Gedanken zur „Volksabstimmung Grundeinkommen“ in der Schweiz

Liebe Lichtwesen,

Heike vom Blog „Lichtrose“ hat es sehr treffend formuliert, wie sie das Ergebnis der Wahl betrachtet,  weshalb ich heute ihren Text noch einmal hier einstelle, um euch diese Sichtweise und das schöne Video hinter der Idee des Einführens des Grundeinkommens ansehen zu können.

Lassen wir uns von den tiefgehenden Gedanken der Initiatoren inspirieren und anstecken, in Liebe und Dankbarkeit, dass wir schon soweit sind, von Charlotte

.

.

Heute lief die Volksabstimmung über eine Einführung des Grundeinkommens in der Schweiz. Interessanterweise stieß ich um die Mittagszeit auf einen Live-Stream, den ich mit Interesse verfolgte. Ich fand es berührend zu sehen, wie die Initiatoren sich darstellten, wie die Freude über das Ergebnis miteinander geteilt wurde und was für viele junge Leute sich dort mit einbringen.

.

Erst später verstand ich den Slogan „Generation Grundeinkommen“ … genau, es ist eine neue Generation, die sich hier zeigt, die hier etwas in Bewegung bringt, etwas sehr Großes. Und sie haben den Mut, öffentlich dazu zu stehen und Menschen zu begeistern. So wie z.B. mit dem „Plakat“, was sie im Vorfeld gestalteten und in Handarbeit erschafften, siehe Video:

.

.

Aber auch damit, dass sie offen und frei Fragen beantworteten und sich der Welt mit diesem Thema nähern.

Ich glaube, der heutige Tag ist wegweisend! Denn hinter all dem nahm ich etwas sehr, sehr Berührendes wahr. Da agieren Menschen mit Herz, mit Visionen, mit Wünschen und Träumen, sie sprechen Dinge an, die in dieser Welt immer noch verschwiegen werden. Doch jetzt nicht mehr. Diese Bewegung ist nicht aufzuhalten! Etwas Neues beginnt gerade

.

Und wenn sogar das ARD als erste Meldung die Volksabstimmung erwähnt und Daniel Häni interviewt (einer der Initiatoren), dann will das was heißen. Natürlich sollte man darüber hinweg schauen, wie sie das Ganze verpackt haben, doch interessant ist es schon, dahinter zu schauen und es zu durchschauen😉 … wir wissen es einfach besser:-)

Und wer es verpasst hat, es haben 23 % aller Wähler (ca. ¼ der Wahlberechtigten waren an der Wahlurne) für die Einführung eines Grundeinkommens gestimmt. Ich finde das beachtlich, denn dass so viele Menschen sich schon diese Möglichkeit vorstellen können, sagt ganz viel aus.

.

Schauen wir, was diese Volksabstimmung nach sich zieht und vielleicht überlegen wir mal, was hier in Deutschland (und in all den anderen Ländern) möglich ist und was auch wir tun können! Der Weg ist vorgegeben … wir dürfen ihn jetzt gehen:-)

.

Quelle: https://lichtrose2.wordpress.com/2016/06/05/volksabstimmung-grundeinkommen/

.

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Gedanken zur „Volksabstimmung Grundeinkommen“ in der Schweiz

  1. LinLa

    http://tools.emailsys.net/mailing/137/888314/4182042/1hgasg9/index.html

    Auszug aus dem Newsletter:

    „…Und so ist es den Initiatoren der ’Initiative Grundeinkommen’ gelungen, mit einer ideenreichen und klugen Kampagne, dieses Thema in das Bewusstsein und in die Herzen vieler Menschen zu heben, das in dem Satz gipfelte: „Was würdest Du arbeiten, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?“ In dieser Frage steckt noch ein wirkmächtiger Zwilling: „Was würdest Du lassen, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?“ Beide wirken im Bewusstsein weiter, stellen in positiver Weise den Kapitalismus in Frage und eröffnen einen notwendigen Zukunftsschritt aus einer mittlerweile weltzerstörenden Misswirtschaft.

    Es ist auch eine Mutfrage, sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen zu entscheiden, denn mein bisheriges Weltbild löst sich auf und ich müsste mich meiner Biographie neu stellen. Was will ich in meinem Leben wirklich tun? Wir alle stehen dann als Künstler*innen vor einem Neubeginn, einer leeren Leinwand, einem offenen Feld und die oft geäußerte Behauptung, mit der Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens würden sich die egoistischen Seiten der Menschen verstärken, wird dann ihre Klärung finden.

    Ich denke, die Frage nach dem bedingungslosen Grundeinkommen ist keine Frage des Ego, sondern eine Frage des Ich und gleichzeitig die Frage aus dem Menschheits-ICH.

    Liebe ist bedingungslos.“ (Michael v. d. Lohe)

    Ich finde, dass die OMNIBUS-Leute mit ihrer Initiative – auch spirituell – schon sehr unseren Nerv treffen, weshalb wir unser Denken und Handeln durchaus an ihnen orientieren dürfen. Dabei könnten dann auch unsere eventuell noch vorhandenen eigenen ZWEI-fel aufgelöst werden. Denn erst wenn wir alle das Prinzip (mit dem Herzen) verstanden haben, kann es auch von uns allen befürWORTet werden …

    ❤ Ja, ("echte") Liebe ist bedingungslos. ❤

    Evelin

  2. Martin

    habs nat mitbekommen es wird sich durchsetzen:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: