Die Welle von Mitte September: “ Trost im Unbekannten „

.

Von Sandra Walter     vom  13. September 2016
Originaltext HIER

.

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Dank an alle, die bei den 999 – 9/11-Gitterverstärkungen mitgemacht haben.

Den TorhüterInnen ist es letzte Woche gelungen, neue Gitterpunkte zu verankern, und die neuen Gitterebenen haben sich bereits zu aktivieren begonnen. Nach einer Woche Autofahren und Ankerpunkt-Aktivierungen kam ich vor dem 999 am kristallinen Wirbel in Arkansas an. Dies ist meine dritte Mission im Süden der USA seit 2001 und wird höchstwahrscheinlich die kürzeste werden. Energetische Ebenen über diesem Wirbel heben sich schnell, genau wie es in Nevada, Utah, Colorado und Oklahoma während der Reise hierher der Fall war. Kleine Erdbeben tauchen entlang der neuen Linie auf. Gaia reagiert und setzt die neuen Zeitlinien-Codes frei. Ein Besuch von Melchizedek offenbarte die Dekonstruktion vieler alter Realitäten und den kollektiven Entwurf von neuen. Viel ist geschehen, doch es ist am besten für mich, präsent zu bleiben, anstatt Details von letzter Woche zu erzählen.

.

Laßt uns auf die beschleunigte Zeitlinie fokussiert bleiben. Sie ist verfügbar. Viele von euch haben sich bereits dort verankert und erleben die Wirkungen des unbekannten Terrains. Es liegt Trost in der unbekannten Erfahrung der Verkörperung; wie immer liegt eure Stärke in der Hingabe an eure eigene Göttlichkeit und den Frieden der Quelle.

Haltet eure Realität flexibel; das Lineare kann sich (sogar noch mehr) surreal anfühlen. Atmet euch hindurch, benutzt eure Aufstiegstechniken zur Stabilisierung.

.

Behandelt den Körper gut; denkt daran, daß müde-aber-aufgedreht während dieser Wellen die Norm ist. Es liegt große Kraft im geChristeten Herzzentrum; vertraut auf seinen Flow und seine Göttlichkeit.

Der Aufstiegs-Stamm empfängt eine erhöhte Erfahrung des Nullpunkts. Die Vergangenheit (Reisen, Aktivitäten, Erschöpfung, Erinnerungen) löst sich ziemlich schnell auf, und die Zukunft wird durch höchste Schöpfungen im Jetzt-Moment erschaffen. Während eure DNS wieder angeschlossen wird, heilt ihr schneller.

laßt Urteile und negative Emotionen mit Leichtigkeit los und macht schneller reinen Tisch. Besorgnisse zerstreuen sich, wenn ihr lernt, mit euch selbst präsent zu sein, um euch zu transformieren. Vermeidet die Erfahrung nicht; wir sind hier, um jeden Schritt dieses Prozesses im Namen vieler Wesen, einschließlich unserer Höheren Selbste, zu fühlen. Lacht, weint, tanzt, denkt nach, meditiert, legt euch ins Gras … was immer nötig ist, um die Rückkehr der Göttlichen Liebe in dieses Reich zu erleben.

.

Um die Reinheit unseres Schöpferzustands innerhalb des Jetzt aufrechtzuerhalten, lassen wir beständig die Verstrickungen der niederen Ebenen während des gesamten Prozesses los. Während unsere beschleunigte Zeitlinie und das neue Gitterwerk sich entfaltet, bemerkt ihr vielleicht ihre Wirkung in eurem eigenen Leben, selbst dann, wenn ihr nicht aktiv am Aufstiegsprozeß teilnehmt. Es ist ein sehr intensiver Meisterschaftsübergang, fokussieren wir uns auf die anstehende Aufgabe. Öffnet eure Herzen, um eine Welle neuen Bewußtseins und die Verkörperung des Christusbewußtseins willkommen zu heißen. Wählt eure Zeitlinien weise.

.

.

Erinnerung an die Entfaltung der Septemberwelle

Einheitsmeditationen jeden Mittwoch: Tausende nehmen jeden Mittwoch an diesen Meditationen teil, die Trost, Klärung und Aktivierung bringen. Schließt euch uns an um 17:11, 20:11 und Donnerstagmorgen um 2:11 MESZ. Kostenlose geführte Meditation hier.

.

Finale der Finsternis-Trilogie: 16. September um 20:54 MESZ (Vollmond / Mondfinsternis). Die Macht der Dreien. Unterstützt Gaia mit Stabilität; die Portale werden weit offen stehen für Transformation. Haltet euer Herz und eure Gedanken klar und auf den Aufstieg fokussiert.

.

Tagundnachtgleiche 22. September: Die Tagundnachtgleiche landet am 22. September um 16:21 MESZ. Dies ist die Portalöffnung für die neue Bewußtseinsebene. Erweist ihr die gebührende Ehre, seid so viel wie möglich draußen auf Gaia. Die SONNE und Gaia werden während dieses Portals eine starke Verbindung haben und unsere Absichten für Gleichgewicht, Frieden, Harmonie und Aufstieg werden außerordentlich verstärkt werden.

.

26. – 29. September: Unsere Dritte Welle von 2016. Dies ist unser stärkstes Einfließen in Jahrzehnten. Seid aufgeregt, laßt es uns richtig machen! Diese Photonenfrequenzen beschleunigen die Aufstiegsaktivitäten noch weiter und werden noch einige Wochen lang einfließen. Vielleicht habt ihr bemerkt, daß das Licht jetzt zwischen den Wellen nicht mehr nachläßt. Dies ist eine gute Sache: wir sind jetzt in der Lage, dauerhaft höhere Lichtebenen aufrecht zu erhalten, ohne wie in der Vergangenheit Integrationsphasen zu benötigen. Jede Welle in diesem Jahr hat das Lichtniveau dramatisch angehoben und den Aufstieg beschleunigt. Die reinigende, offenbarende Aktivität baut sich weiterhin auf, um den Befehl der Quelle zu Ordnung, Harmonie und Aufstieg zu unterstützen.

.

Neumond am 30. September: Abschluß der Portalarbeit für diese Welle. Aho!

Unendliche Gnade und Segnungen über die Menschheit, die Naturreiche, Elementale und die Geliebte Gaia während dieser kraftvollen und herausfordernden Phase unseres Aufstiegs. Wir vollenden einen unglaublichen Dienst an diesem Ort und jenseits davon.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

.

Text und Graphik © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, SOLANGE er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und sowohl auf den Originaltext als auch die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Liebe Zarah,

danke für Deine Übersetzung, in Liebe von Charlotte

.

Quelle der deutschen Übersetzung : https://zarahsabenteuer.wordpress.com/2016/09/14/sandra-walter-die-welle-von-mitte-september-trost-im-unbekannten/

.

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Die Welle von Mitte September: “ Trost im Unbekannten „

  1. Aho!

    Wir können es schaffen. Jeder kann es schaffen!

    Zu erkennen, es war nichts als Illusion. Projektion des eigenen Geistes.

    Erkennst du das, steigst du für immer aus dem Rad der Wiedergeburt aus! Hinein in die wirkliche Freiheit des erleuchteten göttlichen Geistes. Und wir alle schaffen es. Weil wir alle bereits sind, was wir so unbedingt erreichen wollen.

    Es gibt nichts zu tun, als dies zu erkennen.

    • Danke für Deine aufbauenden Worte der Weisheit, in Liebe von Charlotte

      • Auch diese Worte kamen aus dem, was ich die letzten Jahre erlebt und gelebt und erfahren habe, liebe Charlotte. Die Erkenntnisse meines gesamten Lebens. Und das ist der Teil, den ich hier noch zur Verfügung stellen werde.

  2. hatte bis gestern über etl Tage hinweg ne sehr starke Erkältung,-heut früh weg.einfach so:-)

    • Lieber Martin,
      es scheint so, dass Deine Seele Dich auf diese Weise ruhig gestellt hat, damit Du dann langsammer alles machst oder Dich hinlegst. Ich bin schon über zwei Wochen am Liegen nach der OP und es fällt mir selbst schwer, Ruhe zu geben, gestern war wieder Schmerzen, damit ich ja liegen bleibe. So erlebe ich es, ich schreibe hier im Liegen und da geht nicht so viel, alles Liebe von Charlotte

  3. Cornelia Groß

    Liebe Charlotte,

    nochmals gute Besserung, weniger Schmerzen und das alles gut verheilt! ;-))) Danke für deine so wertvollen Erklärungen, eben genauso wie diese Worte von dir hier. Bei mir ist es bis heute so, dass ich jede Welle körperlich und psychisch einfach nur Ruhe und viel Schlaf brauche. Ich habe da mal eine Frage, mein Geburtstag war am 10.9. 1964 – hat mit Sicherheit etwas damit zu tuen? Ich weiß nur noch nicht was?

    Auch habe ich zurück blickend, die größten Schritte vorwärtz gemacht, als ich mir bewußt gemacht habe, für was ich alles Dankbar sein sollte und wenn es zwischendrin, selten und kurz mal traurig bin, hilft Dankbarkeit auch sehr. Ich glaube das bis heute viele Menschen die wach sind, oder werden und das über viele irdische Jahre, von denen hatten viele keinen leichten Lebensweg und viele haben ein großes Päckchen er-tragen.

    Klar hat auch mich das bis heute zu der gemacht. die ich bin, aber genau deshalb kann ich heute und das schon viele Jahre, sehr glücklich, zufrieden und ganz bei mir sein und leben und schon wieder bin ich dankbar- Ganz liebe Grüße an euch alle Conny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: