Beiträge mit dem Schlagwort: Ego zurück entwickeln

Lady Rowena 25.10.2016 – „Streit-Kultur“ ist keine Kultur

Liebe Lichtwesen,

als ich dieses Hörvideo, gesprochen von Kirstin angehört habe, war ich sehr berührt und erhielt den Impuls es hier zu veröffentlichen!

.

Da wir alle in die höheren Dimensionen weiter aufsteigen, ist ein jeder aufgefordert sich täglich darin zu üben, liebevoll alles zu klären.

.

Ich bedanke mich bei Lady Rowena und Jan für diese Durchsage, und bei Kirstin und Wolfgang, die es as Hörvideo erstellt haben. In Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

Veröffentlicht am 26.10.2016

Original in deutscher Sprache: http://lichtweltverlag.blogspot.de
Danke für eure Spende: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

.

25. Oktober 2016.

„STREIT-KULTUR“ IST KEINE KULTUR, LADY ROWENA

.

Ist der Streit ein angemessenes Mittel, um 
Erkenntnis, Fortschritt und Involution zu erlangen? 
Nein. Ist die Rede von „Streit-Kultur“, dann macht 
euch bewusst, dass sich dies auf einer niedrigen Stufe 
der Persönlichkeitsentwicklung ereignet.

.

Ein bewusster Mensch neigt niemals zu Streit.

.

Ich bin LADY ROWENA

.

Geliebte Menschen,

Die Ursache von Streit liegt immer im Ego-Bewusstsein und

damit verbunden ist Rechthaberei. Das Ego hat die Eigenschaft,

anderen Menschen seine Meinungen aufzudrängen oder aufzwingen

zu wollen. Dieses Motiv liegt jedem Streit zugrunde.

Wer hat recht? Das Ego tritt eigennützig in Konkurrenz,

das Selbst kennt diese Motive nicht.

.

Der Begriff der „Streit-Kultur“ wurde allein deshalb etabliert,

damit die Menschen ihre Streitigkeiten mit so wenig Gewalt

wie möglich klären. Auf einer niedrigen Stufe der Entwicklung

feiert ein Mensch, der aus einem Streit siegreich hervorgeht,

dies als Erfolg.

.

Auf einer höheren Bewusstseinsstufe sind solche Emotionen

und ist ein solches Auftreten unvorstellbar.
Streitsucht zieht immer Hass nach sich. Auch daran lässt sich
klar und deutlich die Entwicklungsstufe einer Zivilisation ablesen. 

Solange die „Streit-Kultur“ als psychologische Errungenschaft 

gesehen und der Streit als Hygiene für die Seele gepriesen wird, 
befindet sich die Menschheit unter der Herrschaft des Egos und 

in tiefer Finsternis.

.

Wie klären es höhere Ebenen?

Weiterlesen

Advertisements
Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , | 4 Kommentare

Um Mundgeruch zu vermeiden, bedarf es der konstruktiven Kritik

Liebe Lichtwesen,

Peters Text:  Die 3 dunklen Tage sind abgewendet !  wie auch mein Text LINK: Ein M-Flare kam, um die massiven Einsätze durch HAARP energetisch aufzuheben ! wurden sehr stark auf „NEBADON“ kommentiert und dabei wurde eine Sprache benutzt, welche die Schwingung sehr stark nach unten zieht, was Feinfühlige auch merken und sich deshalb davon fernhalten.

Da jeder Mensch unser 2. Ich ist, frage ich mich, ob jeder, der solche Kommentare schreibt, diese auch an sich selbst schreiben würde, denn nichts anderes tun wir defacto, wenn wir unsere Meinung kundtun. Egal ob schriftlich oder mündlich. Des weiteren bleiben alle Gedanken, die wir je gedacht, geschrieben oder geäußert haben, immer in unseren Energiefeldern, bis wir sie selbst transformieren, was für mich mit ein Grund ist, sehr achtsam zu sein, was ich denke, schreibe und fühle !

Ich hoffe, dass viele es verstehen, warum Peter dann diesen Kommentar schrieb. In Liebe von Charlotte

Peter
Apr 14, 2013 @ 00:38:09

Ich habe mir die Kommentare angesehen und festgestellt, dass einige Kommentatoren so schreiben, dass man glauben könnte, sie werden für ihre destruktiven Aussagen bezahlt. Konstruktive Kritik – Fehlanzeige. Ordinäre Fäkalsprache – Volltreffer!

Welch ein Glück, dass man das nicht riecht, was einige hier an sprachlichen Exkrementen hinterlassen haben. Man müsste sich die Nase zuhalten. Aber wie heißt es doch: Pekunia non olet – Geld stinkt nicht.

Ein Mensch, der sich für einen Spiritualisten hält, wird die Worte, die hier teilweise verwendet werden, nicht in den Mund nehmen, denn er möchte keinen Mundgeruch verbreiten. Ich glaube, Einigen ist nicht klar, wie wichtig die Worte sind, die wir gebrauchen. Wenn man aufsteigen möchte, ist die Sprache ein wichtiges Kriterium. Fäkalsprache ist ein absolutes KO-Kriterium. Wer es nicht schafft, seine Sprache zu kultivieren, Dialekt ist dabei kein Kriterium, darf sich nicht wundern, wenn es mit dem Aufstieg nicht klappt.

Diejenigen, die das, was von Joe Böhe, Charlotte oder mir kommt, aus Prinzip verreißen und in den Schmutz treten, sollten, bevor sie das machen, in sich gehen und GOTT fragen, ob das richtig ist, was wir geschrieben haben. Es reicht nicht aus, sein Buchwissen als Messlatte zu verwenden, es ist sogar oftmals die falsche Messlatte, denn bei nahezu allen Publikationen der Esoterik und des Spiritualismus, haben die Dunklen eifrig mit geschrieben.

Es reicht auch nicht aus und kann sogar falsch sein, auf sein Gefühl zu hören, um etwas für gut oder ungut zu halten. Stellt euch vor Angela Merkel stirbt ganz plötzlich. In der Bevölkerung wird von ehrlich empfundener Trauer bis zur Freude jedes Gefühl vorhanden sein. Wer hat nun Recht, der mit der Trauer oder der Zyniker, der sich freut?

Es gibt nur eine einzige Möglichkeit, zu erkennen, ob das, was man liest oder anderweitig erfährt, die Wahrheit ist. Der Verstand und das Gefühl scheiden aus, weil es subjektive Entscheider sind, die auch noch vom Ego beeinflusst werden. GOTT ist die Wahrheit, also fragt GOTT und lasst das Ego und die eigenen Gefühle dabei aus dem Spiel, damit die Antwort unverfälscht bei euch ankommt.

Wer von der Kritikern hat GOTT gefragt, wie hoch der Wahrheitsgehalt meines Textes ist? Nun, ich höre kein “ich”! Mir war klar, dass dieser Text hier von den üblichen Kandidaten verrissen werden würde, das hat mich aber nicht daran gehindert, ihn zu verfassen. Ich habe ihn nur in meinem Forum eingetragen und an 2 Adressen verschickt – und er hat den Weg hier her gefunden. Da es keinen Zufall gibt, muss das ja einen Sinn haben.

GOTT zum Gruß,
Peter

.

Neu eingestellt: Warum wurde Siriusnetwork vom Netz genommen ?

.

.

Kategorien: Aktuelles, Verantwortung übernehmen | Schlagwörter: | 11 Kommentare

Aus dem Jetzt für das Neue offen sein, bringt uns in die 5. Dimension

Liebe Lichtwesen,

die Vergangenheit darf nicht unser Maßstab sein, denn die Vergangenheit ist von den Kabalen geprägt worden. Es ist höchste Zeit, dass wir umdenken. Nicht die Kabalen sind die Herren der Welt, sondern wir. Die alten Denkmuster sind überholt. Wir haben von den Kabalen gelernt, mit dem Verstand zu denken und uns vom Ego leiten zu lassen.

Wenn wir aufsteigen wollen – und wer will das nicht – dann ist es allerhöchste Zeit, das Ego abzulegen und anzufangen, mit dem Herzen, in der Liebe zu denken. Dazu gehört besonders das Denken im „WIR“ anstatt im „ICH“. Wir dürfen nicht mehr achtlos an denen vorbeigehen, die in Not sind und Hilfe brauchen, denn das falsche Gesetz vom Karma wurde uns von den Kabalen erfolgreich eingetrichtert.

Wie oft erlebt man, dass gesagt oder geschrieben wird, warum helfen, es ist das Karma dessen, der in Not ist. Deshalb wird Hilfe verweigert und Gleichgültigkeit setzt sich durch. Täglich verhungern zig-Tausend Menschen, weil uns das solidarische Denken im WIR fehlt. Wir entstammen alle direkt oder indirekt der Quelle und sind alle mit GOTT direkt verbunden über unser Bewusstsein, das uns ausmacht und ein Teil GOTTES ist. Wir alle sind Teile GOTTES und somit eins!

Die Kabalen wollen die Erdbevölkerung als ihre Sklaven halten und dezimieren. Dazu ist ihnen jedes, wirklich jedes Mittel recht. Bisher haben sie nicht nur die Mittel im Irdischen benutzt, sondern auch (bis Mitte Oktober) die geistigen Mittel. Deshalb gibt es fast keine esoterischen und spirituellen Publikationen, die die volle Wahrheit sind.

Werft die Bücher und euer Bücherwissen in den Papierkorb und denkt mit dem Herzen in der Liebe, denn dann spricht euer Göttlicher Kern zu euch. Das funktioniet aber nur, wenn ihr das auch wirklich wollt und euer EGO ausschaltet. Das ist die beste und wirksamste Vorbereitung für den Aufstieg!

Der Aufstieg könnte sofort stattfinden, gäbe es nicht das Problem EGO! Dieses Problem ist sogar von GOTT, wie er uns mitgeteilt hat, unterschätzt worden. Es ist nur lösbar, wenn wir alle selbst daran arbeiten! Im Geistigen Reich wird intensivst daran gearbeitet. Bis zu einer Million höchst qualifizierte Experten aus den höchsten Dimensionen arbeiten an diesem Thema. Sie machen dies in Zeitschleifen, was bedeutet, dass sie ein Jahr daran arbeiten, während bei uns nur wenige Stunden vergehen.  Doch das Ego ist hartnäckiger, als erwaret. GOTT braucht unsere Hilfe!

GOTT zum Gruß,
Peter

.

.

Kategorien: Aufstieg | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Die Manifestierung der „Neuen Realitäten!“ nach der Meditation

Liebe Lichtwesen,

alle, die an der großen Hathoren Meditation am 4.11.12 um 15 bis 16 Uhr nach Pazif. Zeit teilgenommen haben, was bei uns nach mitteleuropäischer Zeit in der Nacht von Sonntag auf Montag von 0 bis 1 Uhr stattfindet, oder im Zeitrahmen der 24 Stunden, das heißt 12 Stunden davor oder danach sich einklinken, sind jene, welche die Realitäten der Neuen Erde miterschaffen.

.

Ich habe dazu 2 Texte, wo die Hathoren ihre Methoden beschreiben, schon veröffentlicht: LINKS : Toms Gedanken und Beobachtungen zum ” Erschaffen neuer Realitäten, die Sphäre aller Möglichkeiten “ und Nutzen wir zum Erschaffen neuer Realitäten die Sphäre aller Möglichkeiten

.

Für mich selbst heißt es, was wünsche ich mir zum Wohl aller hier auf der Erde, denn die Schwingung für den Aufstieg sind längst erreicht, wie ich in letzter Zeit schon sehr oft gelesen habe, doch das Denken und Handeln der Menschen hinkt noch hinterher und das ist mit der Hauptgrund, warum bis jetzt der Aufstieg hinausgeschoben worden ist. Das Ego ist der Haupthinderungsgrund siehe den Text dazu.: “Das EGO – unser größter Feind!”

und da dies bekannt ist, dürfen wir uns alle wünschen, dass es sich so schnell als möglich bei allen auf das notwendigste Maß zurückentwickelt. Stellt Euch bitte alle vor, wie es sich lebt, wenn keiner mehr sein Ego lebt und freut Euch darüber, das sind dann die entscheidenden Energien, die uns die neue Erde, das neue Paradigma, wo wir aus Liebe handeln, bringen wird.

.

Und bitte versucht dies auch bei Euch selbst so oft als möglich umzusetzen, denn wenn wir selbst nicht das leben, was wir uns alle aus tiefstem  Herzen wünschen, kann es sich nicht realisieren. Wir dürfen alle in unserem persönlichen Leben da voran gehen und voll Dankbarkeit das „Wir-Gefühl“ leben, damit es dann alle unbewusst übernehmen nach dem Prinzip des 100. Affen.

Und wieder sind es die liebevollen Menschen, die es vorleben und das „Neue Paradigma“ ins Leben rufen. Es gibt dazu auch einen Text, was sich einige Leser meiner Seite auf der neuen Erde wünschen und hier ist der LINK: Unsere Gefühle sind entscheidend beim Erschaffen der neuen Erde

.

Jetzt sind die Energien so hoch, wie nie zuvor, jetzt kommt es heute und morgen darauf an, dass wir unsere Gedanken und Gefühle auf all das fokussieren, was wir uns auf der Neuen Erde für alle wünschen! Schreibt es für Euch auf und erfüllt es mit Euren Gefühlen der Liebe, Freude und Dankbarkeit !!! Das wird die Geburt der neuen Realität der 5. Dimension für uns alle voran bringen !!! Ich danke meinen geistigen Helfern für ihre Hingabe, welche sie jeden Tag mit entgegen bringen, damit ich all dies mit Euch teilen kann.

.

In großer Dankbarkeit für Eure Hingabe und Liebe zu allem herzlichst von Charlotte in  Zusammenarbeit mit Christ Michael

.

.

Eine große Bitte, hört Euch die geführte  Meditationsmusik, den letzten Link sooft als möglich an, denn dann stärkt ihr das Einheitsgefühl und das brauchen wir jeden Tag ! Hier sind noch einmal die Links, für alle, die es noch nicht runtergeladen haben. DANKE !

Klicken Sie hier, um zur Aethos Sound Meditation (5 Min. 4 Sek.) zu gelangen.

Klicken Sie hier, um zur Aethos Sound Meditation (30 Min.) zu gelangen.

Geführte Meditation mit Aethos Sound hinterlegt: 

mp3 Datei-Klang und Meditationstext für Weltmeditation mit Tom Kenyon am 4.11.12

.

.

Kategorien: Aufstieg | Schlagwörter: , | 4 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.