Quelltext: Alchemistische Transformation / von L‘Aura Pleiadian / vom 12.08.2016 / Pleiadische Delegation /

[Übersetzung Roswitha = in eckige Klammer gesetzte Anmerkungen sind zum besseren Verständnis von mir eingefügt. Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, habe ich auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form in diesem Beitrag bitte als geschlechtsunabhängig verstanden werden möchte.]

.

.

Einfluss nehmen … auf die Materie … wollen wir alle. Dinge verändern. Transformieren. Umwandeln. Dinge hervorbringen. Erscheinen lassen.

Auswirkung haben … und die haben wir.

Die Anerkennung der Tatsache, dass wir Einfluss auf sämtliche Angelegenheiten ausüben, potenziert wiederum die Auswirkungen.

Dies geschieht durch unsere Beobachtung und indem wir unsere Aufmerksamkeit verstärkt und gezielt darauf richten.

Da du all‘ den Zeichen um dich herum entsprechend Aufmerksamkeit zollst, werden auch die Zeichen mehr. Das nennt sich Synchronisation.

Materie wurde allgemein als die von Verstand und Geist getrennte körperliche / verkörperte Substanz betrachtet.

Desto mehr wir auf die Zusammenhänge, die dahinterliegende Symbolik und den EINFLUSS, den wir auf Materie tatsächlich haben, achten … desto mehr erkennen wir, wie alles mit- und untereinander verknüpft ist.

Das heißt, wie ALLES aus Bewusstsein besteht.

Der Stuhl, auf dem du sitzt. Der Computer, auf dem du schreibst. Dein Haus. All‘ das sind Symbole / Begrifflichkeiten, die aus deinem Bewusstsein gebildet werden … und die dieses Bewusstsein spiegeln.

Eine Beziehung ist Bewusstsein. Eine Partnerschaft ist ein Spiegel der Selbst-Liebe und eigenen Anerkennung.

Das Bewusstsein eines Stuhles kann positiv oder negativ sein. Ein Computer kann positiv oder negativ sein.

Wir sind wie der Binärcode unseres Computers. Wir können die von uns aufgenommenen Informationen … durch unser Bewusstsein … durch Sequenzen von zwei verschiedenen Symbolen (zum Beispiel 1/0, oder wahr/falsch, oder positiv/negativ, oder bejahend/ablehnend) darstellen.

.

Wir sind wie die Null und die Eins, die einen Computer am Laufen halten.

Unser Seelenbewusstseinscomputer und unser GEDÄCHTNIS geben die Richtung vor … gemäß der positiven oder negativen Bedeutung, die wir den Dingen geben.

So kann ein Stuhl Entspannung bedeuten. Ein Stuhl kann aber auch Müßiggang bedeuten. Einmal ruhen wir uns darauf entspannt aus … ein anderes Mal trägt er unsere Last.

Eine Beziehung kann ein sich gegenseitig nährendes Verhältnis – oder aber eine einseitige, unglückliche Partnerschaft sein.

.

Gleichsam verhält es sich auch mit dem Bewusstsein eines Hauses. Ein Haus kann Ruhe, Frieden und Erholung bedeuten. Für andere kann es aber auch mit Einschränkung, Haushaltsbewältigung, Pflicht und Last gleichgesetzt sein.

Wenn wir anfangen, uns aus unserer Mitte heraus zu verändern, dann verändert sich auch unser schwarz-weiß Denken. Unsere positive und negative Betrachtungs- und die sich daran anschließende Interpretationsweise – wie wir die Dinge an uns heranlassen – wird zunehmend neutraler. Das verändert auch die Auswirkungen auf unsere Seelen-Bewusstsein-Programme – und Programmierungen der Vergangenheit.

Hier hier fängt der Spaß an:-)

.

Jetzt … wissen wir, dass alles unser Bewusstsein beeinflusst und unser Bewusstseins sich auf alles auswirkt … UND unser Bewusstsein unseren Alltag, unsere Materie formt. Das erlöst und befreit uns von unseren Reaktionsmustern [und täglich grüßte das Murmeltier]!

Wir sehen dann ALLE Angelegenheiten als Daten des Bewusstseins an, denen wir Bedeutung geben. Wir wissen, dass unser Verhältnis zu allen ANGELEGENHEITEN (körperliche Substanz) komplex (und kompliziert) an unsere Vorstellungen gekoppelt ist. Untrennbar mit dem verbunden, was wir uns vorgenommen haben.

.

Deshalb, wenn wir uns INNEN verändern, dann verändert es sich auch im AUßEN. Seele, Geist, Körper … vereint im Bewusstsein … wie innen (in uns), so außen (in unserem Umfeld) … wie oben, so unten … von nicht-materiell zu materiell. [Unterscheidung zwischen Grobstofflichem – das von der Physik untersucht wird und das man wiegen, messen und anfassen kann – und dem Feinstofflichen – das sich nur durch die (außer)sinnliche Wahrnehmung erfassen lässt.]

Durch unseren inneren Bordcomputer, der unser Bewusstsein darstellt, kommunizieren wir konstant und permanent. Unser Bewusstsein ist auf diese Weise mit allem (alle Angelegenheiten und sämtliche Materie) verbunden.

.

Die Unterlage, auf der du gerade sitzt, ist für dich möglicherweise das Bewusst-sein von Freude, Entspannung, Geselligkeit. Oder aber von Mühsal, Trägheit, Müdigkeit. Du siehst, es (der Stuhl, die Liege, das Bett, wo auch immer du dich niedergelassen hast) es ist das Bewusstsein deiner Vorstellung, von dem … was es für dich bedeutet.

Das heißt, wenn wir mit dem Wissen dieser Verknüpfung leben, dann formen wir buchstäblich sämtliche Materie.

Die Welt erstrahlt plötzlich im Licht und mit einer bisher ungekannten Sanftheit.

Unser Körper transformiert sich. Unser Lebensraum verwandelt sich.

Sachen erscheinen und verschwinden wieder.

.

Es ist nicht so phänomenal, wie wir „einmal gedacht haben“ … es ist eher ein natürlicher Zustand, der einfach geweckt und neu belebt (beseelt) worden ist.

Achte auf die Wechselwirkung / Wechselauswirkung … in der Veränderung zwischen dem, wie du dich fühlst und dem, was sich daraufhin um dich herum verändert … in deiner physisch / physikalischen Welt.

Es ist so erstaunlich … all‘ das mitzuerleben. Wenn du Teil (d)einer Veränderung bist, dann wird die Veränderung wichtiger Teil deines Computers. Achte auf diese Veränderung(en) … mehre sie.

Dann gewinnst du (sozusagen) mehr und mehr Daten, die du BEWUSST auswerten kannst, das wiederum spiegelt dir mehr und mehr all‘ das, worauf du deinen Fokus richtest.

.

Wenn wir auf diese Weise leben und alle Dinge / Angelegenheiten als die (manifestierten) Darstellungen unseres Bewusstseins ansehen, erschaffen wir jeden Moment neu. Dann sehen wir die (wahre) Natur unseres Bewusstseins … den natürlichen Zustand des Bewusstseins aller Dinge und Angelegenheiten. Die Verbindung und EINHEIT von Bewusstsein und Materie.

Das ist die neue Art der Kommunikation.

Die Art und Weise, wie wir die Schöpfung der Materie und das Bewusstsein verstehen. 

.

Wir überwinden die Vorstellung des Todes … des Leids, weil wir in uns selbst anerkennen, dass ALLES im Seelen-Computer-Plan unseres Bewusstseins angelegt worden ist ~ und diese Aspekte nur deshalb in unserem Leben sind, weil wir ihnen die entsprechende Bedeutung geben / gegeben haben.

.

Atme, entspanne dich und SPÜRE die Aktivierung. Lies‘ bedächtig und atme gleichmäßig. Und wenn du möchtest, dann sprich‘ diese Worte:

Ich lebe in dem Bewusstsein, dass sich mein Bewusstsein auf alles auswirkt … auch auf ALLES Bewusstsein.

Ich achte künftig noch genauer auf meine Wechselwirkung zwischen Bewusst-sein und Materie.

Ich honoriere, dass dies alles aus einem GRUND in meinem Leben ist.

Ich weiß jetzt, dass die Art, wie ich mein Leben lebe, eine Reflexion meines eigenen Bewusst-sein ist.

Die Bedeutung, die ich den Dingen beigemessen habe, VERÄNDERT SICH JETZT, damit es mit der Liebe, die ich in mir und zu mir fühle, in Einklang ist.

Ich verschiebe nun meine Frequenz und sämtliche Materie verschiebt sich damit auch … vor meinen Augen.

Es ist wundervoll und es ist auch mein natürlicher Zustand.

Mein innerer Computer verändert sich – augenblicklich.

Mein Bewusstsein erweitert sich jetzt durch diese neue Wahrnehmung … und ich sehe den / meinen Zusammenhang mit aller Materie.

Materie ist Bewusstsein.

Ich Bin Bewusstsein.

Meine Datenbank innerhalb meines Bewusstseins verschiebt sich jetzt … weil ich den Zusammenhang erkannt habe.

Ich bin in Liebe … ich liebe das Leben … ich liebe die Liebe in meinem Leben.

Ich Bin EINS mit aller / sämtlicher Materie, weil ich jetzt weiß, dass sie der Spiegel der Bedeutung ist, die ich alledem beimessee.

Und so ist es! Ich bin jetzt „Aktualisiert“. Ich schaue jetzt anders auf mich und die Materie … ich sehe mich als verändert an und damit ist auch die Materie um mich herum verändert. 

 

Geliebter Engel des Lichts,

Ich liebe dich!

~ In Kürze mehr darüber.

L’Aura

.

Quelle: https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2016/08/13/laura-bewusstsein-verstehen-physikalische-materie-veraendern/

.

Changing Physical Matter ~ Understanding Consciousness