Meine Vereinigung mit meinem männlichen Gegenpol und meinem multidimensionalen Selbst.

Liebe Charlotte,

Ihr lieben Alle!

Vor dem Weihnachtsfest und während der Rauhnächte passierten unglaubliche Dinge mit mir.

Ob ihr es glaubt oder nicht, ist euch überlasen.

.

                                                  Meine kymische Hochzeit –

Vereinigung mit meinem Gegenpol und meinem multidimensionalen Selbst.

.

Während einer Meditation hat sich bei mir ein liebvolles, geistiges  Wesen gemeldet, den ich schon von früher gekannt habe, aber von eine ganz andere Seite. Diesmal hat er sich als Drache gezeigt, der den Aufstieg, bzw.Übergang leitet. Dieses Wesen hat schon sehr oft versucht mit mir im Kontakt zu bleiben, mich zu lehren und zu führen, aber seine grenzenlose Liebe zu mir als seine Frau, hat mich total irritiert und ich habe ihn jedes Mal vertrieben. Er ist ein überdimensionales männlicher Anteil von mir, so zu sagen mein innerer Mann, meine männlichen Energien.

Mein `armer` Verstand … hat durchgedreht.

.

Eines Tages in  einer Meditation, hat Gaia zu mir gesprochen: „Dein Hochzeitskleid ist bereit“. „Welche Hochzeit? Mit wem?“ Und neugierig, wie ein Kind fragte ich, ob ich das Kleid anprobieren darf, weil jede Braut tut es noch vor der Hochzeit. Ohhh, wie zauberhaft war dieses Kleid!!! Luftig aus goldener und silberner Energie.

Mein Drache ist dann vor mir erschienen und fragte mich, ob ich ihn annehme als Mann, mich mit ihm vereine, mit ihm EINS werden will auf geistiger Ebene. Als etwas in mir noch überlegt hat, hat mein Herz schon “ JA!“ gesagt. Ich habe sogar einen Ring bekommen. Dann waren wir EINS, im wahrsten Sinne des Wortes.

Eine Stimme in mir und überall um mich herum hat mich gefragt, was ich mir, als Hochzeitsgeschenk wünsche. Ich habe nicht lange überlegt und wissend, wie mächtig diese Kraft/mein Drache ist, bat ich ihn, dass alle abgespaltene Seelen- und Herzens-Anteile von allen Menschen auf der Erde, den inkarnierten und nicht inkarnierten Menschen, geheilt  an die Menschen zurück gegeben.

.

Oft ist er bei mir ganz präsent, so wie jetzt beim Schreiben. Ich bin von einer so unbeschreibliche Liebe umhüllt und getragen. Ich begriff für mich, was eine Zwillingsflamme bedeutet, die ist niemals außerhalb von uns, die ist in uns, als ein Gegenpol mit uns vereint. Ich fragte ihn: Wie wird es nun, wenn ich mir eine Liebes-Beziehung mit einem Menschen wünsche? Er sagte, er wird mein Partner sein! Immer! Egal in welchem Mann. Mein eigener männlicher Anteil geht in meinen Partner über und dann liebe ich in einem Mann meinen eigenen männlichen-Anteile.

.

Das wurde mir auch schon früher mitgeteilt, aber ich habe es erst jetzt kapiert, wie es funktioniert. Ich kann in jeder Partnerschaft glücklich sein, ich brauche keine Anteile von meinem Partner, mein Partner ist immer in mir!

Wir lieben immer nur uns selbst – unsere eigenen männlichen/weiblichen Anteile – im Anderen. Und vor der Vereinigung sehnen wir uns nach einer Partnerschaft in der Hoffnung  eine Ganzheit zu erfahren. Nach der „Kymische Hochzeit“ verwandelt sich jede Beziehung in bedingungslose Freundschaft und zärtliche Liebe zu unserem Partner, wie zu uns selbst.

Die gelebte Selbstliebe ist natürlich die Basis in jeder Beziehung!

.

Damit „Die Kymische Hochzeit“ stattfindet, gibt es einige Bedingungen und eine Bereitschaft zu erfüllen .

Dafür wurde ich vorbereitet und musste einiges lernen.

Viele von uns haben sich in letzte Zeit ein oder mehrere Male in kurzer Zeit verliebt. Ich habe es zweimal geschafft… Jedes Mal war es eine Herausforderung für mich, mit persönlichem Wachstum, Heilung und zum Schluß die Rückholung meiner männlichen Seelenanteile, um für die kymische Hochzeit bereit zu sein.

Die erste Verliebtheit war ein Feuerwerk, welches schnell explodierte, und schnell gelöscht war.  Meine Zweite Liebe war aber  ein Seelenpartner… mit dem ich über viele Leben eine große Liebe erlebte…

.

Dabei durfte ich viel lernen, wie man loslässt, lieben ohne zu besitzen, ohne zusammen sein wollen. Mein Herz weit zu öffnen und Liebe ohne jegliche Bedingung über Zeit und Raum in die Ewigkeit fließen lassen.

.

Als ich mich wegen meiner Liebe zum Seelenpartner ärgerte, es unterdrücken und zu ignorieren versuchte, haben meine Helfer zu mir gesagt: Liebe ihn! Egal was passiert, liebe ihn! Eines Tages wurde mir erklärt, dass, solange ich mich ärgere, meine Liebe zu ihm unterdrücke, verbitte, verstecke, blockiere ich damit meine Herz-Chakra, meinen eigenen Fluss der Liebe in Bezug auf Alles.

.

Lieben lernen und die totale Herz-Öffnung – ist der Sinn und Zweck unserer Seelenpartner-Begegnungen, welche viele vor der kymische Hochzeit erleben. Und wenn wir uns unseren Ängsten bewusst geworden sind und diese integriert haben, den Selbstzweifel überwunden haben und uns selbst bedingungslos lieben, alles total losgelassen haben und alle unsere Seelenanteile zurückgeholt haben,

.

dann… steht nichts mehr der „Kymische Hochzeit“ im Wege!

.

Und das wünsche ich jedem von euch!

In bedingungslosem Sein

Nataliya

.

.

Tipps: was mir geholfen hat meinen Seelenpartner in Liebe loszulassen.

MYSTICA.TV: Anne Heintze – Tiefe Liebe in der Seelenpartnerschaft.

Auf YouTube Kanal von Buchautorin Anne Heintze sind viele Videos über Partnerschaft und Liebesbeziehungen.

https://www.youtube.com/watch?v=c_wy38UJEWI&spfreload=1

Das Buch „Brida“ von Paulo Coelho.

Die Sonne, die Regentropfen, der Wind kann man nicht besitzen.“

Hörbuch:

https://www.youtube.com/watch?v=qg-Q3w-aLgQ

.

.

Neu eingestellt: Engel Orakel für das Jahr 2016

.

.

Kategorien: Bewusstseinserweiterung, Beziehungsthemen | Schlagwörter: | 23 Kommentare

Beitragsnavigation

23 Gedanken zu „Meine Vereinigung mit meinem männlichen Gegenpol und meinem multidimensionalen Selbst.

  1. Eleana

    Danke, Nataliya! ich hab in den letzten Monaten auch immer gezweifelt an der Zwillingsflammentheorie… es hat sich für mich nicht mehr stimmig angefühlt.. ich hab es ganz genau so empfunden wie du.
    Bei mir hat die kymische Hochzeit vor circa 4 Jahren stattgefunden… und zeitgleich begann eine Beziehung zu einem sehr sehr wichtigen Seelenpartner, die mich sehr gefordert hat… und ich oft an meinem „Verstand“ zweifelte… doch ich habe mich in diesen 4 Jahren bestens entwickelt: ich bin viel viel weiblicher geworden in meinem „Außenauftritt“ … und ich habe im Kampfsport ein Feld gefunden, wo ich meinen männlichen Anteil wunderbar leben kann! denn ich habe einen sehr starken, powervollen und explosiven Krieger in mir! :))) … das ist großartig!
    Meine Beziehungen haben sich komplett verändert: ich habe mit Frauen überhaupt keine Probleme mehr, im Gegenteil: ich werde von Frauen bewundert und die jungen Frauen wollen andauernd Ratschläge von mir für alles mögliche… und ich habe keine Angst mehr vor Männern… werde also keine eher weiblichen Männer mehr heiraten (das ist nämlich immer langweilig gewesen auf Dauer) … ich bin Mutter von drei Söhnen, die ich alle allein auf die Welt hier vorbereite und fühle mich allmählich wieder bereit für eine Beziehung, eine Beziehung in Freiheit, ohne Besitzansprüche und Verlustängste, mit offener Sexualität auch zu anderen…. ich habe das ansatzweise schon gelebt im letzten Jahr… und kann euch sagen: hui! dieses Besitzen-Wollen des Anderen und die Verlustangst.. die Angst, die Liebe des Anderen zu verlieren… DAS sind Themen, die Zeit brauchen… das ist nach der kymischen Hochzeit nicht auf einen Schlag weg, da müsssen wir ganz behutsam mit uns umgehen…
    Ich bin überzeugt: wir schaffen das! …. dafür sind wir schließlich hergekommen! :)))

    Love it! Eleana

    • Katharina

      Liebe Eleana,
      Wie schön dich hier zu treffen. Hab deinen Artikel zum Thema männl. Dominanz auf bb gelesen und war begeistert. Thats it!
      Ich kann mich in deinen Gedanken gut wiederfinden, vielen Dank für deine Zeilen, auch ich bin viel weiblicher geworden in letzter Zeit … träume auch von freier Liebe…ohne Besitzansprüche.
      Aber wo sind die passenden Männer? Mit dieser Dominanz…
      Egal,

      Viele liebe Grüße,
      I love it,
      Katharina

    • Nataliya

      „Männer – wacht auf!!! Habt ihr es noch nicht geschnallt? Es ist Göttinnen-Dämmerung auf diesem Planeten. Wir wollen echte Männer – Götter…“
      Link:
      http://thegoddessattitude.de/goettinnen-erhebt-euch/

      „Die Heilung der Welt-Frau“ mit allen ihren Aspekten ist das Thema, das in der Luft hängt.

  2. Elke

    Liebe Nataliya,

    so sehr berührten mich Deine Worte, Deine gemachten Erfahrungen,
    und von Herzen danke ich Dir, dass Du sie hier mit uns allen teilst…

    Für mich persönlich wurden gerade auch in den letzten Tagen sehr vieles deutlicher
    und klarer und Deine Worte halfen mir wieder ein großes Stück weiter…

    Schon vor vielen Jahren fühlte ich öfter ein Wesen in der Nacht auf das ich erst sehr
    neugierig war und dann erfüllte mich irgendwie eine panische Angst, was ist das, wer ist
    das und was soll das Ganze… Ich habe mich von der „Angst“ beherrschen lassen.
    Logisch, dass bei SOLCHEN Reaktionen sich jeder zurückzieht und die freie Wahl,
    die ich in diesem Fall getroffen habe, eine Entscheidung war, die von der anderen
    Seite akzeptiert werden mußte…
    Du, liebe Nataliya hast geschrieben, Du hast Deinen Drachen auch abgelehnt…
    Genau das, tat ich auch. Mein Verstand und mein Gefühl klafften damals
    meilenweit auseinander…

    Inzwischen hat sich sehr viel beim mir „getan“, ich habe vieles gelernt und lernen
    dürfen, müssen 😉 und was meine Partnerschaften (2 Ehen) betrifft,
    wurden diese von äußeren Gegebenheiten, d.h. vom Verstand her geschlossen…
    Mein Herz hatte sich im Laufe der Jahre ganz verschlossen, traute fast niemandem mehr…
    Bei der 2. Ehe hat sich das „Durchhalten“ gelohnt! 🙂

    Für mich, war ein hilfreicher Gedanke in mir präsent: vor PROBLEMEN kann ich so lange weglaufen
    wie ich nur möchte, bei jedem anderen Partner (oder überhaupt in einer Beziehung) sind sie wieder da (vielleicht in einer anderen Art und Weise, doch sie kommen wieder)…
    Eine kleine „Hintertür“ gibt es da immer 🙂
    Mein Innerstes spürte aber, dass ich bedingungslos lieben möchte und geliebt werden möchte,
    genau so, wie ICH BIN… also mußte ich genau das auch selber tun…

    Vor Weihnachten begann ich die „Erste Hilfe“-Bücher von Corinna Stark zu lesen und
    damit zu arbeiten und siehe da, mein liebes Wesen ZEIGT sich jetzt öfter wieder…
    Die inneren „Widerstände“ und Zweifel lösen sich in mir langsam auf.
    FREUDIG sehe ich nun den Situationen, die auf mich zukommen entgegen, verspüre nicht
    mehr die „Angst“ vor der Zukunft und lerne zuzulassen und zu schauen, WAS macht
    der Augenblick mit mir… Ein schönes und sehr befreiendes Gefühl… 🙂

    Es tut mir sehr gut, in diesem Blog zu lesen und bin auch SEHR dankbar für die vielen
    klaren Worte, die geschrieben werden, auch, dass „Grenzen“ gesetzt werden und diese
    eine Befreiung für uns ALLE bewirken…DANKE.

    Danke für Deinen wunderschönen Text, liebe Nataliya, der mir wieder ein Stück mehr
    die Augen und das Herz öffnen konnte…
    Danke, das es Euch ALLE gibt, mit ALLEM was Euch ausmacht…

    Von Herzen und in Liebe Elke

    • Nataliya

      Liebe Elke,
      ich danke Dir für Deine herzlichen Worte!

      Ich möchte euch allen MEIN Verständnis für Kräfte, Wesen, Drachen erklären.
      Alles ist Energie, bewusste Energie, die Wesenszüge haben kann, dann gibt es Wesen, nach Dimensionen zu unterscheiden. Es ist sehr komplex, genau weiß ich auch noch nicht.
      Die bewussten Energien können jede Form annehmen -auch wie manche Wesen – die Form, die ein Mensch annehmen kann. Ich habe mit dieser Kraft (mein Drache) auch in anderen Formen, als auch formlos, Kontakt gehabt. Nur ein Drachen-Wesen ist in meinem „Betriebs-System“ unter sehr positiven, glücklichen, vertrauensvollen Programmen gespeichert.

      Ich habe lange lernen müssen und lerne weiter die Kräfte und Wesen zu unterscheiden. Um das zu lernen musste ich mich zuerst auf sie einzulassen. Deren „Wahrheit“ ist nicht gleich meine, auch multidimensional. Viele von ihnen sind „junge“, unerfahrene Wesen, die von uns Menschen lernen!!! Bitte bewahre den gesunden Menschenverstand, wenn du noch zu wenig „Praxis“ mit dem „Unsichtbaren“ hast. Dein bester Berater ist dein Herz.

      Alles Liebe
      Nataliya

      • Elke

        Liebe Nataliya,

        ein ganz liebes Dankeschön – auch für Deine Erklärungen.
        Ich werde Deine Worte und Deinen Rat bestimmt beherzigen, bin weiter bereit zu lernen und das auf allen Ebenen…

        Möge mein oft noch „stolpriges“ vorwärts Laufen immer vertrauter und authentischer und mein Unterscheidungsvermögen in vielerlei Hinsicht klarer werden… 🙂
        Genau aus diesem Grund empfinde ich Deine Worte, solche Informationen von Dir, von Euch ALLEN für mich persönlich auch als sehr hilfreich und wertvoll und ich bin DANKBAR, dass wir heute solche Möglichkeiten des Informationsaustausches haben und nutzen können…

        Dabei kann sich das Herz weiter öffnen, vertrauen und auch unterscheiden lernen! 🙂
        Vielen Dank.

        Alles Liebe
        Elke

  3. Alexander

    Ein wunderbarer Beitrag! Herzlichen Dank dafür, liebe Nataliya und auch dir liebe Charlotte für dein stetes Tun und Wirken!

    Mehr und mehr hab ich den Eindruck, dass wir mittlerweile in einer Zeitqualität angelangt sind, wo wir uns nur mehr an unsere gegenseitig-gelebte und erfahrene Göttlichkeit zu erinnern haben – danke euch beiden und auch allen anderen hier am Blog-Schreibenden!

    • Nataliya

      Lieber Alexander,

      „… wir uns nur mehr an unsere gegenseitig-gelebte und erfahrene Göttlichkeit zu erinnern haben…“

      Danke für Diene wunderschöne Worte, die so treffend sind!

  4. Katharina

    Eine sehr schöne Geschichte, vielen Dank liebe Nataliya.
    Ich gehe davon aus, dass die kymische Hochzeit bei mir auch schon stattgefunden hat, weiß es aber nicht sicher, ist das möglich?
    Wie ist es aber nun mit der Zwillingsflamme im aussen?
    Ich bin davon überzeugt, dass es für mich einen Mann gibt, welcher einfach zu mir gehört, kenne ihn auch schon sehr lange, hatte aber leider bisher nur oberflächlichen bis garkeinen Kontakt. Ich glaube, alles andere hätte mir auch nicht gut getan. Ich war noch nicht bereit für diese starke Liebe. Nachträglich habe ich erst rekonstruiert, dass es Liebe auf den ersten Blick war, die Umstände waren so schwierig, dass ich es, für einige Jahre, verdrängt hatte. Sein Blick hat mir dann, viel später, alles gesagt. Sowieso hab ich den Eindruck, dass wir sehr viel ohne Worte kommunizieren. Ist er meine Zwillingsflamme? Oder kann man sich sowas auch einbilden? Gibt es die Zwillingsflamme im aussen überhaupt?
    Kann das wirklich sein, dass, wenn wir beide soweit sind, … ???
    Und überhaupt, wo sind die `echten´ Männer? Meine Seelenpartner sind alle total gestört. Aber wer ist das nicht heutzutage…
    Egal, ich bin in jedem Fall gespannt, wie es weitergeht. Ich spüre, dass sich im letzten Jahr auch bei mir viel entwickelt und verändert und vor allem: Verbessert hat.

    LG, Love and Peace
    Katharina

    • Nataliya

      Liebe Katharina,

      die Ausbalancierung der männlichen und weiblichen Energien, Qualitäten, ist ein Prozess, der jahrelang verläuft. „Kymische Hochzeit“ ist eine ausgedachte Bezeichnung für den Abschluss eines Lernprozesses, wann eine Person die beiden Gegenpole verkörpert und lebt. Aber dieser Begriff ist sehr lienal und auf einen Zeitpunkt bezogen, was nicht der Lebens-Tatsache entspricht. Es ist einfach eine romantische menschliche Phantasie…

      Bei mir ist noch die Freischaltung zu meinem Multidimensionalen-Selbst passiert.
      Mein geistiges Team ist einfach so kreativ, ich liebe diese innere 7D „Hollywood“ Filme…
      Sie wollten mich wissen lassen, dass ich diese Meilensteine erreicht habe. Das erlebt ja nicht jeder, darum dachte ich es mit euch zu teilen.

      Und eine äußere Zwillingsflamme/Dualseele gibt es nicht –
      es ist eine der größten Lügen, die erfunden wurde damit die Menschen – durch den Wunsch nach einer großen Liebe und harmonischer Beziehung – bestimmte Lektionen lernen.

      Viele sind Partnerschaften eingegangen in dem Glauben, dass er/sie eine Zwillingsflamme ist.
      Wenn zwei Menschen zusammen sein wollen , beide gegenseitig in Herzen und Verstand im Einklang schwingen, auch wenn ihr keine „Dualseelen“ seid…
      dann hast du „den richtigen“/“die richtige“ für dich gefunden.

      • Stonebridge

        Vielen Dank liebe Nataliya, ich seh das auch so, ja und auch das mit der Zwillingsflamme……ich denke es ist nicht nur um eine bestimmte Lektion zu lernen, sondern einfach auch nur eine Verzögerung, um Aufzuwachen.

        In der nächsten Zeit wird die Menschheit damit beschäftigt sein, Glaubensvorstellungen aufzugeben, die sie in der Zeitschleife hält.
        Egal ob Religion, Politik, Familieäres………. es wird im ersten Augenblich nicht so angenehme sein aber im Endeffekt wird es die Befreiung sein.

        Lieben Gruß ❤

  5. Nataliya

    Liebe Tula Celina,

    Du hast es auf den Punkt gebracht.
    Alles geschied um uns aufzuwecken, aus den Illusionen der Zeitschleifen auszusteigen.
    Danke Dir!
    Liebe Grüße ❤

  6. Otto

    Liebe Natalya!
    Vielen Dank für Deinen wunderbaren Bericht-allerdings bin ich mir sicher,daß ich meiner Dualseele im Äußeren begegnet bin .Es ist nichts zwischen uns passiert,aber was ich damals(vor 25 Jahren) bei dieser Begegnung gefühlt und gesehen habe,war so tiefgründig und klar,daß ich mir sicher bin:Das ist meine Dualseele und irgendwann werden wir uns wiederbegegnen.Warum schließt Du diese Möglichkeit aus?Natürlich kann ich dies auf Grund Deiner persönlichen Erfahrungen nachvollziehen-aber nicht Deine Schlußfolgerung,warum es diese Möglichkeit im Leben nicht geben soll.
    Violette Grüße Otto

    • Nataliya

      Liebe Violette,

      meines (multidimensionalen) Wissens nach, gibt es Seelen, die schon sehr oft in harmonischen Beziehungen miteinander waren. Dann Seelen, die eine sehr große Liebe zu einander hatten, die über Zeit und Raum hinausgegangen ist. Dann gibt es sowas wie Seelen-Familien, das sind Seelen, die sich immer wieder in Leben begegnen und einander helfen.
      Solche Seelen nenne ich Seelen-Partner. Das Herz erkennt in der Regel solche Seelen sofort.
      Sehr viele Menschen haben Seelen-Partner Beziehungen. Alle Männer, in die ich mich verliebt habe, waren meine Seelen-Partner. Das Gefühl der Vertrautheit, tiefste Verbundenheit, tiefe Liebe, als ob wir uns schon immer gekannt haben.
      Es gibt noch die Neuankömmlinge aus anderen Systemen, die nur wenige Leben auf der Erde sind. Wenn solche sich dann treffen, vor allem aus einem Planeten-System, nehmen sie die Heimat-Schwingung war und dann kommen die Gefühle, wie bei den Seelen-Partner.

      Beziehungen der 5D sind wieder ganz anders. Da kommen die Menschen zusammen nach Entwicklung der Bewusstheit und des Herzens, wenn beide im Feld (Schwingung) der Bedingungslose-Liebe sind.

      Liebe Grüße
      Nataliya

  7. Liebe Brüder und Schwester des Einen Geistes, werte Verehrer der Wahrheit,

    die Suche der Menschheit nach sich selbst und nach Freiheit war schon immer der innere Drang zum Leben und Lieben .Die innere Suche des inneren Lenkers, des Einen Geistes, nach sich selbst ist es, welche all die Taten der Menschen bestimmt und auch lenkt. ER ist es, welcher unendliche Namen bekam in all der Zeit , welche die Menschen zu erlebten bekamen. Und Er ist es auch, Der alles ist und in allem ist .

    Nun, wie es glücklicherweise immer mehr und mehr Leute zu verstehen beginnen , ist der Schlüssel zum Verständnis des Lebens – mit all seinen Facetten und den sichtbaren und unsichtbaren Universen – eingeschlossen und doch ewiglich frei im Menschen selbst: es ist der Geist. Der Geist ist das Denken, der Geist ist das Herz, der Geist ist all die Formen, welche er nie anzunehmen aufhört.
    Doch um in Seine Essenz zu gelangen, ist es notwendig, das Denken und die körperlichen Bewegungen des Menschen zur Seite zu schieben.Das Denken ist da nämlich der Bühnenvorhang, welch`die Essenz maskiert und alles Form und Dualität aus sich selbst hervorbringt. Der Schlüssel der Erleuchtung ist die absolute Beruhigung der Denksubstanz. Man kann nie bei Sturm den Boden eines Sees erblicken. Erst wenn die Wellen aufhören, erst wenn die Oberfläche des Wassers rein und ruhig wird, kann man die Essenz betrachten.

    Das Denken ist es, was der Mensch einen Freund oder Feind aus sich selbst macht.
    Das Denken mit all seinen Wünschen und Erinnerungen , mit den Kurzpendelbewegungen von Dualitäten , die selbst ins Leben gerufen hat, ist es, was den Menschen entweder zu befreien hat oder ihn mitten im ewig kreisenden Tornado als eigene Marionette der Gedanken und Gefühle aller Dualitäten weiter zu spielen lässt .
    Das Denken ist Freund oder Feind der Wesen. Das befreite Denken ist der treueste Freund, der sich vorzustellen kann , das angekettete dagegen, sein größter Feind.
    Dem Denken entspringen alle Formen und Dualitäten, ja lle möglichen Zeiten,die es selbst leicht erwünscht und mit dem Erdenken manifestiert.
    Das Denken ist der Schöpfer aller Universen und Lebewesen.
    Doch das Denken ist auch ihr Leben.
    Alles, was sich bewegt , lebt und also Formen annimmt- sei es auch die feinst erdenkliche – ist jedoch ILLUSORISCH, da geboren . In Form gefangen, in Zeit gefangen, in Namen gefangen, nimmt so jeder Gedanke und jedes Gefühl eine Gestalt an. Doch jede Gestalt ist nun zeitlich begrenzt- und insofern sterblich- ganz unabhängig davon, wie langsam auch die Zeit für diese Form auch verstreicht. Denn wo ein Tropfen ist, ist auch Zeit da, und wo Zeit da ist, ist die Illusion bei sich zuHause. Alles Form ist Illusion. Alles Bewegung ist Illusion. Alles Name ist Illusion. Alles, was einen Anbeginn kennt, kennt auch ein Ende. Illusion beginnt und endet- mit den Gedanken! Alles Zeit und Raum ist nur Gedanke!

    Nichts ist beständig , was Form hat . Dies ist die Grunderkenntnis, welche die Wesen augenblicklich von Leid befreit. Zu wissen, dass man die formlose Essenz selber ist, ist die vollkommene Erkenntnis, welche auch als Selbsterkenntnis genannt wird. Dies ist die höchste , welche je ein Wesen erlangen kann und aus ihm einen Träger der Wahrhheit macht.

    Immer wieder sich zu wiederholen,dass alles Form illusorisch ist und dass sie der Nicht-Form als Instrument dient, ist da ein wahres Passe-par-tout des Erkennens. Bis zur Absoluten Wirklichkeit zu gelangen, zum Nirvana, zu der höchstmöglichen Erkenntnis, dass da weder ein Erkenennder, noch ein Erkanntes , noch eine Erkenntnis WAHRLICH existiert- da alles Seiende und Nicht-Seiende zwei Facetten des Ego -Denkens istund also Illusion darstellen- bis dahin ist nur der Weg der inneren Praxis zu gehen. Alles andere ist nur mit anderen hollographischen Pflastersteine gebaut.

    Mein einzig inniger Wunsch ist es , dass jeder sein Herz mit seinem Verstand verbindet um an das Ufer der Wirklichkeit zu gelangen.

    Mögen alle Lebewesen vollkommene Erleuchtung erleben!

  8. ASAMPRAJNATA-SAMADHI

    Wo die Gedanken nicht mehr sind,
    Und auch Gefühle tot verwelken,
    Wo Sinn wie Greise oder Kind,
    In der Luft alle verrecken,
    Wo keine Überlegung bläst ,
    Und das Vorstellungsbild nachläßt,
    Am aller Art Bewegungsrande ,
    Am Ende von dem Leidensbande,
    Wenn das vermählte Paar Zeit-Raum ,
    Person und Welt sieht man wie Schaum,
    Erst dann fängt die Erleuchtung an,
    Und die Wirklichkeit erlebt man.
    Die raue Ohrfeige vom Trug
    Die man in Unkenntnis ertrug,
    Wird auf der Stelle so zur Segnung:

    Man fühlt sich Ganzes, ohne Trennung .

  9. Fluß

    http://www.amazon.de/Im-Reich-Naturgeister-Karten-Begleitbuch/dp/3897670763

    Meine Zwiilingsflamme sieht in mir einen Drachen, das bin ich für ihn.
    Er scheint ein Sylphen-Typ zu sein, bei Torindiegalaxy gabs letztens nen Beitrag zu (unter News lesbar).

    Augenhöhe, also jeder für sich ist GANZ, ist die Grundvoraussetzung/Basis/Fundament für eine gelingende Partnerschaft. Alles andere sind Projektionen/Musterabgleich (gesellschaftl.Konditionierung) auf den anderen.

    Für mich ist eine kymische Hochzeit eine Rückholung eines Seelenanteils, das für die Inkarnation abgespalten wurde. Über die Menge der Anteile gibt es verschiedene Meinungen.

    Was jemand wahrnimmt, hat damit zu tun, in welchem Chakra gelebt wird. Die Chakren sind Dimensionstore.

    Der kymische Teil wird mit der Aura/Astralkörper verbunden. Somit ist man im physischen Körper Eins = Ordnung. Der Kosmos/das ALL wird auch Ordnung genannt. Aus der Ordnung heraus wird offenbart, herausgetan in die Realität.

    Deswegen ist für mich der männliche Teil maximal das Urvertrauen, die Anbindung an die Quelle, dem ALL.

    • Nataliya

      Liebe Fluß,

      schön von dir zu lesen! Wie geht es dir? Freue mich, dass du wieder hier auf dem Blog schreibst.

      „Deswegen ist für mich der männliche Teil maximal das Urvertrauen, die Anbindung an die Quelle, dem ALL.“

      So ist es auch in der Tat!!! Ich bin die Quelle Selbst. Aber noch nicht die ganze Zeit. Es ist Übungssache, bewusst sein und Ausdehnung.

      Liebe herzliche Grüße
      Nataliya

      • Fluß

        Liebe Nataliya,

        ich danke dir für dein Interesse ❤
        Ich könnt dir da wohl vieles schreiben, aber ich faß mich kurz.
        Es gibt im deutschem den Ausdruck "durchwachsen". Als Zwilling kann ich eh flexibel sein, kein Problem.
        Ich hab heut erfahren, daß 2007 schon ein 9-er-Jahr war. Also weiß ich nun, daß es wirklich eine Zeitschleife ist – denn ich hab geburtsmäßig 6 und 9 im Datum. Und vieles ist wie früher. Klar ist vieles anders, weil ich in den Jahren vieles verändert habe, aber die alte Energie tut gut 🙂
        Und im Übergang zwischen den beiden Jahren gabs komische Situationen, ansich auch noch jetzt. Ich wurde aber auch vorgewarnt und getestet.
        Ich hab aber nun noch was neues als "Schutz", was ausgleicht – denn alle Energien wollen angeschaut werden. War mal wieder ein Geschenk vom Weihnachtsmarkt *freu*.

        Liebe Charlotte, dir auch viel Liebe zurück 🙂 Und danke fürs Freischalten des Links.

        liebe Grüße, Chris ❤

  10. Fluß

    http://www.torindiegalaxien.de/arkturia13/211015sylphen.html

    Hier ist der Sylphen-Link. Hatte ich in nem anderen Beitrag erwähnt.

  11. Mohnblume

    Hallo Otto

    ich hab‘ das auch einmal erlebt. Allerdings hab‘ ich dafür eine ganz andere Erklärung. Es ist so,dass sich dieser Mensch,wie sich danach herausgestellt hatte,exakt mit denselben Themen beschäftigt hatte wie ich. Logisch also,dass man dann eine bestimmte Frequenz/Feld oder wie man das auch immer nennen will, teilt, und sich dann eine Begegnung entsprechend anfühlt.
    .

    Hallo Nataliya

    ich hatte noch nie einen Seelenverwandten an meiner Seite und fühle mich dementsprechend einsam hier.Noch nie in meinem Leben habe ich mich irgendwo (Gruppe) oder bei irgendwem zugehörig gefühlt. Ich hatte auch noch nie eine länger andauernde Beziehung,wo ich mich verstanden oder erkannt gefühlt hätte. Bis jetzt fühlte ich mich immer wie die Lehrerin, Mutter und Fürsorgerin. Aber ohne jegliche Hilfe und Unterstützung. Es fühlt sich an ,als wäre ich alleine auf einem Schlachtfeld und müsste mich ganz alleine durch den Horror kämpfen. Oder als hätte man mich in der Wüste abgesetzt ohne genügend Wasser und als wäre ich immer nur damit beschäftigt,nach dem nächsten Wasserloch zu graben.

    Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: