Wir stehen vor der größten Anhebung/ Verschiebung aller Zeiten durch die Urmutter !

.

Die UrMutter – Söhne der Sonnen

Wir teilen hier diese kraftvolle Nachricht, rechtzeitig vor der 21.8.#Unity-Meditation am Montag.
Der Text stammt von 2013 und war wohl für jetzt bestimmt.—

„Die UrMutter – Söhne der Sonnen“

(Meine Bewegungen und inneren Schmerzen über den gefühlten Zustand der/meiner/aller Söhne, schreib ich gerade…) Jetzt gehe ich nochmals vorm schlafen in einen zwischenRaum, um zu sehen, wie dieser unzuträgliche Zustand ins Zwischen mandaliert werden will…*

.
Ich sah die große allmächtige URmutter – sitzend. Fühlte mich in ihr.
Die Mutter allen Seins.
.
Ich fühlte ihren Schoß. Das Nest. Das Fruchtwasser. Den Mutterkuchen. Die Nahrung. Den Nektar. Ihre Bewegung. Ihre Liebe. Diese unendliche Liebe und dieses unaufhörliche Geben…
.
Diese Liebe ist…, dass Grösste überhaupt.. (wenn man von *Groß* sprechen will.)
Ich sah diese Söhne vor ihr stehen. Sah meine eigenen Jungs. Meine Söhne…, und war gleichzeitig SIE. Sie, in ihrer unermesslichen Kraft. Eine Kraft, welche Sein’s erschaffen kann.
Ich fühlte alles: jede Geburt, jede Neuentstehung, jeden Verlauf und jedes sterbende Hinübergleiten… – ins große Nichts.
.
Und ich fühlte, wie die große URmutter etwas Neues und völlig Einzigartiges tat. Das erste Mal in ihrem daSein, seit Anbeginn aller BeWeglichkeit, bewegte sich die Mutter für den Hauch eines Augenblickes… anders… Sie ging für eine einzige Information nur in eine Aktion. In das männliche Prinzip?
.
IN DIESEM MOMENT WAR BEIDES…
…aus ihrem bloßen Sein, dieser sanft wiegenden Bewegung heraus, und sandte einen Impuls.
Es war komplett etwas Neues. Noch nie Dagewesenes. BEBEN!
.
.
Ich beobachtete diese neue Version der allmächtigen Mutter, ihres Ausdrucks; der schien alles zu verändern. Ich fühlte verschiedene Positionen. War in allen Rollen gleichzeitig. Ich war der Raum, die URmutter selbst, ich war *ich* als Mutter, und war all diese Söhne. Alle Weltensöhne, die es jemals gab und geben wird und
ich war meine Söhne, welche vor IHR standen.
.
Aus Dankbarkeit der Achtung ihr gegenüber, standen sie vor ihr. Diese Söhne wurden sich in diesem Moment erst einmal ihrer wirklichen Existenz bewusst. Ihrer eigenen, und die der URmutter. Erst jetzt konnten sie zum ersten Mal EINfühlen.
.
Nun war es die Aufgabe der Mutter – Alles wieder zu EINEN-. Alles WISSENd in ihrem Schoß wieder aufzunehmen.
In diesem Moment erfuhr ich selbst, dass die URmutter unser URparadies ist. Der Garten Eden. Aus ihrem/diesem Schoss haben wir uns selbst vertrieben. Hatten diese weiblich nährende Existenz komplett aus unserem Herzen verbannt.
.
Warum! Fragt es in mir…
.
Meine Söhne hatten fussballgrosse Walnüsse vor sich. Hielten diese in ihren Händen. Beide.
Die Mutter schickte ihnen Gedanken – was damit zu tun sei. Es waren nicht wirklich Gedanken, sondern eine Erinnerung. Eine Bewegung, die WISSEN in ihnen auslöste. Und genau dies war diese neue Bewegung, die die Mutter hier tat. Etwas völlig Anderes und Neues. Keine männliche Aktion. Es ist nur so irritierend und kaum zu beschreiben.
.
Mutter läutet eine neue Bewegung ein!!!
.
Und sie tut dies nur einmal – und alles, – wirklich alles – findet damit Veränderung. Es ist das größte Geschenk, was sie uns geben kann.
Für die Gesamtheit des Ganzen.
.
Ich finde solch eine Berührung in meinem Herzen. Obwohl ich alles, von allen Perspektiven her – erleben kann.
.
Diese Mutter, welche hier sitzt, ist die Liebe selbst. Unsere Nahrung. Unsere Substanz. Und jeder Ausdruck unseres Seins.
.
Und meine Söhne – taten wie Mutter es sagte – zum Klingen, und damit in Bewegung brachte -wie ich es sagte. Denn ich befand mich auch in ihr. War selbst so sehr diese Präsenz. Urmutteressenz. Bin Liebe – dieses Pur.
.
Meine Jungs öffneten mit ihrer Kraft diese Nüsse. Und es erschien ein goldenes Gehirn. Jedem Seines. Zuerst nur Gold aber noch Lichtlos. Dieses Gehirn wollte nun ins Licht gehalten werden. Es sprach sich selbst in die Menschensöhne hinein.
.
Und was mich sehr glücklich stimmte, dass beide diese Stimmen auch wahrnahmen. Alle wahr nahmen.
Dieses Gehirn musste sich erst im Sonnenlicht an sein eigenes Licht erinnern. Sie hielten beide ihre goldenen Minds so lange ins Licht, bis sie selbst anfingen, von innen zu leuchten und mit aller Lebensenergie aufgeladen waren.
.
Beide warteten noch eine Art Balance oder ein gewisses Ausbalancieren in diesen Gehirnen ab. Bis der eigentliche Standard erreicht war. Dann ließen es meine Söhne wohl wissend in ihre Herzen gleiten. Obwohl die Mutter nie sprach, sagte sie es ihnen sozusagen zurück. Gab ihnen dieses WISSEN wieder. Und ich wiederhole es noch einmal… Durch einen winzigen, noch nie
dagewesenen Schlinger in ihrer göttlichen URbewegung brachte sie dieses Geschenk zurück.
.
Doch nichts wäre geschehen, wenn diese Menschenkinder nicht zumindest versucht hätten, sie in ihrer Präsenz wieder wahrzunehmen oder sich selbst zu EntDecken.
.
In diesem Augenblick änderte sich das Bild: Ich war in meinem uralten Traum, einer Sessionszene, welche ich mit Su erlebte: Ich sah den Urwald wieder und davor der Strand und davor – das Meer. Und ich sah die tausenden Flussarme, die vom Wasser ins Land und umgekehrt führten, vor mir. Es war hier nicht so, dass die Flüsse vom Land ins Meer flossen, sondern, dass in diesem Augenblick, als ein Sohn begann, dieses Goldene Mind in sein Herz wiederaufzunehmen – das GeWÄSSER vom Meer wieder ins Landesinnere floss.
.
Über den Sandabschnitt, diese Wüste…, in den URwald hinein. Die Flüsse fülllten sich und es wurde fruchtbar. Der Sand saugte dieses Wasser in sich auf. Tränkte sich, bis er gefüllt war. Und auch der Wald lebte plötzlich auf. Er atmete dieses Wasser in sich, seine Lungen ein.
Ein wunderbarer Duft, wie von tausenden Blüten, umschwang dieses Erleben hier.
.
Meine Jungs waren am Strand und erfühlten ihre neues DaSein. Diese neue zurückgeWONNEne Wahrnehmung…
Ihnen fielen die Kinder hier auf. Wie wach sie waren und sind. Denn diese Kinder nahmen genau so wahr wie sie selbst. Es schien natürlich zu sein.
Beide geWÖHNten sich an diese NATURgegebene Sinnlichkeit. Dieses unermessliche Geschenk SEHEN zu können – tief aus dem SELBST heraus.
.
Durch diesen Blick schauten Sie zum Himmel. Die Milchstraße über ihnen und sie sahen hinein.
SIE sprach…! Beide verstanden diese Sprache. Die große Mutter, in einer anderen Form, einem weiteren Ausdruck…
.
In diesem Moment erwachten alle Schlafenden. Alle Töchter und alle Söhne, Alte und Junge, Töchter und Söhne der Erde. Alle steigen wiedererwachend aus ihren Nussschalen. Sie schliefen im Gold.
.
Jetzt entfernten sie die äußere restliche Schale und stellten diese Schalen im Sand auf. (Warum weiß ich noch nicht.) Auch sie hielten ihre goldenen Minds in den Himmel. Nicht nur wegen des Lichtes und Nahrung an Lebensenergie. Auch weil die Lichtstrasse/Milchstraße, unsere Mutter etwas in sie hineindachte oder hineinSchwang. Sie Schwängerte.
.
Mir wird auf einmal bewusst, das Schwanger von Schwingen kommt. Etwas hineinschwingen! Etwas ins neue Dasein schwingen. Noch nie hab ich diese Wortverwendungen so intensiv – so wach empfunden.
Erst als jedes Gehirn sein Strahlen und seine Lebendigkeit wieder zurück hatte und es von allein balanciert strahlte, ließen all die Töchter und Söhne der Erde es in ihre Herzen gleiten.( Herzensverstand )
.
Diese Gehirne waren Abbildungen oder eher Grundformen der vorhandenen Hemisphären ihrer jeweiligen Köpfe.
Im Moment des EINgleitens der Goldenminds – in jedes dieser Herzen entstanden nun Lichtverbindungen. Eine lichtdurchflutete Nabelschnur richtete sich auf und verband sich mit den Gehirnen in ihren Köpfen. Es war, als würde das Licht angeschaltet. Jeder Kopf wurde erleuchtet…
.
Dieser Urwald fühlt sich plötzlich an wie der ehemalige Garten Eden. Besser. Viel besser. Neu…
Alles fängt an zu blühen und die Vögel und Getiere hört man wieder leben. Das Wasser und die Pflanzen sind wieder zu hören. Alle waren aus dem Urwald vertrieben worden. Alle schliefen; waren Bewusstlos.
Alle kamen nun wieder zu Bewusstsein.
.
Jetzt… Aufgewacht… Erstrahlt… Jeder Einzelne… SonnenKinder! Und URMutter sprach in ihrer MutterSprache gleichzeitig zu jedem von Ihnen. Ihre eigene Klänge der Liebe. Unser erwachter Goldenmind kann sie im Herzen verstehen. Dies ist unsere EINsigste Sprache, welcher wir alle verstehen. IM GOLDENEN Herzen können wir sie erhören und mit dem erleuchteten Golden Ratio können wir sie wiederGeben.
.
Wiedergeben/weitergeben/WiederGabe/Gabe… LIEBE sprechen…
Und Mutter nimmt jedes in seine Arme. In ihren Schoß. Und jedes gewöhnt sich an seine wiedererlangte Goldene Bewusstheit.
.
Das Goldene LichtWasser fließt hinein aus dem Meer in die Hemisphären zurück.
Alles, das gesamte Land, jeder Kopf und Körper wird durchflutet und
durchdrungen. Mit goldenem LichtWasser – mit LebensSaft. Kein einfaches Wasser, sondern Lebenssaft. Bebend, nährend und kraftvoll. Reinigend, sacht, umschmeichelnd, verjüngend und regenerierend.
.
Es spricht. Es singt. Dieses GEWÄSSER. Jeder liebt es.
Und Mutter ist da. War es schon immer. War immer am gleichen Platz. Doch viele sahen sie nicht. Spürten sie nicht. Hatten die Spur zu ihr verloren. Bis zum jetzigen Augenblick.
.
Jeder einzelne steht gerade mit ihr in Kommunikation. Die Kinder von jeher sowieso. Viele Tränen fließen in die Erde. Diese erwachten Menschenkinder beweinen die Erde.
Wieder ein Aspekt von IHR… ERDE! Ganz still jeder für sich weint. Und Mutter Erde nimmt diese Tränenwasser in sich auf – nimmt es wahr.
Nimmt diese Tiefe der Liebe wahr. Ist selbst diese Liebe, die ihr wieder entgegen gebracht wird.
.
Aus der Mutter kommt diese unendlich zum Ausdruck bringende Liebe. Dinglos. Göttlich. Alles erfüllend.
Mir fließen die Tränen. Bei diesem Fühlen und Anblick. Viele schauen in die Lichtstraße, sehen der Mutter beim Sprechen zu und lassen ihre Tränen in die Erde, den Sand gleiten. Alle wissen, dass Mutter sowohl hier als auch dort, gleichzeitig ist. Das sie alles Geborene ist.
.
Jeder kommuniziert. Und jeder verbindet den Wald mit dem Strand und dem Wasser. Es scheint wichtig zu sein. Ein paar Schritte geht jeder ganz sanft in diesen Wald, diesen UrGarten hinein. Es ist als wäre ein seit Ewigkeiten existierender Fluch aufgehoben. Der Garten Eden ist wieder erLAUBt.
.
Meine Söhne sitzen im Sand und schauen in die Milchstraße. Es ist selbst wunderbar, nur zuzuhören… auf das Flüstern der grossen Mutter. Sie lauschen. Können kaum fassen, was sie alles selbst wussten. Es aber nicht mehr bewusst wahrnahmen.
.
Und so geht jeder seinem neuen entDecken/aufDecken/aufStehen nach.
Es braucht einige Momente. Ich lasse sie sich Erfühlen und jeden einzelnen Erleben.
Nur die Kinder spielen wie jeden Tag und scherzen – mit Vater und Mutter und Zwischen und… all diese Liebe…………. Es fühlt sich so beseelt an.
Ein WachTraum… ein Wachstum… Ein Wachstum…
was soll ich sagen…………..:……………………………………ein NEUES DaHEIM
Anonym
.

.

Neu eingestellt: Neuer Kornkreis mit einer Botschaft in Sutton Hall, Nr Rochford, Essex am 17.08.2017

.

.

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Wir stehen vor der größten Anhebung/ Verschiebung aller Zeiten durch die Urmutter !

  1. Ingrid Miejuu

    Oh wie schön liebe Charlotte ❤

    ich liebe Delfine, ein wunderschönes, neues und freundliches Bild zum Empfang! Das ist dir sehr gut gelungen.

    Dankeschön für den schönen Text!

    Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
    ICH BIN DAS LICHT! ❤ ❤ ❤

  2. Amira EL

    Liebe Charlotte,
    danke für die Einstellung dieses Beitrages. Allein schon beim Lesen der Überschrift fingen die Tränen an zu fließen. Mehr kann ich dazu noch nicht schreiben, es „zerreißt“ mich fast – unsagbar!

    • Liebe Amira EL,
      es erging mir ähnlich und es hilft uns, uns zu erinnern, wer wir sind, die Söhne ( steht für uns als androgyne Wesen, als es noch keine Teilung in mänlich und weiblich gab ) der Urmutter ( Ausdruck für die Schöpfung selbst) ! In Liebe von Charlotte

  3. Hat dies auf Kosmisch-Irdische Partnerschaften rebloggt und kommentierte:
    Ihr Lieben !

    Hier ein berührender Text , gefunden bei Charlotte , den ich mir schon vorgemerkt hatte , dann aber verschoben hatte , weil ich von Dunkelkräften gehindert wurde , selbst Beiträge einzustellen . Da es jetzt durch die Hintertür wieder möglich ist , versuche ich jetzt auch mal einen Reblog ! 😉

    Dankeschön an Charlotte fürs einstellen ! ❤

    In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    Eure A´Stena & Schatzi

    • Liebe Karin,
      als ich diesen Text las, kullerten auch meine Tränen, was nicht sooft vorkommt. Da wußte ich, es die Schwingung, wo ich herkomme, alles Liebe von Charlotte

      • Ooohh , liebe Charlotte , ich kriege gerade eine Gänsehaut – wie wundervoll – Du hast Dich in dieser Schwingung angekommen gefühlt ! Wunderschön ! ❤ ❤ ❤

        A´Stena & Schatzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: