“ Vollmond, am 14. November 2016 “ von Eva-Maria Eleni

Freitag, 11. November 2016

Dieser Vollmond ist nicht zufällig ein Super-Vollmond, so fällt er doch in die Zeit der höchsten Transformation.

Es ist eine Gratwanderung, ja wahrlich ein Kunststück der Transformation, welches wir jetzt hier vollbringen. Dafür sollten wir uns grundsätzlich selber mit Geduld und Fürsorge behandeln, denn einfach ist dies wahrlich nicht! Schau dir an, wie weit du schon gekommen bist! Gewiss willst eigentlich auch gar nicht mehr umkehren, oder?

.

Zum einen sind jetzt sehr viele alte Ängste spürbar. Viele lang verdrängte Erinnerungen oder auch Begebenheiten stoßen uns mit der Nase auf all jenes, das wir lange vor uns her geschoben haben.

.

Jetzt ist die Zeit, sich dem Sturm aus Unsicherheiten, Ängsten, wie auch dem enormen Drang nach Veränderung und nach einem Neubeginn zu stellen. Was uns dabei so belastend erscheinen kann, stammt bereits aus den Ahnengeschichten und es betrifft das gesamte Kollektiv.

.

Wenn du zu den Veränderern dieser Zeit gehörst, dann kommst du nicht daran vorbei, in gewisse Felder einzutauchen. Du wirst sie mit deiner gewonnen inneren Kraft, deiner Stärke und deiner immensen Liebeskraft erlösen!

Du kannst dich nicht willentlich dazu entscheiden, ob du ein Veränderer bist. Dies hast du auf Seelenebene bereits vor deiner Inkarnation entschieden. Du kannst dich nur entscheiden, ob du dies annehmen willst, oder dich weigerst. Haderst du mit deiner gegenwärtigen Rolle? Dann frage dich ehrlich, ob es dich wirklich weiter bringt, oder dich jetzt sofort glücklicher macht, wenn du dich gegen das wehrst, wozu deine Seele sich entschieden hat!

.

Wenn du dich hingibst und es „laufen lässt“, kommst du mit der jetzigen Phase deutlich besser zurecht. Du wirst bemerken, wie sehr du geführt wirst. Sämtliche Kräfte unterstützen dich darin, dass du deine Aufgabe erfüllen kannst. Du wirst es schaffen! Verzage nicht!

.

Du bist auch nicht allein. Jeder Mensch hat seine unsichtbaren (wie auch so manche sichtbaren) Helfer um sich. Selbst wenn du an sie nicht glaubst oder wenn du sie kaum/nicht wahrnehmen kannst – es macht nichts. Du kannst dennoch immer um Unterstützung bitten!

.

Reinigung von Beziehungsstrukturen:

Ein ganz besonders intensives Thema ist jetzt die Klärung und Bereinigung überholter Beziehungsstrukturen. Alle Beziehungsmuster, welche aus dem Ego – also aus Angst und mangelndem Vertrauen – heraus geführt wurden, sind inmitten einer tief greifenden Transformation.

.

Wie ist deine Beziehung zu dir selbst während du in Beziehung mit anderen bist?

.

Schon seit vielen Jahren und Monaten geht es vorrangig darum, die Beziehung zu sich selber zu klären, sich wirklich neu zu finden. Das bedeutete auch, dass viele Beziehungen bereits zerbrachen. Viele Menschen gingen/gehen auch in den Rückzug, weil sie sich auf sich selber konzentrieren mussten/müssen. Nur so konnten/können sie sich wieder wirklich spüren lernen, ja, sich überhaupt erst einmal richtig kennen lernen.

.

Zuvor war/ist alles so verschwommen, verworren, angepasst, abhängig und so gut wie niemand war/ist wirklich er/sie selbst. (mehr dazu kannst in meinem Buch „Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit“ nachlesen – insbesondere in folgenden Kapiteln: Angepasstheit, Unabhängigkeit, Ahnen, Wirkliche Begegnung, Die Befreiung aus alten Strukturen, Der Garten der Beziehung – link zum Buch (klick))

.

Für einige Menschen geht jetzt diese Phase der Selbstfindung zu Ende. Für sie geht es nun in die Phase gelebter Gemeinsamkeit. (Doch gewiss können momentan noch nicht alle Menschen in die gemeinsame Beziehungsklärungsphase eintauchen. Die Beziehung zu sich selbst, die Klarheit und Bewusstheit, wer du wirklich bist, muss zuvor ausreichend bearbeitet werden!)

.

Die Beziehungsfelder können nur dann geklärt werden, wenn die Sichtweise und Einstellung sich gewandelt hat und die Bewusstheit für sich selber stark zugenommen hat.

.

Allerdings ist dies dennoch sehr herausfordernd. Wenn du schon viel Kraft in dir gespürt hast, bemerkst du vielleicht, dass sie scheinbar wieder geschwunden ist, dass du weniger Zugang zu ihr findest. Dies ist aber nur vorübergehend. Deine Kraft findet wieder zu dir, wenn du dich einfach hingibst, dem Raum gibst, was durch dich geschehen will, auch wenn zunächst wieder einmal alles durchgerüttelt wird.

.

Du wirst das Neue integrieren können und einen neuen Lebensbereich für dich lebbar machen. Du gehst mit deiner Kraft, mit deiner Liebe, mit deiner Entschiedenheit DEINEN Weg, weil du ihn so deutlich und klar in dir spürst, dass du nicht aufgibst.

.

In dieser Klärungsphase kommen alle möglichen Themen ans Licht. Ganz besonders ist alles davon betroffen, wo sich eine tiefe Unsicherheit im Kollektiv eingenistet hat. Unsicherheit konnte sich wie eine Seuche verbreiten. Dies geschah so hinterhältig, dass ein eher unbewusster Mensch davon kaum etwas bemerken wird.

.

An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass Unsicherheit eigentlich gar nicht das Problem ist. Es ist lediglich ein Gefühl. Probleme machen die völlige Unfähigkeit und Überforderung, mit ihr umzugehen. Also tut ein Mensch üblicherweise so, als wäre sie gar nicht da. Dann krallt er sich gerne an vorgefertigte Schablonen und richtet zB seinen Tagesablauf nach irgendwelchen Vorgaben – immerhin: „Das machen ja eh alle so, also wozu überhaupt Fragen stellen?“.

Der mangelnde Umgang mit Unsicherheit ist die Voraussetzung dafür, dass die Menschen sich so lange von Idealvorstellungen und dem Nachbauen vorgefertigter „Beziehungsschablonen“ haben lenken und manipulieren lassen.

.

Perfektionsansprüche entstehen dort, wo du dich immer weiter verbessern musst. Diese „Verbesserungen“ aber vollziehen sich nicht nach deiner natürlichen, sich im Inneren vollziehenden Entwicklung. Sie richten sich ausschließlich nach von außen an dich herangetragenen „Verpflichtungen“.

.

Wichtige Fragen dabei sind:

Wer stellt eigentlich die vorherrschenden Idealvorstellungen auf und setzt sich selbst in eine Position, alles Andere für „falsch“ oder unpassend zu erklären?

Musst du dich diesen fremden Ideen wirklich beugen?

Nützt es irgend jemandem, wenn du diese Ideale erfüllst? Machen sie dich glücklich, zufrieden oder nützt es deinem Umfeld wirklich etwas?

Nützt es der Kraft deines Herzens, macht es dich wirklich stärker oder aber schädigt es womöglich sogar dein wirkliches Dich-leben?

.

Zerbrechen diese Strukturen dann, bricht die ganze, verheimlichte Unsicherheit hervor. Plötzlich beginnen wir zu schwimmen, fühlen uns wie blutige Anfänger.

Und ich kann es euch jetzt schon sagen: In nicht allzu langer Zeit werden diese Strukturen zerbrochen sein. Jeder, der mit Hilfe solcher Strukturen sein wahres Wesen vor anderen zu schützen/verbergen sucht, wird mächtige Probleme bekommen! An einigen Stellen sieht man dies bereits jetzt!

Wenn du dich in der Phase des „blutigen Anfängers“ befindest, dann herzlichen Glückwunsch (und das meine ich nicht sarkastisch!)!

.

Du bist jetzt an einem Punkt, an welchem du wirklich neu beginnst, weil du schon festgestellt hast, dass die alten Muster dich nicht mehr tragen können. Jetzt wirst du auf dich selbst zurück geworfen. Nun darfst du erkunden, wie es für dich weiter gehen könnte.

Ja, dies ist abenteuerlich, oft auch anstrengend. Der Verstand und das Ego haben damit keine Freude. Sie können dann auf Hochtouren fahren und dich verwirren. Lass sie einfach weiter plappern, während du dich auf dein Herz und auf deine Seele fokussierst. Höre in dich und sei dir einfach darüber klar, dass eine jede neue Reise immer auch mit Ängstlichkeit verbunden ist. Du kannst eben auf nichts zurückgreifen, was bisher irgendwie „Sicherheit“ versprochen hat. Aber gleichsam kann dies eine so wunderbare Entdeckungsreise sein!

.

Allein dein Blickwinkel ist entscheidend!

Die im Kollektiv präsent gewordene Unsicherheit kann zu unterschiedlichen Verhaltensmustern führen. Manch einer wird ängstlich oder depressiv, ein anderer wieder eher aggressiv. Nimm es wahr, aber bewerte es nicht über.

.

Fokussiere dich auf das, was du tief in dir wahrnimmst – auf die Verwirklichung deiner Seelenträume, oder auch die Freiheit, nach welcher sich deine Seele so sehr sehnt. Nimm es an! Nimm deine Seelenträume an und erlaube dir, nach deiner Sehnsucht zu handeln.

Geh dabei behutsam mit dir um. Mit einer geduldigen Einstellung dir selber gegenüber lernst du viel einfacher, welches Tempo du jetzt wählen kannst, dass du deine Reise durchaus auch genießen kannst. Entspanne dich, alles ist gut!

.

Für deine inneren Entwicklungsprozesse möchte ich dir ganz besonders zwei meiner Bücher ans Herz legen: „Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit“ (zum Buch hier klicken) und mein neues Buch: „Die Rückkehr der sanften Krieger„. Sie geben dir Hinweise, wohin du blicken kannst, um verkannte Schatten und Lügen zu entlarven. Sie geben viele weitere Einblicke darüber, welchen Prozessen und Abläufen wir dringend mehr Beachtung schenken sollten, um wieder zurück zu finden, zu unserem wahren Wesen, zu Authentizität, Klarheit und wahrer Kraft. (zum Buch „Die Rückkehr der sanften Krieger“ hier klicken ) 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!

Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):

„Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.de/2016/11/vollmond-am-14november-2016.html

.

.

Neu eingestellt: Eine Erklärung in eigener Sache über den Kanal und das Urheberrecht, von Wolfgang

L‘aura: Ein Bewusstseinszyklus ~ Ancient Mu und Heute, Text + Hörvideo

Donald Trump – Freak und Wegbereiter der neuen Zeit des Friedens durch Provokation , Silke Schäfer

.

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „“ Vollmond, am 14. November 2016 “ von Eva-Maria Eleni

  1. LinLa

    Der Tenor ist dem von Silke Schäfer sehr ähnlich. Im Grunde dürfen wir uns auf die bevorstehenden Veränderungen voller Dynamik außerordenlich freuen, auch wenn vieles erst noch „kompostiert“ werden muss.😉

    „Kooperation statt Konkurrenz“ wird den neuen Zeitgeist prägen. Das hört sich für mich richtig gut an.
    💚 👍 💚

    Alles Liebe
    Evelin❤

  2. Danke , liebe Eva-Maria Eleni für diesen Wahnsinns-Text ! WOW ! Ich habe mein wahres Wesen noch nie bewusst verborgen , deswegen eckte ich früher oft an – aber JETZT ist es Zeit für Alle , einfach nur authentisch zu sein !
    Danke , liebe Charlotte fürs einstellen !

    Liebe und Licht !❤

    A´Stena

  3. :-)…………ich kann nur wärmstens empfehlen“seinen“ Weg zu gehen. Runde 10 Jahre würde ich sagen………..vlt etwas mehr.Sicher überschneidet sich das eine oder andere,und schwierig kann es sicher sein. Aber,stimmt. Man wird soz hin-oder weg geführ t:-)wo s nicht passt ganz nach Sichtweise lg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: