“ Es gibt noch Einiges zu tun „

Gechannelt von  SAI MAHATMA Sabine Sophia Serafina anlässlich der Telefonkonferenz am 06.12.2015

 

Symbol für die Göttliche MutterEine Botschaft der göttlichen Mutter

Meine geliebten Kinder, ich grüße euch, ich liebe euch und

ich segne euch im Lichte

des ALL-EINEN.

Ich lege jetzt einen Mantel aus heiliger Liebe um euch herum, meine geliebten Töchter, und segne euch. Ich wiege euch in dieser Liebe, die jetzt einfließt, ich heile und segne euch und teile meine Freude mit euch. Wir gehen jetzt dem Ende des Jahres zu, meine geliebten Kinder, wir feiern miteinander das höchste Lichtfest. Eure Herzen sind geöffnet und die Liebe, die jetzt einflutet, kann sich auf allen Ebenen Eures Seins manifestieren. Fühlt euch eingehüllt und gebadet, fühlt euch gehalten und getragen durch die Liebe, die ich euch jetzt übersende.

Wir haben hier schon immer darauf hingewiesen, dass wir die kosmischen Strukturen in den feinstofflichen Reichen hier um diesen Planeten herum verändern, reinigen und klären und  erneuern. Ein großer Teil dieser Arbeit ist bereits abgeschlossen, meine Lieben. Es ist nicht so, dass ihr es unmittelbar sehen oder erfahren könntet, aber in dem ich mich heute mit euch verbinde und meine Energie einfließen lasse, könnt ihr spüren, dass meine Energie noch intensiver und klarer und eindeutiger zu euch gelangt, als jemals zuvor.

Das ist ein Zeichen dafür, meine Lieben, dass die kosmischen Reiche, die feinstofflichen Gürtel, die hier um diesen Planeten gelegen haben, jetzt schon zu einem großen Teil gereinigt und geklärt sind.

Wir sind noch nicht fertig. Es gibt noch Einiges zu tun, doch ein großer Teil dieser kosmischen Verhärtungen, Verzerrungen, Verunreinigungen ist schon bereinigt und geklärt, so dass ihr davon ausgehen könnt, meine Lieben, dass es jetzt in Zukunft immer besser und leichter sein wird, für euch in eurer Existenz.

 

Eure Höheren Selbste und eure Seelen verbinden sich immer intensiver mit euch und euren Körpern. Ihr erfahrt eine immer klarere und eindeutigere Führung, durch mich, durch die Quelle, durch den Göttlichen Vater oder auch eure Engel und ihr könnt spüren, dass diese Liebe, nach der ihr euch sehnt, diese Liebe, die wir euch senden, ankommt, dass in euren Feldern sich manifestieren kann und ihr immer wieder und intensiver einen Mantel aus Liebe um euch herum spüren könnt, der euch nährt, der euch heilt und trägt, der euch führt und leitet.

Das ist mein Weihnachtsgeschenk für euch, meine geliebten Kinder. Ich bin in großer Freude und tiefer Dankbarkeit, dass wir bis hierher gekommen sind, dass wir den Weg bis hierher miteinander geschafft haben. Trotz der Schwierigkeiten und Unpässlichkeiten, trotz der großen karmischen Verflechtungen und Verunreinigungen, die zu durchlaufen waren. Ihr ward sehr tapfer, ihr ward sehr mutig und ihr ward sehr im Vertrauen, euch immer wieder darauf einzulassen, euch immer wieder diesen karmischen Erlösungen hinzugeben, auch wenn dadurch euer Leben  beeinträchtigt wurde, wenn euer Alltag nicht mehr so gut funktioniert hat, wie ihr das eigentlich gewünscht hättet.

Das sind großartige Schritte, meine geliebten Kinder, die wir jetzt über das gesamte Jahr gemacht haben und dafür danke ich euch. Ihr seid großartig, ihr seid wunderbar, ihr seid einzigartig.

Das möchte ich euch immer wieder mitgeben, damit ihr es wisst, damit ihr es spürt, damit ihr euch  darauf immer wieder zurückziehen könnt, um zu spüren, dass Liebe und Einheit und Frieden für uns auf allen Ebenen jetzt Wirklichkeit sind.

Ich grüße euch, meine geliebten Töchter,

ich umarme jede Einzelne von euch.

Ich liebe euch und ich segne euch im Lichte

des ALL-EINEN. Amen.

.

.
.
.
.
Advertisements
Kategorien: Durchsage | Schlagwörter: | 13 Kommentare

Beitragsnavigation

13 Gedanken zu „“ Es gibt noch Einiges zu tun „

  1. Elke

    Es tut unendlich gut, diese Zeilen zu lesen, sich davon tief im Herzen berühren zu lassen und zu FÜHLEN,JA,JA,JA…. ALLES was geschieht ist gut und richtig so, die körperlichen und seelischen Schmerzen lassen langsam nach und GEMEINSAM und doch hier auf Erden Jeder auf SEINE ureigene Art und Weise geht einen Schritt nach dem Anderern… Immer in der GEWISSHEIT der tiefen LIEBE, die UNS ALLE miteinander VERBINDET und uns zu unserem gemeinsamen Ziel führt…
    DANKE für DIESE Worte die Heil(ung) bringen … Lichtvolle vorweihnachtliche Tage wünscht allen Elke

    • Liebe Elke,
      ich danke Dir für Deinen einfühlsamen, lichtvollen Kommentar, der auch meine Wahrnehmung bestätigt, Dir und allen hier Lesenden eine wundervolle Vorweihnachtszeit, in Liebe von Charlotte

    • Elke

      Hab vielen Dank für den angegebenen Link von Dir…

      JA, ich FÜHLE – ICH BIN auf dem richtigen Weg!
      ALLES möchte gelebt und anerkannt sein – OHNE etwas verändern zu WOLLEN….
      Ich versuche an Tagen, wo „scheinbar“ nichts mehr geht, einen Tag als ein komplettes Leben zu sehen.. immer wieder folgt auf die Dunkelheit der Nacht ein lichtvoller Tag an dem es dann wieder ein wenig heller in mir wird…
      Langsam verschwinden dann auch die Zweifel in mir und ich fühle, so, wie ICH BIN, bin ich gut und richtig und DAS in JEDEM Moment… Wenn ich etwas „besser“ gewußt oder hätte machen können, dann hätte ich es getan…
      Weniger zu TUN ist oft VIEL mehr… Anschauen, wahrnehmen können, es einfach zu belassen wie
      ES IST… Je mehr ich selber mich in solchen Situationen annehmen kann – mich also selbst LIEBE – was wahrlich nichts mit Egoismus zu tun hat – je mehr Mitgefühl und tiefe Liebe und tiefstes Verständnis kann dann auch zu JEDEM anderen von mir fließen…
      Wer ist denn der „Andere“ ? Wenn wir ALLE EINS SINS, dann bin ich doch selbst der „ANDERE“! Somit schließt sich der Kreis und ALLE IST GUT…
      Dennoch gibt es wahrlich noch genug zu tun, denn DAS, was jeder selbst gelernt hat (und immer nicht weiter lernt) gilt es immer wieder weiterzugeben auf eine Art und Weise, die echt nur jeder für sich selbst herausfinden kann…
      Also senden wir jeder die tiefe LIEBE in die Welt hinaus und erwarten wir die WUNDER, die die LIEBE erschaffen kann…
      Im tiefen Urvertrauen liebe Grüße Elke

      • Stonebridge

        Liebe Elke, bei deinem Kommentar ist es mir jetzt ganz warm ums Herz geworden und deinem hohen Selbst bestimmt auch.

        Herzensgrüße ❤ ❤ ❤

      • Nataliya

        Liebe Elke,
        liebe Tula,
        ich habe zuerst die Musik eingeschaltet, dann den Kommentar von dir Elke gelesen, die Kombination geht unter die Haut, da geht das Herz auf.
        @Elke deine Worte sagen über tiefen Erkenntnis und erweitertem Bewusstsein, ein Teil deines Höheren Selbst hat sich mit dir vereint, ist für mich spürbar. In deinen Worten schwingt viele mehr Weisheit, als in den meisten Texten, die als Channeling uns verkauft werden, mit Ausnahmen von paar wenigen. Danke für deine Worte.
        @Tula danke für wunderschöne Musik.
        Liebe herzliche grüße

  2. Kerstin

    Namate liebe Charlotte !

    Der aktuelle Newsletter von Jennifer Hoffman –
    ” Manage Expectations to Master Outcomes … ”

    Deutsche Übersetzung, gefolgt vom englischen Orginaltext.

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2015/12/09-12-2015-manage-expectations-to-master-outcomes-von-jennifer-hoffman.pdf

    Wünsche allen großartige Absichten u. Erwartungen u.
    wundervolle – dementsprechende – Ergebnisse !!!

    Kerstin/Kimama

  3. Bernd

    ich möchte mich auch entschuldigen . bei dir charlotte ❤

  4. Bernd

    danke liebe Charlotte, mein Häschen ❤

  5. Elke

    Danke liebe Nataliya für Deine Worte und auch für die wunderschöne Musik von Stonebridge? oder Tula? Ich kenne mich auf dieser Seite noch nicht so aus, wer was ist oder so…:) doch die Texte lese ich schon eine ganze Weile, habe mich das 1. Mal „getraut“ zu schreiben und es war wohl auch richtig so! 🙂 Meine innere Stimme sagte mir gestern – SCHREIBE.. na und da habe ich eben geschrieben, was so gerade in mir war… Weisheit? schmunzel schmunzel… wahrscheinlich ist es mein kindliches ICH SELBST in mir und ich lasse mein Herz sprechen, so wie es gerade möchte… Es tat mir jedenfalls SEHR gut Eure Zeilen zu lesen und ich fühle mich irgendwo angekommen in mir, in Euch? Wo ist denn da nun eigentlich wirklich der Unterschied?…Ich erlebe in diesem Jahr etwas in mir, das ich in Worte nicht ausdrücken kann, doch ich FÜHLE es ist irgendwo richtig so, warum auch immer… Laßt Euch alle in Liebe umarmen und laßt Euch berühren von den Lichtern der vorweihnachtlichen Zeit… Ich genieße diese in diesem Jahr erstmals seit über 20 Jahren…
    Ich habe im Januar dieses Jahres meine Arbeitstelle in der Apotheke zum Ende Mai gekündigt… Nun schaue ich einfach, WAS auf mich zukommt… Wäre ich zum Arbeitsamt gegangen, so hätte ich binnen ein paar Tage eine neue Stelle bekommen. Ich konnte das mit meinem Innersten einfach nicht mehr vereinbaren… So habe ich mich BEWUSST auf das UNGEWISSE was auf mich zukommt eingelassen, vertraue darauf, das sich für mich genau das zeigt, was sich zum passenden Zeitpunkt für mich persönlich zeigt…. nicht ICH habe die Entscheidung der Kündigung getroffen, sondern die Entscheidung HAT sich selbst getroffen…
    Nun habe ich Euch viel über mich berichtet, wenn es Euer Herz berührt dann soll es so sein und wenn nicht, dann ist es auch gut…In Liebe Elke

  6. Stonebridge

    Tula Celina Stonebridge liebe Elke. ❤

    • Elke

      Dankeschön für die wunderschöne und bildhafte Erklärung… 🙂
      Es tut einfach nur gut… ein „Herzchen“ malen kann ich nicht, doch es weitet sich immer mehr und DAS ist schön… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: