Wochenrückschau, Lerneffekt und die heutige Einheitsmeditation um 18.11 Uhr, 21.11 und 3. 11 Montag früh

Liebe Lichtwesen,

für mich selbst war dies eine heftige Woche mit so vielen Auf und Abs, sodass ich heute mal keinen langen Text schreiben oder einstellen wollte, da jeder selbst was zu bearbeiten hat, was zu meist unter Hochdruck abläuft. Es wurde unter meinen neuesten Text ein Kommentar eingestellt, der sehr gut die momentane Lage von vielen von uns beschreibt:

Kommentar:

Danke, liebe Charlotte, für diesen Text. Er kommt wie gerufen… bei mir geht es seit Tagen drunter und drüber, mit allem, was du so beschreibst… Gefühlsachterbahn, Schlafprobleme, energielos und unglaublich müde.Lachen und Weinen wechseln sich ab und ich wusste nicht, woher das kommt. Ja, Aggressionen und Wut kann ich gerade viel beobachten, auch an mir selbst, immer weniger will klappen, all diese leidigen 3-D-Spielchen…

Schön, dass ich alles, was ich gerade erlebe, in diesem Text wiederfinde und wie ich es klären und transformieren kann.

Alles Liebe,
Elisabetha

.

Als Antwort auf Elisabetha.

Liebe Elisabetha,
ich kann Dich nur zu gut verstehen, auch dass man diese 3 D Spielchen satt hat. Um sich rausziehen zu können, muß man sehr mutig sein und sich abgrenzen, was oft zu disharmonischen Beziehungen führt, die man auch nicht will.

Man steckt wahrlich in einer Zwickmühle und da ist es am besten, wenn man seine geistige Führung um Mithilfe bittet! Da fragt man sich schon, warum man in so einer Situation steckt ?

Es geht hier um unsere “ Selbstliebe“, wo wir immer mehr leben müssen, damit wir überhaupt das Unsere leben können. Doch da muß man erst einmal darauf kommen!

Nicht umsonst wurde ich in der Woche nach der Sonnenfinsternis auf das Thema „Selbstliebe „hingeführt. Die ganzen Reibereinen in unserem Umfeld dienen uns als Übungsfeld, um mehr zu uns zu stehen und um authentisch zu sein und es zu leben !!!

Mir scheint, dass dies eine der Hauptübungsfelder der kommenden Zeit ist ! Ich hoffe, es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

.

Ich habe in dieser Woche sehr viele Kommentare erhalten, bzw auch beantwortet, wo auch mir einiges bewusst wurde !

.

Um all dies zu erkennen, habe ich auf den ersten Blog folgenden Text , Link: “ Aktuelle Maya-Welle (23.08. bis 04.09.2017) – Gelber Mensch „ eingestellt.

.

Wir haben nur noch 3 Tage bis zum Vollmond und dies sind immer die Tage, wo ich am meisten innerlich auf Themen geführt werde, die zu bearbeiten sind, weshalb ich im außen auf meinen beiden Blogs weniger einstellen wollte. Jedoch stelle ich fest, dass es mit meinen Planungen selten hinhaut.

Andererseits scheint sich mit den anbahnenden  Veränderungen soviel Bearbeitungsbedarf aufzutun, dass ich im Moment gerade in der letzten Woche soviele Kommentare und Texte geschrieben habe, wie schon lange nicht mehr, besonders nach der großen Hitze.

.

Ich bin froh, dass diese Hitze vorbei ist, denn da konnte ich nur wenig durchführen, bzw. war oft am Transformationsliegen, bzw hatte ich im Sommer sehr viel Besuch, was mich auch noch zusätzlich mehr als mir gut tat, belastet hat, was ich aber erst im Nachhinein heraus fand.

Das war eine so große Erleichterung für mich, als der “ Besuch“ sich endlich nach 5 Wochen entschloß auszuziehen. Ich verstehe nicht, wie man als Besuch, der nach meiner Meinung längstens 2 Wochen dauern dürfte, so unsensibel ist und nicht bemerkt, wie sehr man den Besuchenden belastet, bzw. Energie zieht, sodass die Schwingung in den Keller geht. Das ist es, was ich begreifen sollte und es leben soll, dass meine Selbstliebe wichtiger ist, als dass es dem Besuch gut geht und den Mut finde, so einen Besuch zu beenden  !!!

.

Auch hier ging es darum, dass ich Grenzen aufzeige, was ich erst begriff, als sie ausgezogen war. Vieles ist bei mir selbst liegengeblieben, was ich jetzt nach und nach energetisch aufarbeiten darf !

Und ich denke, dass sehr viele von uns in ähnlichen Situationen stecken.  Es gibt immer was zu lernen und zu erkennen, um weiter gehen zu können, bzw sich weiter entwickeln zu können und mit dem Thema „Selbstliebe“ haben wir ein riesiges Übungsfeld !!!

.

Siehe dazu meine Texte: Die Freischaltung ist beendet, daher änderte ich auch die Überschrift zum Thema „Selbstliebe Kongress“ !!

Sich der eigenen “ Selbstliebe “ in allen Facetten bewusst zu werden, ist eines der Aufstiegsziele !!!

.

Und zum Schluß möchte ich alle bitten, sich bei der heutigen Einheitsmeditation mit Sandra Walter um 18.11 Uhr, um 21.11 und um 3.11 geistig für eine halbe Stunde zu verbinden, um so alles zu stärken, damit  unsere gemeinsame höchste Zeitlinie verankert und verstärkt ist, um damit dem höchst möglichen Bewusstseinsfeld der Menschheit die Entfaltung zu ermöglichen und zu beschleunigen.

Vielen Dank an alle, die daran teilnehmen, um dies zu unterstützen!

.

In großer Dankbarkeit und Liebe zu Euch und eurem Tun von Charlotte

.

.

Quelle: LINK:  http://www.foundationforhealingarts.de/kosmischer-wetterbericht-der-liebe.html

.

.

.

 

Advertisements
Kategorien: Aktuelles, Bewusstseinserweiterung, Beziehungsthemen | Schlagwörter: | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Wochenrückschau, Lerneffekt und die heutige Einheitsmeditation um 18.11 Uhr, 21.11 und 3. 11 Montag früh

  1. Monika

    Oja Charlotte, auch bei mir das Thema mit den Kindern. Alerdings war gestern in der Astrowoche zu lesen, hinter einem Nein bzw. einem Ja auch tatsächlich zu stehen, also sich zu verpflichten ähnlich wie in einer Beziehung sich einzulassen ohne Murren. In meinem Fall bin ich allerdings gegen 18.00 Uhr sprichwörtlich hingelegt worden und musste absagen, bemerke aber gleichzeitig, dass viele Kinder jetzt gern außer Hauses abgegeben werden, weil der Ruhebedarf bei den Eltern so hoch ist. Das Thema dahinter ist allerdings die Selbstvergebung, eine 2. Chance, die man sich zusgesteht. Das Bild meiner Freundin „die Rückkehr nach Atlantis“, lg Monika

  2. Liebe Charlotte !

    Ja , ich kenne solche unsensiblen Menschen auch . . . da kann man um 1 Uhr nachts gähnen , was das Zeug hält – und diese Menschen merken nicht , dass es nun endlich Zeit zum Gehen ist !

    Selbst wenn ich damals zu der Schwägerin sagte , dass es mir jetzt langsam zu viel wird und ich dringend Ruhe brauche , weil ich schon Kopfschmerzen/Migräne im Anflug , vom vielen Geschnatter bekam – selbst dann begriff sie Garnichts , sodass ICH dann sooo unfreundlich sein musste und sie regelrecht raus schmeißen musste . . . ! DAS ist überhaupt nicht meine Art . . . aber es musste sein . . . !

    Ich habe dann noch zu ihr gesagt , dass sie – wenn ich sie jedes mal erst raus schmeißen muss – nicht mehr zu kommen brauchte . . .

    DAS hatte sie sich dann aber gemerkt . . .

    Verstanden hat sie es bis heute nicht , dass ich nur aus Selbstschutz heraus handele – aber , wenn sie jetzt mal kommt , geht sie „schon“ bei der zweiten Aufforderung und sagt dann zu mir , dass sie ja weiß , dass sie NICHT wieder kommen braucht , wenn sie jetzt nicht geht . . . grins !

    Jaaa , authentisch sein aus Selbstliebe , DAS musste ich somit schon lange Zeit vor meinem Erwachen lernen und zumindest teilweise konnte ich es schon praktizieren . . . ! 😉

    In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    A´Stena & Schatzi

  3. Danke, liebe Charlotte!
    Leider, hast du in allem recht. Auch mir ergeht es so… Ich hatte gestern noch einen Eintrag im Tagebuch geschrieben; Das Wetter hat sich abgekühlt und tagsüber ist es dennoch sehr warm. 8Grad – 24Grad. Und so fühle ich mich. Gefühlsschwankungen, alles sehr verworren.
    Ich habe viele Aspekte zu ändern!
    Zum einen, In „““ Freundschaft, die ich aber SO sehr selten sehe, das ich im Grunde doch alleine bin. Dann meinen Job, der mich physisch sehr belastet. Und meine
    Freizeit raubt und trotz Arbeit am 15ten, kaum ist das Geld eingegangen….“ Schon allein“, nur für Rechnungen drauf geht??? Und zuguterletzt meine eigene Gesundheit. Meine Zähne… Meine Gelenke…. Mein Auge…. Ich werde meine Reiseleine ziehen. Eine Woche muss ich aber noch ausharren. Ich bin immer einer der Gut hinhört und viele benötigen ein Ventil… Der, ich nicht mehr Sein möchte… Ich höre von immer mehr Menschen; „… Jetzt bin ich mir Wichtig!“. Aber auch das ist belastend…. Da viele doch nicht alleine sind, weil Sie Freunde oder eine/n Partner/in, haben. Und was UNS auseinander bringt… Was ich als Traurig empfinde. ( Menschlichkeit). Ich habe es aufgegeben eine Partnerin zu suchen… Ich sehe oft, Ignoranz, Missgunst und Unverständlichkeit. Dieses … Immer mehr ein-engen, seitens der Politik und Behörden. Vielen Menschen denen ich begene… scheinen GEHIRNLOS Zu Sein! Und es fehlt jegliches Verständniss, für mich, weil doch ALLES in der Öffentlichkeit gebracht wurde… und alles wird unvermittelt weiter getan…. ob Justiz, Chaimträls, Ungerechtigkeiten, Gesetzesänderungen oder in der Pharmaindustrie. Wann??? Lernt der Mensch WIRKLICH??? Was hat sich verändert? Nun! Irgendwie bin ich manchmal wie Tod oder Leer, ein Scheiß – Egal – Gefühl. Irgendwie nicht Real…. Ich bin jedenfalls Dankbar. Oft, hat mich Dein Blog aufgeweckt. Als auch ….Energie 107 deren Andere Sichtweise mir etwas gibt…. Wo ich wach werde….
    Mit lieben dankbaren und herzlichen Grüßen Rüdiger

  4. Elisabetha

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, liebe Charlotte, und möchte meinerseits ein paar Eindrücke der letzten Woche schreiben.

    Es kam zu heftigen Auseinandersetzungen in meinem Umfeld und irgendwie bemerkte ich, wie mich das einerseits hinein zog, weil es mich indirekt betraf, aber gleichzeitig gelang es mir eine Grenze zu wahren und am „Beobachterposten“ zu bleiben. Es war so eine typische 3-D-Angelegenheit, die ich nur mehr ermüdend fand, die mich seit Wochen auslaugte und nervte und letzte Woche eskalierte die Situation. Ich bemerkte, wie mein Ego wütend aufbegehrte, konnte es aber immer gut besänftigen, indem ich ihm sagte: „ja, ich weiß, das stört und verletzt dich und ich werde mich darum kümmern. Aber es ist nur ein Spiel.“

    Und weil du das Thema Mut ansprichst… die Ereignisse der letzten Tage haben etwas in mir gelöst. Ich neige dazu, meine Meinung für mich zu behalten, um andere nicht zu verletzen, das ist ein Muster, das ich viele Jahre in mir trug, weil ich früher sehr direkt war und dementsprechend oft ein negatives Echo erhielt. Aber jetzt spüre ich, dass es an der Zeit ist, endlich meine Meinung zu vertreten und das Risiko von vielleicht heftigem Gegenwind auf mich zu nehmen. Und es war ungemein befreiend, sich nicht mehr darum zu kümmern, was andere von mir denken. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich gänzlich bereit bin frei zu sagen, was ich denke und fühle, aber ich habe in der letzten Zeit einen Riesenschritt gemacht.

    Alles Liebe,
    Elisabetha

  5. Monika

    Heute kostenloses Webinar mit Marga um 20.00 Uhr „Auflösung der Drama-Ebene“
    http://isis-mysterienschule.blogspot.co.at/2017/09/vollmond-6-september-2017.html

  6. Monika

    Können wir bitte Dave Liebe schicken, der nach letztem Montague Keen Bericht noch immer in Kalifornien einsitzt, um die Projektionen/Besendungen von Hass der Noch-nicht-Liebe-Fraktion in Liebe zu verwandeln? Gemeinsam! Ich danke euch für euer Wirken für das Große Ganze!!!

    Lg Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: