Loslassprozesse – den bisherigen Rahmen verlassen von Eva Maria Eleni

Liebe Lichtwesen,

heute wurde ich von ELOAH  und Kirstin auf diesen Text hingewiesen, der uns bewusst macht, dass wieder erneute tiefer gehende Loslassprozesse für das Kollektiv der Menschen anstehen, die bis jetzt noch nicht soweit sind.

Da wir alle ein gemeinsames, kollektives Feld der Emotionen und Gefühle haben, denken wir oft, es wäre noch unser eigenes, jedoch haben wir uns bereit erklärt, nachdem wir unsere eigenen Themen bearbeitet haben, auch das große kollektive Feld mit zubearbeiten, bzw zu klären und damit zu erlösen, wofür ich hier allen zutiefst dankbar bin, die mitmachen. Jetzt geht es um all unsere Gewohnheiten, was wir denken, fühlen und wie wir was täglich durchführen! Ich bekomme immer wieder denHinweis soviel als möglich abzuwechseln und dabei darauf zu hören, was mein Körper essen will, oder wo gerade ein Gefühl ist, was gelebt werden will !

Möge dieser Text euch dabei helfen es leichter im Tagesbewusstsein anzunehmen, in Liebe und Dankbarkeit für euer Mitwirken von Herzen von  Charlotte

.

Loslassprozesse – den bisherigen Rahmen verlassen

.

Seit dem Vollmond sind wir wieder inmitten einer deutlich spürbaren Transformationswelle. Es ist sozusagen eine weitere Geburtswehe während unseres  (relativ lang andauernden) totalen Umbaues. Nun hat die Transformation einen Bereich in uns erreicht, an dem wir schon sehr deutlich fühlen können, dass etwas wirklich dem Ende entgegen geht. Eigentlich ist das ohnehin schon passiert – es IST schon zu Ende gegangen.

.

Aber unsere Gewohnheitsmuster sind langsam. Unser Ego will nicht wahrhaben, dass es die Kontrolle verliert. So hielten wir lange noch an einen alten Rahmen (und seinen Rahmenbedingungen) fest, selbst wenn dieser nur noch in Bruchstücken vorhanden ist und gar nicht mehr hält.

.

Daher werden viele die jetzige Phase als einen heftigen Loslassprozess empfinden, da nun diese Ebene unserer eingeschliffenen Gewohnheiten auseinander bricht, sich auflöst und transformiert. Freilich, das gefällt vielen von uns nicht. Manche haben mehr Angst davor, als andere (Bitte beachte die Hinweise in meiner Monatsvorhersage für Mai, wenn dir das alles gerade schwer fällt).

.

Wir haben aber nun gute Möglichkeiten, uns von der Tyrannei des Egos zu erlösen. Es kann nun deutlicher denn je in seiner bisherigen Funktion erkannt und enttarnt werden.

Tricksen dich deine Gedanken aus?

Versuchen sie dich in etwas festzuhalten?

Machen sie dir Angst, damit du dich nicht aus dem alten Muster hinaus bewegst?

.

Das sind konditionierte Verhaltensmuster, derer sich das Ego immer wieder bedient hat. So behielt es bislang immer die Kontrolle über dich. Es hat dafür gesorgt, dass du deinen gewohnten Rahmen nur ja nicht verlassen hast. Es hat dafür gesorgt, dass du auch weiterhin an die Dinge glaubtest, die man dir fälschlicherweise über dich erzählt hat.

.

Es hielt dich darin gefangen, dass du dich abhängig fühltest, es machte dich glauben, dass du um deiner Sicherheit willen kontrollieren müsstest. Es erzählte dir, dass du auf gewisse Dinge verzichten müsstest, oder dich sehr anstrengen müsstest, damit du ganz einfach überlebst.

Aber du warst nicht frei – auch wenn dein Ego dir sogar dies (oft sogar erfolgreich) vorgegaukelt hat.

.

Die Ketten werden gesprengt. Dabei wird zwangsläufig alles beleuchtet, wovor wir so lange flohen, wogegen wir so lange gearbeitet hatten. Oh welche enorme Heilung dies mit sich bringen wird! Halte noch eine Weile durch! Erkennen was geschieht und verbinde dich immer wieder mit deiner Liebesessenz! Greife vielleicht auch auf die Tipps aus der Mai Vorhersage zurück ( zum link hier klicken )und erkenne einfach: es geht nicht mehr zurück!

.

Daher könnten wir auch damit anfangen, uns in diesem aufregenden Ritt zu spüren, anstatt nur darauf zu warten, dass er endlich vorüber geht. Du kannst dich so neu erfahren, neu entdecken. Nach einer Weile wirst du die Transformation auch als leichter empfinden.

.

Sei gut zu dir, tu dir Gutes! Aber (falls du das tust) hör dringend damit auf, dich selber zu bemitleiden. Schiebe nicht noch länger Dinge vor dir her, die du schon so lange hinaus zögerst. Manches will jetzt einfach umgesetzt werden. Einfach bedeutet – überlegt nicht lange herum, sonst mischt sich nur das ängstliche Ego wieder ein.

.

Lass dich von deinem Herzen führen und beginne einfach. Dies schenkt dir Kraft und innere Stärke, weil du erkennen kannst, dass du gar nicht so hilflos bist, wie du immer dachtest. Trau dir mehr zu, aber stürme nicht gleich drauf los. Schritte wollen unternommen werden, aber es können und sollen nicht alle Treppenstufen auf einmal erklommen werden. Lerne, Geduld mit deinem Entwicklungsprozess zu haben.

Falls du meine Bücher noch nicht kennst, möchte ich sie dir sehr ans Herz legen. Sie enthalten viele wichtige Informationen zur Befreiung deiner Seelenkräfte, zum Erkennen und sich Lösen aus schädlichen Strukturen.

zu meinen Büchern (klick)

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!

Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe

(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):

 „Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/“

.

Quelle des Textes : http://eva-maria-eleni.blogspot.de/2016/05/loslassprozesse-den-bisherigen-rahmen.html

.

Neu eingestellt: Die Welle baut sich gerade auf !

.

Kategorien: Aktuelles, Selbstliebe | Schlagwörter: | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Loslassprozesse – den bisherigen Rahmen verlassen von Eva Maria Eleni

  1. Monika

    Ich möchte gerne eine Affirmation da lasse, für die kommende Zeit:

    Die Allweisheit führt und leitet mich in allen Dingen, die Segnungen des Lebens werden mir in reichem Maße zuteil und meine Zukunft wird von Glück überstrahlt sein.

    (Melanie Missing beim Maria Magdalena Kongress)

    • Liebe Monika,
      ich danke Dir für Deine einzigartige Affirmation, die so umfassend ist, eine tolle Idee es hier zu posten, sodass es viele nutzen können. Von Herzen danke, in Liebe von Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: