6. Niederschrift zu Kirstins Video vom 24.11.16: „ Vertrauen…immer wieder …

.

Kirstins Video vom 24.11.16 LINK: Kirstin Garsoffky – Vertrauen…immer wieder Vertrauen… was für eine Leistung!

.

Vielen Dank liebe Sibylle für Deine hingebungsvolle Arbeit, in Liebe von Charlotte

.

 

Kirstin: Hallo, ihr Lieben, ich grüße euch .

Ich musste heute etwas grinsen über mich, weil ich scheine, heute sehr produktiv zu sein. Eh, bei mir sprudelt es einfach nur so raus, so dass ich so auf einem Schlag gleich mehrere Aufnahmen machen konnte.. ist ja auch nicht schlecht, ähm, dann hat man schon was, nich auf Vorrat, ähm und ist ja auch ganz nett, ich musste grinsen…wenn ich hier diese Videos mache, bzw. diese Aufnahmen, dann kommt es eigentlich meinem natürlichen Redebedürfnis sehr entgegen. Ich kann quatschen, quatschen, quatschen…keiner eh muss sich genervt fühlen davon, wenn ich ihn zuquatsche und eh, keiner kann mich hier auf keinem Fall unterbrechen. Ja, das gefällt mir sehr.( lacht spontan) Ich liebe es, diese Videos zu machen.

Aber natürlich ist es auch so, dass ich schlecht schreiben kann, aber im Schreiben eh, bin ich sowieso nicht so gut. Also ich kann lieber frei aus der Hand irgendetwas machen, als jetzt etwas zu überlegen und das dann schriftlich festzuhalten und so. Keine Ahnung ! Das, das mag ich nicht so. Macht mir auch nicht so viel Spaß! Ähm, obwohl Schreiben ist natürlich auch schön. Aber, so, nun wollen wir nicht schwafeln. Wo will ich denn überhaupt hin?

Eh, als das gerade eben gesagt habe, eben, da fiel mir auf…das hat ja vielleicht auch was mit Vertrauen zu tun…., dass ich schon darauf vertraue, dass schon zum rechten Moment ich das Rechte wissen werde, dass ich etwas wissen werde, was ich sagen möchte und ja, natürlich…mein Thema für diese Sendung ist wieder mal „Vertrauen“. Das ist echt der Hammer! Ich hab mein Leben lang das Wort „Vertrauen „ gehasst und noch viel mehr, ja weiß ich gar nicht .. das Gefühl des Vertrauens gehasst, aber gehasst in dem Sinne, weil ich es ja nie gehabt hab und ähm alle haben immer gesagt, also, jedenfalls als ich auf dem spirituellen Weg bin, haben alle immer gesagt : Du musst Vertrauen haben!

Also irgendwie ging alles immer nur mit Vertrauen. Und da ich dieses Vertrauen nun mal nicht hatte, habe ich immer gedacht : Scheiße, da kannst du doch nur versagen ! Ja, es kommt jetzt richtig gerade hoch. Ich scheine auch gerade mit diesen Videos ganz viel eigene Gefühle zu verarbeiten, denn da kommt gerade auch so viel Traurigkeit hoch, weil ich wirklich dieses Vertrauen nie gehabt hab. Und ( kleine Pause) na ja, dann haben sie es alle gesagt…ich hätte sie schütteln können…ich hätte sie nur schütteln können…und sagen können: wie geht denn das? Zum Kuckuck!

Ich kann es nicht. Was war denn bei mir in der Kindheit ? Ich habe, vielleicht hatte ich ja Vertrauen als ich auf die Welt kam, aber vielleicht war es da auch schon weg. Keine Ahnung ! Ähm, aber worauf konnte ich mich dann verlassen in der Kindheit? Ich konnte mich auf eins verlassen, dass ich mich auf Nichts verlassen konnte, dass ich mich in Acht nehmen musste, dass ich für mich selbst sorgen musste, dass ich aufpassen musste, dass dieses Leben ein lebensgefährlicher Ort ist. Das war das, worauf ich mich verlassen konnte und eigentlich ist es ein Wunder, dass ich überhaupt immer wieder das Herz aufgemacht habe, aber, na ja ich konnte halt nicht anders.

weil Ich war schon immer gefühlsduselig und ich wollte immer das Gute und manchmal stand ich auch vor einer solchen Situation und ich habe immer zuerst irgendwie nur an das Gute geglaubt und bin natürlich auch oft reingefallen und hab die Dinge, eh nie verstanden, ähm warum ich so oft reingefallen bin…was, was hatte ich denn nun schon wieder gemacht und habe mir natürlich das immer zugezogen, dass ich wieder irgendwas falsch gemacht hab.

So und dann hab ich mir vorgenommen..für`s nächste mal machst du es aber besser! Also, du bist wachsamer, du bist passt mehr auf. Was is…hab ich natürlich wieder nicht. Bin wieder mit geöffnetem Herzen, mit offenem Herzen, manchmal in die nächste Katastrophe gerannt, ins offene Messer gelaufen…so war das oftmals und ähm…das wollen wir jetzt ganz schnell transformieren.

Ich merk nämlich gerade, wenn ich gerade so daran denke…es macht irgendwie negative Energie. Ähm, da schicke ich mal mal ganz viel weißes Licht gleich durch oder goldenes Licht…kann man ja auch…fühlt sich schon besser an.( aufatmend) Das war toll eben ! Das kam mir ganz spontan. Ähm, das irgendeine kleine Stimme mir jetzt gesagt hat…ok,ok,ok, aber nun ist es gut, nun lasse es. Ja, jetzt sehe ich mit einmal ganz viel Licht irgendwie, ganz helles weißes Licht…das ist ja toll.

Aha, Vertrauen war mein Weg. Mein Ursprung, nein…mein Thema, worüber ich reden wollte. O GOTT ! ( lacht laut) Ihr seid live Zeuge, was manchmal so den ganzen Tag mit mir passiert. Dann kommt ein Impuls und dann sieht mit einmal die Situation wieder total anders aus. Vorher war ich vielleicht noch völlig verzweifelt und im nächsten Moment kann ich schon wieder lachen oder andersrum natürlich. Vorher war ich total glücklich und im nächsten Moment ,eh dann total verzweifelt. Ich hab ja früher immer schon immer gesagt…meine Emotionen sind von einer Skala von -100 bis +100…alles vertreten. Ja und das ist manchmal ganz schön schwierig gewesen das zu händeln. Aber eigentlich war es auch ganz schön

Ja, zum Vertrauen zurück! Ich habe festgestellt, dass es wirklich der Schlüssel zu allem zu sein scheint. Ich hab es ja schon in verschiedenen Bereichen schon ausprobiert ,z.B. Thema „Finanzen“. Natürlich habe ich wie jeder anderer auch oder wie viele andere auch…Existenzangst !“ Gar nicht berechtigt. Aber, sie ist einfach da. Und ich kannte das früher schon, ähm, dass ich ganz viel Angst hatte und dann habe ich irgendwann angefangen zu sagen: OK, dann gib doch mal jetzt etwas ab, eh und mach doch mal etwas, was eigentlich vermeintlich deine Angst noch bestärken könnte. Ähm und ich habe dann, eh gespendet. Ich habe angefangen zu spenden und ich habe festgestellt…wenn ich spende und anderen gebe, dann hat sich auch im Laufe der Zeit wirklich meine Angst verändert.

Und es ist ein Vertrauen gekommen und ich bin, eh mit diesem Vertrauen weiter gegangen, weil ich gemerkt habe.. an meine Finanzen scheint sich so nichts zu ändern. Also, ich habe natürlich nicht über die Maßen gespendet, aber schon gesagt: ok, es gibt Menschen, denen geht es noch schlechter als mir. Ich möchte jetzt regelmäßig für die etwas abgeben. Ja und das hat mir zu Vertrauen geholfen. Das hat mir zu einem Gefühl der Sicherheit verholfen .Ich weiß nicht wie genau es passiert ist,…aber, es hat irgendwie geklappt…sagen ja auch viele, dass das ein durchaus möglicher Weg ist.

Ähm und heute ist es so, wenn ich z.B. an meine Finanzen denke…dann denke ich schon lange nicht mehr dran…manchmal kommt immer noch was, dass dann wieder die Angst hochkommt und dann sage ich mir immer wieder, ähm: Ich bin in Fülle und ich werde immer das haben, was ich brauche. Und ich lebe das dann auch.

Ähm, weil ich und das ist bei mir tatsächlich so, weil ich gar keine andere Chance hab, weil mein Ego sagt…ja, keine Ahnung, wo jetzt Geld herkommen soll. Also, wir müssen jetzt ins Vertrauen gehen, wir sind jetzt sozusagen gezwungen ins Vertrauen zu gehen und das mache ich schon eine ganze Weile und witziger Weise klappt das auch irgendwie…Die Früchte kann ich schon erkennen, dass ich wirklich merke…guck mal, da ist was, einfach so vom Himmel gefallen und da ist auch was vom Himmel gefallen und das scheint wirklich so zu sein, dass der Schlüssel zum Manifestieren das Vertrauen ist.

Und so habe ich ja auch schon darüber gesprochen, über meine Wohnsituation…ich habe gerade keine Ahnung! Ähm, ähm, was, was da meine Seele mit mir vor hat, wer auch immer, ja ich bin dann doch die Marionette, die meine Seele führt und so wer auch immer, ähm… ich habe keine Ahnung, was die so mit mir vorhaben. Aber ich geh jetzt ins Vertrauen, weil ich auch keine andere Chance mehr habe und das ist ja das Gute…also ,man musste mich wirklich zwingen zu vertrauen.

Und jetzt sehe ich, das kann ja eigentlich ganz toll sein zu vertrauen. Wenn ich wirklich vertraue, dann passiert ja auch was. Und das wollte ich eben euch ja noch unbedingt erzählen. Ähm, ich weiß nicht, ihr da draußen, möglicherweise können wir doch nicht alle unterschiedlich sein, vielleicht habt ihr es auch ähnlich. Und deswegen wollte ich euch einfach mal den Impuls geben, ähm versucht wirklich mal zu vertrauen, z.B. beim Geld…sagt wirklich mal…ich werde immer genügend haben und ich kriege immer alles, was ich brauche oder ich habe alles, was ich brauche. Das war ja Quatsch eben… kriege, ne,ne… ich habe alles, was ich brauche. Und dann schaut mal, eh, was dann passiert.

Und ich wünsche euch ganz tolle, dass euch ähnliches passiert und dass ihr immer mehr Freude haben werdet, wenn ihr jetzt vollkommen ins Vertrauen geht und nicht nur bei den Finanzen, sondern auch…keine Ahnung! …bei der Wohnung, bei der Liebe, beim eh Freundeskreis, beim Beruf zu vertrauen, zu sagen: Die werden das schon richten! Ich muss meinen Schritt zu…also die Entscheidung treffen und zu vertrauen und die werden das schon tun ! Die werden das schon richten!

Ähm, eh, wie hieß das so schön: Tu einen Schritt und Gott kommt dir mit 100 oder 1000 Schritten entgegen. Ich weiß nicht mehr wie es war. Aber, dann probieren wir es einfach mal. Nehmen wir IHN doch einmal beim Wort, ob er es wirklich macht. Und ich hab das Gefühl : ER macht`s !!!

OK, Ihr Lieben. Das war`s für heute. Alles Liebe.

Ciao.

.

Bisher niedergeschriebene Texte von Kirstins Hörvideos auf meinen beiden Blogs :

5. Niederschrift von Kirstins 1. Video vom 15.10.16 : Über Kapitulation als ersten Schritt

.

4. Niederschrift von Kirstins Video : Was gibt es eigentlich überhaupt noch zu sagen?

.

3. Niederschrift von Kirstins Videos : Titel: Mitternacht, die Wahl, Schnee und die Galaktische Förderation

.

2. niedergeschriebene Text zum Hör-Video von Kirstin vom 12.11.16, “ 11.11 -Tag eins danach !“

.

1.Für Gehörlose und Schwerhörige: Kirstins freigesprochene Video in Schriftform: “ Ich bin gekommen um zu dienen ! „

 

Kategorien: Aktuelles | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „6. Niederschrift zu Kirstins Video vom 24.11.16: „ Vertrauen…immer wieder …

  1. :-)sehr passend auch imme rwieder die Engelkartenlegung,ich finde Erfüllung durch meine Bestimmung und das liebevolle Betrachten der Welt………….:-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: