Daniel Scranton – 29.11.16 – Brechen von Gewohnheiten – Der 9. Dimensionale Akturianische Rat

.

„Seid gegrüßt. Wir sind der Arkturianische Rat.

Wir sind sehr erfreut, mit Euch allen verbunden zu sein.

Gewohnheiten werden von Euch unterbewusst geformt. Sie sind keine Entscheidungen, die Ihr mit Absicht trefft. Entscheidungen, die Ihr mit freier Absicht trefft, sind vollkommen anders, da Ihr sie bewusst trefft, um an etwas teilzunehmen, sogar wenn es ein Gedanke ist. Eure Gewohnheiten formen Eure Umgebung. Bei ihnen geht es gewöhnlich mehr um Eure Umwelt, als um Euch als schöpferisches individuelles Wesen.

Sobald Ihr eine Gewohnheit geformt habt, empfindet Ihr es manchmal als herausfordernd, sie bewusst loszulassen. Obwohl Ihr das Gefühl habt, es zu tun, oder zu sagen oder zu denken, ist es gewohnheitsmäßig und automatisch. Ihr fühlt Euch manchmal mit Euren Angewohnheiten außerhalb Eurer Kontrolle, vor allem jenen, die von Natur aus selbstzerstörerisch sind.

 

.

.

Veröffentlicht am 30.11.2016

Originaltext: http://danielscranton.com/breaking-ha…
Deutsche Übersetzung: Altana

.
Textversion: https://1drv.ms/w/s!Ak2FoT2nKYdvhL0Bg…

.

Wie empfehlen wir Euch also Euer Verlangen nach Befreiung von diesen Angewohnheiten und dem Gefühl der fehlenden Kontrolle darüber in Einklang zu bringen? Es ist Zeit für Euch, damit zu beginnen, bewusster durch die Schwingung zu erschaffen, die Ihr anbietet. Und so werdet Ihr Euch durch das bewusste Anbieten der Schwingung, nur mit den Dingen ausgerichtet finden, die zu Eurer Schwingung passen.

.

.

Ihr werdet z.B. keine Schwingung von Gesundheit und Wohlbefinden anbieten und Euch dann eine Zigarette anzünden. Ihr werdet keine Schwingung der Freude aktivieren und Euch dann auf Dinge konzentrieren, die Euch wahrscheinlich in einen Zustand der Traurigkeit versetzen werden.

Es kann auch sein, dass Ihr eine Schwingung innerhalb von Euch aktiviert und dann diese Schwingung zu etwas bringt, das kompatibel dazu ist. Ihr solltet das bewusst tun, da Ihr daran interessiert seid, etwas zu verändern, was eine niedrigere Schwingung hat. Ihr seid daran interessiert, Licht zu sein. Licht zu sein bedeutet, durch Euer wahres Sein in alles und jeden in Eurer Erfahrung zu scheinen, was auch Euch selbst und Eure Entscheidungen beinhaltet.

Ganz egal, um welche Angewohnheit es sich handelt, ganz gleich, wie tief diese ist, Ihr habt die Fähigkeit, Euch für etwas anderes zu entscheiden, etwas von einer höheren Schwingung, etwas, das Ihr genießen könnt und Euch entscheidet, bewusst daran teilzunehmen. Das ist, was wir uns für Euch wünschen. Wir wünschen uns das für Euch, was Ihr Euch für Euch wünscht.

Wir sind der Arkturianische Rat, und wir haben es genossen, mit euch verbunden zu sein“

.

Originallink: http://danielscranton.com/breaking-habits-%E2%88%9Ethe-9th-dimensional-arcturian-council/

.

Bisher veröffentlichte Texte:

Daniel Scranton – 27.11.16 – Deine Schwingung bekräftigend

Daniel Scranton – 26.11.16 – “ Die Macht des Fühlens „

Advertisements
Kategorien: Aktuelles, Bewusstseinserweiterung | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Daniel Scranton – 29.11.16 – Brechen von Gewohnheiten – Der 9. Dimensionale Akturianische Rat

  1. Liebe Arkturianer danke von Herzen <3lg Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: