Shift update 27/1

Veröffentlicht am 27. Januar 2016

12105909_1060026954008564_1666186719465865623_n

27/9

27/1/2016 = 27+1+2+0+1+6 = 37/10

10+9=19

Der Prinz des Himmels aktiviert heute in der Zahl der 19. So dürfen wir das codierte Licht der Sonne und Sterne aufnehmen, gefüllt mit den allerhöchsten Werten der Schöpfung.

Gleichzeitig aktivieren heute die 9 und 10.

In der Vibration der Neun verkörpern sich die Energien der höchsten Vollendung , der Veränderung, der Harmonie, die Kraft des Löwen – die Herzerweiterung. Schritte mit Mut und einem Großem unendlichem Herzen in den neuen Zyklus. Gepaart mit der 10 trägt der Neuanfang erste Sprossen. In physischer Materie schaffen wir JETZT den Himmel auf Erden, wir verschmelzen mit Kosmos und Planeten.

 

So erhöhen am heutigen Mittwoch unsere Chakren Neun und 10 ihre Rotation.

Unser neuntes Chakra- der Sitz der Seele-  befindet sich in etwa 15 cm über dem Kopf.

Die spirituelle Genetik, welche in der physischen Realität gleich generiert wie unseren physischen Gene, enthält die Bestimmung der Seele und ihre Symbole. Diese geben der Einzigartigkeit jeder Seele ihre Kraft. Wir dürfen hier Informationen für unsere Entscheidungsfindungen auf unserem Weg abrufen. In der Neunten Auraschicht finden wir die Basis der Seelenthemen mit anderen und haben somit den Zugriff mit diesem Schlüssel diese auch zu lösen.

Das 10. Chakra – das Erdungschakra- befindet sich einen halben Meter unter unseren Füßen – elementare Energien können so in unseren Körper weitergeleitet werden. In der 10. Auraschicht spiegeln sich so auch unsere Überzeugungen, unseres zweiten Ich, uns Menschen.

Hier sind unsere persönlichen Seelengeschichten und eigene Überlieferungen der Energien enthalten. Es verbindet uns Individuen mit der Natur und deren Welten.

Bereits gestern konnten Erd Empathen diese heute sehr hoch frequentierte Wellenlänge  in ihren Feldern wahrnehmen. Es äußerte sich bei sehr vielen durch kribbeln und jucken in den Fußsohlen, auch ansteigend bis zur Hüfte hoch, zeitweilig fühlte sich dies schwer an.

Die Symptomatiken der letzen Tage ( gestriger Beitrag) sind  heute etwas erträglicher. Der Mond ist entgengesetzt von Chiron – 18°- obwohl Merkur nur sehr langsam in seine Gänge vorwärts kommt, Zeit zum durchatmen. Merkur ist auch verantwortlich für unsere immer noch anhaltenden kleineren technischen Probleme, was jedoch am 29. Januar beendet ist. Mittendrin in der Dynamik der  Bestandsaufnahme wird durch unsere neuen Blickwinkel das Gesamtbild klarer erscheinen.

Wir befinden uns immer noch in den Verschiebungen der Zeitlinien. So erleben wir tägliche Erfahrungen der 4. Dimension wo alles gleichzeitig zu passieren scheint, wo Zeit uns beherrscht. Parallel die fünfte Dimension wo sich der Frieden und die Einheit zeigen, und nochmals parallel die 6. Dimension, wo wir die Wunder der Manifestation bereits erhalten, viele von euch können Wünsche manifestieren  und schwubs über Nacht erfüllen sich diese bereits.

Eine leicht verwirrende Zeit in diesen Linien, hier den Überblick und die Ruhe und Balance zu halten ist für das Körpergefäß indem wir noch verhaftet sind ziemlich fordernd. Von einer Verschiebung zur nächsten in den Feldern unseres Sein zu manövrieren.

Zum Verständnis

Frequenzen sind die Anzahl von Schwingungen pro Zeiteinheit. Wellen haben Frequenzen und Wellen erzeugen auch Felder.

Schwingung ist Rythmische Bewegung der Teilchen einer Flüssigkeit oder eines elastischen Bereiches um einen Beharrungszustand oder ein Equillibrium, das einsetzt wenn ein Beharrungszustand gestört wird, etwa bei Klang/Klangfeldern, die anders schwingen als elektromagnetische Felder. Verschiedene Felder können verschiedene Informationen enthalten die mit unterschiedlicher Schwingung arbeiten.

Aplitude – eine extreme Reichweite einer fluktuierenden Eigenschaft(Kraft). Felder haben unterschiedliche Stärken oder Amplituden schwach oder stark.

Dazu kommt noch Geschwindigkeit, Entfernung die  von einem Feld / Information in einer bestimmten Zeiteinheit zurückgelegt wird. Manche Felder bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit und überliefern so auch die Information in dieser Geschwindigkeit.

Wobei man immer mehr der Ansicht ist, das bestimmte Felder Lichtimpulse schneller als mit Lichtgeschwindigkeit übermitteln und damit schafft der Kosmos mit unserem Planeten und seinen Individuen ” übersinnliche Informationen”.

Deshalb ist  FLU – (Frequenz light upgrade) Schwingung – von Oben wie von Unten – für viele jetzt so fordernd Höchstfrequenzen zu integrieren ist  Schwerstarbeit für uns Menschen in unseren dichten Körpern.

Schwingung = Frequenz+ Ampliduden

*Friedvollen Mittwoch*

J.A.

.

Quelle: https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2016/01/

.

.

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Shift update 27/1

  1. Kerstin

    Namaste !

    Der aktuelle Newsletter von Jennifer Hoffman –
    “ It’s the End of the Energy Road ….. “
    Deutsche Übersetzung, gefolgt vom englischen Orginaltext.

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2016/01/27-01-2016-its-the-end-of-the-energy-road-von-jennifer-hoffman.pdf

    Viel Freude beim Lesen !

    *LsH* Kerstin/Kimama

  2. Kerstin

    Namaste !

    Zwei ergänzende FB-Einträge von Jennifer Hoffman vom 26.01.2016 –
    und ein dazugehöriges Video ….

    *LsH* Kerstin/Kimama

    FB-Eintrag Jennifer Hoffman
    26. Januar um 11:47

    Übersetzung am 28.01.2016 von Kerstin/Kimama

    https://www.facebook.com/Jennifer-Hoffman-96402508139/

    Fühlst du heute eine Schwere in der Energie ? Ich tue es, und es war ein Kampf, sich darüber zu erheben. Aber es hat einige vergangene Themen an die Oberfläche gebracht, mit denen ich mich schon mehrfach beschäftigt habe, und hier sind sie wieder. Jedes Mal, wenn wir neue Energie verarbeiten, haben wir neue Werkzeuge, um uns zu helfen Abschluß und Vollständigkeit mit der Vergangenheit zu erlangen. Bis jetzt/früher ging es immer um Heilung, jetzt geht es darum sich in Kongruenz/Übereinstimmung (hinein) zu bewegen u. zu handeln, um vorwärts zu schreiten, hinaus aus der Vergangenheit und hinein in eine neue Zukunft. Enden/Abschlüsse „gebären“ (Neu-)Anfänge, und während wir über die Anfänge nachdenken/diese betrachten und auf Neuanfänge hoffen, nimmt die wirkliche „Bewährungsprobe“ ihren Lauf.
    Das ist, wo wir nicht weiterkommen/stecken bleiben.
    Wir denken, dass wir in der Vergangenheit feststecken, aber ich glaube nicht, dass das noch wahr ist, wir stecken in der „Trauer der Vergangenheit“ fest und in unserer Hoffnung, dass sich diese nicht wiederholt, haben wir Angst in der Gegenwart in Aktion zu treten. Bis wir dies wiederum tun, stehen wir an der Tür unserer Neuanfänge, voller Angst/zu ängstlich den Raum zu betreten.
    Dies ist, worüber ich heute morgen nachgedacht habe, und ich habe für euch ein kleines Video erstellt, um es zu erklären, welches in Kürze veröffentlicht wird.

    Are you feeling a heaviness in the energy today? I am and it has been a struggle to stay on top of it, but it did bring up some past issues that I have dealt with multiple times and here they are again. Every time we process new energy we have new tools to help us find closure and completeness with the past. Before it was all about healing, now it’s about moving into congruence and taking action to move forward, out of the past and into a new future. Endings give birth to beginnings, and while we contemplate the beginnings and hope for fresh starts, the real litmus test is taking action. That’s where we get stuck.
    We think we’re stuck in the past but I don’t think that’s true any more, we are stuck in the grief of the past and in our hope that it won’t be repeated, we are afraid to take action in the present. Until we do, though, we are standing at the doorway of our fresh starts, afraid to enter the room.
    It’s what I have been contemplating this morning and I made a little video for you to explain it, which will be posted shortly.

    FB-Eintrag Jennifer Hoffman mit Video
    26. Januar um 12:12

    https://www.facebook.com/Jennifer-Hoffman-96402508139/

    Handeln ist Teil unserer nächsten Schritte, während wir uns von Heilung hin zur Ganzheit, zur Kongruenz bewegen, aber unsere Trauer aus der Vergangenheit,
    die unerfüllten Erwartungen, „zerschlagenen“ Träume, und die Dinge, welche nicht geschehen/eingetreten sind, können uns im Wege stehen. Wie bringst du dein aktuelles/gegenwärtiges Selbst in Übereinstimmung/Einklang (wie vereinst/versöhnst du es) mit dem motivierten, hoffnungsvollen Träumer, der/die du einst warst ?
    Dies ist das Thema dieses Videos.

    Taking action is part of our next steps as we move from healing to wholeness to congruence but our grief from the past, the unmet expectations, dashed dreams, and the things that didn’t happen, can stand in our way. How do you reconcile your present self with the motivated, hopeful dreamer you once were? That’s the topic of this video.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: