythologie beanspruchten die meisten Alt-vorderen dieses Planeten die Plejadier als ihre Saat. Dies ist jedoch aufgrund des Alters der Sterne unmöglich. Vermutungen und Logik werden so eingesetzt: Was ihr auf der Erde seht, geschieht überall in der Galaxie. Das ist falsch und ziemlich lustig! Eure Voreingenommenheit ist,
4
dass sich das Leben nur auf eine bestimmte Art und Weise entwickelt, und zwar so, wie es hier auf der Erde geschah. Das ist nicht nur falsch im Allgemeinen, sondern ihr habt nicht einmal die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass vielleicht, nur vielleicht, das plejadische Leben, wie ihr es euch vorstellt, dort einfach implantiert wurde. Wie wäre es denn damit? Vielleicht hat es sich gar nicht von da aus entwickelt. Eine Möglichkeit völlig auszuschliessen, einzig aufgrund des Wissens von dem, was ihr hier habt, kann zu einer völlig unlogischen Schlussfolgerung führen.
Die Frage bleibt: ‚Wie konnten diese Plejadier so schnell vorankommen?‘
Das sind lediglich kleine ‚Möglichkeitsschnippsel‘, die ich euch heute Abend zuwerfe, damit ihr etwas zum Nachdenken habt. Die hier anwesenden Plejadier lächeln, denn sie kennen euch so gut. Ihr mögt die neuen Kinder im Block sein, weil sich das Leben auf eurem Planeten eben erst entwickelt hat, doch die Plejadier hatten ein völlig anderes Szenario als ihr. Um ein aufgestiegener Planet zu werden, brauchten sie gewisse Anstösse von andersartigen Planeten. Sie hatten ihre eigene Saatbiologie. Ihr Lieben, es ist wichtig, ausserhalb der Box eures Wissens zu denken und euch für Möglichkeiten zu öffnen, welche nicht dem entsprechen, was ihr hier gesehen habt.

.
Medizin – wohin geht sie?

.
Ich möchte euch noch ein paar andere Bereiche aufzeigen. Es sind mehrere Kategorien, über die wir sprechen möchten, aber nicht in einer speziellen Reihenfolge, ausser die letzte. Lasst uns also über Medizin sprechen. Wie wird zukünftige Medizin aussehen?
Die eleganteste Vorhersage reicht nicht an das heran, was wirklich kommen wird. Was ihr heute habt ist eine Hightech-Annäherung an Designer-Chemie. Da der Körper aus Chemie besteht, macht es Sinn, sich diese Chemie anzuschauen und damit zu arbeiten. Es macht Sinn zu entdecken, wie sie auf Krankheit reagiert und dann mit mehr Chemie Heilmethoden zu planen. Was ihr getan habt, ist völlig normal, aber es wird sehr bald zu einem Ende kommen. Denn die Zukunft der Medizin ist Physik, ihr Lieben, nicht Chemie.

.
Ihr werdet beginnen, neue medizinische Physik zu verstehen und zu entwickeln. Ihr werdet entdecken, dass ‚medi-physics‘ buchstäblich zur Zellstruktur sprechen und ihr Instruktionen geben wird, ohne Beteiligung auch nur eines chemischen Bestandteils. Es gibt immer eine Reaktion auf Chemie, nicht wahr? Es gibt immer Nebenwirkungen. Wenn ihr etwas anstösst, reagiert etwas anderes, nicht wahr? Wie gefällt euch das bis jetzt? Eure elegantesten chemischen Designs, jene, die bei den schlimmsten Krankheiten auf dem Planeten helfen, haben alle Nebenwirkungen – und manche davon sind der Tod. Ich frage euch: Wie gefällt euch das? Findet ihr das wirklich schön? Oder ist es einfach eine gehobenere Art des Aderlasses beim Bader? So werdet ihr das eines Tages sehen. Ihr werden euch an den Kopf greifen und sagen: ‚Erinnert ihr euch an den Tag, als wir alles mit Chemie und Drogen machten?‘

.
Gerade jetzt haben Veränderungen dieser Art in mehreren Bereichen begonnen. Es werden Entdeckungen gemacht, die manche der herzzerreissendsten Krankheiten, die ihr habt, heilen. Ich offenbare eine, denn es ist kein Geheimnis. Ich werde euch stets Informationen geben, an denen entweder bereits gearbeitet wird oder die durch freie Wahl auf diesem Planeten postuliert wurden. Das ist die Richtlinie für Channeling. Wir können es euch nicht geben. Ihr müsst es selber entwickeln.
Wir können euch jedoch in eine Energie bringen, welche ein schnelleres Entdeckungs-potenzial hat – das heisst, Entdeckungen werden offenkundiger.

.
Alzheimer ist herzzerreissend. Es sind Millionen auf diesem Planeten, welche diesen Zustand entwickeln, und es werden immer mehr. Ihr lebt länger, und eine Plaque-ähnliche Substanz, welche euer Gedächtnis im Gehirn buchstäblich verschleiert, vermehrt sich zunehmend. Sie haftet sich an gewisse Teile eures Gehirns, überzieht und beschränkt es und nimmt die menschliche Fähigkeit der Erinnerung und schlussendlich die gesamte
5
Informationsverarbeitung gefangen. Das Ergebnis ist Tod, langsamer Tod. Es wird durch eure Umwelt verursacht, eine Tatsache, die schlussendlich entdeckt werden wird. Eure langlebenden Altvorderen hatten dies nicht.
Alzheimer wird mit Physik geheilt werden. Eure Wissenschaft beginnt herauszufinden, dass die Plaque-ähnliche Substanz eine Resonanz hat, die es erlaubt, mit Ton/Klang abgeschwächt zu werden. Hochfrequenter Schall, auf eine gewisse Frequenz und Amplitude eingestellt, wird bewirken, dass sich die Umhüllungen abschwächen, auf- und ablösen.

Es braucht noch eine Menge Forschung, aber es wird ein Heureka!–Moment sein, festzustellen, dass etwas Physikalisches allein, ohne Chemie, die Struktur der Biologie verändern kann. Und das ohne jegliche Nebenwirkungen! Es kommt, es kommt!

.
Da sind jene, die gerade jetzt mit frischen Nabelschnurzellen arbeiten und dabei reine Physik anwenden, indem sie Stammzellen zu einer bestimmten Destination im Körper lenken, um versagende Systeme zu reparieren.

.
Ihr Lieben, die Zukunft von Gesundheit und Heilung liegt nicht in besserer Chemie, doch die Medizin wartet immer noch auf bessere Pillen. Habt ihr die Punkte verbunden und erkannt, dass die ganze Biologie auf Physik basiert? Da ist Magnetismus, Hebelwirkung, die Energie des Bewusstseins, Elektrizität und vieles mehr innerhalb der Zellstruktur.

Mit Physik allein könnt ihr euch auf die Krankheit ‚einstimmen‘ und sie vernichten. Ihr könnt euer System mit kooperativer Resonanz feinabstimmen und unter Beihilfe wohlwollender physikalischer Unterstützung Leben verlängern. Vor 16 Jahren sagte ich euch das, als ich vom Tempel der Verjüngung sprach. Ich beschrieb die Super-Kühlung, die dazu notwendig war. Das ist Physik.

.
Nun, die irrtümliche Erwartung von künftiger noch grossartigerer Chemie ist gänzlich durch den Wissensfilter verursacht. Was ihr habt und wisst bestimmt eure Erwartung von dem, was geschehen wird. Es versperrt euch buchstäblich die Sicht auf gewisse Potenziale, die für euch vorhanden sein könnten.
Krieg – Niemand sieht, was kommen wird.
Lasst uns über Krieg sprechen. Lasst uns etwas diskutieren, das nur wenige in Betracht ziehen. Was ihr als nächstes erwartet, ist völlig ausserhalb der Perspektive dessen, was tatsächlich kommt, weil ihr nur eine Art von Wissen darüber habt. Euer Krieg hat sich im Verlauf der Geschichte mit grösseren Explosionen, höherer Leistung und Waffen, die schneller schiessen, entwickelt. Kernkraft, Laser und Schall sind alles sehr viel effizientere Arten, Leben auszulöschen. So hat sich Krieg entwickelt. Nie jedoch gab es so etwas wie ‚Anti-Krieg-Vorrichtungen‘.
Ich lade euch jetzt zu einer Entdeckung ein, und manche sind da bereits in der Postulations-Phase (Postulation: Annahme, die unbeweisbar, aber glaubhaft ist). Multidimensionale Felder verändern die 3D-Realität. Punkt. Ich habe euch gesagt, dass in eurer Zukunft Entdeckungen schlummern, welche euch bei jedem Aspekt eures Lebens helfen werden – hauptsächlich durch die Entdeckung, was grundlegende Physik auf der Atomebene macht. Sobald ihr Multidimensionalität völlig versteht, könnt ihr die Formeln für Masse manipulieren und masselose Objekte erschaffen.
Ihr könnt das sogar mit den Werkzeugen tun, die ihr jetzt habt.
Es ist eine Physik möglich, die bestimmte Arten von bisher nicht bekannten, multidimensionalen Feldern erzeugen kann, welche unschädlich sind für eure Biologie, aber gewisse 3D-Attribute verändern können. Diese Felder sind Designerfelder und sie sind isoliert und für einen bestimmten Zweck entworfen. In der Praxis können dabei bisherige explosive Reaktionen nicht mehr stattfinden.
6
Könnt ihr euch vorstellen, ein solches Feld in Räume eines Gebäudes zu bringen, sodass
unabhängig davon, welche Waffe benutzt wird, ob Maschinengewehr oder Pistole, sie einfach
nicht funktionieren wird. Wie wäre es, ein Flugzeug anzupeilen, das eine Bombe abwirft, die
dann einfach nicht explodiert? Das ist reine Physik. Die Änderung von 3D durch multidimensionale Designerfelder, kleine und grosse, wird kommen. Ich weiss, dass ihr das nicht glaubt, aber wartet einfach ab. Wenn ihr beginnt, multidimensionale Physik zu entdecken und die Fähigkeit, sie zu kontrollieren, werdet ihr herausfinden, dass es eine ‚wohlwollende Einstellung‘ in dieser Art von Physik gibt. Ihr könnt sie nicht als Waffe benutzen wie in 3D. Es ist eine völlig andere Art von Realität.
Ich sage euch erneut: Wenn ihr versteht, wie Masse auf der Ebene der Atome erzeugt wird, dann werdet ihr lernen, wie ihr masselose Objekte erschaffen könnt. Übrigens hat das einen anderen Namen – ihr nennt es Anti-Gravitation, aber so etwas gibt es nicht. Es ist lediglich die Fähigkeit, die Formel zu beherrschen, welche Schwerkraft mit Masse erzeugt.
Ihr versteht, dass dies simple Physik ist, nicht wahr? Und sie ist sehr leicht zu handhaben für wohlmeinende Anwendungen durch andere Felder, welche ihr kennt. Genauso, wie ihr gelernt habt, gewisse Arten von 3D-Physik im Griff zu haben, könnt ihr auch multidimen-sionale Physik kontrollieren. Stellt euch einen Planeten vor, wo es keine Bedeutung hat, was für Kriegswaffen ihr habt, da sie ohnehin nicht funktionieren würden!
Was haltet ihr davon? Stellt euch Physik vor, welche die Fähigkeit hat, Moleküle einer biologischen Waffe zu zerstören? Denkt ihr, dass das die Weltpolitik verändern könnte? Es geschieht, es wird geschehen! Es ist bereits heute in den Laboratorien. Ihr steht an der Schwelle zur Entdeckung multidimensionaler Physik, und das heisst, fähig zu sein, das zu kontrollieren, was ihr für unkontrollierbar haltet. Es wird einen derartigen Unterschied ausmachen für die menschliche Rasse! Ihr glaubt es nicht, weil euer Wissen darüber, wie die Dinge funktionieren, so etwas nicht zulässt. Das ist euer Filter.
Gesundheit
Normal gute Gesundheit bedeutet Einsatz von Physik bei einigen der einfachsten Angelegenheiten. Neue Arten von Lebensmittel wachsen mit neuer Physik, nicht mit Chemie. Es wird ‚Physic-food‘ (Kryon’s Bezeichnung) sein, die nicht genetisch oder chemisch verändert ist, aber wohlwollend verbessert durch Physik. Das erschafft eine neue Art von Supernahrung, die den Planeten in einer Weise ernähren kann, wie es noch nie der Fall war. Es wird Nahrungsmittel geben, die gegen absolut alles resistent sind – Insekten, Bakterien und Krankheiten. Alles mittels Physik!
Wer hätte das gedacht? Was ihr jedoch bezüglich Gesundheit in der Zukunft erwartet, basiert auf der Vergangenheit. Der grosse Filter des Wissens der Vergangenheit hält euch vom Denken ausserhalb der Box ab. Ihr wisst nicht, was ihr nicht wisst.
Spiritualität
Zum Schluss möchte ich über Spiritualität sprechen. Ihr New-Ager, ich möchte, dass ihr für einen Augenblick mit mir realistisch seid. Wir steuern auf einen aufgestiegenen Planeten zu. Bei allem, was ich euch während 26 Jahren sagte, ging es um das. Die Menschen beginnen, sich spirituell zu entwickeln. Die DNA beginnt effizienter zu werden, und viele spüren das. Die Meister der Vergangenheit, deren Namen ihr kennt, sind die Beispiele für eine zu 80% funktionierenden DNA. Jeder von ihnen hat in all seinen Lehren und Anweisungen versucht, euch dies aufzuzeigen. Alle von ihnen waren Menschen, keiner war ein Engel. Es gibt einen Grund dafür, nämlich dass der Mensch dem Mensch gegenübertreten und sagen kann: ‚Schau mich an, schau, was ich tun kann! Du kannst das auch, wenn du in Verbindung trittst mit dem, was in dir ist, dem Samen des Schöpfers.‘ Wenn ihr ihre Anweisung befolgt, beginnt ihr euch zu entwickeln und Weisheit und Wissen zu haben. Das kann Frieden auf Erden erschaffen – und mehr.
7
Wie wird ein aufgestiegener Planet aussehen, ihr New-Ager und Metaphysiker? Ihr habt eine Vorstellung, nicht wahr? Basierend auf eurem Wissen und dem, was ihr euch vorgestellt habt – wie wird es sein? Eure Vision ist: ‚Das Erste wird das Ende der Religion sein. Jedermann wird gleicher Meinung sein. Jedermann wird herum schweben, vielleicht auf Wunsch die Farbe wechseln. Ein aufgestiegener Planet wird einer sein, wo ihr nur Bewusstsein habt und keinen Körper braucht‘. Das denkt ihr, aber ich bin hier, um euch zu sagen, dass das nicht so ist.
Es ist grösser als das! Glaubt mir, es ist besser als das! Was für eine Art freier Wahl wäre das, wenn es keine Wahlmöglichkeiten gäbe? Glaubt ihr, Aufstieg bedeute Vereinheitlichung und spirituelle Neuprogrammierung für alle? Hört zu: Ihr werdet einen Planeten nicht durch Weisheit homogenisieren. Was ihr durch Weisheit macht, ist voranzukommen. Ihr werdet nicht alle gleich. Ihr werdet immer die Wahlfreiheit haben auf diesem Planeten, aber je weiser der Planet wird, desto grösser wird die Fähigkeit, weise Lösungen für alles zu finden. Je grösser die Weisheit, desto grösser die Fähigkeit, den Schöpfer im Innern zu entdecken. Das ist der Weg, den mehr als 90% der Menschheit nehmen werden. Es wird immer diejenigen geben, die dem nicht zustimmen, aber ihr werdet trotzdem weitergehen. Das Paradigma, wie ihr miteinander umgeht, wird total anders werden, und die menschliche Natur wird sich verändern.
Es wird Weisheit da sein, so dass es keinen Krieg mehr gibt. Sich gegenseitig zu töten ist ein Merkmal einer unentwickelten Rasse. Es wird gewisse Arten von Physik und Erfindungen geben, die die Möglichkeit von Krieg ausschliessen. Es wird neue Heiltechniken geben und Lebensspannen, die sich verdrei- und vervierfachen in der menschlichen Rasse. Dann wird auch die Weisheit da sein, eure Bevölkerungszahlen zu kontrollieren, während ihr euch entwickelt. Ihr werdet an einen Punkt kommen, wo ihr grösstenteils so aussieht wie jetzt, aber viel weiser seid und miteinander auskommt.
Religion? Sie wird einfach weiser werden. Das bedeutet, dass sie sich einfach umformen wird zu neuen Arten des Denkens über sich selbst und andere. Es wird neue Führungspersönlichkeiten geben, die neue Arten von Dingen fordern. Die Lehren werden aktualisiert, und Energieveränderungen werden mehr auf spirituellem gesunden Menschenverstand begründet sein statt auf historischen Fehlinformationen. Grosse neue Führer werden mit dem Schöpfer in Verbindung sein und eine viel bessere Kirche für ihre Mitglieder erschaffen. Sie werden verstehen, dass es o.k. ist, jede Art von Religion anzunehmen. Ihr könnt in eurer Box sein, euren Glauben haben, und dennoch jemand in einer andern Box lieben. Ist das nicht Weisheit? Es ist anders als ihr gedacht habt, nicht wahr? Es wird anerkannt werden, dass ein Gott fähig ist, von vielen auf viele Arten verehrt zu werden, nicht nur auf eine Art.
Die Plejadier hatten einen Planeten, der so entwickelt war, dass sie viel von ihrer ‚Realität‘ kontrollieren konnten. Physik war durch Bewusstsein kontrollierbar. Dahin wird es auch für euch gehen, und viele eurer Meister taten dies, um es euch zu zeigen. Für die Plejadier konnte die Lebenskraft auf Bewusstsein ohne Körper reduziert werden, und mittels Verschränkung konnten sie an einen anderen Ort ‚reisen‘.
Dieser Ort war die Erde, und sie sind noch immer da! Die Physik dieser Aussage verlangt, dass ihr folgendes versteht: Wenn ihr dies tut, könnt ihr nicht zurück zum physischen Sein und müsst in einem zeitlosen Bewusstseinszustand ohne ein körperliches Selbst sein. Es ist einfach, eine Einweg-Physik. Ich weiss, dass ich für einige von euch in Rätseln spreche, aber andere wissen genau, worauf ich hinaus will. Das könntet auch ihr sein, doch nicht in der nächsten Million Jahre. Es geschieht langsam, aber es ist bereits einmal geschehen. Ihr seid nahe daran zu entdecken, wie manches davon funktioniert. Aber es wird durch nichts funktionieren, von dem ihr glaubt, es zu wissen.
8
Der Wissensfilter, eure grösste Einschränkung der wirklichen Wahrheit, wird langsam erkannt und aufgelöst durch alte Seelen wie ihr, die über die Box des ‚So war es schon früher‘ hinaus denken. Ihr seid diejenigen, welche den Unterschied ausmachen auf dem Planeten.
Der letzte spirituelle Filter ist wirklich wichtig für euch. Ich möchte, dass ihr die Attribute der Meisterschaft annehmt. Ich möchte, dass ihr aufhört, euch als ein sonderbarer Mensch zu sehen, der an komische Dinge zu glauben scheint. Denkt stattdessen wie ein Meister, eine liebenswerte Person, mit der die Leute gerne zusammen sein wollen. Seid ausgeglichen und mitfühlend. Wenn jemand zu euch kommt, fühlt euch wohl genug, ihn zu halten, umarmt ihn, hört zu, was er zu sagen hat, weint und lacht freudvoll mit ihm. Das haben die Meister dieses Planeten getan. Meister verstehen die menschliche Natur. Ihr seid alte Seelen, und ihr wart da und habt es getan. Es gibt keine Entschuldigung dafür, dies nicht zu begreifen, weil es euer Erbe ist. Das seid ihr.
Ich bin Kryon, verliebt in die Menschheit.
Und so it is.

.

Quelle: http://conradorg.ch/channelings/kryon

Advertisements
Kategorien: Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „“ Der grösste Filter von allen“ von Kryon durch Lee Carroll

  1. Stonebridge

  2. Stonebridge

    ……In der Praxis können dabei bisherige explosive Reaktionen nicht mehr stattfinden……

    „und ihr werdet geschützt sein“ – war da nicht irgendwas in der Bibel 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: